MSI PT880 Neo-FISR

Veröffentlicht am: von

Das teure PC-Systeme meistens schnell sind ist kein Wunder - aber nicht jeder möchte sein Vermögen in einen PC investieren, wenn dieser nach zwei Jahren zum alten Eisen gehört. Wenn man jedoch auf das Preis/Leistungsverhältnis Wert legt, muss man in der Regel Abstriche machen. Wir schauen heute auf eine Möglichkeit, ein Pentium 4-System aufzubauen, ohne beim Mainboard Abstriche machen zu müssen - denn das MSI PT880 Neo-FISR kostet zwar im Handel nur 70 Euro, bietet dafür aber Gigabit Ethernet, Serial ATA Raid, Firewire, 7.1 Sound und USB2.0. Da muss also nur noch der VIA PT880-Chipsatz mitspielen und schon ist das PT880 Neo-FISR die ideale Plattform für ein günstiges P4-System.

Einmal kurz gerechnet : 70 Euro für das MSI-Mainboard, hinzu kommen noch 2x 256 MB DDR400, mit Markenspeicher wie von TwinMOS ist man hier auch schon für 40 bis 45 Euro pro Riegel bedient. Ein Pentium 4 3.0 Ghz mit 200 Mhz FSB gibt es "boxed" mit Lüfter schon für 200 Euro - eine GeForce 5900XT dazu für 170 Euro, eine Samsung 120 GB Serial ATA-Festplatte für knapp 75 Euro, ein schicker DVD-Brenner für knapp 70 Euro und das ganze in das kürzlich getestete RaidMax Cobra-Gehäuse mit Netzteil für 80 Euro. Für 755 Euro plus Versandkosten hat man einen wirklich leistungsfähigen Rechner, mit dem man jegliche Arbeit und auch das eine oder andere gepflegte Spiel perfekt erledigen kann. Und gerade mit dem Prozessor und der Grafikkarte liegt man dabei schon am oberen Ende der Performance-Spanne - viele Rechner bei den üblichen Elektronik-Fachhändlern besitzen nicht diese Leistung.

Jetzt muss nur noch das MSI PT880 Neo-FISR mitmachen - das Board ist tatsächlich das erste VIA PT880-Mainboard, welches wir im Test haben - nach über 25 Platinen für die identische CPU mit i875P und i865P/G-Chipsatz. Das der Pentium 4-Chipsatz von VIA nicht unbedingt schlechter ist, kann man schon anhand der Features festmachen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie immer finden wir ein rotes PCB vor - und schon auf den ersten Blick fällt positiv auf, dass MSI hier auf eine passive Kühllösung für die Northbridge setzt. Auch die MOSFETs werden passiv gekühlt, ins Auge fallen auch die farblich differenzierten Dimm-Slots, die fünf PCI-Slots und der 8xAGP-Port.

Folgende Features können wir in unserer Tabelle festhalten :

Erstaunlich, was man auf ein 70-Euro-Mainboard packen kann : Ein 7.1-Onboard-Sound, Firewire, USB 2.0 würde man vielleicht noch vermuten, allerdings packt MSI auch noch einen Gigabit Ethernet-Controller mit auf das Board. Serial ATA Raid unterstützt das Board schon aufgrund der VT8237-Southbridge, dort sind zwei Serial ATA-Ports integriert. Auch bei den Overclocking-Features ist einiges enthalten - beispielsweise umfangreiche Spannungsänderungen auch für die North- und Southbridge.

Trotz des günstigen Kaufpreises sind auch noch einige Beilagen im Lieferumfang zu finden :

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Folgenden eine Liste des Lieferumfangs :

Auch dies ist in Ordnung - im Endeffekt hätte es vielleicht noch ein ATA/133-Kabel mehr sein können, aber dafür wird man durch gerundete Kabel entschädigt. Des weiteren packt MSI auch noch eine USB 2.0-Slotblende mit D-LED hinzu - D-LED ist MSIs Debug-LED, womit man den Post-Vorgang des Boards überwachen kann und welches über vier LEDs den Status ausgibt. Bei einem Fehler kann so schnell eine Diagnose stattfinden und der Fehler schnell behoben werden. Da MSI sowohl ein Serial ATA-Kabel wie auch ein ATA/133-Kabel und ein Floppy-Kabel beilegt, könnte man das Mainboard ohne weitere Probleme mit unserem oben genannten Setup in Betrieb nehmen. Weitere Kabelkäufe müssten nicht notwendig sein.

Durch ein Blick auf die ATX-Blende sieht man schließlich auch, dass keine weiteren Slotblenden nötig sind :

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zwei Firewire-Ports - einmal DV und einmal miniDV - sind schon auf dem Board vorhanden. Des weiteren finden wir alle Onboard-Sound-Schnittstellen, die man für einen 7.1-Sound brauchen könnte - darunter auch einen optischen Ausgang und einen koaxialen digitalen Ausgang. Die RJ45-Schnittstelle des Gigabit Ethernet findet sich über zwei USB 2.0-Ports, insgesamt sind hier vier vorhanden, mit der Slotblende sechs. Nimmt man das oben genannte RaidMax-Gehäuse, so kann man hier noch die beiden Front-USB-Ports nutzen und hat alle acht USB 2.0-Ports der VIA VT8237-Southbridge in Betrieb.

Soweit also alles in Ordnung - werfen wir also nach dieser Übersicht einen detaillierteren Blick auf das Board.


Auch ein paar Jahre nach dem VIA 686B-Southbridge-Bug werfen wir gerne noch einen Blick ins Handbuch, um uns vor dem Test von der Ressourcen-Vergabe zu überzeugen. MSI listet auch im Bios die Verteilung auf, aber leider gibt man hier nur die PCI-Ports an. Beim MSI PT880 sind die USB-Controller, der AC97-Sound und die Storage-Controller auf den INT-Leitungen #E bis #H untergebracht, in der Tabelle vermissen wir also den Gigabit Ethernet-Controller und den Firewire-Controller, die beide über PCI angebunden sind :

Allerdings ist das Mainboard nicht so voll gepackt, dass sich nicht mindestens ein PCI-Slot finden sollte, der kein Sharing benötigt und somit für zickige PCI-Karten geeignet ist. Unsere Tests ergaben, dass sich der Firewire-Controller den INT mit dem 3. PCI-Slot teilt, der Gigabit LAN sich den INT mit dem 2. PCI-Slot teilt. Entsprechend teilen sich der AGP, PCI 1 und 5 eine INT-Leitung, der PCI-Slot 4 bleibt damit frei für zickige Karten. Aber aus den Tagen der hohen PCI-Last und Datenverstümmelung sind wir eigentlich schon lange raus. Demnach - und aufgrund unserer Stabilitätstests - kein Grund zur Sorge.

Fünf PCI-Slots und ein AGP8x finden wir auf dem Board vor. Theoretisch kann das Board also bis an die Zähne bewaffnet werden, allerdings sollte man den 1. PCI-Slot unter der Grafikkarte gerade bei den heutigen Hochleistungs-GPUs frei lassen, auch wenn die Grafikkarte vielleicht auf einem Ein-Slot-Design basiert. Auf die Onboard-Chips im Hintergrund kommen wir später noch zu sprechen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die DDR-SDRAM-Slots sind beim PT880 wie bei den i875P-Motherboards farblich kodiert. In jeweils einen Kanal muss im Idealfall ein Speicherriegel gesteckt werden, um den Dual Channel Betrieb zu ermöglichen. Maximal unterstützt der VIA PT880-Chipsatz mit ein paar Tricks 16 GB Speicher, aufgrund der vorhandenen vier Slots sind effektiv aber nur 4 GB Speicherausbau möglich. Eingesetzt werden können DDR400-Module, um dem Prozessor dann eine äquivalente Bandbreite von 6.4 GB/s zur Verfügung zu stellen. Sehr gut gefällt uns bei dem MSI-Mainboard die Anordnung der ATA/133-Anschlüsse und des Floppy-Anschlusses, auch der ATX-Stromstecker liegt hier an einer praktischen Position. Alle Kabel lassen sich so einfach über den Rand des Mainboards verlegen und stören nicht den Luftstrom im Gehäuse, können aber gleichzeitig auch in einem Big-Tower mit ausreichender Kabellänge verlegt werden.

Die DDR-SDRAM-Slots sind weiterhin in ausreichendem Abstand zum AGP - selbst wenn hier eine Grafikkarte eingesetzt ist, läßt sich Speicher ohne Probleme aufrüsten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Oben rechts neben dem Sockel finden wir den 12V-AUX-Stecker - wie üblich in der Nähe der MOSFETs. MSI setzt auf eine dreiphasige Spannungsversorgung und kühlt die MOSFETs passiv, ebenso wie die Northbridge. Das Board setzt auf die FMB1.5 auf und unterstützt somit auch Prescott-Prozessoren bis 3.4 Ghz - mehr wird es auf dem Sockel 478 von Intel leider nicht geben. Der Sockel 478 hat wie man ihn kennt genügend Platz in alle Richtungen aufgrund des Rahmens für den Kühlkörper.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In der unteren Ecke gegenüber den PCI- und AGP-Slots stapeln sich die Anschlußmöglichkeiten. Die beiden orangenen Anschlüsse gehören zur VIA VT8237-Southbridge, die Serial ATA-Ports könnten theoretisch auch noch durch zwei weitere ergänzt werden. Der Silk-Screen für diese von VIA SATALite genannte Möglichkeit ist vorhanden, MSI nutzt allerdings nur die üblichen zwei Slots der VT8237. Die VT8237 ist mit dem neuen Ultra-VLink an die Northbridge angebunden, hier können 1066 MB/s übertragen werden, was aufgrund des Fehlens von PCI-Express-Slots oder einem in der Southbridge integriertem Gigabit Ethernet Controller vollkommen ausreichend ist.

Zu sehen ist auch der Core-Cell Chip über der VIA VT8237 Southbridge. Er ist für das dynamische Overclocking des Boards und sämtliche Overclocking-Funktionen verantwortlich. Der Winbond Super I/O weiter unten ist für die Legacy-Geräte wie Floppy-Anschluß, PS/2-Anschlüsse und serielle wie parallele Ports zuständig, direkt neben ihm finden wir ein fest verlötetes Bios. Ein Tribut des günstigen Boards, denn hier muss Geld gespart werden und der Sockel kostet nun mal ein paar Cent. Aufgrund von Techniken wie LiveBios 3 ist das Flashen eines Bios bei dem Board allerdings auch unter Windows möglich und sollte somit kinderleicht sein - nur wenn es tatsächlich mal schief geht, hat man ein Problem.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der CMOS-Jumper sitzt ebenso wie die Batterie an einer guten Stelle. Weiterhin befinden sich auf dem Board zwei FAN-Header, einer ist davon im Bild zu sehen, der zweite ist für die CPU verantwortlich. Etwas wenig - aber wir wollen hier ja auch kein High-End-System mit mehrfacher Lüfterüberwachung aufbauen. Die Anschlüsse für das Gehäuse sind vorbildlich farblich kodiert und können somit auch ohne Handbuch vom erfahrenen User angeschlossen werden. Am unteren Mainboard-Rand befinden sich schließlich noch die zwei Header für die USB 2.0-Ports, die über Slotblende oder über ein Gehäuseanschluß nachgerüstet werden können. Auch sieht man im Bild, das wir die Revision 1.0 des Boards testen - diese war wohl bereits so gut, dass MSI keine Veränderungen mehr vornehmen musste.


Bei der Besprechung der Onboard-Geräte schauen wir zunächst auf die Southbridge. Die Serial ATA-Ports sind zu sehen - diese können im Raid 0 und 1 betrieben werden und bieten somit auch für leistungshungrige oder sicherheitsliebende User genügend Möglichkeiten. Die 10/100mbit-Fähigkeiten der Southbridge verwendet MSI hier nicht, sondern setzt lieber gleich auf einen Gigabit Ethernet-Controller. Der Sound ist über AC97 angebunden, läuft also auch über die Southbridge, weiterhin werden natürlich die USB 2.0-Ports hier kontrolliert.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Qualität des Onboard-Sounds werden wir uns später noch etwas genauer ansehen, hier sieht man allerdings den ALC655 schon einmal in Großaufnahme. Der AC97-Soundcodec kann ein 7.1-Soundsytem mit Signalen versorgen und reicht somit von den Features selbst für ein Multimedia-PC-System vollkommen aus. Der Nachteil der Onboard-Sound-Lösungen liegt meistens eher in der Qualität der Aus- und Eingänge, die aufgrund des Platzmangels nicht so gut isoliert werden können wie auf einer richtigen PCI-Karte. Weiterhin haben die meisten PCI-Karten Hardware-DSPs, die den PC entlasten, da bei einem Onboard-AC97-Sound die Signale von der CPU berechnet werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der VIA VT6307 ist der Standard-VIA Firewire-Controller, den wir schon auf vielen Mainboards vorfinden konnten. Der 400mbit/s-Controller kann über zwei Ports verwendet werden, er ist über PCI angebunden und belastet damit den PCI-Bus, allerdings aufgrund der Übertragungsraten nur marginal.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Stärker belastet der PCI Gigabit Ethernet Controller den PCI-Bus, denn der Realtek RTL8110S-32 kann theoretisch bis zu 250 MB/s übertragen, wenn er im Voll-Duplexmodus arbeitet. Da der PCI-Bus nur maximal 133 MB/s überträgt, ist bei diesem Limit also Schluß - abzüglich sonstigem Bustraffics. Voll auslasten kann man den Controller also nicht, im privaten Bereich ist dieses Nadelöhr aber sicherlich zu verschmerzen. Wer wirklich die volle PCI-Gigabit Ethernet-Performance benötigt, wird auch das Geld aufbringen können, um ein i875P-Mainboard mit CSV-Gigabit Ethernet zu kaufen oder ein i925x-Mainboard zu kaufen und auf einen PCI-Express-Controller zu setzen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch ein Blick unter den Kühlkörper ist interessant - die Northbridge kommt zum Vorschein :

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der nächsten Seite werfen wir einen Blick auf das Bios und die Stabilität des Boards.


Das BIOS:

Das BIOS (Basic Input-Output System) ist mehr als 20 Jahre alt und damit die älteste Softwaretechnik innerhalb der PCs. Es wird in den ersten Sekunden nach dem Einschalten des PCs aufgerufen, der so genannten Pre-Boot-Phase, also noch bevor das Betriebssystem geladen wird. Allerdings gibt es das Bios nicht mehr lange, wie Intel mitteilt :

Der Firmware Foundation Code von Intel ist ein Ergebnis des Projektes mit Codenamen „Tiano“ und sorgt dafür, dass der Nachfolger des BIOS auf neuester Softwaretechnologie basieren wird. Er wurde speziell im Hinblick auf neue Ausstattungsmerkmale und Dienste entwickelt, zu denen beispielsweise die verbesserte Verwaltung und Betriebsfähigkeit, sowie Schnittstellen für administrative Aufgaben gehören.

Bald brauchen wir uns also nicht mehr durch die blauen Menues hangeln, um an die Hardwareeinstellungen zu kommen. Bislang bleibt das Bios aber der Grundstein für eine gute Gesamtperformance, auf die es bei den Mainboards im allgemeinen ankommt. Auch werden hier alle wichtigen Drähte in Bezug auf Overclocking und Onboard-Features gezogen. Nun werden wir prüfen, wieviel Sorgfalt die Ingeneure bei der Programmierung dieses BIOS an den Tag gelegt haben.

Wie immer widmen wir uns zuerst visuell dem BIOS, das heißt wir schießen einige Screenshots, um den Aufbau und die einzelnen Funktionen des Menüs zu veranschaulichen :

Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Folgenden halten wir die wichtigsten Bios-Funktionen und Besonderheiten fest :

Die Bios-Version ist aufgrund der Reife als gut zu werten - hier fehlen zwar Einstellungsmöglichkeiten für das Hardwaremonitoring, beispielsweise Abschaltungs-Temperaturen, Lüfterdrehzahlen oder eine umfassende Lüftersteuerung, aber das darf man bei einem günstigen Board wohl nicht erwarten. Hingegen ist sonst alles in Ordnung - alle Funktionen in unserem Bios hatten seinen Platz und funktionierten auch ohne Probleme. Beim Speicher sind gute Einstellungsmöglichkeiten vorhanden, man kann das System also schick schnell gestalten, wenn man den richtigen Speicher einsetzt.

 

Die Stabilität :

Ein Blick auf die Stabilitäts- und Kompatibilitätstests von uns darf natürlich auch nicht fehlen.

Auch hier hatte das MSI-Mainboard eine weiße Weste. Die PCI-Belastungstests zeigten, das der ATA/133-Controller und auch der Serial ATA-Controller gut mit dem der Intel ICH5 mithalten können, nur die Burst-Rates waren etwas geringer. Zudem konnten wir dasselbe mit dem Firewire- und USB 2.0-Controller feststellen, auch hier ist die Performance praktisch äquivalent und bleibt nur marginal unter dem der Intel-Chipsätze.

Bezüglich der Speicherkompatibilität haben wir folgende Module testen können :

Auch hier haben wir wieder unsere Stabilitätstests durchgeführt - zunächst kommt das Board auch mit allen Riegeln zurecht. Das Problem bei den Corsair TwinX1024-3200XL Pro liegt an den extrem niedrigen Timings, denn unser Sample kam leider nur mit 2-2-3-6 als minimalem Setting zurecht. Die Corsair-RAMs booteten zwar in Windows, es waren jedoch dann Abstürze zu verzeichnen, wenn das System unter Last gesetzt wurde. Mit allen anderen Riegeln - und natürlich auch bei manueller Justierung der Corsair-Riegel - war das System aber dann auch stabil, sogar in Vollbestückung.

Auf der nächsten Seite kommen wir nun schließlich zum Overclocking.


Auch hier haben wir natürlich einen Blick auf das Overclocking geworfen - das Board bietet hierbei eine Reihe von Features, die wir im Foto festgehalten haben :

Hier die Overclocking-Optionen in der Übersicht :

Interessant sind hier durchaus die Voltage-Optionen, die MSI recht umfangreich ausgestaltet - selbst die Spannung für die Southbridge kann verändert werden. Allerdings scheinen hier bei der CPU-Spannung etwas wenig Möglichkeiten geboten zu werden, 1.6V können sicherlich nicht vom Hocker reissen. Dafür darf man den DDR-SDRAM mit bis zu 3.1 V quälen und auch die AGP-Karte dürfte sich bei längerem Betrieb nicht über 2.2V freuen. Auch vorhanden ist eine Angabe für die PCI-AGP-Taktfrequenz, allerdings befürchten wir, dass dieser "Lock" nicht funktioniert.

Unsere Overclocking-Ergebnisse gestalten sich im Vergleich zu den i875P und i865P/G-Mainboards etwas nüchtern - denn schon bei 230 Mhz war im Endeffekt Schluß :

Auch mussten wir bei 230 Mhz bereits den Speichertakt auf 200 Mhz wieder heruntersetzen und konnten ihn nicht synchron betrieben. Zum Übertakten ist das MSI PT880 Neo-FISR also eigentlich nicht zu verwenden, auch wenn die Optionen eigentlich recht gut sind.


Um eine hohe Vergleichbarkeit der auf den nächsten Seiten folgenden Benchmarks zu gewährleisten, halten wir das Testsystem so weit wie möglich identisch. Denn kleine Unterschiede in der Hardware können schon für Abweichungen in den Benchmarks verantwortlich sein. Daher wurde unser Testsystem für Intel Mainboards nicht verändert. Die Grafikkarte ist effektiv schon etwas "angestaubt", wir verwenden jedoch Benchmarks, die die Grafikleistung nicht beeinflussen und nur das Mainboard, den Speicher oder die CPU richtig belasten. Enthalten ist folgende Hardware :

Hardware :

Intel Pentium 4 2.4C Ghz, Northwood, 512kb L2-Cache, 800 Mhz

Mainboard:

MSI PT880 Neo FISR, VIA PT880 Chipsatz

bereits getestet:

Abit IS7-G, i865P-Chipsatz
Albatron PX865PE Pro II, i865 Chipsatz
Albatron PX875P Pro, i875P-Chipsatz
Abit IC7, i875P-Chipsatz
ASUS P4C800 Deluxe, i875P-Chipsatz
ASUS P4P800 Deluxe, i865PE-Chipsatz
ASUS P4G8X, E7205-Chipsatz
ASUS P4S8X, SiS648-Chipsatz
ASUS P4SDX, SIS655-Chipsatz
Chaintech 9CJS Zenith, i875P-Chipsatz
DFI PS83-BL, i865 Chipsatz
DFI LanParty PRO875B, i875P-Chipsatz
Epox 4PCA3+, i875P-Chipsatz
Epox 4PDA2+, i865PE-Chipsatz
Epox 4T4A+, i850E-Chipsatz, 32bit RIMM
Intel D865PERL, i865PE-Chipsatz
Intel D875PBZ, i875P-Chipsatz
Intel D850EMV2, i850E-Chipsatz, 16bit RIMM
Intel D865GBZ, i865 Chipsatz
Gigabyte 8PE667, i845PE-Chispsatz

Gigabyte SINXP1394, SiS655-Chipsatz
MSI 845GE Max, i845GE-Chipsatz

MSI 865P Neo, i875 Chipsatz
Soyo P4I845PE, i845PE-Chipsatz
Soltek SL-865PE-L, i865 Chipsatz

Eingesetzte Grafiklösung:

Creative GeForce 4 MX440

2x 256 MB Corsair PC3200LL für i865PE und i875P-Mainboards

Sonstige Hardware :

Maxtor DiamondMax Plus 8 30 GB (6E030L0)
Philips RWDV 2010 CDRW Laufwerk

3Com 905CTX 10/100mbit Ethernet
Tagan 380W Netzteil (siehe Roundup auf Liquidluxx)
Teac 3,5" Laufwerk

Software:

Microsoft Windows XP
Nvidia Detonator 28.32
DirectX 8.1 bzw. 9.0b
Intel INF-Treiber (verschiedene Versionen, i875P / i865PE)

Benchmarks: (Download)

Sysmark 2001
Sysmark 2002
SiSoft Sandra 2002
Madonion 3DMark 2001 SE
Madonion PCMark 2002
Quake 3 Arena
Unreal Tournament 2003
DroneZMark
Vulpine GL Mark
SPECviewperf 7.0
Cinebench 2000
Cinebench 2003
Comanche 4
FlaskMpeg

Werfen wir noch kurz einen Blick auf den realen Bustakt bei 200 Mhz / 800 Mhz FSB :

Der Bustakt ist im Rahmen, 200.9 Mhz findet man mittlerweile bei fast jedem Mainboard vor.

Rightmark Audio Analyzer

Rightmark verwenden wir schon einige Zeit für Mainboard-Tests, richtig professionell haben wir den Benchmark allerdings erst bei dem Soundkarten-Roundup mit 6 Soundkarten verwendet, da wir dort die Signale mit einer hochwertigen Creative Professional E-Mu 1820 generiert und aufgenommen haben. Das ist bei den Mainboard-Reviews leider nicht möglich, hier verwenden wir einfach ein Loop-Through-Kabel. Der Effekt : Man kann nicht 100%ig sicher gehen, wenn ein Onboard-Sound qualitativ schlechte Werte hat, ob dies aufgrund des Eingangs des Sounds oder des Ausgangs der Fall ist. Die meisten Ausgänge sind noch akzeptabel und von guter Qualität, einige Eingänge haben allerdings Mängel. Im Endeffekt ist das Urteil dann natürlich auch mit einem schlechten Eingang negativ - aber differenzieren können wir leider nicht.

Anders ist dies natürlich wenn ein Sound qualitativ gute Werte auch für den Eingang besitzt. Interessant wird dies vor allen Dingen aufgrund der Jack-Retasking-Funktion für die HD-Audio-Mainboards, denn hier müssen theoretisch alle Ein- und Ausgänge von hoher Qualität sein, weil diese durch Jack-Retasking frei vergeben werden können. Vielleicht geben sich aus diesem Grund die Hersteller jetzt auch mehr Mühe bei den Sound-Eingängen.

Hier die Ergebnisse für das MSI-Mainboard :

In einer HTML-File wie immer die ausführlichen Ergebnisse. Für einen AC97-Sound ist das Ergebnis erstaunlich gut - wir konnten einen sehr guten Stereo-Crosstalk ausfindig machen und auch der Rauschabstand ist gut. Die Dynamik könnte etwas besser sein, alle anderen Ergebnisse sind jedoch auch wieder im grünen Bereich. Im Endeffekt macht der ALC655 auf dem MSI PT880 Neo FISR also einen sehr guten Eindruck, da man auch noch die digitalen Schnittstellen nutzen kann, ist eine Soundkarte also nur dann nötig, wenn man wirklich musikbegeistert ist.

Kommen wir also zum wichtigsten Bereich dieses Reviews - den Benchmarks - und somit dem direkten Performancevergleich der Mainboards.


Ein sehr guter Office-Benchmark ist der Sysmark 2002, ein professioneller Benchmark zur Messung der Application Performance, zudem haben wir über die Zeit eine Reihe von Vergleichwerten angesammelt, die einen schönen Vergleich möglich machen. Bei Sysmark werden über Macros bestimmte typische Befehle in Programmen ausgeführt und die Arbeitsgeschwindigkeit des Systems über diese Makros gemessen. Natürlich spielt dabei nicht nur die CPU-Performance eine Rolle, auch das Memory Subsystem ist nicht unbeteiligt. Sonstige Komponenten, die ebenso ins Gewicht fallen würden, haben wir konstant gelassen : Die Festplattenperformance ist ebenso maßgebend, diese ist jedoch in allen Systemen aufgrund desselben Testsystems gleich.

Betrachten wir die Ergebnisse der 2002'er Version des Sysmark. Im Wesentlichen hat sich nicht viel geändert, der Benchmark besteht nach wie vor aus einigen Programmen, deren zusammengetragene Ergebnisse am Ende verrechnet werden - wie auch beim Vorgänger, den wir aber mittlerweile aus den Benchmarkportfolio genommen haben.  Wir haben einmal den Office Productivity und den Internet Content Creation Test laufen lassen.

Internet Content Creation 2002
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
366
Abit IS7-G Dual DDR400
364
AOpen XCcube Dual DDR400
360
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
359
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
356
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
353
MSI PT880 Neo-FISR
352
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR400
350
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
350
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
349
Abit IC7 Dual DDR400
349
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
347
Intel D865GBZ Dual DDR400
347
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
346
Abit DigiDice Dual DDR400
346
AOpen XCcube int. Grafik
345
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
344
Shuttle ST61G4 int. Grafik
342
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
342
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
342
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
342
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
339
Soltek 865PE Dual DDR400
333
DFI-PS83-BL Dual DDR400
0

Das MSI-Mainboard startet gut in den Test - der PT880 ist hier in etwa so schnell wie ein gutes i875P-Mainboard.

Kommen wir nun zum 2ten Teil des Sysmark 2002 Benchmarks:

Office Productivity 2002
AOpen XCcube int. Grafik
197
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
195
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR400
195
Abit IC7 Dual DDR400
195
AOpen XCcube Dual DDR400
195
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
191
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
189
Abit DigiDice Dual DDR400
189
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
187
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
185
Soltek 865PE Dual DDR400
185
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
185
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
185
MSI PT880 Neo-FISR
185
Abit IS7-G Dual DDR400
183
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
181
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
181
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
181
Intel D865GBZ Dual DDR400
179
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
176
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
173
Shuttle ST61G4 int. Grafik
144
DFI-PS83-BL Dual DDR400
0

Im zweiten Testergebnis liegt das MSI-board zwar etwas weiter hinten, aber noch immer auf einem guten Niveau innerhalb der meisten i875P und i865P-Mainboards.

 

Als nächsten Benchmark haben wir diesmal den PC Mark 2002 in unserer Sammlung. Dieser Benchmark ist die neuste Kreation aus dem Hause Madonion und prüft erneut die Leistung von CPU und Speicher anhand von verschiedenen Tests. Heruntergeladen werden kann dieser Benchmark in unserer Download-Area unter Tools -> Benchmarks. Der Benchmark ist synthetisch, weiterhin ist der CPU-Benchmark sehr stark von der Taktfrequenz der CPU abhängig - hier muss also mit etwas Abstand bewertet werden.

Hier sind die Ergebnisse :

PC Mark 2002 CPU
Abit IC7 Dual DDR400
6022
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
6014
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
6014
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
6014
AOpen XCcube Dual DDR400
6010
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
6008
MSI PT880 Neo-FISR
6002
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
6000
Abit DigiDice Dual DDR400
5997
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
5991
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
5986
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
5984
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
5984
Abit DigiDice Dual DDR400 interne Intel Grafik
5982
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
5979
Abit IC7 FSB800 Dual DDR400
5978
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
5976
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
5975
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
5970
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
5970
ASUS P4SDX DualDDR333
5969
Soltek 865PE Dual DDR400
5965
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
5956
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
5956
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
5954
Intel D865PERL Dual DDR400
5954
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
5951
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
5950
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
5946
AOpen XCcube int. Grafik
5938
ASUS P4G8X DualDDR266
5936
DFI-PS83-BL Dual DDR400
5921
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
5920
Shuttle ST61G4 int. Grafik
5900
MSI 845GE Max DDR333
5899
ASUS P4S8X DDR333
5890
Intel D850EMV2 PC1066
5890
Soyo P4I845PE DDR333
5879
Intel D865GBZ Dual DDR400
5841
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
5832
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
5791
Shuttle SB52G2 DDR266
5780
Epox 4T4A+ PC1066
5754
MSI 845GE Max DDR266
5748

PC Mark 2002 Memory
Abit DigiDice Dual DDR400
8425
Abit IC7 Dual DDR400
8380
MSI 875P Neo Dual DDR400
8225
MSI PT880 Neo-FISR
8123
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
8049
Abit DigiDice Dual DDR400 interne Intel Grafik
8029
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
7961
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
7846
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
7781
Abit IS7-G Dual DDR400
7686
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
7656
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
7553
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
7538
DFI-PS83-BL Dual DDR400
7518
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
7478
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
7470
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
7453
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
7403
AOpen XCcube Dual DDR400
7379
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
7072
Soltek 865PE Dual DDR400
7017
Intel D865GBZ Dual DDR400
7006
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
6982
AOpen XCcube int. Grafik
6953
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
6948
Intel D865PERL Dual DDR400
6920
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
6905
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
6762
ASUS P4SDX DualDDR333
6758
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
6747
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
6667
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
6651
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
6633
Shuttle ST61G4 int. Grafik
6529
Intel D850EMV2 PC1066
6463
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
6418
ASUS P4G8X DualDDR266
6323
Epox 4T4A+ PC1066
6012
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
5912
Soyo P4I845PE DDR333
5855
MSI 845GE Max DDR333
5712
ASUS P4S8X DDR333
5572
Shuttle SB52G2 DDR266
4151
MSI 845GE Max DDR266
4140

Beim PC-Mark sieht man im CPU-Bereich zunächst wenig aussagekräftiges, da dieser Benchmark hauptsächlich auch die CPU-Taktung wiedergibt. Dass der Unterschied zwischen den einzelnen Mainboards so gering ausfällt, sollte daher nicht verwunderlich sein.

