Seite 3: Fazit

Bevor wir die Performance ansprechen: Optisch machen die Speicherriegel einiges her. Rote OCZ PC2-6400 CrossFire in einem Intel D975XBX2 "BadAxe2" mit zwei roten ATI-Karten sehen einfach wahnsinnig gut aus. Wer also den Reiz des Optischen an seinem PC hervorheben möchte und ein schönes Gehäuse mit Fenster und ATI-Grafikkarten besitzt, dem werden die OCZ-Speicherriegel schon von der Optik überzeugen können - ganz ohne die Performancedaten gesehen zu haben. Eine "CrossFire-Zertifizierung" - und das darf man wohl laut aussprechen - ist im Endeffekt aber nichts anderes als eine Funktionsgarantie auf Mainboards mit ATI-Chipsatz. Eine umfassende Kompatibilität darf man hingegen aber wohl von jedem Speichermodul erwarten, Fehler darf sich hier kein Hersteller erlauben.

Allerdings gefällt nicht nur die Optik des Moduls, sondern auch die technischen Features:

Das SPD-Modul ist gut programmiert, die Module besitzen einen Heatspreader, gute Timings bei DDR2-800 mit 4-4-4-15, eine lebenslange Garantie, wenn die 2,2V Spannung nicht überschritten werden - und letzendlich auch für ein Modul dieser Preisklasse eine recht gute Performance und Übertaktbarkeit. 4-3-3-8 mit bis zu DDR2-900 mit 2,1V sind ein durchaus gutes Ergebnis und auch der maximal höchste Takt ist im Vergleich zu anderen Modulen mit Nicht-Micron-Chips von 944 MHz durchaus respektabel. Wem es also nicht um brachiales Overclocking geht, sondern wer zu einem akzeptablen Preis etwas mehr aus seinem System herausholen möchte, bekommt mit den OCZ PC2-6400 CrossFire sehr gute Speicherriegel.

Am Markt sind die Module bereits ab 280 Euro (Preisvergleich) erhältlich. Für qualitative Markenriegel, die aus zwei 1024-MB-Modulen bestehen, ist dies ein guter Preis. Im Moment schaukelt sich der Markt aufgrund von steigender DRAM-Preise wieder etwas auf - die günstigsten 2048-MB-Kits mit PC2-6400-Rating sind im Handel für 230 bis 250 Euro erhältlich, teilweise aber nur mit CL5. Somit ist der Preis noch als gut zu bezeichnen - wer allerdings auf die roten Heatspreader verzichten kann, bekommt von OCZ die Module auch als Platinum XTC Revision 2 mit ähnlichen Timings (und ähnlichen Speicherchips?) bereits für knapp 240 Euro.

Weitere Links: