Benchmarks X1800-Karten

Veröffentlicht am: von
Stromaufnahme:

In Zeiten immer steigender Energiekosten macht man sich schon Gedanken, wo man Strom sparen kann. Vor ein paar Jahren war das Thema Stromkosten für Computer noch keine wichtige Frage. Da die heutigen Rechner aber immer leistungsstärker und zugleich auch stromfressender werden, kann man schon beim Kauf seiner PC-Komponenten darauf achten, dass man nicht die leistungshungrigsten Komponenten kauft. So kann man beim Kauf eines Netzteils darauf schauen, dass man nicht den aller stärksten kauft, da dieser dann meistens überdimensioniert ist und daher unnötig viel Strom verbraucht. Schauen wir uns nun die Stromaufnahme der Sapphire im Idle-Modus und unter Last an:

Stromverbrauch idle (Gesamtsystem)


Achtung! Weniger ist besser!

Stromverbrauch Last (Gesamtsystem)


Achtung! Weniger ist besser!

Overclocking:

Durch Overclocking kann man die maximale Leistung aus einer Grafikkarte herausholen. Vor allem bei einem neuen Grafikchip ist es interessant zu sehen, ob der neue Chip noch Leistungsreserven hat. Da wir die Testsamples nur eine sehr kurze Zeit testen konnten und wir diese auch nicht beschädigen wollten, haben wir auf Overclocking-Versuche verzichtet. Sobald wir Retail-Karten erhalten, werden wir mit diesen Übertaktungs-Versuche nachholen. Nachfolgend zeigen wir die erreichten Punkte in 3DMark03 und 05.


Nachfolgend finden sich die Benchmarks.


Doom 3 - 1.024 x 768 (ID Software)

Doom 3 ist sicherlich eines der Spiele des Jahres 2004. Der atmosphärische Ego-Shooter hat Schocker-Stimmung, gutes Gameplay und geniale Grafik zugleich und darf natürlich auch nicht in einem Grafikkarten-Test fehlen. Wir verwenden für den Benchmark die klassische Doom3-Demo demo001 mit verschiedenen Einstellungen. Wichtig dabei ist, dass der Benchmark mehrmals durchlaufen soll, da der Benchmark zunächst die Daten von der Festplatte cachen muss, um zuverlässige Ergebnisse zu bekommen.

Funktionen: Test der Grafikkarte auf die OpenGL-Performance

Einstellungen: jeweils 32 Bit, Auflösungen 1.024 x 768, 1.280 x 1.024 und 1.600 x 1.200, höchste Qualität

Doom 3 - 1.024 x 768, 4xAA, 16xAF

Doom 3 - 1.024 x 768, AA- und AF-Performance

Doom 3 - 1.280 x 1.024

Doom 3 - 1.280 x 1.024, 4xAA, 16xAF

Doom 3 - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance

Doom 3 - 1.600 x 1.200

Doom 3 - 1.600 x 1.200, 4xAA, 16xAF

Doom 3 - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance


Far Cry - 1.024 x 768 (UbiSoft Entertainment)

Far Cry könnte man schon sicherlich zum Spiel des ersten Halbjahres 2004 krönen - die Foren sind voll von begeisterten Fans und missmutigen Posts, weil zum einen der eine oder andere seine Erfahrungen mit dem Kopierschutz bei einigen CD-ROM-Laufwerken machen durfte, zum anderen das Spiel aber auch Grafikanforderungen setzt, die seinesgleichen suchen. Das Spiel ist detailliert, hat tolle Effekte und ein sehr gutes Gameplay - insgesamt also alles, was es zu einem tollen Egoshooter bedarf. Allerdings muss man dafür auch in eine Top-Grafikkarte investieren, um die Details nicht völlig herunterschrauben zu müssen. Eine Demo des Games gibt es leider nicht.

Funktionen: Test der Grafikkarte auf die Direct3D-Performance

Einstellungen: jeweils 32 Bit, Auflösungen 1.024 x 768, 1.280 x 1.024 und 1.600 x 1.200, höchste Qualität

Far Cry - 1.024 x 768, 4xAA, 16xAF

Far Cry - 1.024 x 768, AA- und AF-Performance

Far Cry - 1.280 x 1.024

Far Cry - 1.280 x 1.024, 4xAA, 16xAF

Far Cry - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance

Far Cry - 1.600 x 1.200

Far Cry - 1.600 x 1.200, 4xAA, 16xAF

Far Cry - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance


Unreal Tournament 2004 - Botmatch - 1.024 x 768 (Epic)

Unreal Tournament 2004 ist das aktuellste Spiel aus der UT-Serie - mit einem sehr schnellen Gameplay und der Integration von Fahrzeugen aller Art eine interessante Abwandlung zu den bisherigen UT-Spielen.


