Marktübersicht: Die besten MSI-B550-Mainboards für jeden Geldbeutel

Veröffentlicht am: von

Advertorial / Anzeige:

msi b550 mainboard advertorial logoDie neuen Ryzen-5000-Prozessoren, die AMD auf Basis der Zen-3-Architektur realisiert, liefern eine beeindruckende Leistung. Passenderweise richten sich die Blicke der Aufrüstwilligen gerade in Richtung der preisattraktiven B550-Mainboards, von denen MSI derzeit 18 unterschiedliche Platinen im Angebot hat. Allerdings ist es nicht leicht, die Übersicht zu behalten, weshalb wir vier Modelle, die besonders empfehlenswert sind, genauer vorstellen.

Im Vergleich zu den Ryzen-3000-Prozessoren (Zen 2, Matisse) hat AMD bei den neuen Ryzen-5000-CPUs (Zen 3, Vermeer) zwar keine Änderung an der Anzahl der maximal verfügbaren Kerne vorgenommen und geht mit dem Ryzen 9 5950X als Flaggschiff bis auf 16 Kerne und 32 Threads hinauf, doch dafür hat AMD einige Änderungen unter der Haube vorgenommen. Diese ermöglichen einen ordentlichen Performancezuwachs, was unsere Tests eindrucksvoll belegen. Um in den Genuss der neuen Ryzen-5000-Prozessoren zu kommen, wird ein Mainboard mit dem Sockel AM4 benötigt, aber auch der verwendete Chipsatz spielt eine Rolle.

Während die Chipsätze B350 und X370 von AMD generell nicht unterstützt werden, sind Mainboards mit dem B450- und X470-PCH nach einem entsprechenden BIOS-Update offiziell ab Januar 2021 mit den Ryzen-5000-Prozessoren kompatibel. Wer hingegen nicht warten möchte, muss derzeit zu den B550- und X570-Mainboards greifen, die seit Erscheinen von Zen 3 nach einem BIOS-Update kompatibel sind. Viele stören sich allerdings an der aktiven Chipsatzkühlung, weshalb zahlreiche Umrüster stattdessen zu einem B550-Mainboard greifen, das zumindest an den wichtigsten Stellen den PCIe-4.0-Standard im Gepäck haben bzw. unterstützen und den meisten Anwendern ausreichen.

» zur Galerie

Mit 18 unterschiedlichen B550-Mainboards bietet MSI eine große Auswahl an B550-Boards und unterscheidet dabei zwischen der PRO-Reihe und den drei MSI-GAMING-Produktreihen MAG, MPG und MEG.

Die PRO-Serie umfasst sechs Modelle mit AMDs B550-Chipsatz und richtet sich primär an Office- und HTPCs. Im kompakten Micro-ATX-Format gibt es einerseits das B550M PRO-VDH und das B550M PRO-VDH WIFI mit oder ohne WLAN-Modul, das B550M PRO, B550M PRO-DASH sowie das B550M-A PRO. Das einzige Modell mit klassischen ATX-Abmessungen stellt das B550-A PRO dar.

Die MSI-Mainboards mit dem B550-Chipsatz im Überblick
PRO-Serie B550M PRO-VDH, B550M PRO-VDH WIFI,
B550M PRO-DASH, B550M PRO,
B550M-A PRO, B550-A PRO
MAG-Serie
(MSI Arsenal Gaming)
MAG B550M BAZOOKA, MAG B550M VECTOR WIFI,
MAG B550M MORTAR, MAG B550M MORTAR WIFI,
MAG B550 TORPEDO, MAG B550 TOMAHAWK
MPG-Serie
(MSI Performance Gaming)
MPG B550 GAMING PLUS, MPG B550I GAMING EDGE WIFI,
MPG B550 GAMING EDGE WIFI,
MPG B550 GAMING CARBON WIFI
MEG-Serie
(MSI Enthusiast Gaming)
MEG B550 UNIFY, MEG B550 UNIFY-X

Für das wichtige Gaming-Segment geht es bei MSI weiterhin mit der MAG-Serie (MSI Arsenal Gaming) los, die aus sechs B550-Modellen besteht: MAG B550M BAZOOKA, MAG B550M VECTOR WIFI sowie MAG B550M MORTAR und MAG B550M MORTAR WIFI im Micro-ATX-Format sowie dem MAG B550 TORPEDO und MAG B550 TOMAHAWK mit den ATX-Maßen. 

Für die (obere) Mittelklasse geht dann natürlich die MSI-Performance-Gaming-Riege (kurz: MPG) mit vier unterschiedlichen Versionen an den Start. Den Einstieg macht das MPG B550 GAMING PLUS, darauf folgen dann das MPG B550 GAMING EDGE WIFI (ATX) und das MPG B550I GAMING EDGE WIFI (Mini-ITX). Das Flaggschiff der B550-MPG-Serie ist dann zweifellos das MPG B550 GAMING CARBON WIFI.

» zur Galerie

Erstmalig bietet MSI jedoch in Verbindung mit den AMD-BXXX-Chipsätzen zumindest zwei B550-Mainboards aus der MEG-Serie (MSI Enthusiast Gaming) an: das MEG B550 UNIFY und das MEG B550 UNIFY-X. Beide Platinen eignen sich hervorragend für die CPU- und RAM-Übertaktung, wobei das MEG B550 UNIFY-X gerade beim Arbeitsspeicher noch bessere Ergebnisse erzielt.

Advertorial / Anzeige:


Advertorial / Anzeige:

Für den Einstieg ist das MSI MAG B550 TOMAHAWK bereits ein guter Unterbau für die neuen Ryzen-5000-Prozessoren und dafür muss mit um die 160 Euro nicht zu tief in den Geldbeutel gegriffen werden.