Im Memory-Bereich sehen wir eine sehr gute Performance. Mit 8123 Punkten setzt sich das Board an eine der oberen Positionen, kurz hinter den wirklichen Top-Mainboards für den Sockel 478. Und : Das erreicht das MSI-Board mit 2-2-3-6, während wir bei den anderen Mainboards meistens 2-2-2-5-Timings fahren konnten und das eine oder andere auch einen etwas höheren FSB vorlegt. Also einwirklich sehr gutes Ergebnis in diesem Test.


Cinebench 2000 ist ein Benchmark, der zur Performancemessung von Systemen für die Software Cinema 4D von Maxon entwickelt worden ist. 3D Modelling ist natürlich auf leistungsfähige CPUs angewiesen und so ist Cinema 4D auch SMP-fähig. Wir haben den Cinebench verwendet, da er auch plattformabhängige Unterschiede aufzeigt und somit auch die Nutzung des RAM-Interfaces mit einbezieht. Erstmals wurde er von uns in unserem [URL=http://www.hardwareluxx.de/cgi-bin/linkssql/jump.cgi?ID=2919]AMD760MPX-Roundup[/URL] mit Mainboards von ASUS, Tyan und MSI eingesetzt und wird auch in unseren Dual-CPU-Tests eingesetzt.

Einige typische Arbeitsvorgänge von Cinema 4D werden simuliert und über den Benchmark abgespult, dieser berechnet dann die Frames pro Sekunde.

Cinebench Cinema 4D
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
21,64
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
21,6
Abit IC7 Dual DDR400
20,95
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
20,92
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
20,76
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
20,66
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
20,65
MSI 875P Neo Dual DDR400
20,63
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
20,58
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
20,46
AOpen XCcube int. Grafik
20,46
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
20,45
Abit DigiDice Dual DDR400
20,45
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
20,43
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
20,42
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
20,37
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
20,35
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
20,35
Albatron PX865PE Pro II (PAT)
20,31
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
20,28
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
20,28
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
20,26
Intel D865PERL Dual DDR400
20,25
ASUS P4SDX DualDDR333
20,22
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
20,18
DFI-PS83-BL Dual DDR400
20,13
AOpen XCcube Dual DDR400
20,01
Intel D865GBZ Dual DDR400
19,95
Soltek 865PE Dual DDR400
19,95
ASUS P4G8X DualDDR266
19,94
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
19,93
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
19,89
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
19,84
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
19,8
Intel D850EMV2 PC1066
19,76
Epox 4T4A+ PC1066
19,72
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
19,71
Shuttle ST61G4 int. Grafik
19,69
MSI 845GE Max DDR333
19,63
Soyo P4I845PE DDR333
19,01
ASUS P4S8X DDR333
18,71
MSI PT880 Neo-FISR
18,13
MSI 845GE Max DDR266
17,68
Shuttle SB52G2 DDR266
17,67

Cinebench OpenGL
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
32,69
Abit IS7-G Dual DDR400
32,57
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
32,45
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
32,4
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
32,18
Epox 4PCA3+ FSB800 Dual DDR400
32,17
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
32,14
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
32,12
MSI PT880 Neo-FISR
32,12
MSI 875P Neo Dual DDR400
32,11
AOpen XCcube Dual DDR400
32,01
Abit DigiDice Dual DDR400
31,93
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
31,89
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
31,83
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
31,8
DFI-PS83-BL Dual DDR400
31,79
Albatron PX865PE Pro II (PAT)
31,79
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
31,79
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
31,76
Abit IC7 Dual DDR400
31,75
Soltek 865PE Dual DDR400
31,71
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
31,67
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
31,66
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
31,53
ASUS P4SDX DualDDR333
31,39
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
31,26
ASUS P4G8X DualDDR266
31,2
Intel D865PERL Dual DDR400
31,17
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
31,17
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
31,1
Intel D865GBZ Dual DDR400
31,06
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
31,05
Epox 4T4A+ PC1066
30,79
Intel D850EMV2 PC1066
30,76
MSI 845GE Max DDR333
30,7
ASUS P4S8X DDR333
30,64
Soyo P4I845PE DDR333
30,06
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
27,2
AOpen XCcube int. Grafik
26,83
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
26,74
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
25,69
Shuttle ST61G4 int. Grafik
25,38
MSI 845GE Max DDR266
23,27
Shuttle SB52G2 DDR266
23,25

Cinebench Raytracing (Single CPU)
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
25,07
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
25,07
Abit IS7-G Dual DDR400
25,07
Soltek 865PE Dual DDR400
25,07
Abit DigiDice Dual DDR400
25,07
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
25,07
AOpen XCcube Dual DDR400
25,07
AOpen XCcube int. Grafik
25,07
MSI PT880 Neo-FISR
25,07
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
25,06
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
25,01
Abit IC7 Dual DDR400
25,01
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
25,01
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
25
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
25
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
25
Albatron PX865PE Pro II (PAT)
25
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
25
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
24,94
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
24,94
DFI-PS83-BL Dual DDR400
24,87
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
24,87
Intel D865PERL Dual DDR400
24,87
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
24,87
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
24,87
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
24,87
Shuttle ST61G4 int. Grafik
24,81
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
24,75
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
24,75
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
24,75
MSI 845GE Max DDR333
24,5
ASUS P4SDX DualDDR333
24,5
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
24,44
ASUS P4G8X DualDDR266
24,44
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
24,44
ASUS P4S8X DDR333
24,32
Soyo P4I845PE DDR333
24,31
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
24,31
Intel D850EMV2 PC1066
24,26
Epox 4T4A+ PC1066
24,26
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
24,2
Intel D865GBZ Dual DDR400
23,96
MSI 845GE Max DDR266
23,3
Shuttle SB52G2 DDR266
23,27

Cinema 4D scheint dem Mainboard gar nicht zu schmecken - wir wiederholten diese Tests mehrmals, kamen aber immer wieder auf dasselbe schlechte Ergebnis. Die anderen Benchmarks sind ok - hier liegt das MSI PT880 wieder im oberen Drittel.

Ebenfalls in unserem Benchmark Portfolio haben wir den Nachfolger des traditionellen Cinebench, nämlich den Cinebench 2003. Im Vergleich zum Vorgänger sind einige neue Testverfahren hinzugekommen und überarbeitet worden. Die Basis, das 3D Modelling, ist aber weiterhin Hauptbestandteil dieses Benchmarks.

Cinebench 2003 Rendering 1CPU
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
244
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
244
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
244
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
243
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
243
Abit IC7 Dual DDR400
243
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
243
Abit IS7-G Dual DDR400
243
Soltek 865PE Dual DDR400
243
Abit DigiDice Dual DDR400
243
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
243
AOpen XCcube Dual DDR400
243
MSI PT880 Neo-FISR
243
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
242
DFI-PS83-BL Dual DDR400
242
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
242
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
242
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
242
AOpen XCcube int. Grafik
242
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
241
Shuttle ST61G4 int. Grafik
240
Intel D865GBZ Dual DDR400
238
Intel D865GBZ (int. Grafik)
236

Cinebench 2003 Rendering 2CPU
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
289
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
289
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
289
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
289
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
289
AOpen XCcube int. Grafik
289
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
288
Soltek 865PE Dual DDR400
288
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
288
MSI PT880 Neo-FISR
288
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
287
Abit IC7 Dual DDR400
287
Abit IS7-G Dual DDR400
287
DFI-PS83-BL Dual DDR400
287
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
287
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
287
Abit DigiDice Dual DDR400
287
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
286
Shuttle ST61G4 int. Grafik
285
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
285
AOpen XCcube Dual DDR400
285
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
283
Intel D865GBZ Dual DDR400
282

Cinebench 2003 C4D Shading
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
257
Abit IS7-G Dual DDR400
257
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
257
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
257
AOpen XCcube int. Grafik
257
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
256
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
256
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
256
Abit DigiDice Dual DDR400
256
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
255
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
254
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
254
AOpen XCcube Dual DDR400
254
Shuttle ST61G4 int. Grafik
252
Abit IC7 Dual DDR400
252
Soltek 865PE Dual DDR400
252
DFI-PS83-BL Dual DDR400
252
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
251
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
251
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
249
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
248
Intel D865GBZ Dual DDR400
245
MSI PT880 Neo-FISR
238

Cinebench 2003 OpenGL SW
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
1227
MSI 875P Neo Dual DDR400
1216
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
1212
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
1211
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
1206
Abit DigiDice Dual DDR400
1205
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
1203
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
1201
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
1199
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
1197
AOpen XCcube Dual DDR400
1197
Soltek 865PE Dual DDR400
1188
MSI PT880 Neo-FISR
1187
Abit IC7 Dual DDR400
1185
DFI-PS83-BL Dual DDR400
1183
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
1179
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
1178
Intel D865GBZ Dual DDR400
1175
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
1171
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
923
AOpen XCcube int. Grafik
851
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
816
Shuttle ST61G4 int. Grafik
668

Cinebench 2003 OpenGL HW
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
1642
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
1559
Intel D865GBZ Dual DDR400
1504
MSI 875P Neo Dual DDR400
1501
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
1489
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
1487
Abit DigiDice Dual DDR400
1485
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
1476
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR400
1473
MSI PT880 Neo-FISR
1470
AOpen XCcube Dual DDR400
1465
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
1455
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
1450
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
1443
Soltek 865PE Dual DDR400
1442
Abit IC7 Dual DDR400
1440
DFI-PS83-BL Dual DDR400
1437
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
1429
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
1418
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
966
AOpen XCcube int. Grafik
813
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
767
Shuttle ST61G4 int. Grafik
313

Auch hier liegt das Board wieder im Mittelfeld - außer in Cinema 4D, denn in diesem Test liegt es wieder auf den letzten Plätzen und trübt somit das ansonsten recht gute Ergebnis.


