Seite 2: Äußeres Erscheinungsbild (1)

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Seiten sind nicht mehr hochglänzend und externe 3,5-Zoll-Laufwerkseinschübe fehlen, aber davon abgesehen hat SilverStone das Design des altgedienten TJ04 weitgehend beibehalten. Die 7 mm dicke Alu-Front mit ihrem silbernen Rahmen sorgt für luxuriöse Optik und Haptik, der Rest des Gehäuses besteht aus Stahl. Das Gewicht von 9,6 kg macht deutlich, dass man mit dem TJ04-E kein Gehäuse in der Hand hält, bei dem auf maximale Kostenreduktion gesetzt wurde. Die Maße entsprechen mit 214 x 489 x 489 mm dem typischen Midi-Tower-Format.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im oberen Bereich der Front lassen sich nach dem Entfernen der Aluminium-Blenden hingegen vier optische Laufwerke unterbringen. Stealth-Blenden, die auch bei verbauten Laufwerken für eine homogene Optik sorgen, legt SilverStone nicht bei.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In der unteren Hälfte wurden große Power- und Resettaster sowie die Status-LEDs platziert. Darunter prangt das altbekannte SilverStone-Logo mit der stilisierten Schneeflocke.