Dies sind die technischen Eigenschaften des MSI MAG B550 TOMAHAWK:

Die Daten des MSI MAG B550 TOMAHAWK in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
MAG B550 TOMAHAWK
Mainboard-Format ATX
CPU-Sockel PGA AM4 (für Ryzen 3000, Ryzen 4000G und Ryzen 5000)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
Phasen/Spulen 13 Stück
(12x CPU (10+2), 1x RAM)
CPU-MOSFETs 60A (Intersil ISL99360)
Preis ab 155 Euro
Webseite MSI MAG B550 TOMAHAWK
 
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz, Kühlung AMD B550 Chipsatz, passiv
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 5.100 MHz
Speicherausbau max. 128 GB (mit 32-GB-UDIMMs)
SLI / CrossFire 2-Way-CrossFireX
 
Onboard-Features
PCI-Express 1x PCIe 4.0/3.0 x16 (x16) über CPU (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000/5000)
1x PCIe 3.0 x16 (x4) über AMD B550 (shared)
2x PCIe 3.0 x1 über AMD B550 (1x shared)
SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen
6x SATA 6GBit/s über AMD B550
1x M.2 M-Key mit PCIe 4.0/3.0 x4 oder SATA 6 GBit/s über CPU (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000/5000)
1x M.2 M-Key mit PCIe 3.0 x4 über AMD B550
USB CPU: 2x USB 3.2 Gen2 (2x extern), 2x USB 3.2 Gen1 (2x extern)
Chipsatz:
3x USB 3.2 Gen1 (3x intern), 6x USB 2.0 (2x extern, 4x intern)
Grafikschnittstellen 1x HDMI 2.1
1x DisplayPort 1.4
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN 1x Realtek RTL8111H 1-GBit/s-LAN
1x Realtek RTL8125B 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1200 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung RGB-LEDs: PCH-Kühler
2x 4-Pin RGB-Header
2x 3-Pin Rainbow-RGB-Header
FAN- und WaKü-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin WPump-Header
6x 4-Pin System-FAN-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, Flash-BIOS-Button
Herstellergarantie 3 Jahre (nur über Händler)

 

 

» zur Galerie

Im klassischen ATX-Format präsentiert sich das MSI MAG B550 TOMAHAWK mit einer guten CPU-Spannungsversorgung. Der AM4-Prozessor wird dabei von einem 10+2-Phasendesign mit Strom versorgt, wobei MSI hierbei auf hochwertige 60-A-Spannungswandler von Intersil setzt, mit denen etwas mehr Takt aus dem Prozessor gekitzelt werden kann. Durch einen 8-Pin-EPS12V-Stromanschluss wird der AM4-Prozessor mit der nötigen Energie versorgt. Der Arbeitsspeicher hingegen lässt sich bei optimalen Bedingungen gar bis effektiv 5.100 MHz übertakten. Mit bis zu 128 GB RAM lässt sich auch einiges an RAM-Kapazität unterbringen.

» zur Galerie

Wie bei allen B550-Mainboards, stellt auch das MSI MAG B550 TOMAHAWK an den wichtigsten Stellen den deutlich potenteren PCIe-4.0-Standard über den AM4-Prozessor (Ryzen 3000/5000) zur Verfügung. Nämlich an einem PCIe-x16-Steckplatz und an einem M.2-M-Key-Anschluss (max. PCIe 4.0 x4). Über den B550-Chipsatz selbst werden ferner ein mechanischer PCIe-3.0-x16-Slot (elektrisch mit x4), zwei PCIe-3.0-x1-Schnittstellen sowie ein M.2-M-Key-Konnektor (max. PCIe 3.0 x4) bereitgestellt. Die beiden M.2-Slots werden von MSI mit einem Kühlkörper ausgestattet. Zu den weiteren Storage-Anschlussmöglichkeiten gesellen sich die sechs nativen SATA-6GBit/s-Ports.

» zur Galerie

Dem aktuellen Trend entsprechend, ist die I/O-Blende beim MSI MAG B550 TOMAHAWK bereits vormontiert und kann daher beim Zusammenbau nicht versehentlich vergessen werden. Dem Käufer werden alle wichtigen Anschlüsse zur Verfügung gestellt. Sei es jeweils zweimal USB 3.2 Gen2, Gen1 und USB 2.0, ferner ein Gigabit- und 2,5-Gigabit-LAN-Port und auch eine PS/2-Schnittstelle. Das Audioequipment lässt sich an fünf 3,5-mm-Klinke-Buchsen und einem optischen Digitalausgang anklemmen und im Falle einer APU (Ryzen 4000G) lassen sich auch der HDMI-2.1- und DisplayPort-1.4-Grafikausgang verwenden. Als Bonus hat MSI auch einen Flash-BIOS-Button berücksichtigt, sodass der Anwender das BIOS optional auch ohne CPU aktualisieren kann.

» zur Galerie

Das I/O-Panel des MSI MAG B550 TOMAHAWK in der Übersicht
- PS/2 - 2,5 GBit/s LAN
(Realtek RTL8125B)
1 GBit/s LAN
(Realtek RTL8111H)
5x 3,5 mm Klinke
1x TOSLink
Flash-BIOS-
Button
2x USB 2.0
(unten:
Flash-BIOS)
DisplayPort 1.4
HDMI 2.1
2x USB 3.2 Gen1
Typ-A (CPU)
2x USB 3.2 Gen2
Typ-A/C (CPU)

Intern werden mit zwei USB-2.0-, einem USB-3.2-Gen1- und einem USB-3.2-Gen1-Typ-C-Header weitere USB-Ports für die Gehäusefront ermöglicht. Neben einem 4-Pin-PWM-CPU-FAN-Header bietet das MAG B550 TOMAHAWK außerdem sechs System-FAN- und einen WPump-Header. Auf Höhe des Chipsatzkühlers halten sich bereits einige RGB-LEDs auf, doch das Lichtspektakel kann mit den beiden RGB- und ARGB-Headern erweitert werden.