Funktion: Test auf Direct3D-Performance der Grafikkarte

Einstellungen: jeweils 32 Bit, Auflösungen 1.024 x 768, 1.280 x 1.024, 1.600 x 1.200, Antialiasing und AF wie angegeben

Unreal Tournament 2004 - Botmatch - 1.024 x 768, 4xAA, 16xAF

Unreal Tournament 2004 - Botmatch - 1.024 x 768, AA- und AF-Performance

Unreal Tournament 2004 - Botmatch - 1.280 x 1.024

Unreal Tournament 2004 - Botmatch - 1.280 x 1.024, 4xAA, 16xAF

Unreal Tournament 2004 - Botmatch - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance

Unreal Tournament 2004 - Botmatch - 1.600 x 1.200

Unreal Tournament 2004 - Botmatch - 1.600 x 1.200, 4xAA, 16xAF

Unreal Tournament 2004 - Botmatch - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance


X2 Demo - 1.024 x 768 (Egosoft)

X2 - The Thread entstammt dem Genre der Weltraum-Spiele, dem auch Privateer oder das frühere Elite angehören. Natürlich grafisch wesentlich aufwändiger, nutzt es sehr viele Pixel- und Vertex-Shader, die einen Grafik-Chip erheblich fordern. Vor dem Release hat Egosoft eine Demo mit Benchmark-Funktion herausgebracht, die wir einsetzen.

Funktionen: Test der Grafikkarte auf die Direct3D-Performance

Einstellungen: jeweils 32 Bit, Auflösungen 1.024 x 768, 1.280 x 1.024 und 1.600 x 1.200, Shadows aktiviert, Anti-Aliasing nur über den Treiber

X2 Demo - 1.024 x 768. 4xAA, 16xAF

X2 Demo - 1.024 x 768, AA- und AF-Performance

X2 Demo - 1.280 x 1.024

X2 Demo - 1.280 x 1.024, 4xAA, 16xAF

X2 Demo - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance

X2 Demo - 1.600 x 1.200

X2 Demo - 1.600 x 1.200, 4xAA, 16xAF

X2 Demo - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance


Aquamark - 1.024 x 768 (Massive Development)

Aquamark 3 ist ein leistungsfähiger Test für Grafikkarten, aber auch bei ihm sieht man einen Effekt bei einer schnellen CPU. Wir verwenden die professionelle Version und geben hier die erreichten durchschnittlichen FPS an, da dies bei einem Grafikkartenvergleich am Wichtigsten ist.

Aquamark - 1.024 x 768, 4xAA, 16xAF

Aquamark - 1.024 x 768, AA- und AF-Performance

Aquamark - 1.280 x 1.024

Aquamark - 1.280 x 1.024, 4xAA, 16xAF

Aquamark - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance

Aquamark - 1.600 x 1.200

Aquamark - 1.600 x 1.200, 4xAA, 16xAF

Aquamark - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance


Half Life 2 - 1.024 x 768 (Valve)

Half Life 2 ist neben Doom 3 und Far Cry eines der Spiele des Jahres 2004. Dank der Source-Engine werden Außen- und Innenlevel in vollster Grafikpracht auf den Bildschirm gezaubert. Auch das Gameplay kann überzeugen, denn mit wild ballern kommt man bei diesem 3D-Egoshooter nicht unbedingt ans Ziel.

Funktionen: Test der Grafikkarte auf die Direct3D-Performance

Einstellungen: jeweils 32 Bit, Auflösungen 1.024 x 768, 1.280 x 1.024 und 1.600 x 1.200, höchste Qualität

Half Life 2 - 1.024 x 768, 4xAA, 16xAF

Half Life 2 - 1.024 x 768, AA- und AF-Performance

Half Life 2 - 1.280 x 1.024

Half Life 2 - 1.280 x 1.024, 4xAA, 16xAF

Half Life 2 - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance

Half Life 2 - 1.600 x 1.200

Half Life 2 - 1.600 x 1.200, 4xAA, 16xAF

Half Life 2 - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance


Counterstrike: Source - 1.024 x 768 (Valve)

Counterstrike Source ist ein leistungsfähiger Benchmark - er nutzt optische Effekte, die man in Half Life 2 findet und demnach ist er ein recht leistungsfähiger Indiz dafür, wo es Grafikkarten-technisch bei Half Life 2 eng werden könnte. Wir verwenden den im Spiel integrierten Video-Stress-Test.

