EVGA GeForce GTX 1650 SC Ultra Gaming im Test

Veröffentlicht am: von

evga-gtx1650Bis auf eine hohe Effizienz der Karte, bedingt durch deren Architektur ist beim Test der ersten GeForce GTX 1650 aus dem Hause ASUS eigentlich recht wenig an positiven Punkten übrig geblieben. Die Karte kann für ein Spielen in 1080p ausreichen, hier und da müssen aber auch dann Einschränkungen gemacht werden. Der Preis ab 155 Euro ist der Knackpunkt der Karte. Wir wollen uns nun anschauen, wie EVGA mit der GeForce GTX 1650 SC Ultra Gaming an das Thema herangeht.

Die GeForce GTX 1650 ist das derzeitige Einsteigermodell bei NVIDIA und in der Turing-Architektur wird es für dedizierte Karten wohl auch keine kleineren Ausbaustufen mehr geben. Die EVGA GeForce GTX 1650 SC Ultra Gaming stellt ein High-End-Modell dieser Klasse dar. Der Preis dürfte bei knapp 200 Euro liegen. Derzeit ist die Karte aber nicht im Handel zu finden. EVGA bietet auch günstigere Modelle an.

» zur Galerie

Die GeForce GTX 1650 basiert auf der TU117 GPU. NVIDIA gibt die Anzahl der Transistoren mit 4,7 Milliarden und eine Chipfläche von 200 mm² an. Damit ist er genauso groß wie der GP106 auf der GeForce GTX 1060, bietet aber ein paar hundert Transistoren mehr. Die GPU verwendet 896 Shadereinheiten, 56 Textureinheiten und bietet 32 ROPs. Der Vollausbau beläuft sich allerdings auf 1.024 Shadereinheiten, kommt in dieser Form aber bisher nur auf der mobilen Variante der GeForce GTX 1650 zum Einsatz. Der Basistakt der Karte liegt bei 1.485 MHz. Per Boost sollen mindestens 1.665 MHz möglich sein.

Die 4 GB an Grafikspeicher sind über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden und arbeiten mit 2.000 MHz. Die Speicherbandbreite liegt demnach bei 128 GB/s.

Die technischen Daten der GeForce GTX 1650 in der Übersicht
Modell GeForce GTX 1660 GeForce GTX 1060 GeForce GTX 1650 GeForce GTX 1050
Preis ab 210 Euro ab 200 Euro ab 155 Euro ab 120 Euro
Technische Daten
Architektur Turing Pascal Turing Pascal
GPU TU116 GP106 TU117 GP107
Fertigung TSMC 12 nm TSMC 16 nm TSMC 12 nm TSMC 16 nm
Transistoren 6,6 Milliarden 4,4 Milliarden 4,7 Milliarden 3,3 Milliarden
Diegröße 284 mm² 200 mm² 200 mm² 123 mm²
Shadereinheiten 1.408 1.280 896 640
Tensor Cores - - - -
RT Cores - - - -
Textureinheiten 88 80 56 40
ROPs 48 48 32 32
GPU-Takt (Basis) 1.530 MHz 1.506 MHz 1.485 MHz 1.417 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.785 MHz 1.708 MHz 1.665 MHz 1.531 MHz

Speichertakt

2.000 MHz 2.000 MHz 2.000 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 6 GB 6 GB 4 GB 2 GB
Speicherinterface 192 Bit 192 Bit 128 Bit 128 Bit
Bandbreite 192,1 GB/s 192 GB/s 128 GB/s 112 GB/s
TDP 120 W 120 W 75 W 75 W
Versorgung  1x 8-Pin 1x 8-Pin - -
NVLink/CrossFire - - - -

EVGA macht für die GeForce GTX 1650 SC Ultra Gaming noch höhere Taktvorgaben. So soll der Boost-Takt bei 1.860 MHz liegen. Beim Speichertakt aber gibt es keinerlei Unterschiede.

» zur Galerie

Schauen wir uns ein paar technische Daten der EVGA GeForce GTX 1650 SC Ultra Gaming an:

Die EVGA GeForce GTX 1650 SC Ultra Gaming
Länge des PCBs 190 mm
Länge mit Kühler 200 mm
Slothöhe 2 Slots
zusätzliche Stromanschlüsse 1x 6-Pin
Lüfterdurchmesser 2x 85 mm
Display-Anschlüsse

1x HDMI 2.0b
2x Displayport 1.4

Lüfter aus im Idle Ja (ab 32 °C)

Die Karte kommt auf eine Gesamtlänge von 200 mm. Das PCB ist etwas kürzer und der Kühler steht am hinteren Ende rund einen Zentimeter über. In der Höhe belegt die Karte zwei Slots. Die beiden Axiallüfter mit einem Durchmesser von 85 mm sollen für eine ausreichende Frischluftversorgung sorgen. Sie drehen unter Last mit 1.680 Umdrehungen pro Minute. Erst ab einer GPU-Temperaturen von 42 °C nehmen sie ihre Arbeit auf. Nimmt die Last ab und die GPU wird wieder kälter, stehen sie ab 32 °C still. Diese extrem niedrige Abschalt-Temperatur bedeutet aber auch, dass die Idle-Temperatur in diesem Bereich liegt.

Gegenüberstellung von Temperatur und Takt
Spiel Temperatur Takt
Kingdom Come Deliverance 56 °C 1.980 MHz
Shadow of the Tomb Raider 56 °C 1.980 MHz
Call of Duty: WWII 56 °C 1.980 MHz
Assassins Creed: Origins 56 °C 1.980 MHz
Star Wars: Battlefront II56 °C 1.980 MHz
Wolfenstein 2: The new Collosus 56 °C 1.980 MHz
Destiny 2 56 °C 1.980 MHz
Far Cry 5 56 °C 1.980 MHz
Final Fantasy XV 56 °C 1.980 MHz

Bei einer maximalen GPU-Temperatur von 56 °C arbeitet die EVGA GeForce GTX 1650 SC Ultra Gaming immer am Power-Limit. Dieses liegt bei 85 W und kann um nur 6 % auf 90 W angehoben werden. Der Boost-Takt ist auf 1.980 MHz festgenagelt und bleibt damit knapp unter der 2-GHz-Schwelle.

» zur Galerie

Auf einen Fakt wollen wir im Zusammenspiel mit der Karte noch hinweisen: Aufgrund des Power-Limits von 85 W verbaut EVGA einen 6-Pin-Anschluss. Ohne separate Versorgung lässt sich die Karte nicht betreiben. An dieser Stelle ist auch noch schön der Aufbau der Kühlung zu erkennen. Ein Aluminiumblock liegt auf der GPU auf und wird von Heatpipes durchzogen.


Die Software in Form der Spiele und Benchmarks haben wir umgestellt, die Hardware ist ebenfalls aufgefrischt worden. Um möglichst praxisnah zu testen, befindet sich das Testsystem in einem geschlossenen Gehäuse. Zudem befindet sich zwar das Windows 10 auf der PCI-Express-SSD, die Spiele mussten wir aber auf eine Festplatte auslagern. Den Tests tut dies aber keinen Abbruch.

» zur Galerie

Das Testsystem
Prozessor AMD Ryzen Threadripper 1950X, 16x 3,4 GHz
Kühlung Noctua NH-U14S TR4-SP3
Mainboard ASUS ROG Strix X399-E Gaming
Arbeitsspeicher G.Skill Flare X F4-3200C14Q-32GFX, 4x 8GB DDR4-3200
SSD Samsung SSD 960 Pro 512GB
HDD Seagate FireCuda 2TB
Netzteil Seasonic Prime Titanium Series 850W
Betriebssystem Windows 10 64 Bit
Gehäuse Fractal Design Define XL R2

Folgende Treiber kamen für die Tests zum Einsatz:

Folgende Spiele und Benchmarks haben wir verwendet:


Lautstaerke

Last / Idle

36.2 XX


0.0 XX
36.4 XX


0.0 XX
36.8 XX


35.1 XX
37.5 XX


0.0 XX
38.3 XX


37.1 XX
38.5 XX


0.0 XX
39.6 XX


32.6 XX
40.1 XX


0.0 XX
42.2 XX


35.4 XX
43.3 XX


37.3 XX
43.8 XX


37.2 XX
45.4 XX


35.5 XX
46.2 XX


37.5 XX
49.9 XX


32.5 XX
51.6 XX


40.1 XX
52.1 XX


32.5 XX
in dB(A)
Weniger ist besser

Im Idle-Betrieb schaltet die EVGA GeForce GTX 1650 SC Ultra Gaming ihre Lüfter ab. Unter Last wird sie mit 35,2 dB(A) aber auch nicht wirklich viel lauter. Meist dürfte ein CPU-Kühler lauter sein, als es die Karte ist. Die GPU-Temperaturen sind aber ebenfalls sehr niedrig, sodass EVGA die Drehzahl gerne hätte noch weiter zurückfahren können.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last / Idle

130.8 XX


60.9 XX
180.4 XX


61.5 XX
203.2 XX


72.8 XX
210.8 XX


73.0 XX
214.9 XX


76.5 XX
219.6 XX


62.8 XX
240.5 XX


77.1 XX
247.8 XX


73.1 XX
255.7 XX


78.7 XX
263.8 XX


72.0 XX
266.8 XX


76.1 XX
276.5 XX


72.5 XX
278.7 XX


72.6 XX
302.8 XX


71.8 XX
303.3 XX


73.6 XX
306.2 XX


73.1 XX
311.6 XX


77.9 XX
372.8 XX


74.0 XX
in W
Weniger ist besser

Die Leistungsaufnahme für das Gesamtsystem liegt im erwarteten Bereich. Die übrigen Komponenten des Testsystems verbrauchen mehr als die EVGA GeForce GTX 1650 SC Ultra Gaming.

Leistungsaufnahme (nur Grafikkarte)

Last

in W
Weniger ist besser

In der Einzelmessung liegt die Karte mit 85,2 W im Bereich des Power-Limits. Eine GeForce GTX 1650 ist also durchaus sparsam. Ob sie aber auch die zu erwartende Leistung bietet, werden wir noch klären.

Temperatur

Last / Idle

in Grad C
Weniger ist besser

Die Temperaturen der GPU sind im Idle-Betrieb nur knapp unterhalb der Abschalt-Temperatur. Kurzzeitig steigt die Temperatur sogar, wenn sich die Lüfter abschalten. Ohne Last aber kühlt sie dann weiter ab. Unter Last wiederum messen wir eine maximale Temperatur von 56 °C und liegen damit im unproblematischen Bereich.


Futuremark 3DMark

Fire Strike (Graphics/Overall)

21967 XX


18788 XX
20256 XX


18551 XX
19924 XX


17506 XX
19089 XX


17560 XX
18755 XX


17349 XX
18520 XX


17113 XX
17303 XX


15940 XX
16413 XX


15023 XX
16319 XX


14105 XX
16037 XX


15137 XX
14017 XX


12447 XX
13734 XX


12075 XX
13454 XX


12219 XX
12715 XX


11805 XX
12605 XX


11211 XX
12303 XX


11273 XX
11056 XX


10290 XX
7467 XX


6957 XX
Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Futuremark 3DMark

Fire Strike Extreme (Graphics/Overall)

10367 XX


9764 XX
9884 XX


9645 XX
9181 XX


8725 XX
9122 XX


8878 XX
9116 XX


9018 XX
8685 XX


8602 XX
8222 XX


8030 XX
7699 XX


7630 XX
7539 XX


7437 XX
7145 XX


6868 XX
6315 XX


6132 XX
6162 XX


6106 XX
6151 XX


5938 XX
5940 XX


5917 XX
5876 XX


5800 XX
5582 XX


5427 XX
5212 XX


5190 XX
3548 XX


3529 XX
Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Futuremark 3DMark

Fire Strike Ultra (Overall/Graphics)

5312 XX


5315 XX
5122 XX


4968 XX
4807 XX


4663 XX
4715 XX


4686 XX
4614 XX


4377 XX
4342 XX


4117 XX
4261 XX


4127 XX
3858 XX


3660 XX
3675 XX


3642 XX
3497 XX


3274 XX
3177 XX


3114 XX
3111 XX


2976 XX
3092 XX


3045 XX
3046 XX


2920 XX
2870 XX


2660 XX
2852 XX


2799 XX
2673 XX


2554 XX
1792 XX


1702 XX
Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Futuremark 3DMark

Time Spy (Graphics/Overall)

7818 XX


7987 XX
7295 XX


7526 XX
6923 XX


7198 XX
6916 XX


7261 XX
6660 XX


7033 XX
6255 XX


6582 XX
6116 XX


6437 XX
5700 XX


6112 XX
5383 XX


5731 XX
4941 XX


5365 XX
4728 XX


5089 XX
4190 XX


4595 XX
4029 XX


4432 XX
4002 XX


4364 XX
3975 XX


4377 XX
3561 XX


3948 XX
3541 XX


3929 XX
2349 XX


2656 XX
Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Futuremark 3DMark

Time Spy Extreme (Graphics/Overall)

3579 XX


3824 XX
3343 XX


3592 XX
3339 XX


3589 XX
3178 XX


3427 XX
3090 XX


3338 XX
2983 XX


3226 XX
2822 XX


3075 XX
2628 XX


2871 XX
2419 XX


2663 XX
2363 XX


2604 XX
2079 XX


2310 XX
1901 XX


2121 XX
1863 XX


2080 XX
1836 XX


2052 XX
1810 XX


2025 XX
1652 XX


1856 XX
1645 XX


1847 XX
1099 XX


1253 XX
Futuremark-Punkte
Mehr ist besser


Luxmark 3.1

Hotel Lobby

Punkte
Mehr ist besser


GPUPI 3.2

1000M

in Sekunden
Weniger ist besser


Blender Benchmark

BMW27

in Sekunden
Weniger ist besser

Blender Benchmark

Classroom

in Sekunden
Weniger ist besser


Call of Duty: WWII (DX11)

1.920 x 1.080 - Extra (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Call of Duty: WWII (DX11)

2.560 x 1.440 - Extra (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Call of Duty: WWII (DX11)

3.840 x 2.160 - Extra (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Project Cars 2 (DX11)

1.920 x 1.080 - Ultra (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Project Cars 2 (DX11)

2.560 x 1.440 - Ultra (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Project Cars 2 (DX11)

3.840 x 2.160 - Ultra (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Assassin's Creed: Origins (DX11)

1.920 x 1.080 - Sehr Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Assassin's Creed: Origins (DX11)

2.560 x 1.440 - Sehr Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Assassin's Creed: Origins (DX11)

3.840 x 2.160 - Sehr Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Star Wars Battlefront II (DX12)

1.920 x 1.080 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Star Wars Battlefront II (DX12)

2.560 x 1.440 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Star Wars Battlefront II (DX12)

3.840 x 2.160 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Wolfenstein II: The new Colossus (Vulkan)

1.920 x 1.080 - Extrem (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Wolfenstein II: The new Colossus (Vulkan)

2.560 x 1.440 - Extrem (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Destiny 2 (DX11)

1.920 x 1.080 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Destiny 2 (DX11)

2.560 x 1.440 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Destiny 2 (DX11)

3.840 x 2.160 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Far Cry 5 (DX11)

1.920 x 1.080 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Far Cry 5 (DX11)

2.560 x 1.440 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Far Cry 5 (DX11)

3.840 x 2.160 - Hoch (Avg/Min)

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser


Final Fantasy XV (DX11)

2.560 x 1.440 - Maximal (Avg/Min)