Seite 5: Benchmark: AS SSD und CrystalDiskMark

Der AS SSD Benchmark wurde, wie der Name vermuten lässt, speziell für SSDs entwickelt. Es werden komplett inkompressible Daten verwendet, sodass dieser Benchmark für komprimierende Controller praktisch ein Worst-Case-Szenario darstellt. Sequenzieller- und 4K-Test finden bei einer Queue Depth von eins statt. Für Desktopsysteme ist auch hier wieder der 4K-Test mit QD 1 am wichtigsten, wohingegen der Test mit QD 64 wieder das Maximum (mit aktiviertem NCQ) zeigt.

AS SSD Benchmark

4K lesen (QD 1)

MB/s
Mehr ist besser

AS SSD Benchmark

4K schreiben (QD 1)

MB/s
Mehr ist besser

AS SSD Benchmark

4K lesen (QD 64)

MB/s
Mehr ist besser

AS SSD Benchmark

4K schreiben (QD 64)

MB/s
Mehr ist besser

AS SSD Benchmark

Sequenziell lesen (QD 1)

MB/s
Mehr ist besser

AS SSD Benchmark

Sequenziell schreiben (QD 1)

MB/s
Mehr ist besser

Ganz anders als im iometer zeigt die Patriot PXD m.2 PCIe Type-C External SSD im AS SSD Benchmark ein wirklich starkes Ergebnis. Dass hier die sequenziellen Benchmarks nicht nur vor den externen Vergleichsmodellen von PNY und Seagate liegen, sondern auch vor den internen SATA-Konkurrenten, entspricht unseren Erwartungen. Stark sind jedoch besonders die QD1-Werte, bei denen unser Testmodell sogar lesend die Samsung SSD 860 EVO schlagen konnte.

Im CrystalDiskMark konnten wir zumindest in der aktuell neusten Version die Herstellerangabe der 1.000 MB/s lesend knacken. Schreibend hingegen scheint bei der Patriot PXD etwa bei 870 MB/s Schluss zu sein. Passend zum AS SSD Benchmark zeigen sich auch im CrystalDiskMark tendenziell starke einzelne 4K-Werte.