Als nächstes widmen wir uns dem Sisoft Sandra 2002 Memory Bandwidth Test, also messen wir die Speicherbandbreite. Unserer Meinung nach ist dieser Sisoft Sandra Benchmark der einzig Nützliche aus der Suite, die anderen orientieren sich viel zu stark am CPU-Takt und messen deshalb nicht die reale Performance eines Systems. In der Regel ist eine größere Bandbreite bei Mainboards auch gleichbedeutend mit einer besseren Real-World-Performance, deshalb schauen wir uns diese Werte genauer an. Wir verwenden die 2002er-Version weiterhin, da die neueren Versionen die Speicherbandbreite etwas anders messen :

Sisoft Sandra Float FPU
MSI PT880 Neo-FISR
4998
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
4993
Abit DigiDice Dual DDR400
4985
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
4969
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
4930
Abit IC7 Dual DDR400
4905
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
4904
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
4903
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
4854
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
4849
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
4836
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
4828
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
4816
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
4701
AOpen XCcube Dual DDR400
4639
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
4619
DFI-PS83-BL Dual DDR400
4600
Abit IS7-G Dual DDR400
4548
AOpen XCcube int. Grafik
4402
Soltek 865PE Dual DDR400
4363
Intel D865GBZ Dual DDR400
4338
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
4337
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
4325
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
4311
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
4289
Intel D865PERL Dual DDR400
4241
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
4170
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
4105
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
4094
Shuttle ST61G4 int. Grafik
3980
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
3473
ASUS P4SDX DualDDR333
3465
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
3453
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
3377
Intel D850EMV2 PC1066
3368
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
3353
Epox 4T4A+ PC1066
3328
ASUS P4G8X DualDDR266
3327
MSI 845GE Max DDR333
2577
Soyo P4I845PE DDR333
2547
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
2538
ASUS P4S8X DDR333
2507
MSI 845GE Max DDR266
1345
Shuttle SB52G2 DDR266
1340

Sisoft Sandra INT Alu
MSI PT880 Neo-FISR
4998
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
4970
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
4932
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
4929
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
4904
Abit DigiDice Dual DDR400
4889
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
4882
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
4875
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
4852
Abit IC7 Dual DDR400 (Bios: 1.4)
4852
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
4829
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
4826
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
4802
Abit IC7 FSB800 Dual DDR400
4693
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400 (Bios: 4PC33608)
4652
DFI-PS83-BL Dual DDR400
4636
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
4632
AOpen XCcube Dual DDR400
4608
Epox 4PCA3+ FSB800 Dual DDR400
4591
Abit IS7-G Dual DDR400
4568
AOpen XCcube int. Grafik
4381
Soltek 865PE Dual DDR400
4369
MSI 875P Neo Dual DDR400
4364
Intel D865GBZ Dual DDR400
4348
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
4333
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
4324
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
4311
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
4270
Intel D865PERL Dual DDR400
4239
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
4169
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
4102
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
4079
Shuttle ST61G4 int. Grafik
3999
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
3477
ASUS P4SDX DualDDR333
3465
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
3450
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
3379
Intel D850EMV2 PC1066
3355
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
3346
ASUS P4G8X DualDDR266
3329
Epox 4T4A+ PC1066
3326
MSI 845GE Max DDR333
2581
Soyo P4I845PE DDR333
2550
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
2537
ASUS P4S8X DDR333
2509
Shuttle SB52G2 DDR266
1342
MSI 845GE Max DDR266
1332

Beim PCMark Memory-Test konnten wir dieses gute Ergebnis schon vorhersagen, hier sehen wir es nun tatsächlich - die Speicherperformance ist brilliant. Allerdings vermuteten wir bei dieser tollen Übertragungsrate erstmal, dass hier dynamisches Overclocking eventuell aktiviert wäre - aber im Bios stand das Board schön brav auf "Disabled" für diese Option. Das dies mit 2-2-3-6 geschafft wird, zeigt, das VIA eine gute Hand bei diesem Chipsatz hatte.

 

Auch FlaskMpeg ist in unserem Benchmark-Portfolio wieder dabei. Wir verwenden die Version 0.78.39 zusammen mit dem DivX-Codec 5.0.2 und komprimieren mit dem Programm und dem Codec ein AVI-Video. Zwar zeigt das Programm die durchschnittliche Frame-Zahl pro Sekunde an, wir dividieren aber die kompletten Frames durch die benötigte Zeit.

Flask MPEG
Abit DigiDice Dual DDR400
25,58
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
25,57
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
25,57
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
25,54
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
25,48
Intel D865GBZ Dual DDR400
25,35
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
25,29
Abit IS7-G Dual DDR400
25,24
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
25,2
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
25,2
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
25,08
MSI PT880 Neo-FISR
25,06
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
24,9
Intel D865PERL Dual DDR400
24,88
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
24,86
Abit IC7 Dual DDR400
24,85
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
24,82
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
24,82
AOpen XCcube Dual DDR400
24,82
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
24,8
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
24,75
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
24,74
Soltek 865PE Dual DDR400
24,7
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
24,61
DFI-PS83-BL Dual DDR400
24,58
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
24,27
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
24,2
AOpen XCcube int. Grafik
20,6
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
20,33
Shuttle ST61G4 int. Grafik
20,05
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
19,61
ASUS P4SDX DualDDR333
19,47
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
19,4
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
19,33
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
19,23
Intel D850EMV2 PC1066
19,06
Epox 4T4A+ PC1066
18,86
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
18,64
ASUS P4G8X DualDDR266
18,52
MSI 845GE Max DDR333
18,5
Soyo P4I845PE DDR333
18,46
ASUS P4S8X DDR333
18,37
Shuttle SB52G2 DDR266
18,04
MSI 845GE Max DDR266
17,93

Bei Flask liegt das Mainboard im Mittelfeld, aber durchaus mit einem guten, soliden Ergebnis.

 

SpecViewPerf ist vielleicht ein Begriff - viele Benchmarks sind von Spec.org bereits erhältlich, alle im professionellen Bereich und nicht gerade günstig, wenn man aktuelle Versionen verwenden will. Der SpecViewPerf ist schon etwas älter, aber auch die neuere Version kann bei der Spec heruntergeladen werden. Wir verwenden aus Gründen der Vergleichbarkeit die neue Version 7.0, die allerdings einen stolzen Downloadumfang besitzt.

The first benchmark released by the SPECopc group was SPECviewperf®, which measures the 3D rendering performance of systems running under OpenGL.

SpecViewPerf besteht aus sechs Teilbereichen, wir haben die aussagekräftigsten unten dargestellt.

SPECviewperf 7 3DSMAX-01
MSI PT880 Neo-FISR
6,845
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
6,694
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
6,694
Epox 4PCA3+ FSB800 Dual DDR400
6,693
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
6,63
DFI-PS83-BL
6,625
MSI 875P Neo
6,624
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
6,619
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
6,618
Albatron PX865PE Pro II (PAT)
6,618
Albatron PX865PE Pro II
6,615
Abit IS7-G Dual DDR400
6,613
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
6,613
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
6,612
Soltek 865PE
6,611
Intel D865PERL Dual DDR400
6,611
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
6,611
Abit IC7 FSB800 Dual DDR400
6,61
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
6,606
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
6,595
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
6,555
AOpen XCcube Dual DDR400
6,457
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
6,456
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
6,45
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
6,448
Abit DigiDice Dual DDR400
6,432
Soyo P4I845PE DDR333
6,413
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
6,412
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
6,412
MSI 845GE Max DDR333
6,412
Intel D850EMV2 PC1066
6,389
Epox 4T4A+ PC1066
6,329
ASUS P4S8X DDR333
6,263
ASUS P4G8X DualDDR266
6,21
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
6,168
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
5,89
AOpen XCcube int. Grafik
4,433
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
4,412
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
4,291
Intel D865GBZ (int. Grafik)
4,257
Shuttle SB52G2 DDR266
3,839
MSI 845GE Max DDR266
3,827
Intel D865GBZ
3,622
Shuttle ST61G4 int. Grafik
2,18

SPECviewperf 7 DRV-08
MSI 875P Neo Dual DDR400
43,07
Abit IS7-G Dual DDR400
43,02
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
43
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
42,78
ASUS P4SDX DualDDR333
42,59
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
42,34
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
42,31
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
42,31
Intel D865GBZ Dual DDR400
42,27
Soltek 865PE Dual DDR400
42,23
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
42,22
DFI-PS83-BL Dual DDR400
42,14
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
42,13
Intel D865PERL Dual DDR400
42,11
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
42,01
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
42
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
41,97
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
41,88
Abit IC7 Dual DDR400
41,73
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
41,49
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
41,22
MSI PT880 Neo-FISR
39,8
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
37,88
AOpen XCcube Dual DDR400
37,86
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
37,62
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
37,51
Abit DigiDice Dual DDR400
37,28
Intel D850EMV2 PC1066
36,59
Epox 4T4A+ PC1066
35,68
MSI 845GE Max DDR333
34,5
Soyo P4I845PE DDR333
33,85
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
33,33
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
31,65
ASUS P4S8X DDR333
31,14
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
28,12
ASUS P4G8X DualDDR266
28,12
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
27,69
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
14,44
AOpen XCcube int. Grafik
14,3
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
14,11
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
13,91
MSI 845GE Max DDR266
9,921
Shuttle SB52G2 DDR266
9,914
Shuttle ST61G4 int. Grafik
9,199