» zur Galerie

Folgendes Zubehör bringt das MSI MAG B550 TOMAHAWK mit:

Ohne Zubehör wird das MSI MAG B550 TOMAHAWK natürlich nicht ausgeliefert. Neben der Platine selbst bekommt der Käufer das Mainboard-Handbuch und dazu den Quick-Installation-Guide sowie den Support-Datenträger. Doch auch zwei SATA-Kabel, zwei M.2-Schrauben, ein MSI-Gehäusesticker gehören zum Lieferumfang. Für die Produktregistrierung liegt eine Infokarte bei sowie eine MSI-Promotionkarte und ein MSI-Produktheftchen.

Preise und Verfügbarkeit
MSI MAG B550 TOMAHAWK
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 136,00 EUR


Advertorial / Anzeige:


Advertorial / Anzeige:

Einen ähnlichen Weg geht MSI mit dem MPG B550 GAMING EDGE WIFI aus der MSI-Performance-Gaming-Serie. Zwar ist der Preis ähnlich, allerdings gibt es dennoch interessante Detailunterschiede.

Dies sind die technischen Eigenschaften des MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI:

Die Daten des MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
MPG B550 GAMING EDGE WIFI
Mainboard-Format ATX
CPU-Sockel PGA AM4 (für Ryzen 3000, Ryzen 4000G und Ryzen 5000)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
Phasen/Spulen 13 Stück
(12x CPU (10+2), 1x RAM)
CPU-MOSFETs 60A (Intersil ISL99360)
Preis ab 155 Euro
Webseite MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI
 
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz, Kühlung AMD B550 Chipsatz, passiv
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 5.100 MHz
Speicherausbau max. 128 GB (mit 32-GB-UDIMMs)
SLI / CrossFire 2-Way-CrossFireX
 
Onboard-Features
PCI-Express 1x PCIe 4.0/3.0 x16 (x16) über CPU (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000/5000)
1x PCIe 3.0 x16 (x4) über AMD B550 (shared)
2x PCIe 3.0 x1 über AMD B550 (1x shared)
SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen
6x SATA 6GBit/s über AMD B550
1x M.2 M-Key mit PCIe 4.0/3.0 x4 oder SATA 6 GBit/s über CPU (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000/5000)
1x M.2 M-Key mit PCIe 3.0 x4 über AMD B550
USB CPU: 2x USB 3.2 Gen2 (2x extern), 2x USB 3.2 Gen1 (2x extern)
Chipsatz:
3x USB 3.2 Gen1 (3x intern), 6x USB 2.0 (2x extern, 4x intern)
Grafikschnittstellen 1x HDMI 2.1
1x DisplayPort 1.4
WLAN / Bluetooth WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6 AX200, Dual-Band,bis 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.1
Thunderbolt -
LAN 1x Realtek RTL8125B 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1200 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung RGB-LEDs: PCH-Kühler
2x 4-Pin RGB-Header
2x 3-Pin Rainbow-RGB-Header
FAN- und WaKü-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin WPump-Header
6x 4-Pin System-FAN-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, Flash-BIOS-Button
Herstellergarantie 3 Jahre (nur über Händler)

 

» zur Galerie

Auch das MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI wurde im ATX-Format entworfen und bringt die identische CPU-Spannungsversorgung mit dem 10+2-Phasendesign und den leistungsstarken Intersil-60A-Wandlern mit. Bedingt durch die vier DDR4-UDIMM-Speicherbänke beträgt der Maximalausbau an Arbeitsspeicher auch in diesem Fall 128 GB bei höchstens 5.100 MHz (effektiv). Hierfür müssen die Bedingungen jedoch optimal sein.

» zur Galerie

Primär für eine schnelle Grafikkarte bietet sich der PCIe-4.0-x16-Steckplatz über den AM4-Prozessor an, doch mithilfe des zusätzlichen, mechanischen PCIe-3.0-x16- und der beiden PCIe-3.0-x1-Slots über den B550-Prozessor kann das System um weitere diverse Karten ergänzt werden. Zu den Storage-Anschlüssen hingegen zählen zwei M.2-M-Key-Schnittstellen, von denen die Obere (inklusive Kühler) mit max. PCIe 4.0 x4 und die Untere mit höchstens PCIe 3.0 x4 ans Werk geht. Ergänzend kommen dann noch die sechs SATA-6GBit/s-Buchsen hinzu, die nativ mit dem B550-Chipsatz in Kontakt treten.

» zur Galerie

Natürlich ist auch die I/O-Blende beim MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI bereits vorinstalliert. Die Anschlussmöglichkeiten sind mit denen des MAG B550 TOMAHAWK sehr ähnlich gehalten. Es zwei WLAN-Anschlüsse für das Intel-Wi-Fi-6-AX200-Modul, das kabellose Netzwerkverbindungen bis 2,4 GBit/s ermöglicht, aber auch Bluetooth 5.1 unterstützt. Im Gegenzug fällt der zusätzliche Gigabit-LAN-Port weg, sodass es beim MPG B550 GAMING EDGE WIFI beim 2,5-GBit/s-LAN-Anschluss bleibt.

» zur Galerie

Das I/O-Panel des MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI in der Übersicht
- PS/2 - 2,5 GBit/s LAN
(Realtek RTL8125B)
- WLAN-Modul 5x 3,5 mm Klinke
1x TOSLink
Flash-BIOS-
Button
2x USB 2.0
(unten:
Flash-BIOS)
DisplayPort 1.4
HDMI 2.1
2x USB 3.2 Gen1
Typ-A (CPU)
2x USB 3.2 Gen2
Typ-A/C (CPU)

Doch davon abgesehen, bleibt es bei den insgesamt sechs USB-Anschlüssen (jeweils zweimal USB 3.2 Gen2, USB 3.2 Gen1 und USB 2.0), einer PS/2-Schnittstelle und den obligatorischen Audioanschlüssen. Befindet sich im Sockel AM4 eine Renoir-APU (Ryzen 4000G), können auch der HDMI-2.1- und DisplayPort-1.4-Grafikausgang genutzt werden. Auch hier enthalten: der Flash-BIOS-Button zum komfortablen Aktualisieren des BIOS.

