Teurer Neueinstieg für die RTX 3080: MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X im Test

Veröffentlicht am: von

msi-3080-suprimOhne Vorab-Treiber und somit ohne Review am Starttag führte NVIDIA vor wenigen Tagen die GeForce RTX 3080 mit 12 GB anstatt wie bisher 10 GB an Grafikspeicher ein. Neben dem größeren Speicher gibt es auch noch ein paar zusätzliche Funktionseinheiten und schon ist eine Karte fertig, die für NVIDIA vor allem dazu da ist, eine höhere UVP zu rechtfertigen. Doch zur Einschätzung des Preises kommen wir noch. Zunächst einmal wollen wir uns ein solches Modell in Form der MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X genauer anschauen.

Nachdem uns also nach dem Start der Treiber vorlag, haben wir uns direkt an diesen Test gemacht. Man darf natürlich gespannt sein, welche Auswirkungen die 12 GB Grafikspeicher auf die Leistung einer GeForce RTX 3080 haben. Allzu groß wird der Unterschied nicht sein. Allenfalls dann, wenn die 10 GB volllaufen wäre eine Verbesserung zu erwarten.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Die Suprim-Karten von MSI hatten wir schon in zahlreichen Ausführungen im Test: Für die GeForce RTX 3080 Suprim mit 10 GB, als GeForce RTX 3080 Ti Suprim, als GeForce RTX 3090 Suprim und nun eben als GeForce RTX 3080 mit 12 GB Grafikspeicher.

Gegenüberstellung der KFA2 GEForce RTX 3080 SG
  GeForce RTX 3080 FEMSI GeForce RTX 3080 12 GB Suprim X
GPU Ampere (GA102)Ampere (GA102)
Transistoren 28 Milliarden28 Milliarden
Fertigung 8 nm8 nm
Chipgröße 628,4 mm²628,4 mm²
FP32-ALUs 8.7048.960
INT32-ALUs 4.3524.480
SMs 6870
Tensor Cores 272280
RT Cores 6870
Basis-Takt 1.440 MHz1.260 MHz
Boost-Takt 1.710 MHz1.890 MHz
Speicherkapazität 10 GB12 GB
Speichertyp GDDR6XGDDR6X
Speicherinterface 320 Bit384 Bit
Speichertakt 1.188 MHz1.188 MHz
Speicherbandbreite 760 GB/s912,4 GB/s
TDP 320 W390 W
Preis 719 Euro1.600 Euro

Sowohl die GeForce RTX 3080 mit 10 GB als auch das Modell mit 12 GB basieren auf der GA102-GPU und somit natürlich auf der Ampere-Architektur. Die Ausbaustufen der GPU sind nicht identisch. So kommt die GeForce RTX 3080 mit 10 GB auf 68 SMs und somit 68 RT Cores und 272 Tensor Cores. Entsprechend sind hier auch 8.704 FP32- und 4.352 INT32-Recheneinheiten vorhanden. Bei der GeForce RTX 3080 mit 12 GB sind es aber 70 SMs und dementsprechend 8.960 FP32- und 4.480 INT32-Recheneinheiten. Zudem sprechen wir hier dann von 70 RT Cores und 280 Tensor Cores. Ob man den um 3 % größeren Ausbau der GPU auch in der Leistung spüren wird, werden die ersten Benchmarks zeigen.

Die GeForce RTX 3080 mit 10 GB Grafikspeicher verwendet die GA102-200-KD-A1-GPU, auf der GeForce RTX 3080 mit 12 GB ist es die GA102-220-A1. Es handelt sich hier um eine "Low Hash Rate"-(LHR)-GPU, deren Mining-Leistung reduziert ist.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Das Speicherinterface ist genau wie bei der GeForce RTX 3080 Ti und GeForce RTX 3090 nun 384 Bit breit. Der Speichertakt wird mit 1.188 MHz ausgelesen und somit steigt die Speicherbandbreite von 760 GB/s auf 912,4 GB/s – genau wie die Breite des Speicherinterface um 20 % – an. NVIDIA sieht für eine GeForce RTX 3080 mit 12 GB eine TDP von 350 W vor. MSI legt mit 390 W noch eine Schippe drauf.