SPECviewperf 7 DX-07
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
32,91
Abit IC7 Dual DDR400
32,77
Abit DigiDice Dual DDR400
32,76
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
32,75
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
32,72
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
32,66
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
32,64
Abit IS7-G Dual DDR400
32,53
AOpen XCcube Dual DDR400
32,53
MSI PT880 Neo-FISR
32,52
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
32,5
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
32,49
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
32,44
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
32,39
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
32,37
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
32,33
Soltek 865PE Dual DDR400
32,31
DFI-PS83-BL Dual DDR400
32,27
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
32,26
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
32,06
ASUS P4SDX DualDDR333
31,93
Intel D865PERL Dual DDR400
31,91
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
31,44
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
31,41
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
31,13
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
31,06
Intel D865GBZ Dual DDR400
30,96
Intel D850EMV2 PC1066
30,93
ASUS P4S8X DDR333
30,9
Epox 4T4A+ PC1066
30,7
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
30,7
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
29,77
MSI 845GE Max DDR333
29,71
Soyo P4I845PE DDR333
29,55
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
27,7
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
27,67
ASUS P4G8X DualDDR266
21,98
Abit DigiDice Dual DDR400 int,
20,35
AOpen XCcube int. Grafik
19,43
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
19,17
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
18,69
MSI 845GE Max DDR266
14,98
Shuttle SB52G2 DDR266
14,97
Shuttle ST61G4 int. Grafik
10,67

SPECviewperf 7 Light-05
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
12,02
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
11,94
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
11,94
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
11,89
MSI 875P Neo Dual DDR400
11,88
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
11,86
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
11,86
Abit DigiDice Dual DDR400
11,86
Abit IS7-G Dual DDR400
11,81
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
11,79
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
11,78
DFI-PS83-BL Dual DDR400
11,74
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
11,71
AOpen XCcube Dual DDR400
11,7
Soltek 865PE Dual DDR400
11,66
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
11,65
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
11,62
MSI PT880 Neo-FISR
11,61
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
11,6
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
11,6
Intel D865PERL Dual DDR400
11,43
Intel D865GBZ Dual DDR400
11,1
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
11,09
ASUS P4SDX DualDDR333
10,95
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
10,93
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
10,84
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
10,82
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
10,81
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
10,64
Intel D850EMV2 PC1066
10,56
Epox 4T4A+ PC1066
10,49
ASUS P4S8X DDR333
10,31
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
9,987
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
9,933
ASUS P4G8X DualDDR266
9,877
MSI 845GE Max DDR333
9,771
Soyo P4I845PE DDR333
9,702
AOpen XCcube int. Grafik
7,61
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
7,603
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
7,535
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
7,37
Shuttle SB52G2 DDR266
7,062
MSI 845GE Max DDR266
7,042
Shuttle ST61G4 int. Grafik
6,655

SPECviewperf 7 Proe-01
MSI PT880 Neo-FISR
10,21
MSI 875P Neo Dual DDR400
10,17
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
10,14
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
10,07
Soltek 865PE Dual DDR400
10,06
Intel D865PERL Dual DDR400
10,06
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
10,05
DFI-PS83-BL Dual DDR400
10,04
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
10,04
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
10,04
Abit IS7-G Dual DDR400
10,03
Abit IC7 Dual DDR400
10,02
Intel D865GBZ Dual DDR400
10,02
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
10,02
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
10,02
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
9,998
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
9,968
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
9,942
ASUS P4SDX DualDDR333
9,858
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
9,685
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
9,676
AOpen XCcube Dual DDR400
9,658
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
9,655
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
9,645
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
9,627
Abit DigiDice DualDDR400
9,621
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
9,115
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
9,079
Intel D850EMV2 PC1066
8,992
ASUS P4G8X DualDDR266
8,849
Epox 4T4A+ PC1066
8,821
MSI 845GE Max DDR333
8,801
Soyo P4I845PE DDR333
8,741
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
8,551
ASUS P4S8X DDR333
7,955
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
7,452
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
7,306
Abit DigiDice DualDDR400 int.
3,133
AOpen XCcube int. Grafik
3,04
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
3,009
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
2,946
Shuttle SB52G2 DDR266
2,882
MSI 845GE Max DDR266
2,841
Shuttle ST61G4 int. Grafik
2,396

Mal so, mal so - das Board kann sich zwei Mal an die Spitze setzen, ansonsten verschwindet es zwischen den vielen getesteten i875P und i865P-Mainboards im Mittelfeld.


Als erstes werfen wir einen Blick auf Quake 3 Arena. Quake 3 Arena ist schon ein Klassiker im Bereich der Benchmarks, deshalb setzen wir ihn auch weiterhin ein. Die Demo 001 wird in der Konsole mit dem Befehl "timedemo 1" und "demo demo001" aktiviert, den Benchmark haben wir jeweils bei 640x480 und 1024x786 mit jeweils 16 bit laufen lassen. Hier sehen wir die Ergebnisse :

MSI PT880 Neo-FISR
Abit IC7 Dual DDR400
335,1
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
333,2
Abit Digidice Dual DDR400
332,1
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
332
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
330
MSI PT880 Neo-FISR
329,4
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR400
327,9
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
327,4
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
327,1
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
327
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
323,9
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
323
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
322,4
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
321,9
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
321,8
AOpen XCcube Dual DDR400
318,9
Abit IS7-G Dual DDR400
318,2
DFI-PS83-BL Dual DDR400
317,2
Soltek 865PE Dual DDR400
316,2
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
315,3
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
313,8
ASUS P4SDX DualDDR333
308,6
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
307,3
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
306,5
Intel D865PERL Dual DDR400
306,5
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
306
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
305
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
302,5
Intel D850EMV2 PC1066
297,9
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
296,7
ASUS P4G8X DualDDR266
296,2
Epox 4T4A+ PC1066
295,5
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
291
MSI 845GE Max DDR333
289
Soyo P4I845PE DDR333
287,9
ASUS P4S8X DDR333
287,5
Intel D865GBZ Dual DDR400
280,1
Abit Digidice Dual DDR400 int.
144,5
AOpen XCcube int. Grafik
132,4
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
130,7
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
128,9
Shuttle ST61G4 int. Grafik
116,5
Shuttle SB52G2 DDR266
83,6
MSI 845GE Max DDR266
82,7

Quake 3 Arena, 1024x768
Intel D850EMV2 PC1066
195,4
ASUS P4SDX DualDDR333
188,9
Abit IS7-G Dual DDR400
188,6
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
188,5
MSI PT880 Neo-FISR
188,1
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
188,1
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
187,4
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
187,4
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
187,4
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
187,3
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
187,3
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
187,3
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
187,3
Intel D865GBZ Dual DDR400
187,3
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
187,2
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
187,2
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
187,2
Albatron PX865PE Pro II (PAT)
187,2
Abit IC7 Dual DDR400
187,2
Abit DigiDice Dual DDR400
187,2
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
187,1
AOpen XCcube Dual DDR400
187,1
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
187
DFI-PS83-BL Dual DDR400
187
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
186,8
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
186,8
Soltek 865PE Dual DDR400
186,8
Intel D865PERL Dual DDR400
186,5
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
186,4
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
186,2
ASUS P4G8X DualDDR266
186,2
ASUS P4S8X DDR333
186
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
185,8
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
185,2
MSI 845GE Max DDR333
185,1
Soyo P4I845PE DDR333
185
Epox 4T4A+ PC1066
184,8
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
89,4
Shuttle ST61G4 int. Grafik
81,4
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
75,5
AOpen XCcube int. Grafik
75,5
Intel D865GBZ (int. Grafik)
65,2
Shuttle SB52G2 DDR266
37,6
MSI 845GE Max DDR266
37,4

Auch hier wieder ein hervorragendes Ergebnis - gerade bei 1024x786 kommt das Board richtig in Schwung.

 

Die neue Version Unreal Tournament 2003 ist als Demo verfügbar, in die eine Benchmark-Funktion eingebaut ist. Ein Skript testet bei verschiedenen Auflösungen, es gibt eine Flyby-Demo und ein Botmatch, die die Leistungsfähigkeit des Systems für die Vollversion zeigen soll. Hier die Ergebnisse bei den verschiedenen Auflösungen, wieder mit 640x480 und 1024x786 mit jeweils 16 bit :

UT 2003, 640x480, Flyby
MSI PT880 Neo-FISR
137,43
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
134,4
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
134,05
Abit DigiDice Dual DDR400
134,03
Abit IC7 Dual DDR400
133,62
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
133,54
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
133,53
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
133,52
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
133,51
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
133,51
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
133,44
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
133,42
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
133,411
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
133,41
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
133,4
DFI-PS83-BL Dual DDR400
133,37
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
133,33
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
133,29
AOpen XCcube Dual DDR400
133,28
Abit IS7-G Dual DDR400
133,21
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
133,21
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
133,2
Soltek 865PE Dual DDR400
133,15
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
133,04
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
133,04
Intel D865GBZ Dual DDR400
133,02
ASUS P4G8X DualDDR266
133,01
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
132,96
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
132,9
Intel D865PERL Dual DDR400
132,88
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
132,87
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
132,8
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
132,7
Epox 4T4A+ PC1066
132,57
ASUS P4S8X DDR333
132,51
Intel D850EMV2 PC1066
132,44
ASUS P4SDX DualDDR333
132,42
Soyo P4I845PE DDR333
131,87
MSI 845GE Max DDR333
131,86
Shuttle ST61G4 int. Grafik
94,73
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
53,16
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
45,23
AOpen XCcube int. Grafik
44,98
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
44,14
MSI 845GE Max DDR266
23,94
Shuttle SB52G2 DDR266
23,9

