Seite 4: Multimedia-Fähigkeiten und Performance

Video:

Die flüssige Wiedergabe von 720p- und 1080p-Material stellt keine Hürde für das Xperia Tablet S dar. Angesichts des bewährten Tegra 3-SoCs wäre alles andere aber auch überraschend gewesen.

Audio:

alles

Einige Hersteller neigen aktuell dazu, die Lautsprecher rückseitig zu verbauen. Wenn das Tablet auf einer Unterfläche liegt, sorgt das für einen dumpfen Klang. Bei dem Sony-Tablet gibt es dieses Problem nicht, denn die Lautsprecher wurden angeschrägt am Übergang zwischen Rückseite und Unterkante angeordnet.

Unterstützte Formate:

Sony gibt an, dass folgende Codecs- bzw. Formate vom Xperia Tablet S unterstützt werden:

Audio-Codecs AAC, mp3, WAV, WMA, WMA Pro, FLAC, MIDI, Ogg Vorbis, LPCM
Video-Codecs H.263, H.264/AVC, MPEG-4, WMV
Unterstützte Bildformate JPEG, GIF, PNG, BMP, WBMP

 

Performance

Das Xperia Tablet S ist nicht das erste Tegra 3-Tablet, das wir testen können. Speziell das beliebte ASUS Nexus 7 kann ebenfalls dieses SoC vorweisen. Dementsprechend sollte es eigentlich keine größeren Überraschungen bei den Benchmarkergebnissen geben.

SunSpider JavaScript Benchmark

 

Im JavaScript Benchmark "SunSpider", der über das WLAN durchgeführt wurde, kann man - wie der Testname schon aussagt - die JavaScript-Performance eines Gerätes messen. Hier erreicht das Sony-Tablet wie erwartet ein Ergebnis, das dem des Nexus 7 sehr ähnelt. Im Vergleich mit anderen Android-Tablets steht das Xperia Tablet S gut da. Sowohl HUAWEI MediaPad 10 FHD als auch Samsung Galaxy Note 10.1 haben eigenentwickelte SoCs, liegen in diesem Benchmark aber etwas hinter den Modellen mit Tegra 3 zurück.

Rightware Browsermark

Der Browsermark-Test wurde ebenfalls per WLAN durchgeführt. Version 2.0 ist noch relativ neu, deshalb ist die Auswahl an Vergleichsgeräten noch überschaubar. Hier scheint der Tegra 3-Prozessor etwas zu schwächeln und das Sony-Tablet fällt ein Stück zurück.

Quadrant

Neben den beiden browserbasierten Benchmarks testen wir Android-basierte Tablets auch mit zwei beliebten Android-Benchmarks. Sowohl Quadrant als auch AnTuTu sind eigenständige Apps, die über Google Play Store bezogen werden können. Sie testen die Hardware von Android-Geräten auf Herz und Nieren und berücksichtigen auch die Grafikleistung in besonderem Maße. Das Xperia Tablet S erreicht im Quadrant-Benchmark einen ordentlichen Wert und ordnet sich im Mittelfeld der getesteten Android-Geräte ein. Etwas überraschend - es werden deutlich mehr Punkte als mit dem Nexus 7 erreicht.

AnTuTu

Die Glanzstunde des Sony-Tablets schlägt im AnTuTu-Benchmark, hier wird ein neuer Bestwert erreicht. Auch in diesem Benchmark liegt das Xperia Tablet S wieder deutlich vor dem Nexus 7.

Zwar kann das Xperia Tablet S sich nur in einem Benchmark vor alle anderen Konkurrenten setzen, in der Praxis gibt es an der Leistung der verbauten Hardware aber nichts auszusetzen.