> > > > Samsung Galaxy Tab A 9.7 mit LTE (SM-T555) im Test

Samsung Galaxy Tab A 9.7 mit LTE (SM-T555) im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Performance und Akku

Performance

alles

Qualcomms Snapdragon 410 ist aktuell ein typischer SoC für günstigere Smartphones und Tablets mit LTE-Unterstützung. Die Cortex-A53-Kerne treten in die Fußstapfen der Cortex-A7-Kerne. Sie sollen bei geringem Stromverbrauch eine zumindest akzeptable Performance bieten. Gepaart werden sie mit einer Adreno 306-GPU, die mit 400 MHz taktet. 

SunSpider JavaScript Benchmark

930.0 XX


ms
Weniger ist besser

3DMark Ice Storm Unlimited

Punkte
Mehr ist besser

Die OS-übergreifenden Benchmarks lassen bereits erkennen, wie es um die Performance des SoCs bestellt ist. Gerade die Grafikleistung der Adreno 306-GPU lässt für Spieler zu wünschen übrig. 

Androidbenchmarks

AnTuTu

Punkte
Mehr ist besser

Basemark X

Punkte
Mehr ist besser

Die Android-Benchmarks bestätigen das Bild. Im 3D-lastigen Basemark X schrammt das Samsung-Tablet knapp am letzten Platz vorbei. AnTuTu berücksichtigt die gesamte Systemleistung und zeichnet ein versöhnlicheres Bild. Subjektiv ist die Performance des Snapdragon 410 für den reinen Medienkonsum allemal ausreichend, als Spiele-Tablet kann sich das Galaxy Tab A aber nicht empfehlen. 

Akkulaufzeit

Akkulaufzeiten

Minuten
Mehr ist besser

Dass Samsung das Galaxy Tab A 9.7 mit einem niedrig auflösenden Display und einem genügsamen SoC ausgestattet hat, schlägt sich zumindest in einer guten Akkulaufzeit nieder. Der 6.000 mAh-Akku hält tatsächlich beeindruckend lange durch. Über zwölf Stunden lang wurde unser Film-Loop bei 200 cd/m² fortgesetzt. Und selbst dann verblieben noch 5 Prozent Restkapazität und das Tablet startete einen Energiesparmodus mit deutlich reduzierter Display-Helligkeit. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2140
Wenn ich die Hardware mit dem TabPro8.4 vergleiche das Zeitweise für ~220 Euro zuhaben war, dann ist dieses Tablet eine einzige Frechheit..
#2
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
132 dpi... Das verursacht ja Augenkrebs
#3
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1999
Tja, da verbaut Samsung die Reste aus alten Zeiten und verkauft es relativ teuer. Zudem: "(...) Es soll unter anderem mit einem lesefreundlichen Bildschirmformat (...)". Ja schön, dass das Format gut ist, aber wenn das Display Allergien jeglicher Art verursacht ist das natürlich Pustekuchen.
#4
customavatars/avatar205821_1.gif
Registriert seit: 05.05.2014
Hamburg
Matrose
Beiträge: 3
Eine "metallische Oberfläche"... Ich hatte das Gerät in den Händen und muss sagen, dass diese "Oberfläche" einfach nach billigem Plastik aussieht und sich das Tablet auch so anfühlt.
Natürlich könnte man jetzt zum Tab S 8.4 greifen.. dieses ist aber nun ein Auslaufmodell und wird bald nicht mehr zur Verfügung stehen.
Als ich die neue Namensgebung der Tablets erstmals in der Presse gelesen habe dachte ich noch an ein solides Tablet nach Art eines Galaxy A5 Smartphones usw...
Des Weiteren wird es das Tablet auch als Variante mit Stifteingabe geben. Dies allerdings NUR für den B2B Channel und nicht für Endkunden.
Alles in Allem ist da Thema "Galaxy Tab A" ein totaler Reinfall für mich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]