UT 2003, 640x480, Botmatch
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
62,41
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
62,17
Abit DigiDice Dual DDR400
61,99
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
61,81
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
61,79
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
61,65
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
61,4
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
61,29
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
61,19
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
60,8
MSI PT880 Neo-FISR
60,77
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
60,51
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
60,47
AOpen XCcube Dual DDR400
59,9
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
59,81
Abit IS7-G Dual DDR400
59,66
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
59,43
DFI-PS83-BL Dual DDR400
59,43
Soltek 865PE Dual DDR400
58,87
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
58,7
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
58,63
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
58,11
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
57,86
Intel D865PERL Dual DDR400
57,76
ASUS P4SDX DualDDR333
57,53
ASUS P4G8X DualDDR266
57,42
Intel D865GBZ Dual DDR400
57,2
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
57,15
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
57,01
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
56,96
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
56,76
Intel D850EMV2 PC1066
56,26
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
56,22
Epox 4T4A+ PC1066
56,22
Soyo P4I845PE DDR333
55,53
MSI 845GE Max DDR333
55,33
ASUS P4S8X DDR333
54,36
Shuttle ST61G4 int. Grafik
36,73
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
28,91
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
25,83
AOpen XCcube int. Grafik
25,7
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
24,35
Shuttle SB52G2 DDR266
15,89
MSI 845GE Max DDR266
15,8

UT 2003, 1024x768, Flyby
MSI PT880 Neo-FISR
67,95
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
67,95
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
67,94
ASUS P4S8X DDR333
67,93
Abit DigiDice Dual DDR400
67,91
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
67,9
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
67,89
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
67,88
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
67,88
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
67,88
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
67,87
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
67,87
Abit IS7-G Dual DDR400
67,87
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
67,87
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
67,85
Soyo P4I845PE DDR333
67,84
AOpen XCcube Dual DDR400
67,84
ASUS P4G8X DualDDR266
67,83
Intel D850EMV2 PC1066
67,83
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
67,83
Epox 4T4A+ PC1066
67,83
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
67,83
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
67,78
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR400
67,77
Soltek 865PE Dual DDR400
67,76
DFI-PS83-BL Dual DDR400
67,76
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
67,76
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
67,76
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
67,75
Epox 4PCA3+ FSB800 Dual DDR400
67,75
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
67,75
MSI 845GE Max DDR333
67,75
MSI 875P Neo Dual DDR400
67,74
Intel D865PERL Dual DDR400
67,73
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
67,72
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
67,7
Abit IC7 Dual DDR400
66,71
Intel D865GBZ Dual DDR400
57,85
Shuttle ST61G4 int. Grafik
48,28
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
26,14
AOpen XCcube int. Grafik
21,94
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
21,87
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
21,58
Shuttle SB52G2 DDR266
12,11
MSI 845GE Max DDR266
12,09

UT 2003, 1024x768, Botmatch
Abit DigiDice Dual DDR400
44,58
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
44,56
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
44,55
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
44,54
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
44,54
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
44,53
MSI PT880 Neo-FISR
44,51
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
44,51
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
44,51
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
44,51
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
44,5
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
44,5
Abit IC7 Dual DDR400
44,49
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
44,48
AOpen XCcube Dual DDR400
44,48
Abit IS7-G Dual DDR400
44,47
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
44,45
DFI-PS83-BL Dual DDR400
44,45
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
44,42
Soltek 865PE Dual DDR400
44,41
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
44,4
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
44,39
ASUS P4SDX DualDDR333
44,37
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
44,34
Intel D865PERL Dual DDR400
44,33
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
44,33
ASUS P4G8X DualDDR266
44,31
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
44,29
Intel D865GBZ Dual DDR400
44,28
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
44,28
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
44,25
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
44,18
Intel D850EMV2 PC1066
44,17
Soyo P4I845PE DDR333
44,16
Epox 4T4A+ PC1066
44,13
ASUS P4S8X DDR333
44,04
MSI 845GE Max DDR333
44,02
Shuttle ST61G4 int. Grafik
31,25
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
17,24
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
14,58
AOpen XCcube int. Grafik
14,56
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
14,02
Shuttle SB52G2 DDR266
8,7
MSI 845GE Max DDR266
8,61

Auch hier kämpft das Board wieder um Spitzenpositionen mit und liegt ganz weit vorne unter den schnellsten Boards.


Comanche 4 ist ebenfalls mit einer Benchmark-Funktion in der Demo-Version ausgestattet, die heruntergeladen werden kann. Als Einstellungen sind verschiedene Auflösungen möglich, wir haben für unsere Mainboard-Tests die kleinsten Auflösungen herausgesucht :

Comanche 4, 640x480
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
46,25
Abit DigiDice Dual DDR400
46,22
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
45,96
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
45,75
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
45,75
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
45,62
AOpen XCcube Dual DDR400
45,6
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
45,59
Abit IC7 Dual DDR400
45,45
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
45,44
Abit IS7-G Dual DDR400
45,35
MSI PT880 Neo-FISR
45,33
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
45,26
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
45,16
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
45,09
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
45,08
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
44,96
Soltek 865PE Dual DDR400
44,71
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
44,66
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
44,62
Intel D865GBZ Dual DDR400
44,49
DFI-PS83-BL Dual DDR400
44,48
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
44,43
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
44,4
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
44,35
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
44,34
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
44,33
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
44,26
Intel D865PERL Dual DDR400
44,1
ASUS P4SDX DualDDR333
43,66
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
43,45
ASUS P4G8X DualDDR266
43,24
Intel D850EMV2 PC1066
43,04
Epox 4T4A+ PC1066
42,7
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
42,5
Soyo P4I845PE DDR333
42,41
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
42,22
ASUS P4S8X DDR333
42,02
MSI 845GE Max DDR333
41,26
Shuttle ST61G4 int. Grafik
22,28
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
0
MSI 845GE Max DDR266
0
Shuttle SB52G2 DDR266
0
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
0
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
0
AOpen XCcube int. Grafik
0

Comanche 4, 1024x768
MSI PT880 Neo-FISR
36,57
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
36,56
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
36,53
AOpen XCcube Dual DDR400
36,44
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
36,36
Abit DigiDice Dual DDR400
36,07
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
34,4
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
34,39
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
34,39
Abit IC7 Dual DDR400
34,38
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR400
34,38
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
34,35
ASUS P4SDX DualDDR333
34,33
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
34,33
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
34,31
DFI-PS83-BL Dual DDR400
34,31
Soltek 865PE Dual DDR400
34,3
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
34,29
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
34,28
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
34,12
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
34,12
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
34,11
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
34,11
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
34,1
ASUS P4S8X DDR333
34,09
Abit IS7-G Dual DDR400
34,08
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
34,07
MSI 875P Neo Dual DDR400
34,04
ASUS P4G8X DualDDR266
34,02
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
34,01
MSI 845GE Max DDR333
33,95
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
33,95
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
33,93
Intel D865GBZ Dual DDR400
33,93
Intel D865PERL Dual DDR400
33,88
Intel D850EMV2 PC1066
33,75
Epox 4T4A+ PC1066
33,68
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
33,67
Soyo P4I845PE DDR333
33,61
Shuttle ST61G4 int. Grafik
21,99
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
0
MSI 845GE Max DDR266
0
Shuttle SB52G2 DDR266
0
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
0
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
0
AOpen XCcube int. Grafik
0

Auch hier wieder ein Spitzenplatz, bei 1024x786 ist es sogar der Platz an der Sonne - das MSI PT880 schlägt sich hervorragend.

 

DroneZ, ein sehr neues OpenGL-Spiel, den Benchmark kann man kostenlos unter der Internetadresse http://www.dronez.com herunterladen. Wir ließen auch diesen Benchmark sowohl in 640x480 und 1024x786 laufen, jeweils in 16bit, ansonsten behielten wir die Voreinstellungen bei. Folgendes Ergebnis erhielten wir nach den Tests :

DroneZMark, 640x480
MSI PT880 Neo-FISR
269,76
Abit DigiDice Dual DDR400
269,75
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
267,79
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
267,47
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
267,4
MSI 875P Neo Dual DDR400
263,62
DFI-PS83-BL Dual DDR400
263,28
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
263,02
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
262,76
Abit IC7 Dual DDR400
260,48
Soltek 865PE Dual DDR400
260,19
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
259,97
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
259,11
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
258,92
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
257,77
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
257,71
Abit IS7-G Dual DDR400
257,03
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
255,92
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
253,21
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
253,05
AOpen XCcube Dual DDR400
252,5
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
249,78
Intel D865PERL Dual DDR400
247,45
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
247,25
Intel D850EMV2 PC1066
245,8
Epox 4T4A+ PC1066
239,81
ASUS P4SDX DualDDR333
236,56
ASUS P4G8X DualDDR266
231,99
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
230,65
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
227,37
Soyo P4I845PE DDR333
227,09
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
226,46
Intel D865GBZ Dual DDR400
226,35
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
222,25
MSI 845GE Max DDR333
221,15
ASUS P4S8X DDR333
219,95
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
201,43
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
118,46
Shuttle ST61G4 int. Grafik
116,5
AOpen XCcube int. Grafik
94,92
MSI 845GE Max DDR266
66,7
Shuttle SB52G2 DDR266
66,5
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
65,82

DroneZMark, 1024x786
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
137,72
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
137,7
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
137,58
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
137,54
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
137,5
Abit IC7 Dual DDR400
137,36
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
137,16
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
137,14
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
137,11
Intel D865PERL Dual DDR400
137,09
DFI-PS83-BL Dual DDR400
137,01
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
137
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
136,98
Abit DigiDice Dual DDR400
136,93
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
136,92
MSI PT880 Neo-FISR
136,71
AOpen XCcube Dual DDR400
136,63
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
136,59
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
136,47
Soltek 865PE Dual DDR400
136,23
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
135,74
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
135,27
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
134,51
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
134,5
Abit IS7-G Dual DDR400
134,2
ASUS P4G8X DualDDR266
133,84
Intel D850EMV2 PC1066
133,84
MSI 845GE Max DDR333
133,37
ASUS P4S8X DDR333
133,27
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
133,21
ASUS P4SDX DualDDR333
127,54
Soyo P4I845PE DDR333
127,45
Epox 4T4A+ PC1066
126,55
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
125,79
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
125,34
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
117,84
Intel D865GBZ Dual DDR400
116
MSI 875P Neo Dual DDR400
114,87
Shuttle ST61G4 int. Grafik
94,27
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
55,73
AOpen XCcube int. Grafik
53,4
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
43,59
Shuttle SB52G2 DDR266
32,37
MSI 845GE Max DDR266
32,24

Auch bei DroneZMark ist das Board wieder oben mit dabei - bei 1024x786 aufgrund der Grafikkarten-Limitierung nur im Mittelfeld.


