Seite 1: Test: Xebec Tech htpc - HTPC-Steuerung für wenig Geld

Xebec Tech HPTC LogoXebec Tech bietet mit der htpc eine kompakte Steuerung für den Home Theater Personal Computer an. Das Gerät kombiniert eine Tastatur mit einem Touchpad, liegt dabei aber nur wie ein etwas groß geratenes Gamepad in den Händen. Das drahtlose Eingabegerät ist zwar für ein sehr spezifisches Einsatzgebiet gedacht, wird aber trotzdem zu einem überschaubaren Preis angeboten. Ob die Xebec Tech htpc eine überzeugende HTPC-Steuerung ist, wollen wir in unserem Test herausfinden.

Ein HTPC stellt andere Anforderungen an die Eingabegeräte als ein regulärer PC. Während sich der typische Heimcomputer am besten mit der gewohnten Kombination aus einer ausgewachsenen Tastatur und einer Maus bedienen lässt, sind diese Vollformateingaberäte für die Steuerung eines HTPC in der Regel nicht nur überflüssig, sondern sogar störend. Wer den HTPC entsprechend seiner typischen Bestimmung als Medienzuspieler nutzt, muss nur wenige Eingaben tätigen, die Ansprüche an die Eingaberäte sinken. Gleichzeitig ist es nicht besonders praktisch, den HTPC mit einer ausgewachsenen Tastatur und einer Maus zu bedienen. Beide Eingabegeräte sind gut am Arbeitstisch aufgehoben, auf dem Wohnzimmertisch hingegen eher störend. 

Kompakte Steuerungsgeräte wie die htpc von Xebec Tech sind für viele HTPC-Nutzer die naheliegende Alternative. Ein handliches Gerät ersetzt Tastatur und Maus, dank Funkanbindung fallen auch noch lästige Kabel weg. Dem Kompaktformat ist es allerdings geschuldet, dass ein solches Steuergerät nicht den Eingabekomfort bietet, den man von einer ausgewachsenen Tastatur-Maus-Kombination gewohnt ist. 

Xebec Techs htpc wird derzeit für 36,99 Euro angeboten. Für ein Eingabegerät, das Tastatur und Maus ersetzen kann, ist das ein fairer Preis. Die htpc wird erst seit wenigen Wochen verkauft. Allerdings gibt es mit der Trust Tocamy schon länger ein offensichtlich baugleiches Modell im Handel (aktuell für 40,26 Euro bei Amazon).

alles

Xebec Tech liefert die Tastatur in einem kompakten, aber schicken Karton aus. Der Deckel lässt sich aufklappen, durch ein Folienfenster ist noch vor dem Auspacken ein erster Blick auf die htpc möglich.

alles

Im Karton ruht die eigentliche Steuerung in einer Kunststoffschale. Ein kompakter USB-Transceiver, der nur wenige Milimeter aus dem USB-Port ragt, zwei AAA-Batterien und eine Kurzanleitung werden zusätzlich mitgeliefert. 

Bevor wir den Test in Angriff genommen haben, konnten wir die htpc bereits in einem ausgepackt & angefasst-Video vorstellen:

Alternativ bieten wir auch eine YouTube-Version des Videos an.