Neben sechs System-FANs lassen sich auch ein CPU-Lüfter und eine Wasserpumpe anschließen und über das BIOS steuern. Das MSI-Msytic-Light-Feature wurde bereits beim PCH-Kühler vorgesehen, doch durch die beiden RGB- und ARGB-Header können auch weitere LED-Stripes angeschlossen werden.

» zur Galerie

Folgendes Zubehör bringt das MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI mit:

MSI legt dem MPG B550 GAMING EDGE WIFI schon etwas mehr an Zubehör bei. Als Ergänzung kommen nicht nur die beiden WLAN-Antennen hinzu, sondern auch ein ARGB-Verlängerungskabel, einige SATA-Kabel-Sticker sowie eine Anleitung für die Gehäuse-Schrauben. Aber selbstverständlich werden auch ein Mainboard-Handbuch, die Treiber- und Software-DVD und jeweils zwei SATA-Kabel und M.2-Schrauben mitgeliefert.

Die Vorteile des MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI gegenüber dem MAG B550 TOMAHAWK:

Preise und Verfügbarkeit
MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 165,00 EUR


Advertorial / Anzeige:


Advertorial / Anzeige:

Wer stattdessen ein deutlich kompakteres System sein Eigen nennen möchte, der kann mit dem MPG B550I GAMING EDGE WIFI auch auf den bedeutend kleineren Bruder setzen. Das Board ist aktuell für unter 170 Euro zu bekommen.

Dies sind die technischen Eigenschaften des MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI:

Die Daten des MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
MPG B550I GAMING EDGE WIFI
Mainboard-Format Mini-ITX
CPU-Sockel PGA AM4 (für Ryzen 3000, Ryzen 4000G und Ryzen 5000)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
Phasen/Spulen 11 Stück
(10x CPU (8+2), 1x RAM)
CPU-MOSFETs 60A (Monolithic Power MP86936)
Preis ab 166 Euro
Webseite MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI
 
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz, Kühlung AMD B550 Chipsatz, semi-passiv
Speicherbänke und Typ 2x DDR4 (Dual-Channel), max. 4.600 MHz
Speicherausbau max. 64 GB (mit 32-GB-UDIMMs)
SLI / CrossFire -
 
Onboard-Features
PCI-Express 1x PCIe 4.0/3.0 x16 (x16) über CPU (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000/5000)
SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen
4x SATA 6GBit/s über AMD B550
1x M.2 M-Key mit PCIe 4.0/3.0 x4 oder SATA 6 GBit/s über CPU (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000/5000)
1x M.2 M-Key mit PCIe 3.0 x4 über AMD B550 (Rückseite)
USB CPU: 2x USB 3.2 Gen2 (2x extern), 2x USB 3.2 Gen1 (2x extern)
Chipsatz:
3x USB 3.2 Gen1 (3x intern), 4x USB 2.0 (2x extern, 2x intern)
Grafikschnittstellen 1x HDMI 2.1
WLAN / Bluetooth WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6 AX200, Dual-Band,bis 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.1
Thunderbolt -
LAN 1x Realtek RTL8125B 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1200 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung 1x 3-Pin Rainbow-RGB-Header
FAN- und WaKü-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin WPump-Header
1x 4-Pin System-FAN-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, Flash-BIOS-Button
Herstellergarantie 3 Jahre (nur über Händler)

 

» zur Galerie

Das Mini-ITX-Format hat natürlich den Vorteil, dass sehr kompakte Gaming-PCs ermöglicht werden können, die kaum Platz einnehmen. Doch dies geschieht im Umkehrschluss natürlich auf Kosten umfangreicher Ausstattungsmerkmale, die Platz benötigen. Die auf dem MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI installierte AM4-CPU wird von einem effektiven 8+2-Phasendesign angetrieben. MSI setzt hierbei auf leistungsstarke 60-A-Spannungswandler von Monolithic Power, sodass also auch der Weg für Overclocking frei ist. Da auf dem kleinen PCB nur Platz für zwei DIMMs vorhanden ist, beläuft sich die maximale RAM-Kapazität auf 64 GB bei höchstens 4.600 MHz.

» zur Galerie

Natürlich ist auf einem Mini-ITX-Mainboard nur Platz für einen Erweiterungssteckplatz. MSI hat sich beim MPG B550I GAMING EDGE WIFI natürlich für einen voll angebundenen PCIe-4.0-x16-Slot entschieden, der seine Lanes vom AM4-Prozessor erhält. Für den Storage sind nicht nur die vier nativen SATA-Ports an Ort und Stelle, sondern auch zwei M.2-M-Key-Schnittstellen. Der Anschluss auf der Vorderseite geht mit höchstens PCIe 4.0 x4 über den Ryzen-Prozessor ans Werk, der rückseitig verbaute Anschluss mit maximal PCIe 3.0 x4 über den B550-Chipsatz.

» zur Galerie

Das I/O-Panel beim MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI ist grundlegend anders strukturiert, bietet nichtsdestotrotz alle wichtigen Anschlüsse, die in der aktuellen IT-Welt benötigt werden. In Summe werden sechs USB-Schnittstellen zur Verfügung gestellt, jeweils zweimal USB 3.2 Gen2, USB 3.2 Gen1 und USB 2.0, darunter eine Typ-C-Schnittstelle. Neben einmal PS/2 gibt es außerdem einen 2,5-GBit/s-LAN-Port, die beiden WLAN-Antennengewinde und auch einen HDMI-2.1-Grafikausgang. Etwas Komfort bietet der Flash-BIOS-Button und auch die obligatorischen Audio-Anschlüsse sind mit von der Partie.

