Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

alles

Werkseitig sorgt nur ein 120-mm-Lüfter an der Rückwand für Kühlung. Diese Perspektive offenbart außerdem einen ganz typischen Innenaufbau. Das Mainboard sitzt an der rechten Gehäuseseite, das ATX-Netzteil wird darunter auf dem Boden installiert. 

alles

Dass es nur vier Erweiterungskartenslots gibt, beschränkt den Nutzer etwas bei der Erweiterungskartenwahl. Im untersten Slot eines typischen Micro-ATX-Mainboards kann so keine Dual-Slot-Grafikkarte montiert werden. Die Erweiterungskartenmontage erfolgt mit einfachen Schrauben. Zusätzlich kann (muss aber nicht) ein Winkelblech davorgesetzt werden.

alles

Cooltek stellt das Gehäuse auf silberne HiFi-Füße mit Gummiunterlage. Anders als beim U3 sorgt beim C3 ein Bodenstaubfilter für einen sauberen Innenraum bzw. ein sauberes Netzteilinneres. Das Kunststoffgitter lässt sich bei Bedarf zur Reinigung entnehmen.