Seite 13: Leistung pro Watt und Leistung pro Euro

Die Benchmarks und Messungen der Leistungsaufnahme sind das eine. Ein vollständiges Bild ergibt sich jedoch erst, wenn man einige der wichtigen Kennzahlen zusammenbringt. In den Multi-Threaded-Disziplinen Rendering und Encoding skalieren die Prozessoren mit der Anzahl ihrer Kerne. Also haben wir uns einmal angeschaut, welches Verhältnis aus nT-Leistung pro Watt sich daraus ergibt.

Multi-Threaded-Leistung pro Watt

Cinebench nT

in Punkte/W
Mehr ist besser

Die Leistung pro Watt ist ein guter Indikator dafür, wie effektiv der Prozessor rechnen kann. Hier zeigt sich in der Multi-Threaded-Performance, dass AMD durch die Fertigung in 7 nm und die vielen Kerne deutliche Vorteile hat und wenn diese nach unten skaliert wird, sogar die Effizienz noch besser wird. So bietet der AMD Ryzen 3 3100 die höchste Multithreaded-Performance pro Watt, gefolgt vom AMD Ryzen 7 3700X und dem ebenfalls neuen Ryzen 3 3300X. Was bleibt ist eine Zweiklassengesellschaft, denn die neuen Ryzen-Prozessoren auf Basis der Zen-2-Architektur belegen stets die vorderen Ränge. Einzig der Core i5-9400F von Intel positioniert sich im breiten Mittelfeld. 

Multi-Threaded-Leistung pro Euro

Cinebench nT

in Punkte/Euro
Mehr ist besser

Was die Leistung pro Euro anbelangt, so setzen sich die beiden Ryzen-3-Prozessoren ganz an die Spitze und zählen somit zu den Prozessoren mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis, wobei der AMD Ryzen 3 3100 sogar etwas besser abschneidet. Insgesamt bleibt wieder einmal mehr zu sagen: AMD hat mit den Matisse-Prozessoren gegenüber Intel ganz klar die Nase vorn.