» zur Galerie

Das I/O-Panel des MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI in der Übersicht
- 2x USB 2.0
(unten: Flash-BIOS)
- WLAN-Modul - 2,5 GBit/s LAN
(Realtek RTL8125B)
5x 3,5 mm Klinke
1x TOSLink
Flash-BIOS-
Button
PS/2 HDMI 2.1 2x USB 3.2 Gen2
Typ-A/C (CPU)
2x USB 3.2 Gen1
Typ-A (CPU)

Weitere USB-Anschlüsse sind über die internen Header realisierbar. Hierfür bietet das MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI einen USB-3.2-Gen1-Header, einen USB-3.2-Gen1-Typ-C- und zwei USB-2.0-Header. Für die Kühlung hingegen zeigen sich je ein CPU-FAN-, WPump- und System-FAN-Header verantwortlich. RGB-LEDs direkt auf der Platine sind keine vorhanden, lässt sich allerdings mit einem 3-Pin-RAINBOW-LED-Anschluss nachrüsten.

» zur Galerie

Folgendes Zubehör bringt das MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI mit:

Wer sich für das MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI, bekommt selbstverständlich auch etwas Zubehör mit an die Hand, die ähnlich zum MAG B550 TOMAHAWK ausfällt. Nicht nur das Mainboard-Handbuch, die Support-DVD und der Quick-Installation-Guide liegen der Platine bei, sondern außerdem zwei SATA-Kabel, zwei M.2-Schrauben und auch zwei WLAN-Antennen. Ergänzend kommen noch ein MSI-Gehäusesticker, ein Produktinfoheft, eine Infokarte zur Produktregistrierung und eine Promotion-Karte hinzu.

Die Vorteile des MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI gegen über dem MPG B550 GAMING EDGE WIFI:

Preise und Verfügbarkeit
MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 164,50 EUR


Advertorial / Anzeige:


Advertorial / Anzeige:

Mit den B550-Mainboards ist MSI auch in die MEG-Mainboardserie vorgedrungen und bietet mit dem MEG B550 UNIFY und MEG B550 UNIFY-X zwei interessante Modelle für Enthusiasten und ambitionierte Overclocker an. Während das MEG B550 UNIFY über vier DDR4-UDIMM-Speicherbänke verfügt, sind es beim MEG B550 UNIFY-X beabsichtigt lediglich zwei DIMM-Slots. Letzteres ist für erweitertes RAM-Overclocking noch besser geeignet, da die beiden Speicherbänke dichter am CPU-Sockel positioniert sind und dennoch das Dual-Channel-Interface möglich ist.

Dies sind die technischen Eigenschaften des MSI MEG B550 UNIFY:

Die Daten des MSI MEG B550 UNIFY in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
MEG B550 UNIFY
Mainboard-Format ATX
CPU-Sockel PGA AM4 (für Ryzen 3000, Ryzen 4000G und Ryzen 5000)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
2x 8-Pin EPS12V
1x 6-Pin PCIe
Phasen/Spulen 17 Stück
(16x CPU (14+2), 1x RAM)
CPU-MOSFETs 90A (Infineon TDA21490)
Preis ab 275 Euro
Webseite MSI MEG B550 UNIFY
 
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz, Kühlung AMD B550 Chipsatz, passiv
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 5.600 MHz mit Ryzen 4000G, max. 5.100 MHz mit Ryzen 3000/5000
Speicherausbau max. 128 GB (mit 32-GB-UDIMMs)
SLI / CrossFire 2-Way-CrossFireX
 
Onboard-Features
PCI-Express 1x PCIe 4.0/3.0 x16 (x16) über CPU (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000/5000)
1x PCIe 3.0 x16 (x4) über AMD B550 (shared)
2x PCIe 3.0 x1 über AMD B550
SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen
6x SATA 6GBit/s über AMD B550
3x M.2 M-Key mit PCIe 4.0/3.0 x4 oder SATA 6 GBit/s über CPU (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000/5000) (2x shared)
1x M.2 M-Key mit PCIe 3.0 x4 über AMD B550 (shared)
USB CPU: 4x USB 3.2 Gen2 (4x extern)
Chipsatz:
 1x USB 3.2 Gen2 (1x intern), 2x USB 3.2 Gen1 (2x intern), 8x USB 2.0 (4x extern, 4x intern)
Grafikschnittstellen 1x HDMI 2.1
WLAN / Bluetooth WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6 AX200, Dual-Band,bis 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.1
Thunderbolt -
LAN 1x Realtek RTL8125B 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220P Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung 1x 4-Pin-RGB-Header
2x 3-Pin Rainbow-RGB-Header
1x 3-Pin-CORSAIR-RGB-Header
FAN- und WaKü-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin WPump-Header
6x 4-Pin System-FAN-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, Debug-LED, LED-Switch, Flash-BIOS-Button, CMOS-Clear-Button, Power-Button, Reset-Button
Herstellergarantie 3 Jahre (nur über Händler)

 

» zur Galerie

Eines der Highlights des MSI MEG B550 UNIFY ist zweifellos die extrem leistungsstarke CPU-Spannungsversorgung, bestehend aus einem 14+2-Phasendesign und 90-A-Spannungswandlern des Typs TDA21490 von Infineon. Alleine auf der VCore-Seite wird ein Gesamtoutput von beeindruckenden 1.260 A bereitgestellt. Bis zu 128 GB RAM lassen sich auf dem MSI MEG B550 UNIFY unterbringen. Die effektiven Taktraten reichen bis zu extrem hohen 5.600 MHz in Verbindung mit den Ryzen-4000G-APUs (Renoir). Mit den Ryzen 3000/5000-Prozessoren (Matisse/Vermeer) geht es rauf, bis auf 5.100 MHz. Es wird also ordentlich Spielraum für extremes RAM-Overclocking geboten.

