Seite 2: Benchmarks

Für unsere Leistungsvergleiche kommt unser bekanntes Grafikkarten-Testsystem zum Einsatz. Dieses besteht aus einem Intel Core i7-3960X, welcher auf 3,9 GHz übertaktet wurde, 16 GB DDR3-Arbeitsspeicher und eine entsprechende Grafikkarte in der Referenz-Version mit Standard-Frequenzen. Das Betriebssystem, aber auch Grand Theft Auto 5 wurden dabei auf einer flotten SSD von OCZ Storage Solutions installiert. Sowohl NVIDIA wie auch AMD hatten gestern neue Grafikkarten-Treiber speziell für GTA V veröffentlicht, welche wir natürlich für unsere Vergleichstests eingesetzt haben. Konkret sind das der AMD Catalyst 15.4 Beta und der NVIDIA GeForce 350.12.

Folgende Systemkomponenten kommen zum Einsatz:

Testsystem
Prozessor Intel Core i7-3960X 3,3 GHz übertaktet auf 3,9 GHz
Mainboard ASUS P9X79 Deluxe
Arbeitsspeicher G.Skill Ripjaws Z 4x 4 GB PC3-14900U CL 9-10-9-28
Festplatte OCZ Arc 100, 240 GB
Netzteil Seasonic Platinum Series 1.000 Watt
Betriebssystem Windows 8.1 64 Bit
Grafikkarten
NVIDIA NVIDIA GeForce GTX 760 (980/1.033/1.502 MHz, 2.048 MB)
  NVIDIA GeForce GTX 750 Ti (1.020/1.085/1.350 MHz, 2.048 MB)
  NVIDIA GeForce GTX 750 (1.020/1.085/1.250 MHz, 1.024 MB)
  NVIDIA GeForce GTX 680 (1.006/1.502 MHz, 2.048 MB)
  NVIDIA GeForce GTX 670 (915/1.502 MHz, 2.048 MB)
  NVIDIA GeForce GTX 660 (1.058/1.250 MHz, 2.048 MB)
AMD AMD Radeon R9 285 (918/1.375 MHz, 4096 MB)
  AMD Radeon R9 280X (1.000/1.500 MHz, 3.072 MB)
  AMD Radeon R9 270X (1.000/1.400 MHz, 2.048/4.096 MB)
  AMD Radeon R7 260X (1.100/1.625 MHz, 2.048 MB)
  AMD Radeon R7 265 (925/1.400 MHz, 2.048 MB)
  AMD Radeon HD 7970 GHz Edition (1.000/1.050/1.500 MHz, 3.072 MB)
  AMD Radeon HD 7950 (800/800/1.250 MHz, 3.072 MB)
  AMD Radeon HD 7870 (1.000/1.000/1.200 MHz, 2.048 MB)
  AMD Radeon HD 7850 (860/860/1.200 MHz, 2.048 MB)
Treiber
NVIDIA GeForce 350.12
AMD Catalyst 15.4 Beta

Unsere Testsysteme werden ausgestattet von ASUS, Intel, OCZ Storage Solutions und Seasonic. Vielen Dank für die Bereitstellung der Komponenten!

 

Treibereinstellungen NVIDIA:

  • Texturfilterung: Qualität
  • Antialiasing - Gamma-Korrektur: Ein
  • Texturfilterung - Anisotrope Abtastoptimierung: Aus
  • Texturfilterung - Negativer LOD-Bias: Clamp

Textureinstellungen AMD:

  • Texturfilterung: Quality
  • Catalyst A.I.: aus/Quality

Benchmarks

Die Benchmarks sprechen auch hier eine klare Sprache: Selbst mit einer günstigen oder nicht mehr ganz so taufrischen Grafikkarte lässt sich Grand Theft Auto 5 ohne Probleme mit ausreichend hohen Frameraten mit maximalen Details spielen. Bei den schnellsten Modellen, wie beispielsweise der GeForce GTX 760 oder Radeon R9 285 und Radeon R9 280X könnte man sogar noch in FullHD ruckelfrei spielen. Der Übersicht halber haben wir uns hier allerdings auf 1.680 x 1.050 und auf 1.280 x 720 Bildpunkte mit jeweils allen Details beschränkt.

Ein Spielen mit 1.680 x 1.050 Bildpunkten oder gar in 720p ist mit jeder der gezeigten Grafikkarten mit allen Details möglich. Nur wer noch zusätzlich AA und AF hinzuschalten möchte, muss achtsam sein, denn hier brechen einzelne Modelle teils deutlich in ihrer Leistung ein. Dafür sollte es mindestens eine GeForce GTX 760 oder Radeon R9 270X sein. Bei 720p hingegen eine GeForce 750 Ti oder Radeon HD 7850 bzw. Radeon R7 265.

Das Ergebnis: Schon mit einer 100-Euro-Grafikkarte kann man GTA V angenehm spielen. Wir empfehlen Sparfüchsen mindestens eine GeForce GTX 750 Ti oder Radeon R9 265.

Grand Theft Auto 5

1.280 x 720

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Grand Theft Auto 5

1.280 x 720 4xMSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Grand Theft Auto 5

1.680 x 1050

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Grand Theft Auto 5

1.680 x 1050 4xMSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Während die Vorgänger-Version zu Release längst nicht von jedermann auf dem PC gespielt werden konnte, zeigt sich die Engine von GTA V deutlich breiter aufgestellt. Selbst mit einer drei Jahre alten und ehemaligen Mittelklasse Grafikkarte lässt sich der Titel noch immer mit allen Details, aber reduzierter Auflösung sehr gut spielen. Wer die Details etwas zurückfährt - zum Beispiel etwas die Sichtweite reduziert oder die Texturen und Shader eine Stufe geringer setzt - kann den Titel je nach Modell auch in 1080p spielen. Hier gibt es zahlreiche Möglichen. Insgesamt sind die offiziellen Systemanforderungen durchaus realistisch. Sehr lobenswert!

Wie sich GTA V mit neueren Grafikkarten in 1.920 x 1.080, 2.560 x 1.600 und 3.180 x 2.160 Bildpunkten spielt, das hatten wir bereits am Releasetag des Open-World-Krachers aufgezeigt - genau wie unsere ersten Eindrücke aufgezeigt.