Bei der Suprim X handelt es sich um ein übertaktetes Custom-Modell. Der Boost-Takt von 1.890 MHz ist also nicht zwangsläufig mit dem der Founders Edition der GeForce RTX 3080 mit 10 GB zu vergleichen. Dies gilt auch für das Power-Limit von 390 W. Da wir schon einige Suprim-Modelle im Test hatten, können wir diese aber in den Benchmarks hinzuziehen und bekommen so einen direkten Modellvergleich.


Nun wollen wir uns die MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X einmal etwas genauer anschauen:

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Die Suprim-Serie von MSI stellt das High-End-Segment dar. Entsprechend sehen wir hier eine Karte mit einem gigantischen Kühler. Mit 336 mm gerät man in der Länge mit der GeForce RTX 3090 Suprim je nach Gehäuse buchstäblich an gewisse Grenzen. Bei diesen Abmessungen sollte man schon genau darauf achten, ob die Karte auch in das Gehäuse passt. Die 140 mm in der Höhe sind hingegen schon weitestgehend als Standard zu bezeichnen. Mitt 61 mm belegt die Karte drei Slots.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Auf der Rückseite verbaut MSI eine Backplate, die ebenfalls fast auf 336 mm kommt. Öffnungen in der Backplate gibt es nur im rückseitigen Bereich der GPU sowie Aussparungen für den BIOS-Switch und die Stromanschlüsse.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Die drei Axiallüfter haben jeweils einen Durchmesser von 95 mm und drehen auch alle in die gleiche Richtung. Jeweils zwei Lüfterblätter fasst MSI an der Spitze über eine Blende zusammen. Ab einer GPU-Temperatur von 62 °C beginnen sich die Lüfter zu drehen und ab 42 °C stehen sie dann wieder still. Zwischen den Lüftern sind einige pfeilförmige Elemente zu erkennen, die mittels RGB-LEDs beleuchtet werden.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Auf der Stirnseite der Karte befinden sich weitere Elemente, die beleuchtet werden. Dazu gehört der Suprim-Schriftzug. Bei einem seitlichen Blick auf die Karte wird auch die massive Höhe des Kühlers deutlich. Außerdem ist der Aufbau ganz gut zu erkennen: Ganz oben die Backplate, dann folgt das PCB, danach ein stabilisierender Rahmen, über dem wiederum der eigentliche Kühler sitzt.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Gleich drei 8-Pin-Anschlüsse sieht MSI zur zusätzlichen Stromversorgung vor. Laut ATX-Spezifikation können damit 450 W an die Karte geführt werden. Die MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X ist damit mehr als ausreichend versorgt. 390 W sieht MSI ohne Anpassungen vor, das Power-Limit kann aber auch auf 430 W angehoben werden. Dennoch reichen die drei 8-Pin-Anschlüsse aber natürlich aus.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Über einen BIOS-Schalter kann zwischen einem Silent- und einem Gaming-Betrieb gewechselt werden. Hinterlegt sind unterschiedliche Lüfterkurven. Andere Vorgaben für den Boost-Takt oder das Power-Limit gibt es nicht.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Im eingebauten Zustand ist in vielen Gehäusen mehr von der Rück- als von der Vorderseite einer Grafikkarte zu sehen. Entsprechend hat sich MSI viel Mühe bei der Gestaltung der Backplate gemacht. Der MSI-Drache wird beleuchtet.

