Seite 5: Performance und Akku

Performance

alles

Qualcomms Snapdragon 410 ist aktuell ein typischer SoC für günstigere Smartphones und Tablets mit LTE-Unterstützung. Die Cortex-A53-Kerne treten in die Fußstapfen der Cortex-A7-Kerne. Sie sollen bei geringem Stromverbrauch eine zumindest akzeptable Performance bieten. Gepaart werden sie mit einer Adreno 306-GPU, die mit 400 MHz taktet. 

SunSpider JavaScript Benchmark

930.0 XX


ms
Weniger ist besser

3DMark Ice Storm Unlimited

Punkte
Mehr ist besser

Die OS-übergreifenden Benchmarks lassen bereits erkennen, wie es um die Performance des SoCs bestellt ist. Gerade die Grafikleistung der Adreno 306-GPU lässt für Spieler zu wünschen übrig. 

Androidbenchmarks

AnTuTu

Punkte
Mehr ist besser

Basemark X

Punkte
Mehr ist besser

Die Android-Benchmarks bestätigen das Bild. Im 3D-lastigen Basemark X schrammt das Samsung-Tablet knapp am letzten Platz vorbei. AnTuTu berücksichtigt die gesamte Systemleistung und zeichnet ein versöhnlicheres Bild. Subjektiv ist die Performance des Snapdragon 410 für den reinen Medienkonsum allemal ausreichend, als Spiele-Tablet kann sich das Galaxy Tab A aber nicht empfehlen. 

Akkulaufzeit

Akkulaufzeiten

Minuten
Mehr ist besser

Dass Samsung das Galaxy Tab A 9.7 mit einem niedrig auflösenden Display und einem genügsamen SoC ausgestattet hat, schlägt sich zumindest in einer guten Akkulaufzeit nieder. Der 6.000 mAh-Akku hält tatsächlich beeindruckend lange durch. Über zwölf Stunden lang wurde unser Film-Loop bei 200 cd/m² fortgesetzt. Und selbst dann verblieben noch 5 Prozent Restkapazität und das Tablet startete einen Energiesparmodus mit deutlich reduzierter Display-Helligkeit.