Seite 4: Multimedia, Kamera

Multimedia

Das 1920 x 1200 Pixel-Display des Xperia Tablet Z lädt zur Wiedergabe von 1080p-Videomaterial ein. Das SoC des Tablets ist leistungsstark genug, um solches Videomaterial problemlos flüssig wiedergeben zu können. Dem 16:10-Format des Displays ist es aber geschuldet, dass bei der Wiedergabe von 16:9-Filmen nicht die gesamte Displayfläche ausgereizt wird. Zur Multimediaausrichtung passt auch der in die Oberkante integrierte Infrarotsensor, durch den das Tablet als Universalfernbedienung genutzt werden kann.

alles

Die geringe Tiefe des Tablets ermöglicht nur den Einsatz von sehr kleinen Lautsprechern, die aber sowohl nach unten als auch zu den beiden Seiten abstrahlen. Die Klangqualität dieser Soundlösung reicht für anspruchslosere Zwecke aus, gerade zur Musikwiedergabe sollte aber auf Kopfhörer zurückgegriffen werden. Bauartbedingt wird vor allem der Bassbereich vermisst. 

Kamera

alles

Für eine Frontkamera löst die von Sony verbaute 2,2 MP-Variante hoch auf. Sie ermöglicht es, im Videochat Full HD-Material zu senden.

alles

Als gelegentlichen Digitalkameraersatz möchte Sony die rückseitige 8,1 MP-Kamera verstanden wissen. Die CMOS Exmor R for Mobile-Technik soll sicherstellen, dass die Kamera auch bei schwierigen Lichtverhältnissen passable Bilder macht. Wie die Fronkamera kann auch die rückseitige Kamera 1080p-Videos aufzeichnen.

alles

Die Kamera-App bietet einen beachtlichen Funktionsumfang. Sie bietet unter anderem verschiedene Szenenmodi und Bildeffekte, einen Selbstauslöser, Geo-Tags und Touch-Fokus (Kamera fokussiert den Bereich, den man auf dem Bildschirm berührt). Auch eine gut funktionierende dreistufige Lächelautomatik ist mit an Bord - sie löst die Kamera aus, wenn ein Lächeln erkannt wird. Ein Balken zeigt dabei an, welcher "Lächelgrad" erreicht ist und wie viel noch bis zum Auslösen fehlt.  

alles
alles

Die rückseitige Kamera ist tatsächlich in der Lage, gut mit unterschiedlichen Belichtungssituationen umzugehen. Sowohl bei Tageslicht als auch beim schwachen Kunstlicht einer Energiesparlampe macht sie akzeptable, aber keine herausragenden Bilder.