Das zweite Bild zeigt noch einmal sehr schön die Backplate aus Aluminium, deren Oberfläche in unterschiedliche Richtungen gebürstet ein schickes Finish bekommen hat.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Im Vergleich zum gigantischen Kühler und den Funktionen der Karte wirkt die Slotblende recht unspektakulär. Hier zu finden sind dreimal DisplayPort 1.4 und einmal HDMI 2.1 – also die Standardkonfiguration der Ampere-Generation.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Im eingebauten Zustand können wir dann noch einen Blick auf die beleuchteten Elemente werden. Diese befinden sich wie gesagt auf der Stirnseite der Karten, zwischen den drei Axiallüftern auf der Vorderseite und in der Backplate.


Da es bisher noch keine Aufnahmen der GPU und des PCBs einer GeForce RTX 3080 mit 12 GB gab, haben wir den Kühler entfernt, um einen Blick unter die Haube zu wagen.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Nachdem der Kühler entfern ist, zeigt sich das PCB in seiner vollen Pracht. MSI scheint hier auf ein Design zurückzugreifen, welches man schon für die GeForce RTX 3080 Ti verwendet hat. In der Mitte ist die GPU zu erkennen, um die 12 Speicherchips positioniert sind. Rechts und links befinden sich die Spannungsphasen zur Versorgung der Komponenten. Ganz rechts wird die Eingangsspannung angenommen und entsprechend verarbeitet. Links befinden sich die Anschlüsse zur Display-Ausgabe.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Satte 20 Spannungsphasen kommen auf der MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X zum Einsatz. Die Anzahl ist für eine Karte im Bereich von 400 W nicht unüblich und inzwischen fast schon Standard.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Unter jedem der drei 8-Pin-Anschlüsse sitzt ein Shunt-Widerstand, der es der Karte ermöglicht, über jeden der Eingänge die Leistungsaufnahme zu ermitteln. Modifikationen dieses Shunts ermöglichen es die Karte zu überlisten und ihr mehr Leistung zuzuführen, als dies anhand des Power-Limits möglich sein sollte.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Der eingesetzte GDDR6X-Speicher stammt von Micron und ist mit 1.200 MHz spezifiziert. NVIDIA setzt ihn auf den High-End-Modellen mit 1.188 MHz ein. Die GeForce RTX 3090 Ti soll mit GDDR6X-Speicher auf den Markt kommen, der 1.250 MHz erreicht. an einem 384 Bit breiten Speicherinterface ergäbe dies eine Speicherbandbreite von mehr als 1 TB/s. Auf der GeForce RTX 3080 mit 12 GB sind es 912 GB/s.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Der Kühler von MSI sieht eine Abdeckung aller wichtigen Komponenten vor. Dazu gehören neben der GPU und den 12 Speicherchips auch einige Komponenten der Spannungsversorgung. MSI setzt auf einen vernickelten Kupferkühler für GPU und Speicher. Der restliche Bereich des Kühler besteht aus Aluminium. Heatpipes unterstützen den Wärmetransport innerhalb des Kühlers.


Die Software in Form der Spiele und Benchmarks haben wir umgestellt, die Hardware ist ebenfalls aufgefrischt worden. Um möglichst praxisnah zu testen, befindet sich das Testsystem in einem geschlossenen Gehäuse. Zudem befindet sich zwar das Windows 10 auf der PCI-Express-SSD, die Spiele mussten wir aber auf eine Festplatte auslagern. Den Tests tut dies aber keinen Abbruch.

GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
GPU-Testsystem 2020
» zur Galerie

Folgende Treiber kamen für die Tests zum Einsatz:

Folgende Spiele und Benchmarks haben wir verwendet:


Leistungsaufnahme

Idle (nur GPU)

in W
Weniger ist besser

Die Leistungsaufnahme der Custom-Modelle mit GeForce-GPU liegt bei einigen Modellen höher, als man dies erwarten würde. So ergeht es auch der MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X, denn wir messen eine Leistungsaufnahme von mehr als 26 W.

