Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

alles

Beim Blick auf die Rückseite wird das Rätsel gelöst: Corsair sieht eine vertikale Netzteilposition vor. Dadurch können auf dem Boden zwei Netzteile nebeneinander montiert werden. Frischluft saugen die Netzteillüfter dann jeweils durch die Lufteinlässe in den Seiten der Bodenkammer.

Oberhalb der Netzteilplätze sind die zehn Erweiterungskartenslots zu sehen. In Kombination mit einem geeigneten Mainboard lassen sich im 900D leicht die üppigsten Multi-GPU-Verbände realisieren. Über den Slots sitzt ein 140-mm-Lüfter, der Luft aus dem Gehäuse herausbläst. Zwei Arretierungen unterhalb des Deckels lösen sich durch Drücken und geben dann die Seitenteile frei. 

alles

Auch die Gehäuseseiten sind monumental. Ein riesiges Window gibt den Blick in den Innenraum frei.

alles

Für die Bodenkammer bedient Corsair sich eines Kniffs: Die beiden Seitenteile decken nur die Fläche der oberen Gehäusekammer ab. Die Bodenkammer ist auf beiden Seiten über separate Klappen zugänglich. Nicht nur die Seitenteile können werkzeuglos abgenommen und montiert werden, auch die Klappen lassen sich per Hand öffnen und schließen.