Um die Hitzeentwicklung effizient abzuführen, wurde das MSI MEG B550 UNIFY mit zwei großen und hochwertigen Aluminium-Kühlkörpern ausgestattet und mit einer Heatpipe verbunden. Auf dem I/O-Panel-Cover wurde der MSI-Gaming-Drache hinterlassen, was schick aussieht.

» zur Galerie

Ein weiteres Highlight des MSI MEG B550 UNIFY stellen die vier M.2-M-Key-Schnittstellen für schnelle NVMe-SSDs dar, mit denen die Platine unter allen verfügbaren B550-Mainboards ein klares Alleinstellungsmerkmal genießt und bringt auch für alle vier Anschlüsse einen Kühler mit. Während die oberste M.2-Schnittstelle ohne Restriktionen mit dem AM4-Prozessor (max. PCIe 4.0 x4) in Kontakt tritt, werden die beiden mittleren Anschlüsse (max. PCIe 4.0 x4) ebenfalls von der CPU mit Lanes versorgt. Bei Verwendung einer oder beider Schnittstelle(n) arbeitet die Grafikkarte jedoch mit maximal PCIe 3.0/4.0 x8. Der unterste M.2-Konnektor hingegen ist an den B550-Chipsatz angebunden und arbeitet mit höchstens PCIe 3.0 x4.

Zu den Erweiterungssteckplätzen dürfen sich neben dem PCIe-3.0/4.0-x16-Slot über den AM4-Prozessor auch zweimal PCIe 3.0 x1 und einmal PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x4) zählen. Sechs native SATA-6GBit/s-Ports ergänzen das umfangreiche Storage-Aufgebot. Genau wie der große Bruder (MSI MEG X570 UNIFY), verzichtet auch das MSI MEG B550 UNIFY(-X) nativ auf RGB-LEDs für einen cleanen schwarzen Look und wurde mit einigem Onboard-Komfort ausgestattet. Dazu zählen beispielsweise je ein Power- und Reset-Button, ein LED-Switch und auch eine Diagnostic-LED.

» zur Galerie

Die I/O-Blende ist natürlich auch beim MSI MEG B550 UNIFY bereits vormontiert. Das Panel selbst stellt alle wichtigen Anschlüsse und noch mehr Komfort zur Verfügung. Für die USB-Geräte stehen viermal USB 3.2 Gen2 (davon einmal Typ-C) und dazu viermal USB 2.0 bereit, in Verbindung mit einer Ryzen-4000G APU kann der HDMI-2.1-Grafikausgang genutzt werden. Der PS/2-Anschluss ist für ältere Eingabegeräte dienlich. Für die Netzwerkverbindung kann sich der Käufer wahlweise für die kabelgebundene Variante über den 2,5-GBit/s-LAN-Port oder für die kabellose Verbindung über das verbaute Intel-Wi-Fi-6-AX200-Modul entscheiden. Auch wird Bluetooth in der Revision 5.1 unterstützt.

» zur Galerie

Das I/O-Panel des MSI MEG B550 UNIFY in der Übersicht
CMOS-Clear-
Button
PS/2 2x USB 2.0 - 2,5 GBit/s LAN
(Realtek RTL8125B)
WLAN-Modul 5x 3,5 mm Klinke
1x TOSLink
Flash-BIOS-
Button
2x USB 2.0
(unten: Flash-BIOS)
HDMI 2.1 2x USB 3.2 Gen2
Typ-A (CPU)
2x USB 3.2 Gen2
Typ-A/C (CPU)

Positiv anzumerken sind außerdem die fünf vergoldeten 3,5-mm-Klinkebuchsen für eine bessere Datenübertragung. Via TOSLink lassen sich die Audiosignale alternativ auch optisch und digital weiterleiten. Während bei den anderen drei Mainboards Realteks ALC1200-Audio-Codec zum Einsatz kommt, hat sich MSI beim MEG B550 UNIFY für den höherwertigeren Realtek ALC1220P-Codec entschieden. Besonderen Komfort bietet neben dem BIOS-Flash- auch der CMOS-Clear-Button, mit dem das BIOS auf einfache Art und Weise auf die Default-Werte zurückgesetzt werden kann, ohne das PC-Gehäuse öffnen zu müssen.

Für die Belüftung kann der Käufer nicht nur sechs Gehäuselüfter anschließen, sondern auch einen CPU-Lüfter sowie eine Wasserpumpe. RGB-LEDs sind auf dem MSI MEG B550 UNIFY zwar nicht vorhanden, allerdings kann die RGB-LED-Beleuchtung Dank des 4-Pin-RGB- und 3-Pin-CORSAIR-RGB-Headers und der beiden 3-Pin-RAINBOW-RGB-Konnektoren optional nachgerüstet werden.

» zur Galerie

Folgendes Zubehör bringt das MSI MEG B550 UNIFY mit:

MSI legt beim MEG B550 UNIFY ordentlich Zubehör mit in den Karton. Zu den Pflichtbeigaben gehören das Mainboard-Handbuch, der Quick-Installation-Guide und auch der Treiber- und Software-DVD-Datenträger sowie zwei SATA-Kabel, vier M.2-schrauben und die WLAN-Antenne. Erweitertes Zubehör sind dann jeweils ein RGB-Y-Adapterkabel, RAINBOW-RGB- und Corsair-RGB-Verlängerungskabel, ein schwarzgrauer MSI-Gehäusesticker und einige SATA-Kabel-Sticker. Aber auch eine Anleitung zur Mainboard-Verschraubung, die Infokarte zur Mainboard-Registrierung, das MSI-Produktheftchen und die MSI-Promotion-Karte.

