Seite 6: Innerer Aufbau (2)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In den beiden modularen Festplattenkäfigen können jeweils drei 2,5- oder 3,5-Zolll-Laufwerke montiert werden. Die Montage der 3,5-Zoll-Laufwerke erfolgt blitzschnell durch Einklemmen in die Schubladen, Gummiringe sorgen für Entkopplung. 2,5-Zoll-Laufwerke müssen hingegen klassisch verschraubt werden. An der Seite der HDD-Käfige kann pro Käfig noch ein 120-mm-Lüfter montiert werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die beiden Käfige können nach dem Lösen einiger Rändelschrauben leicht entfernt werden. Dann steht mehr Platz für Erweiterungskarten zur Verfügung, außerdem wird der Luftstrom der beiden Frontlüfter nicht mehr behindert.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Corsair-typisch ist das gelungene Kabelmanagement. Die Durchführungen sind sinnvoll angeordnet, die Gummiummantelungen sitzen fest. Für die Montage von CPU-Kühlern mit Backplate gibt es eine großzügige Aussparung im Mainboardschlitten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Dank der werkzeuglosen Montagemechanismen ließ sich das Testsystem schnell montieren. Auch das Kabelmanagement überzeugt und ermöglicht einen aufgeräumt wirkenden Innenraum. Das ist nicht nur aus ästhetischen Gründen wünschenswert, sondern sorgt auch dafür, dass der Luftstrom kaum durch Kabel behindert wird.