> > > > CES 2010: Antec zeigt neue Gehäuse

CES 2010: Antec zeigt neue Gehäuse

Veröffentlicht am: von
ces_2010Auch zu Antec führte uns ein CES-Termin. In einer Suite des noblen Wynn zeigte man uns die neuesten Gehäuse und Netzteile. Dem aktuellen Markt-Trend folgend, setzt man auch bei Antec stark auf Gaming-Cases, die auf einen hohen Airflow getrimmt sind.

So wird im März ein neues Case auf den Markt kommen, das rundherum mit Mesh-Blechen aufwarten kann. Ein entsprechend hoher Airflow soll das Ergebnis dieses Aufbaus sein. Genau genommen würde es solcher Tricks aber nicht bedürfen, denn Antec stattet sein Case bereits ab Werk mit vier Maxilüftern aus. Ungewohnt geht das Öffnen des Gehäuses vonstatten. Anders als man es kennt, wird das Seitenteil nicht in einem Stück abgenommen, sondern ist zweigeteilt. Ein großes Element erlaubt den Zugriff auf das Mainboard und die Steckkarten. Ein zweites recht schmales Element in der Front soll separat einen schnellen Zugriff auf die Festplatten ermöglichen. Hinsichtlich der HDDs gibt es eine weitere Besonderheit zu vermelden. Diese sind mittels eines raffinierten Gummimechanismus so befestigt, dass nicht nur störende Schwingungen auf ein Minimum reduziert werden, sondern es zudem möglich ist, die Festplatten um in alle vier Richtungen einzubauen. Zudem konnte Antec auf diese Wege die bekannte Abgrenzung zwischen Innenraum und dem Festplattenkäfig eliminieren, wenn dieser um 90° gedreht verbaut wird. Gerade dann, wenn mehrere überlange Grafikkarten zum Einsatz kommen, ist dies natürlich von Vorteil. Damit das Case gut transportiert werden kann, verfügt es zudem über zwei einklappbare Tragegriffe.

Wem es dennoch zu schwer ist, sein Case mühsam zur LAN-Party zu tragen, für den hat Antec das LAN-Board ins Sortiment aufgenommen. Große Besonderheiten sollte man jedoch nicht erwarten, es handelt sich um ein recht stabiles Plastik-Brett mit vier Rollen - früher nannte man so etwas mal Skateboard.

{gallery}galleries/news/akaspar/ces2010_antec{/gallery}

Damit aber noch nicht genug aus der Case-Sektion. Das neue Antec DF-85 orientiert sich am bekannten Antec 1200 und wurde - wie sollte es auch anders sein - auf einen maximalen Airflow getrimmt. Die Optik kann getrost als futuristisch bezeichnet werden. Antec hat hier einen hohen Wert auf die Usability gelegt. So können die Staubfilter nun noch einfacher ausgetauscht werden. Zudem interpretiert Antec bei der DF-Serie den Begriff Front-Connector ein wenig umfangreicher. Auf dem Deckel findet sich eine Hot-Swap-Aufnaheme für 2,5-Zoll-Laufwerke.

Im Netzteilsektor bringt Antec das neue Signature 1200, das nach Angaben des Herstellers das kleinste Netzteil dieser Leistungsklase sein soll.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
CES 2010: Antec zeigt neue Gehäuse

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Video: be quiet! zeigt das Pure Base 500, das Straight Power 11 Platinum und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_LOGO_2017

    Zur Computex rückt be quiet! vor allem ein neues Einsteigergehäuse in den Fokus: Das Pure Base 500 soll ein kompaktes und trotzdem funktionales ATX-Modell sein. Doch auch bei den Netzteilen gibt es Neuigkeiten.  Das 282 x 503 x 518 mm (B x H x T) große Pure Base 500 bietet genug Platz... [mehr]

  • Phanteks zeigt das Enthoo 719, Einsteigergehäuse und weitere Neuheiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PHANTEKS

    Bei Phanteks stehen zur Computex die Gehäuse im Vordergrund - allen voran das neue Enthoo 719. Doch auch aus dem Wasserkühlungssegment und von der Netzteilsparte können wir Neues berichten.  Das Enthoo 719 wurde eigentlich schon zur CES ausgestellt. Phanteks hat zwischenzeitlich... [mehr]

  • Computex 2019: Der Fokus liegt vor allem auf AMD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO_NEU

    Am kommenden Montag öffnet die Computex 2019 ihre Pforten. Zeitlich so früh im Jahr wie lange nicht mehr. Bereits Ende Mai ist eine der größten Komponenten-Messen auch schon wieder zu Ende – zumindest für die Presse. Wir als Hardwareluxx erwarten zahlreiche Neuigkeiten - und die... [mehr]

  • Mein Tag auf der gamescom 2019 in Köln

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMESCOM

    Auch dieses Jahr fand wieder die weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele - gemessen an der Ausstellungsfläche und Besucheranzahl - in Köln statt. Die seit 2009 in der Domstadt ansässige gamescom stand ganz im Zeichen des Cloud-Gamings. Hardwareluxx hat sich gleich mit mehreren... [mehr]

  • Computex 2019: G.Skill mit neuer RAM-Serie und Eingabegeräten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Auch der taiwanische Hersteller G.Skill ist auf der diesjährigen Computex vertreten und stellt eine ganze Reihe neuer Produkte vor. Hierzu gehört in erster Linie die neue Arbeitsspeicher-Serie Trident Z Neo. Bei besagter Serie werden die Heatspreader in diversen Farben angeboten, allerdings ist... [mehr]

  • Thermaltake setzt weiter auf Eleganz und geht unter die Speicheranbieter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Thermaltake kann zur Computex nicht nur neue Gehäuse und Gaming-Möbel auffahren, sondern sogar ein neues Segment in Angriff nehmen: Den Arbeisspeicher-Markt.  Mit dem A500 (Test) bietet Thermaltake ein sehr edles Gehäuse mit Aluminium-Außenhaut und aufklappbaren Glasseiten an.... [mehr]