Als großen Bonus hat MSI allerdings auch ein besonderes Schmankerl beigelegt: Einen Do-It-Yourself-Mainboard-Ständer inklusive Platz für einen Lüfter für die Overclocking- und Benchmark-Sessions, sodass der Käufer nicht zwingend ein Gehäuse verwenden muss. Natürlich legt MSI hierfür eine ausführliche Anleitung bei.

Die Vorteile des MSI MEG B550 UNIFY gegenüber dem MSI MPG B550(I) GAMING EDGE WIFI:

Preise und Verfügbarkeit
MSI MEG B550 UNIFY
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 244,00 EUR


Advertorial / Anzeige:


Advertorial / Anzeige:

Generell ist es kein leichtes Unterfangen, bei der großen Anzahl an B550-Mainboards den Überblick zu behalten. MSI selbst hat gleich 18 verschiedene B550-Platinen im Portfolio, sodass für jeden Anspruch etwas dabei sein dürfte. Die 18 MSI-B550-Mainboards verteilen sich, wie gehabt, auf die PRO-, MSI-Arsenal-Gaming-, MSI-Performance-Gaming- und MSI-Enthusiast-Gaming-Produktreihen. Um den Geldbeutel nicht allzu sehr zu strapazieren, bieten sich das MSI MAG B550 TOMAHAWK und das MPG B550 GAMING EDGE WIFI an, die beide ähnlich aufgebaut sind. Jedes Board für sich kann aber mit interessanten Details aufwarten.

Wer hingegen sehr kompakte Gaming-PCs favorisiert, trifft mit dem MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI im schlanken Mini-ITX-Format die passende Wahl. Mit dem MSI MEG B550 UNIFY hingegen setzt der Käufer alles auf eine Karte und nimmt nicht nur eine bessere Ausstattung mit, sondern auch die deutlich leistungsstärkere CPU-Spannungsversorgung.

Zum Vergleich sind folgend die technischen Daten der vier empfohlenen Platinen einsehbar:

Die vier MSI-B550-Mainboard-Empfehlungen im Vergleich
Modell MSI MAG
B550 TOMAHAWK
MSI MPG B550
GAMING EDGE WIFI
MSI MEG B550
UNIFY
MSI MPG B550I
GAMING EDGE WIFI
Format ATX Mini-ITX
CPU-Sockel PGA AM4 (für Ryzen 3000, Ryzen 4000G und Ryzen 5000)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 24-Pin ATX
2x 8-Pin EPS12V
1x 6-Pin PCIe
1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
Phasen/Spulen 13 Stück (12x für CPU (10+2),
1x für RAM)
17 Stück (16x für CPU (14+2),
1x für RAM)
11 Stück (10x für CPU (8+2),
1x für RAM)
CPU-MOSFETs 60A (Intersil ISL99360) 90A (Infineon
TDA21490)
60A (Monolithic
Power MP86936)
Preis ab 155 Euro ab 155 Euro ab 275 Euro ab 166 Euro
Webseite MSI MSI MSI MSI
  Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz AMD B550 Chipsatz
Speicherbänke
und Typ
4x DDR4,
max. 5.100 MHz
4x DDR4,
max. 5.600 MHz
2x DDR4,
max. 4.600 MHz
Speicherausbau max. 128 GB RAM
UDIMM Non-ECC
max. 64 GB RAM
UDIMM Non-ECC
SLI / CrossFire CrossFireX (2-Way) -
  Onboard-Features
PCI-Express 1x PCIe 4.0/3.0 x16 (x16) über CPU
1x PCIe 3.0 x16 (x4) über PCH
2x PCIe 3.0 x1 über PCH
1x PCIe 4.0/3.0 x16
(x16) über CPU
Storage 6x SATA 6 GBit/s
1x M.2 (PCIe 4.0 x4)
1x M.2 (PCIe 3.0 x4)
6x SATA 6 GBit/s
3x M.2 (PCIe 4.0 x4)
1x M.2 (PCIe 3.0 x4)
4x SATA 6 GBit/s
1x M.2 (PCIe 4.0 x4)
1x M.2 (PCIe 3.0 x4)
USB 2x USB 3.2 Gen2
5x USB 3.2 Gen1
6x USB 2.0
5x USB 3.2 Gen2
2x USB 3.2 Gen1
8x USB 2.0
2x USB 3.2 Gen2
5x USB 3.2 Gen1
4x USB 2.0
Grafik 1x HDMI 2.1
1x DisplayPort 1.4
1x HDMI 2.1
WLAN /
Bluetooth
- WiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax Intel Wi-Fi 6 AX200, Dual-Band, max. 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.1
Thunderbolt -
LAN 1x 2,5 GBit/s
1x 1 GBit/s
(Realtek RTL8125B & RTL8111H)
1x 2,5 GBit/s (Realtek RTL8125B)
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1200 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
8-Channel Realtek ALC1220P Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
8-Channel Realtek ALC1200 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN- und
WaKü-Header
1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin Water-Pump-Header
6x 4-Pin System-FAN-Header
1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin Water-Pump-Header
1x 4-Pin System-FAN-Header
LED-
Beleuchtung
PCH-Kühler
2x 4-Pin-RGB-Header
2x 3-Pin-ARGB-Header
1x 4-Pin-RGB-Header
2x 3-Pin-ARGB-Header
1x 3-Pin Corsair-LED-Header
1x 3-Pin-ARGB-Header
Onboard-
Komfort
Status-LEDs
Flash-BIOS-Button
Power-Button
Reset-Button
Flash-BIOS-Button
CMOS-Clear-Button
Debug-LED
LED-Switch
Status-LEDs
Status-LEDs
Flash-BIOS-Button

 

Sowohl mit dem MSI MAG B550 TOMAHAWK als auch mit dem MPG B550 GAMING EDGE WIFI werden sehr ausgewogene Mainboards für AMDs Ryzen-Prozessoren mit ähnlichen Ausstattungsmerkmalen angeboten. Fester Bestandteil sind natürlich die vier DDR4-UDIMM-Speicherbänke für maximal 128 GB RAM bis effektiv 5.100 MHz, identisch ist aber auch die 10+2-CPU-Spannungsversorgung mit 60A-Spannungswandlern. Für die potente Grafikkarte steht in allen vier Fällen ein PCIe-4.0-x16-Steckplatz bereit, bei den drei ATX-Modellen werden über den B550-Chipsatz allerdings noch ein mechanischer PCIe-3.0-x16-Slot und zwei PCIe-3.0-x1-Schnittstellen bereitgestellt.