Leistungsaufnahme

Last (nur GPU)

in W
Weniger ist besser

Die Leistungsaufnahme unter Last liegt mit 395 W genau zwischen dem Suprim-Modell der 10-GB-Variante und einer GeForce RTX 3080 Ti. Gegenüber einer Founders Edition der GeForce RTX 3080 mit 10 GB sprechen wir aber von einem Mehrverbrauch im Bereich von 40 W.

GPU-Temperatur

Idle

in
Weniger ist besser

Die Idle-Temperatur von 45 °C ist für eine semipassive Karte nicht unüblich. Bekommt die Karte Last und muss eine entsprechende Abwärme abführen, erwärmt sich der komplette Kühler. Ab 42 °C werden die Lüfter zwar abgeschaltet, die Restabwärme lässt die Temperaturen dann aber noch einmal ansteigen.

GPU-Temperatur

Last

in
Weniger ist besser

Unter Last haben wir eine maximale GPU-Temperatur von 72 °C gemessen. MSI nutzt hier ein ausgewogenes Verhältnis aus Lüferdrehzahl und einer möglichst niedrigen Temperatur, um im Rahmen des Boost-Mechanismus auch noch einen möglichst hohen GPU-Takt zu erreichen. Dieser Lag in den Tests bei 1.875 bis 1.890 MHz.

Lautstärke

Idle

in dB(A)
Weniger ist besser

Die MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X stellt ihre Lüfter im Idle-Betrieb ab einer GPU-Temperatur von 42 °C ab. Entsprechend ist sie in diesem Zustand lautlos.

Lautstärke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Mit 36,1 dB(A) bleibt die MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X unter Last noch erstaunlich leise – zumindest wenn man die Leistungsaufnahme in die Betrachtung mit einbezieht.


Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

UL 3DMark

Time Spy - Grafik

Punkte
Mehr ist besser

UL 3DMark

Fire Strike Extreme - Grafik

Punkte
Mehr ist besser

UL 3DMark

Port Royal

Punkte
Mehr ist besser


V-Ray

Raytracing-Rendering

Millionen Pfade
Mehr ist besser

Luxmark 3.1

Hotel Lobby

KSamples/s
Mehr ist besser


Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Anno 1800

1.920 x 1.080 - Ultrahoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Anno 1800

2.560 x 1.440 - Ultrahoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Anno 1800

3.840 x 2.160 - Ultrahoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Battlefield V

1.920 x 1.080 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Battlefield V

2.560 x 1.440 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Battlefield V

3.840 x 2.160 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Control

1.920 x 1.080 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Control

2.560 x 1.440 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Control

3.840 x 2.160 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Call of Duty Modern Warfare

1.920 x 1.080 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Call of Duty Modern Warfare

2.560 x 1.440 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Call of Duty Modern Warfare

3.840 x 2.160 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Death Stranding

1.920 x 1.080 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Death Stranding

2.560 x 1.440 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Death Stranding

3.840 x 2.160 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

DOOM Eternal

1.920 x 1.080 - Ultra-Albtraum

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

DOOM Eternal

2.560 x 1.440 - Ultra-Albtraum

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

DOOM Eternal

3.840 x 2.160 - Ultra-Albtraum

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

F1 2020

1.920 x 1.080 - Ultrahoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

F1 2020

2.560 x 1.440 - Ultrahoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

F1 2020

3.840 x 2.160 - Ultrahoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Flight Simulator

1.920 x 1.080 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Flight Simulator

2.560 x 1.440 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Flight Simulator

3.840 x 2.160 - Hoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Shadow of the Tomb Raider

1.920 x 1.080 - Ultrahoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Shadow of the Tomb Raider

2.560 x 1.440 - Ultrahoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Shadow of the Tomb Raider

3.840 x 2.160 - Ultrahoch

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Eine GeForce RTX 3080 mit 12 GB bieten eine um 20 % höhere Speicherkapazität und eine um ebenfalls 20 % höhere Speicherbandbreite als eine GeForce RTX 3080 mit 10 GB. Aber: Der GPU-Ausbau fällt aber nur um 3 % höher aus. Das Leistungsplus einer GeForce RTX 3080 mit 12 GB dürfte daher irgendwo zwischen 5 und 10 % liegen.

Die MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X liefert liefert dann auch das erwartete Ergebnis. In der Reihe der Suprim-Karten platziert sich das 12-GB-Modell genau zwischen dem kleineren Ausbau und einer GeForce RTX 3080 Ti – bei identischem Speicherausbau und einem etwas geringeren GPU-Ausbau auch kein großes Wunder. Aktuelle Spiele sind somit selbst in UHD kein Problem. Auch was die Raytracing-Leistung angeht bewegen wir uns im bekannten Raum zwischen der GeForce RTX 3080 und GeForce RTX 3080 Ti. Auf den um 2 GB größeren Speicherausbau isolieren lässt sich das Leistungsplus nicht. Die nun auf 12 GB aufgebohrte GeForce RTX 3080 dürfte auch kein Argument im Vergleich zur Radeon-RX-6800/6900-Serie mit 16 GB sein.

Bei der MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X handelt es sich um ein echtes High-End-Modell. Daher sollen Käufer auch keine Kompromisse eingehen müssen. Was die Leistung betrifft, dreht MSI an der Takt- und Power-Limit-Schraube, sodass ein Teil des Leistungsplus' auf die Werksübertaktung zurückzuführen sind. Während die Leistungsaufnahme aus diesen Gründen durch die Decke schießt (fast 400 W unter Last), bleibt die Karte noch verhältnismäßig kühl und leise. In Anbetracht der Leistungsaufnahme und anderer Vorgaben seitens NVIDIA hat MSI aus dieser Basis also eine gute Karte gemacht.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Aber mit der MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X wird der Preis zum zentralen Thema. Wurde die Ampere-Generation anfangs noch moderat eingepreist (die GeForce RTX 3080 startete bei 699 Euro) – was viele schon für fragwürdig halten – zeigen die  vergangenen 18 Monate eigentlich nur noch, wie unrealistisch offizielle Preisempfehlungen von AMD und NVIDIA inzwischen sind. MSI nennt erst gar keine offiziellen Preise für seine neuen Karten. Die MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X wird für 1.500 bis 1.600 Euro gehandelt.

Positive Aspekte der MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X:

Negative Aspektet der MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X:

Der Preis ist der Elefant im Raum

Die Frage die wir (und sicherlich auch einige unter euch) uns aktuell stellen ist: Hat es die GeForce RTX 3080 mit 12 GB wirklich gebraucht? Reiche die GeForce RTX 3080 Ti nicht aus, um die Lücke zwischen der GeForce RTX 3080 mit 10 GB und der GeForce RTX 3090 zu schließen?

Vernünftigerweise muss man sagen, dass es ein solches Modell nicht gebraucht hätte. Für den Markt besser wäre es natürlich, NVIDIA würde die GeForce RTX 3080 in größeren Stückzahlen anbieten und diese fiele im Preis. Die GeForce RTX 3080 mit 12 GB wirkt eher so als würde sie von NVIDIA genutzt, eine höhere UVP zu rechtfertigen. Innerhalb der Lieferkette wird nach den Grafikkartenherstellern das große Geld verdient. Die letzten Ebenen im Handel und hier vor allem die Distributoren und Shops verdienen sich aktuell eine goldene Nase. Davon wollen natürlich auch NVIDIA und die Boardpartner ein Stück abhaben. Eine Anhebung der UVP war daher unvermeidlich. Aus Sicht der Kunden ist dies natürlich alles andere als wünschenswert. In einem Kommentar haben wir uns schon über den Frust ausgelassen, den viele DIY-PC-Nutzer aktuell verspüren. 2022 wird ein entscheidendes Jahr für den Komponenten-Markt, denn allzu viel wird man sich nicht mehr erlauben können, um nicht zu viele Nutzer zu verlieren.

Preise und Verfügbarkeit
MSI GeForce RTX 3080 Suprim X 12G LHR
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar