> > > > Aerocool Xpredator Cube und Strike-X Cube im Doppeltest

Aerocool Xpredator Cube und Strike-X Cube im Doppeltest - Innerer Aufbau (1)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Innerer Aufbau (1)

alles

Der Innenraum von Xpredator Cube und Strike-X Cube ist praktisch identisch. Bei der von uns getesteten "Orange Edition" des Xpredator Cubes gibt es auch im Gehäuseinneren einige orangefarbene Akzente - vor allem in Form des Mainboardtrays, der den Innenraum in zwei Segmente unterteilt. 

alles

Der Luftstrom des Frontlüfters kühlt zum größeren Teil das Mainboardsegment, das Netzteil/HDD-Segment wird aber auch mitgekühlt. Der 5,25-Zoll-Käfig ist modular ausgeführt und kann bei Bedarf (speziell bei Installation eines Dual-Radiators im Deckel) ausgebaut werden. Auch der Mainboardtray ist modular und wird nur von einigen Schrauben an den Querstreben und der Rückwand gehalten. 

alles

Das Netzteil wird in den beiden Aerocool-Cubes auf zwei Moosgummistreifen abgelegt. Zur Rückwand hin findet hingegen keine Entkopplung statt.