Das MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI geht da einen etwas anderen Weg, denn mit den Mini-ITX-Abmessungen lässt sich mit dem kleinen Unterbau ein platzsparendes System erstellen, das dank der 8+2-CPU-Stromversorgung und ebenfalls 60A-Wandlern ebenfalls eine Menge Leistung zu bieten hat. Aufgrund des eingeschränkten Platzes auf dem PCB, können maximal zwei RAM-DIMMs für bis zu 64 GB RAM und höchstens 4.600 MHz verbaut werden. Um aus der Ryzen-CPU bedeutend mehr Takt herauszukitzeln, bietet sich zu guter Letzt das neue MSI MEG B550 UNIFY an, dessen 14+2-VRM-Bereich mit extrem leistungsstarken 90-A-MOSFETs ausgestattet wurde und insgesamt bis zu 1.260 A für die CPU-Übertaktung zu bieten hat.

» zur Galerie

In Sachen Onboard-Komfort liegt das MEG B550 UNIFY übrigens auch vorne, denn mit jeweils einem Power-, Reset-, CMOS-Clear-Button sowie einem LED-Switch und einer Debug-LED wird die Overclocking- und Benchmark-Session zu einem Vergnügen. Indentisch sind bei allen vier Empfehlungen vier Status-LED für leichtes Troubleshooting und ein Flash-BIOS-Button für die einfache BIOS-Aktualisierung, wofür nicht einmal eine CPU installiert sein muss. Mit dem DIY-Mainboard-Ständer wird dem MEG B550 UNIFY auch eine besondere Beigabe spendiert.

Doch das MSI MEG B550 UNIFY kann sich auch beim Onboard-Sound von den anderen drei Modellen absetzen, denn nur dort kommt Realteks ALC1220P-Audio-Codec zum Einsatz, währenddessen bei den anderen drei empfohlenen der ALC1200 verbaut wurde. Zudem sind die fünf 3,5-mm-Klinke-Buchsen beim MEG B550 UNIFY vergoldet und ermöglichen damit eine bessere Übertragung. Alternativ befindet sich in jedem Fall auch ein optischer Digitalausgang am I/O-Panel.

Sechs native SATA-6GBit/s-Buchsen ermöglichen beim MAG B550 TOMAHAWK, beim MPG B550 GAMING EDGE WIFI und dem MEG B550 UNIFY den Anschluss von 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerken. Höchstens vier Ports sind es aus Platzgründen beim MPG B550I GAMING EDGE WIFI. Mit Ausnahme des MEG B550 UNIFY gibt es außerdem zweimal M.2 M-Key mit PCIe 4.0 x4 und PCIe 3.0 x4. Das MEG B550 UNIFY wurde  von MSI dagegen mit beachtlichen vier M.2-M-Key-Anschlüssen ausgestattet, von denen drei Stück mit dem PCIe-4.0-x4- und ein Anschluss mit dem PCIe-3.0-x4-Standard ans Werk gehen.

» zur Galerie

Erneut zunächst das MEG B550 UNIFY ausgenommen, stellt der Rest der Mainboard-Empfehlungen zweimal USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s), fünfmal USB 3.2 Gen1 (5 GBit/s) zur Verfügung. Hinzu kommen sechsmal USB 2.0 beim MAG B550 TOMAHAWK und MPG B550 GAMING EDGE WIFI, achtmal USB 2.0 beim MEG B550 UNIFY und viermal USB 2.0 beim MPG B550I GAMING EDGE WIFI. Die größte Anzahl an schnellen USB-3.2-Gen2-Ports bringt jedoch das MEG B550 UNIFY mit, neben zwei USB-3.2-Gen1-Schnittstellen. Alle vier B550-Mainboards ermöglichen eine LAN-Verbindung über den 2,5-GBit/s-Anschluss, das MAG B550 TOMAHAWK hat zusätzlich noch einen Gigabit-LAN-Port. Dafür allerdings muss es ohne WLAN-ax und Bluetooth 5.1 auskommen, was die anderen drei Platinen bieten.

Sowohl das MSI MAG B550 TOMAHAWK als auch das MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI können für einen Preis ab etwa 155 Euro erstanden werden. Das kompakte MPG B550I GAMING EDGE WIFI kostet mit mindestens 166 Euro marginal mehr. Für gerade einmal 275 Euro kann das umfangreiche MEG B550 UNIFY erworben werden. Erneut sei erwähnt, dass außerdem das MEG B550 UNIFY-X Teil des MSI-B550-Sortiments ist und sein Hauptaugenmerk auf das RAM-Overclocking setzt und davon ab mit den technischen Merkmalen des MEG B550 UNIFY identisch ist.

Preise und Verfügbarkeit
MSI MAG B550 TOMAHAWK
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 136,00 EUR


Preise und Verfügbarkeit
MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 165,00 EUR


Preise und Verfügbarkeit
MSI MPG B550I GAMING EDGE WIFI
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 164,50 EUR


Preise und Verfügbarkeit
MSI MEG B550 UNIFY
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 244,00 EUR


Advertorial / Anzeige: