Seite 19: Overclocking

Wir haben im Overclocking noch versucht etwas mehr Leistung aus der GeForce GTX 1060 Founders Edition zu quetschen. Dazu haben wir das Programm EVGA Precision bemüht und einige Voreinstellungen vorgenommen. So haben wir das Power-Limit auf +20 % erhöht. Den Lüfter haben wir manuell etwas schneller geregelt, um einem Anstieg der GPU-Temperatur vorzubeugen. Danach haben wir den Boost-Takt Schritt für Schritt erhöht und uns nach und nach an einen höchsten Takt, der noch stabil läuft, herangearbeitet.

Letztendlich haben wir einen stabilen Boost-Takt von 1.924 MHz erreicht. Den Speicher konnten wir zeitgleich mit 2.100 MHz laufen lassen. Die Taktsteigerung beläuft sich damit auf 3,4 % – was nicht wirklich viel ist. Wir erhoffen uns von den Custom-Karten hier noch deutlichere Steigerungen.

In den Benchmarks sowie den dazugehörigen Messwerten wirkte sich dies wie folgt aus:

Futuremark 3DMark

Fire Strike Extreme

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

DOOM

2.560 x 1.440 8xTXA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Fallout 4

2.560 x 1.440 TAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Rise of the Tomb Raider

2.560 x 1.440 2xSSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

The Witcher 3: Wild Hunt

2.560 x 1.440

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Temperatur

Last OC

Grad Celsius
Weniger ist besser

Lautstaerke

Last OC

dB(A)
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme

Gesamtsystem

Watt
Weniger ist besser