XFX trennt sich nun endgültig von NVIDIA

Veröffentlicht am: von

xfxDer Streit zwischen NVIDIA und XFX ging zum Wochenstart wohl in die letzte, entscheidende Phase und endete damit, dass die Partnerschaft zwischen den beiden Herstellern nun endgültig beendet ist. Als langjähriger NVIDIA-Exklusivpartner vertrieb XFX seit Bestehen ausschließlich Grafikkarten der kalifornischen Chipschmiede – bis man sich vor gut einem Jahr dazu entschied, auch AMD-Grafikkarten mit ins eigene Sortiment zu nehmen. Die lange Wartezeit auf die ersten Fermi-Grafikkarten und die zunehmend schlechter werdende Rentabilität und Verfügbarkeit der älteren GeForce-200-Modelle zwangen XFX fast schon zu dieser Entscheidung. Prompt konterte NVIDIA damit, XFX keine GF100-Chips zur Verfügung zu stellen. Ein Grund, weshalb man bis heute keine einzige Grafikkarte der GeForce-400-Reihe mit XFX-Label findet. Wie Fudzilla.com jetzt zum Wochenanfang mitteilte, wolle man nicht länger um den heißen Brei herumreden und hat nun offiziell die Partnerschaft beendet. Bis zum Jahresende will der ehemalige NVIDIA-Exklusiv-Partner mit einigen neuen AMD-Grafikkarten der kommenden Generation aufwarten, heißt es in der Meldung weiter.

Weiterführende Links: