Seite 5: Fazit, Pro & Contra, Alternativen

Wer auf der Suche nach einem günstigen 27-Zoll-Monitor ist, sollte sich den S27C590H von Samsung auf jeden Fall einmal genauer anschauen. Für einem Preis von rund 225 Euro bekommt man ein solide verarbeiteten Bildschirm, dessen Bilddarstellung durch eine hohe Farbneutralität überzeugt.

  

Die Verarbeitung des Gehäuses gefiel uns sehr gut. Die Stabilität, die das Gehäuse in Kombination mit dem Standfuß dem Monitor verleiht, reicht für den sicheren Stand auf dem Schreibtisch aus. Etwas stören könnte lediglich der zum Einsatz kommende Klavierlack, auf dem sich schnell zahlreiche Fingerabdrücke ansammeln. Der transparente Tragearm, der den S27C590H etwas aus der Masse hervorstechen lassen soll, ist ein nettes Designelement – mehr aber auch nicht.

Die Ergonomie-Optionen betreffend bleibt uns nur zu sagen, dass die verbaute Neigefunktion genügt, um einen orthogonalen Blick auf das Panel aus unterschiedlichen Sitzhöhen garantieren zu können. Weitere Einstellungsmöglichkeiten, wie beispielsweise eine Höhenverstellung, hätten wir natürlich trotzdem gerne gesehen. In Anbetracht des geringen Preises ist es jedoch auch kein Wunder, dass der Hersteller hier den Rotstift ansetzen musste. Das Anschlussportfolio, mit dem der S27C590H aufwartet, fällt vergleichbar mager aus. Neben einem HDMI- und VGA-Port sind keine weiteren Steckplätze für die Signalübertragung vorgesehen. Wer Gebrauch vom HDMI-Port machen möchte, muss zudem ein extra Kabel erwerben.

Während der 27-Zöller bei der Bildqualität durch seine neutrale Farbdarstellung und dem exakten Weißpunkt punkten konnte, ließ die Hintergrundbeleuchtung zu wünschen übrig. So wurde die maximale Helligkeit, die Samsung in den Spezifikationen ausschreibt, deutlich unterschritten und auch die Gleichförmigkeit war nicht im zufriedenstellenden Maße gegeben. Der Inputlag fällt mit rund sieben Millisekunden hingegen zufriedenstellend aus. Erfreulich ist zudem der geringe Stromverbrauch.

 

Positive Eigenschaften des Samsung S27C590H:

  • stabiles Gehäuse mit guter Verarbeitung
  • sicherer Stand auf dem Schreibtisch
  • hohe Farbneutralität

Negative Eigenschaften des Samsung S27C590H:

  • geringe Maximalhelligkeit der Hintergrundbeleuchtung und mangelnde Gleichförmigkeit


Alternativen

Eine bereits von uns getestete Alternative stellt der Samsung S27C750P (Samsung S27C750P-LED im Test) dar, der mittlerweile schon für knapp 290 Euro in unserem Preisvergleich erhältlich ist. Der 27-Zöller verfügt über in MVA-Panel und weist so einen sehr hohen Kontrast auf. Auf bei der Farbdarstellung kann das MVA-Panel seine Stärken ausspielen. Vorteile gegenüber dem S27C590H bietet der S27C750P vor allem beim Inputlag, dem Kontrast und sowie dem Pivot-Feature. Letzteres ermöglicht das Drehen der Displayeinheit in die Vertikale, sodass beispielsweise bei langen Dokumenten keine ungenutzten Seitenränder entstehen. Über eine Höhenverstellung verfügt diese Modell aber leider auch nicht.