> > > > Test: EpicGear MeduZa - Maus mit zwei Herzen

Test: EpicGear MeduZa - Maus mit zwei Herzen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Testspiele / Test

Für unseren Spieletest müssen sich sämtliche folgenden Mäuse in drei verschiedenen Spielen beweisen. Zum einen nutzen wir "Quake Live", einen Online-Egoshooter auf Basis der Quake-Engine. Weiterhin muss die Maus in "Serious Sam HD: The First Encounter" zeigen, wie belastbar sie ist und zu guter Letzt sollen auch die Strategiespiele nicht zu kurz kommen. Hier setzen wir auf "Command and Conquer: Red Alert 3". Zunächst folgt jedoch eine kurze Beschreibung des jeweiligen Spiels:

Quake Live:

q31 q32

Browserbasiert benötigt Quake-Live nur wenige Megabyte auf dem eigenen Computer, um direkt über die Adresse "www.quakelive.com" gespielt werden zu können. Ein Account ist zudem notwendig, um mit dem gleichen Nickname und von verschiedenen Computern aus auf das Spiel zugreifen zu können. Die Maus ist in diesem Spiel definitiv das wichtigste Werkzeug - rasante Bewegungen, 180°-Drehungen und eine hohe Belastung der Buttons sprechen für einen Stresstest mit diesem Spiel. Eine Maus, die den Spieler nicht ausbremst, ist hier definitiv von Vorteil. Durch zusätzliche Gewichte und eine gute Materialbeschaffenheit sollte der Nager fest und sicher in der Hand liegen.

Serious Sam HD:

ss1 ss2

In Serious Sam HD ist - genau wie in Quake Live - Schnelligkeit und Reaktionsgeschwindigkeit gefragt. Der Maus wird einiges abverlangt, wobei man in der Singleplayer-Kampagne auch Ruhezeiten hat. Aber trotzdem wird die Maus stark gestresst und muss zeigen, was sie wirklich aushält. Makros lassen sich schon eher einsetzen, da dies im Einzelspielermodus keine Beeinträchtigung der Mitspieler nach sich zieht. Zur Vollversion in unserem Preisvergleich geht es hier entlang.

Command and Conquer - Red Alert 3:

cuc cuc2

Das Dritte im Bunde ist ein Strategiespiel, genauer gesagt der neueste Teil der "Command and Conquer"-Serie. In Strategiespielen ist die Maus zwar nicht der wichtigste Begleiter, kann durch Profile und Makros aber entscheidende Vorteile bringen. Ohne einen guten Treiber bringt auch eine Gamer-Maus nur wenig Vorteil. Präzision steht hier deutlich über der Geschwindigkeit. Um aber in allen Spielen gut abzuschneiden, muss die Maus ein wirkliches Allround-Talent sein. Zur Vollversion in unserem Preisvergleich geht es hier entlang.

Der Test:

In unserem neuen Testverfahren wollen wir kurz und präzise wiedergeben, wie sich die Maus schlägt. Sollte es wider Erwarten größere Probleme geben, werden wir auf diese gesondert eingehen. Im Nachfolgenden findet sich die entsprechende Tabelle mit den Erfahrungen, die wir mit der EpicGear MeduZa sammeln konnten. Dabei handelt es sich, wie immer, um subjektive Eindrücke, die von jedem Gamer anders wahrgenommen werden. Wir versuchen bei Problemen, diese möglichst genau zu beschreiben, sodass man sich dieses entsprechend vor einer Kaufentscheidung vorstellen kann.

Hartplastikpad (Zowie Swift) Hersteller-Pad (Epicgear Hybrid Pad)
Quake Live Serious Sam HD C&C: Red Alert 3 Quake Live Serious Sam HD C&C: Red Alert 3
Präzision hoch hoch hoch sehr hoch sehr hoch sehr hoch
Geschwindigkeit hoch hoch hoch sehr hoch sehr hoch sehr hoch
Druckpunkt (Tasten) gut, klares Feedback, einfach zu drücken
Mausgrip gut 
Makrofunktion keine Besonderheiten
Sonstiges Dual-Sensor bringt keine spürbare Veränderung zu anderen High-End-Mäusen
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.33

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar103687_1.gif
Registriert seit: 04.12.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 253
Titan wäre doch Optimal, ist ja auch Anti-allergisch. :p
#5
customavatars/avatar150977_1.gif
Registriert seit: 27.02.2011
Wien
Oberbootsmann
Beiträge: 921
Welche Sensoren wurden bei der Meduza eigentlich verbaut?
#6
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Sorry, aber diesen Test hättet ihr euch sparen könnt. Entweder macht man es richtig oder gar nicht.
Es wird nicht einmal geschreiben, wozu diese Kombi aus zwei unterschiedlichen Sensoren dient. Dies hat man nicht aus Spaß an der Freude gemacht.....
Auch das Fazit... Na klar ist die Maus aus Plastik, aus was auch sonst?
Und wenn ich dann das hier lese:

"Trotz langweiliger Optik liegt die Maus sehr gut in der Hand"

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Muss ne Maus besonders gut aussehen um eurer Meinung nach gut in der Hand zu liegen?

Bleibt lieber bei Artikeln, wo ihr genug Know How habt( CPUs, Grafikkarten usw... )
#7
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4203
Ihr wertet ein gutes Mauskonzept extrem ab... iewie werden niergends die Haupteigenschaften einer Maus bewertet... das ist doch totaler Unsinn so?!
#8
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Schlechtester Artikel den ich jeh auf HW Luxx gelesen habe sorry. Habe dem was meine Vorposter schon gesagt haben nichts hinzuzufügen.
#9
customavatars/avatar161675_1.gif
Registriert seit: 13.09.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 5548
haben wir heute den ersten April oder habe ich was verpasst? xD
#10
Registriert seit: 05.08.2006

Gefreiter
Beiträge: 57
Zitat woll3;18522847
Welche Sensoren wurden bei der Meduza eigentlich verbaut?


AVAGO A9500 Laser, AVAGO 3060 Optisch


Steht bei diesem schlechten Test natürlich nirgends. :stupid:
#11
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6480
Die Optik finde ich sehr gut. Jede Maus ist aus Plastik. Ich hab die Logitech MX518 die ist aus Plastik & Gummi ^^
#12
customavatars/avatar140132_1.gif
Registriert seit: 07.09.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
C&C RA3 ist nicht der neueste Teil der heißt nämlich C&C Tiberium Twilight!
#13
customavatars/avatar46786_1.gif
Registriert seit: 07.09.2006
nähe HD
Fregattenkapitän
Beiträge: 2742
sodele-hab mir mal das teil bestellt.bin mal gespannt ob das was taucht :D

mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Razer Naga Hex V2 im Test - mehr DPI, mehr Tasten, mehr Farben

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_NAGA_HEX_V2/RAZER_NAGA_HEX_V2_LOGO

Die neu aufgelegte Naga Hex V2 wurde im Vergleich zur ersten Version deutlich überarbeitet. Razer hat am Auflösungsvermögen des Sensors geschraubt, eine zusätzliche Daumentaste realisiert und ein RGB-Beleuchtungssystem integriert. Dazu polarisiert die Naga Hex V2 mit ihrem matten Gehäuse auch... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Razer BlackWidow X Chroma im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA_LOGO

Die Razer BlackWidow X ist der jüngste Spross der BlackWidow-Serie. Aufgewertet mit einem Aluminiumgehäuse und freistehenden Switches verspricht sie optisch eine Rundumerneuerung. Doch wie sieht es mit Blick auf Funktionalität und Features aus?   Schon seit 2010 bietet Razer mit der... [mehr]