> > > B&O Play stellt drahtlose Over-Ears Beoplay H4 vor

B&O Play stellt drahtlose Over-Ears Beoplay H4 vor

Veröffentlicht am: von

B&O Play, eine Marke von Bang & Olufson, stellt heute mit den Beoplay H4 neue drahtlose Over-Ear-Kopfhörer namens Beoplay H4 vor. Die drahtlosen Kopfhörer kommunizieren mit allen Geräte, die auch Bluetooth 4.2 sprechen, ermöglichen aber als Alternative auch noch den klassischen Kabelbetrieb über 3,5-mm-Klinke.

Die Beoplay H4 messen 195 mm x 220 mm x 50 mm und wiegen 235 g. Als Over-Ear-Kopfhörer bedecken sie die komplette Ohrmuschel, sitzen aber auf diesen auf und umschließen sie nicht vollständig. Auf beiden Seiten sitzt ein Elektrodynamischer Treiber mit einem Durchmesser von 40 mm. Den Frequenzbereich gibt B&O Play mit 20 Hz bis 22 kHz an. Ein eingebautes Mikrofon ermöglicht die Telefonie, während die Kopfhörer getragen werden. Über Noise Cancelation verfügen die Beoplay H4 nicht. Stattdessen sollen die dicken Polster für eine passive Geräuschunterdrückung sorgen.

Im drahtlosen Betrieb soll ein Akku mit einer Kapazität von 770 mAh für eine Abspieldauer von 19 Stunden ausreichend sein. Geladen werden kann der Akku innerhalb von 2,5 Stunden über ein mitgeliefertes Micro-USB-Kabel. Neben diesem liegt auch noch ein 1,2 m langes Audiokabel mit 3,5 mm Kinke bei. Über einen Schieberegler werden die Beoplay H4 eingeschaltet und das Paring aktiviert. Über drei weitere Buttons ist eine Steuerung der Lautstärke sowie der Audio-Controlls möglich.

B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4 B&O Play Beoplay H4

Beim Design des Beoplay H4 setzt der Hersteller nach eigenen Angaben auf beste Materialien und eine hochwertige Verarbeitung gepaart mit einer recht schlichten Optik. Der Kopfhörer wird mit Ohrpolstern aus weichem Lammleder und einem Kopfband aus dem gleichen Material gefertigt. Die Innenseite der Ohrpolster ist aus einem speziellen Rückstellschaum gefertigt, der sich der Form des Ohrs für einen engen, aber dennoch bequemen Sitz individuell anpasst. Die äußeren Scheiben des Ohrteils sind aus geprägtem, poliertem und eloxiertem Aluminium.

Über die App auf iOS oder Android können Firmware-Updates eingespielt werden. Hier ist es aber auch möglich ein eigenes Klangprofil zu erstellen oder aus vorgefertigten Profilen zu wählen. Über die App ist aber auch eine Kontrolle des Akkustandes möglich, wenn dies nicht schon über das Gerät bzw. die Geräteverbindung im Zusammenspiel mit dem Betriebssystem geschieht. iOS unterstützt dies in der aktuellen Version. Bei Android ist dies abhängig vom jeweiligen Gerät bzw. der darauf installierten Version von Android.

Ab dem 9. Februar ist der Beoplay H4 in der Farbe Charcoal Grey erhältlich und kostet laut unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers 299 Euro. Später sollen wohl auch noch Varianten in den Farben Blau und Sandfarben erscheinen.