Antec zeigt neue Netzteile und Gehäuse-Studie

Veröffentlicht am: von
In der 55ten Etage des Wynn präsentierte uns Antec seine Produktneuheiten für die kommenden Monate. Besonders interessante ist dabei das neue Truepower_new, das nun über ein modulares Kabelmanagement verfügt. Weiterhin kommt die moderne DCDC-Technik zum Einsatz, die eine hohe Effizienz versprechen soll – passend dazu kann das Truepower_new mit einem 80Plus-Bronze-Zertifikat aufwarten. Antecs neue Netzteilserie kommt mit Leistungen von 550, 650 und 750 W in den Handel, über einen blauen Lüfter verfügt allerdings nur das Top-Modell. Ein weiteres neues Modell ist das CP-850, dessen Besonderheit ein neuer Formfaktor ist – das Netzteil baut höher als normale Stromlieferanten und passt daher nur in dafür vorgesehene Antec-Gehäuse. Laut dem Hersteller soll die neue Bauform niedrigere Produktionskosten und eine höhere Effizienz ermöglichen – die Bindung an die eigenen Gehäuse ist aber sicherlich auch nicht ganz uninteressant. Der verbaute 120-mm-Lüfter ist außen an dem Netzteil angebracht und kann dank der größeren Bauhöhe an der Rückseite befestigt werden.Neben der erweiterten Netzteil-Range konnten wir auch einen Blick auf ein neues Gehäuse-Muster werfen, das bereits einen sehr weit fortgeschrittenen Eindruck hinterließ. Das P1000 soll sich vornehmlich an Gamer richten und wartet mit einigen interessanten Aspekten auf. Hinter der transparenten Frontklappe – so ermöglicht Antec das Durchscheinen der blau beleuchteten Lüfter – befinden sich insgesamt elf 5,25-Zoll-Schächte. Das Innere des Gehäuses wurde in Schwarz gehalten, und bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Kabelverlegung. Im Deckel kommt ein 230-mm-Lüfter zum Einsatz. Wann das Gehäuse auf den Markt kommt, steht noch nicht fest. Ebenso ist noch nicht klar, ob es sich bei der hier gezeigten Version um das finale Erscheinungsbild handelt.

Abschließend konnte noch eine Mini-Version des futuristischen Skeleton-Gehäuses die Blicke auf sich lenken. Das „Gehäuse“ ist für Mini-ATX-Boards vorgesehen, als Festplatten können 2,5-Zoll-Modelle verbaut werden.