Jetzt kommen wir zum Vulpine GLMark. Der Vulpine GLMark 1.1p ist ein OpenGL-basierender Benchmark - eigentlich für Grafikkarten konzipiert. Lässt man ihn auf 640x480 laufen, so langweilt sich die Grafikkarte, während die restlichen Komponenten - RAM und CPU - sehr viel arbeiten müssen. Wir haben alle Benchmarks mit dieser Auflösung, 16 bit, low textures und Open GL 1.2 durchgeführt. Richtig in den Genuss der 3D-Szenen kommt man allerdings nur mit einer Geforce 3 oder einer anderen Environmental Bump Mapping-fähigen Grafikkarte.

Vulpine GLMark, 640x480
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
158,2
Abit IC7 Dual DDR400
158,1
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
158
Abit DigiDice Dual DDR400
157,9
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
157,4
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400 (PAT)
157,1
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR 400
157,1
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
157
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
156
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
156
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
156
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
155,9
MSI PT880 Neo-FISR
155,7
Abit IS7G Dual DDR400
155,2
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
155,2
DFI-PS83-BL Dual DDR400
154,9
AOpen XCcube Dual DDR400
152,7
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
152,1
Soltek 865PE Dual DDR400
151,9
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
151,8
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
151,7
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
150,6
Intel D865GBZ Dual DDR400
150,3
Intel D865PERL Dual DDR400
150,2
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
149,4
ASUS P4SDX DualDDR333
147,9
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
147,5
ASUS P4G8X DualDDR266
146,5
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
146,1
Intel D850EMV2 PC1066
145,9
Epox 4T4A+ PC1066
145,8
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
144
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
143,6
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
142,4
Soyo P4I845PE DDR333
142,1
MSI 845GE Max DDR333
142
ASUS P4S8X DDR333
137,4
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
81,2
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
68,5
Shuttle ST61G4 int. Grafik
67,7
AOpen XCcube int. Grafik
63,8
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
60,9
Shuttle SB52G2 DDR266
36,3
MSI 845GE Max DDR266
36

Vulpine GLMark, 1024x786
Chaintech 9CJS Zenith Dual DDR400
98,3
Albatron PX865PE Pro II (PAT)
98,3
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
98,2
MSI PT880 Neo-FISR
98
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
97,6
Abit DigiDice Dual DDR400
97,5
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
97,4
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
97,2
DFI LanParty Revision B1 Dual DDR400
97,1
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
97,1
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
97
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
97
DFI-PS83-BL Dual DDR400
96,8
AOpen XCcube Dual DDR400
96,7
Soltek 865PE Dual DDR400
96,6
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
96,6
Albatron PX865PE Pro II Dual DDR400
96,4
Abit IS7-G Dual DDR400
96,2
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
96,2
Intel D865GBZ Dual DDR400
96,1
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
96,1
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
96
ASUS P4SDX DualDDR333
95,3
Intel D865PERL Dual DDR400
95,1
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
95,1
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
94,8
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
94,7
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
92,5
Intel D850EMV2 PC1066
89,2
Soyo P4I845PE DDR333
89,1
Epox 4T4A+ PC1066
89,1
ASUS P4G8X DualDDR266
88,7
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
88,5
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
88,5
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
88,2
MSI 845GE Max DDR333
88
Shuttle ST61G4 int. Grafik
54,1
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
46,1
AOpen XCcube int. Grafik
41,1
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
40,2
Intel D865GBZ Dual DDR400 (int. Grafik)
37,7
Shuttle SB52G2 DDR266
19,2
MSI 845GE Max DDR266
19,1
ASUS P4S8X DDR333
0

Zwei weitere gute Platzierungen sammelt das Board in diesem Benchmark.

 

Jetzt kommen wir zum letzten Benchmark, dem 3DMark 2001. Es gibt zwar auch von diesem Benchmark schon eine neue Version - der 3DMark 2003 eignet sich jedoch aufgrund der starken Grafiklast eher als Grafikkarten-Benchmark. Den 3DMark 2001 kann man für Mainboardtests jedoch ganz gut verwenden - aktuelle Grafikkarten haben kaum noch ein Problem mit dem knapp zwei Jahre alten Benchmark. Hier die Ergebnisse bei 1024x786 :

3DMark 2001
Abit IC7 Max3 Dual DDR400
6268
ASUS P4P800 Deluxe Dual DDR400
6268
MSI PT880 Neo-FISR
6265
Abit DigiDice Dual DDR400
6255
Epox 4PCA3+ FSB 800 Dual DDR400
6251
ASUS P4C800 Deluxe Dual DDR400
6251
Asus P4C800-E Deluxe Dual DDR400
6245
Shuttle SB75G2 Dual DDR400
6242
DFI LanParty Rev. B1 Dual DDR400
6241
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 GF4MX
6241
Abit IS7-G Dual DDR400
6230
QDI P4I875P-AKRS2 Dual DDR400
6226
Abit IC7 FSB800 Dual DDR400
6223
Intel D875PBZ FSB800 DualDDR400
6223
Albatron PX865PE Pro II (PAT)
6220
DFI-PS83-BL
6218
Gigabyte 8KNXP Dual DDR400
6212
Albatron PX865PE Pro II
6202
AOpen XCcube Dual DDR400
6200
Soltek 865PE
6195
Soyo P4I865PE Dragon 2 Dual DDR400
6193
ASUS P4SDX DualDDR333
6187
Epox 4PDA2+ Dual DDR400
6186
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR333
6166
Intel D865PERL Dual DDR400
6152
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR333
6143
Shuttle ST61G4 Dual DDR400
6142
ASUS P4G8X DualDDR266
6140
Intel D875PBZ FSB533 DualDDR266
6133
Intel D850EMV2 PC1066
6128
Intel D865GBZ
6113
Gigabyte 8PE667 Pro DDR333
6106
ASUS P4S8X DDR333
6106
Epox 4T4A+ PC1066
6093
Soyo P4I845PE DDR333
6087
MSI 845GE Max DDR333
6086
Gigabyte SINXP1394 Dual DDR400
5975
Shuttle ST61G4 int. Grafik
5197
Abit DigiDice Dual DDR400 int.
3395
Shuttle SB61G2 Dual DDR400 int.
3030
AOpen XCcube int. Grafik
2955
Intel D865GBZ (int. Grafik)
2768
Shuttle SB52G2 DDR266
1461
MSI 845GE Max DDR266
1437

Zum Abschluß überzeugt das MSI PT880 Neo FISR mit einer guten 3DMark 2001-Score.


Eindrucksvoll schneidet das günstige Board in unseren Tests ab - eine gute Performance, teilweise sogar auf dem Niveau eines sehr guten i875P-Mainboards, eine gute Stabilität und auch in anderen Bereichen kann man rundum zufrieden sein. Was will man mehr ? Sicherlich, bei einem derart günstigen Board muß man kleinere Zugeständnisse machen: Trotz sehr guter Overclocking-Funktionen avanciert das Board beispielsweise nicht zum Overclocking-König. Das ist aber zu verschmerzen, ebenso wie die Tatsache, dass der Gigabit Ethernet-Controller beispielsweise am PCI-Bus hängt. Es hätte schlimmere Möglichkeiten gegeben, Geld bei der Produktion des Boards zu sparen - MSI spart wenn überhaupt an unauffälligen, unwichtigen Dingen.

Damit ist aber auch schon ein Ende mit der Kritik : Denn das Bios war in Ordnung, das Board war schnell und stabil, es hat einen guten Onboard-Sound, der also durchaus auch verwendet werden kann. Die Speicherkompatibilität war in unseren Tests gut, nur sollte man darauf achten, dass man die Timings dem Board entsprechend wählt, denn unser Modell lief mit 2-2-3-6 stabil (bei 1T-Command, 4Way-Bank Interleaving), was aber auch schon für eine perfekte Performance ausreicht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Kommen wir wieder zu unserem Szenario zurück - für einen günstigen Sockel 478-Rechner ist der VIA PT880-Chipsatz durchaus zu empfehlen. In Form des MSI PT880 Neo-FISR hat man sogar ein sehr gutes Board vorliegen und kann seinen Preis/Performance-Rechner durchaus auf diese Plattform aufbauen. Mit den genannten sonstigen Komponenten erhält man einen wirklich leistungsfähigen Rechner.

Positive Punkte des MSI PT880 Neo-FISR:

Negative Punkte des MSI PT880 Neo-FISR:

Leider haben wir keinen Preis/Leistungsaward - ansonsten wäre das MSI PT880 Neo-FISR sicherlich ein Kandidat für diesen. Wer sich nicht daran stört, auf eine Sockel 478-Plattform zu setzen, bei der feststeht, dass es keinen Prozessor geben wird, der schneller ist als ein Prescott 3.4 Ghz und für den im schlimmsten Falle in ein bis zwei Jahren auch keine neueren Grafikkarten aufgrund von PCI-Express mehr entwickelt werden, der kann hier bedenkenlos zugreifen.

Andere Springdale- und Canterwood-Reviews :

Weitere Links :

Weitere Mainboard-Reviews findet man in unserer Testdatenbank unter Mainboards Intel oder Mainboards AMD. Bios-Dateien braucht man nicht suchen - sie findet man in unserer Download-Area mit insgesamt 1280 Bios-Dateien !

Interessante Informationen oder Probleme mit der getesteten Hardware ? Support nötig und Probleme mit der Hardware ? Ab in unser Forum !

Erwerben können Sie die Produkte aus unserem Review bei unseren Sponsoren :