Funktionen: Test der Grafikkarte auf die Direct3D-Performance

Einstellungen: jeweils 32 Bit, Auflösungen 1.024 x 768, 1.280 x 1.024 und 1.600 x 1.200, höchste Qualität

Counterstrike: Source - 1.024 x 768, 4xAA, 16xAF

Counterstrike: Source - 1.024 x 768, AA- und AF-Performance

Counterstrike: Source - 1.280 x 1.024

Counterstrike: Source - 1.280 x 1.024, 4xAA, 16xAF

Counterstrike: Source - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance

Counterstrike: Source - 1.600 x 1.200

Counterstrike: Source - 1.600 x 1.200, 4xAA, 16xAF

Counterstrike: Source - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance


Serious Sam 2 Demo - 1.024 x 768 (Croteam)

Serious Sam 2 bietet ein grafisches Feuerwerk. Durch die Verwendung der neuen Serious Engine 2 werden aktuelle Grafikkarten bis an ihre Grenzen gefordert. Die Engine macht vor allem von den Vertex- und Pixel-Shadern Gebrauch. Dabei werden die aktuellsten Grafik-Features wie dem Shader Modell 3.0 eingesetzt. Wir verwenden die Demo, mit der man Timedemos aufnehmen und benchen kann.

Funktionen: Test der Grafikkarte auf die Direct3D-Performance

Einstellungen: jeweils 32 Bit, Auflösungen 1.024 x 768, 1.280 x 960 und 1.600 x 1.200, höchste Qualität, HDR deaktiviert

Serious Sam 2 Demo - 1.024 x 768, 4xAA, 16xAF

Serious Sam 2 Demo - 1.024 x 768, AA- und AF-Performance

Serious Sam 2 Demo - 1.280 x 960

Serious Sam 2 Demo - 1.280 x 960, 4xAA, 16xAF

Serious Sam 2 Demo - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance

Serious Sam 2 Demo - 1.600 x 1.200

Serious Sam 2 Demo - 1.600 x 1.200, 4xAA, 16xAF

Serious Sam 2 Demo - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance



Quake 4 - 1.024 x 768 (ID Software)

Quake 4 ist ein reinrassiger Ego-Shooter, der mit altbekannter Action aufwartet. Die Grafik ist Dank der Doom-3-Engine um einiges attraktiver als bei dem Vorgänger Quake 3. Anders als beim Prequel setzt Quake 4 die Story von Quake 2 fort und so kämpft man nicht nur alleine, sondern man schießt sich auch mit anderen Soldaten durch die Levels; dafür stehen die bekannten Schießwaffen zur Verfügung. Eine Neuerung ist die Möglichkeit in bestimmten Levels in Fahrzeuge einzusteigen und gegen die Monster zu kämpfen.

Funktionen: Test der Grafikkarte auf die OpenGL-Performance

Einstellungen: jeweils 32 Bit, Auflösungen 1.024 x 768, 1.280 x 1.024 und 1.600 x 1.200, höchste Qualität

Quake 4 - 1.024 x 768, 4x AA, 16x AF

Quake 4 - 1.024 x 768, AA- und AF-Performance

Quake 4 - 1.280 x 1.024

Quake 4 - 1.280 x 1.024, 4x AA, 16x AF

Quake 4 - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance

Quake 4 - 1.600 x 1.200

Quake 4 - 1.600 x 1.200, 4x AA, 16x AF

Quake 4 - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance


Call of Duty 2 - 1.024 x 768 (Activision)

Call of Duty 2 ist der Nachfolger des im Jahre 2003 erschienen Shooters Call of Duty. In den linearen, aber dennoch spannenden Levels kämpft man auf den verschiedensten Erdteilen. Die Atmosphäre ist packend und durch die geskripteten Ereignisse kommt es zu überraschenden Wendungen. Anders als der Vorgänger setzt Infiniy Ward eine eigens entwickelte Grafik-Engine ein, die das Geschehen gekonnt in Szene setzt. Die Grafikeffekte sind auf dem aktuellen Stand und fordern auch die neuesten Grafikkarten.

Funktionen: Test der Grafikkarte auf die Direct3D-Performance

Einstellungen: jeweils 32 Bit, Auflösungen 1.024 x 768, 1.280 x 1.024 und 1.600 x 1.200, höchste Qualität

Call of Duty 2 - 1.024 x 768, 4x AA, 16x AF

Call of Duty 2 - 1.024 x 768, AA- und AF-Performance

Call of Duty 2 - 1.280 x 1.024

Call of Duty 2 - 1.280 x 1.024, 4x AA, 16x AF

Call of Duty 2 - 1.280 x 1.024, AA- und AF-Performance

Call of Duty 2 - 1.600 x 1.200

Call of Duty 2 - 1.600 x 1.200, 4x AA, 16x AF

Call of Duty 2 - 1.600 x 1.200, AA- und AF-Performance