Seite 7: Benchmarks: Geschwindigkeit und Leistungsaufnahme 1-GbE

Der Intel Celeron J4005 mit seinen zwei bis zu 2,7 GHz schnellen Kernen und dem 2 GB großen DDR4-Arbeitsspeicher bietet ausreichend Leistung für den Einsatzzweck der Turbo Station TS-251D als Speicherlösung für den ambitionierten Heimanwender, der die multimedialen Funktionen auch nutzt.  

Für die Benchmarks wurde die Turbo Station TS-251D direkt an den Intel I211-AT Onboard NIC des ASUS Prime X570-Pro angeschlossen und im Wechsel bestückt mit zwei IronWolf 110 1,92 TB SSDs und zwei IronWolf 8 TB ST8000VN022 getestet. Alle Benchmark-Ergebnisse sind die Mittelwerte aus drei Durchläufen, um Messabweichungen auszuschließen.

Mit Erscheinen von CrystalDiskMark 7.0.0 führen wir parallel beide Benchmark-Ergebnisse der beliebten Testprogramme auf, damit diese mit älteren Tests vergleichbar bleiben. Als Einstellung bei CrystalDiskMark 6 wurde 50 MB und Zero Fill gewählt. Bei der Version 7 hingegen wurden mit 16 MB und als Profil "Real World Performance" die Durchläufe getestet. 

Als dritten Benchmark wurde noch der LAN Speed Test der Firma Totusoft in der Version 4.4 genutzt. Bei diesem Benchmark werden insgesamt 63 Pakete von 1 KB bis 9 GB genutzt. 

Die Leistung mit aktivierter Laufwerksverschlüssung liegt bei unter 3 % schlechteren Ergebnissen und werden nicht gesondert aufgeführt.


Das Testsystem besteht aus folgenden Komponenten:

ProzessorAMD Ryzen 3400G
MainboardASUS Prime X570-Pro
RAMCrucial Ballistix Sport LT 32GB DDR4-3200
GPUAMD Radeon Vega 11
SpeicherSeagate FireCuda 510 SSD 2TB
NetzwerkIntel X710-DA2 PCIe 3.0 x8, Intel I211-AT Onboard NIC, QNAP QXG-10G2T-107
MonitorBenQ PD2700U

CrystalDiskMark Read

6.0.2 x64

MB/s
mehr ist besser

Die Read Werte bei Verwendung des 1-GbE-Anschlusses liegen im zu erwartenden Bereich und zeigen die maximal möglichen Übertragungsraten des Netzwerkes. 

CrystalDiskMark Write

6.0.2 x64

MB/s
mehr ist besser

Die Write Werte bei Verwendung des 1-GbE-Anschlusses liegen im zu erwartenden Bereich und zeigen die maximal möglichen Übertragungsraten des Netzwerkes. Ein leichtes "Einbrechen" der Werte kommt nur bei Verwendung der SSDs vor. 

CrystalDiskMark IOPS

7.0.0 x64

IOPS
mehr ist besser

Die ermittelten Daten wirken insgesamt stimmig. Da der Benchmark neu in den Testparcours aufgenommen wurde, fehlen für eine genauere Einschätzung noch weitere Werte von Vergleichsgeräten. 

CrystalDiskMark Read

7.0.0 x64

MB/s
mehr ist besser

Die Read-Benchmarks im CrystalDiskMark 7 "Real World Performance" reichen tatsächlich an Werte bei realer Nutzung heran. Beim Kopieren eines Testordner waren ähnliche Übertragungsraten zu sehen. 

CrystalDiskMark Write

7.0.0 x64

MB/s
mehr ist besser

Die Write-Benchmarks im CrystalDiskMark 7 "Real World Performance" sind ebenso wenig auffällig. Auch hier wurde wieder ein Testordner als Vergleich mit ähnlichen Übertragungsraten kopiert. 

LAN Speed Test

4.4

3350 XX


3235 XX


2702 XX


2599 XX


Sekunden
weniger ist besser

Beim LAN Speed Test wurden insgesamt 63 Pakte mit 1 KB bis 9 GB kopiert. Durchschnittlich lagen die Übertragungsraten mit den IronWolf HDDs bei 89 MB/s im Write, bzw. 105 MB/s im Read. 

Der gleiche Parcours mit IronWolf SSDs zeigte beim Schreiben den exakten Wert von 89 MB/s wie mit den HDDs und im Read stieg er auf 111 MB/s an. 

Leistungsaufnahme

18 XX


10 XX


17 XX


9 XX


Watt
weniger ist besser

Die Leistungsaufnahmen liegt in allen Anwendungsfällen in einem zu erwartenden Bereich und die Messwerte sind plausibel. Wenn der Ruhezustand aktiviert wird, liegt die Leistungsaufnahme bei unter 2 W.

Die Lautstärke der QNAP TS-251D ist trotz der relativ hohen Masse von 2,58 kg des Gehäuses eigentlich nur mit SSDs als wohnzimmertauglich zu bewerten. Mit unseren 8 TB fassenden IronWolf-HDDs hört man die Zugriffsgeräusche deutlich heraus, was beim Schauen von Streams in leisen Bereichen mit der Zeit störend ist. Der verbaute Gehäuselüfter hört man im leisen Betrieb nur ganz leicht rauschen. Sobald die Temperatur ansteigt, kann dieser schon deutlich hörbar werden.