Seite 3: Konnektivität & Akkulaufzeit

Im folgenden Abschnitt gehen wir detailliert auf die Konnektivität und Akkulaufzeit des Xperia Tablet S ein.

alles

Die rechte Kante des Gerätes ist den Bedienelementen vorbehalten, also dem Ein/Aus-Schalter und der Lautstärkewippe. Die Bedienelemente sind gut erreichbar.

alles

Die gegenüberliegende Seite hält einen 3,5-mm-Klinkenanschluss parat. Hinter einer Abdeckung versteckt sich außerdem der SD-Kartenleser. Sony setzt auf reguläre SD-Karten, man ist also nicht auf die bei anderen Tablets üblichen microSD-Karten angewiesen.

alles

Hinter einer Kunststoffabdeckung findet man an der Unterseite den Anschluss für das Lade/Datenkabel. Dass es eine Abdeckung gibt, sorgt zwar für ein eleganteres Erscheinungsbild des Geräts und für einen Schutz des Anschlusses, allerdings kann die Abdeckung auch leicht verloren gehen. An diesem Anschluss lässt sich auch ein HDMI-Adapter (SGP-HC1) nutzen. Das ist aber eine teure Zusatzanschaffung. Kauft man den Adapter direkt bei Sony, kostet er ganze 40 Euro.

Internet & Nachrichtendienste:

Uns liegt zwar nur die W-LAN-Variante zum Test vor, alternativ bietet Sony aber auch eine 3G-Variante des Xperia Tablet S an.

Akkulaufzeit:

Laut Sony kann das Tablet bis zu 12 Stunden abseits einer Steckdose durchhalten. Das gilt für eine "normale Verwendung", unter der Sony Surfen über W-LAN und gleich lange Wiedergabe von Musik und Videos versteht. Die Ladezeit wird mit langen 5,5 Stunden angegeben. Unser Test zeigt, dass das Xperia Tablet S wirklich einen langen Atem hat. Selbst bei der Wiedergabe eines 720p-Video über W-LAN und bei maximaler Bildschirmhelligkeit hielt das Tablet 7 Stunden durch. Bei weniger anspruchsvoller Nutzung steigt die Akkulaufzeit noch einmal deutlich an.