Kurztest: A.C.Ryan Playon!DVR-HD 1TB

Veröffentlicht am: von

playondvr_hdSeit unserem letzten Test in der Hardwareluxx [printed] 05/2010 hat A.C.Ryan seine "PlayOn!"-Serie weiter ausgebaut und bietet mit dem PlayOn!DVR-HD 1TB auch eine Variante mit interner Festplatte und integriertem DVB-T-Receiver an, der den Multimedia-Player in einen digitalen Videorecorder verwandelt. Die Featureliste ist lang. Neben EPG erlaubt das Gerät das gleichzeitige Aufnehmen und Abspielen von Fernsehsendungen respektive Videodateien, zeitversetztes Fernsehen und die programmierte Aufnahme. Wir haben einen Blick auf die "neuen" Features geworfen und das Gerät durch einen kleinen Testparcours geschickt.

Auch Online hatten wir bereits die Möglichkeit zwei PlayOn!-Ableger unter die Lupe zu nehmen. Ein Auszug unseres damaligen Fazits:

Dem bislang hauptsächlich für Modding-Artikel bekannten Anbieter ist es mit der PlayOn!HD-Serie gelungen, eine ausgereifte Streaming-Familie auf den Markt zu bringen, die nicht nur mit einem tollen Design, sondern auch mit einem hervorragenden Funktionsumfang punkten kann. So ist es besonders gefällig, dass alle aktuell wichtigen Formate unterstützt werden. [...] Wünschenswert, insbesondere für das Musik-Streaming wäre ein LCD-Display, sodass der Monitor, bzw. der Fernseher nicht eingeschaltet werden muss, um Musik zu hören. Zudem könnten die USB-Slots und der Card-Reader der Maxi-Version besser positioniert sein. Gerade die beim Mini auf der Rückseite untergebrachten USB-Anschlüsse werden wohl sicherlich nur sehr selten genutzt werden.

Vieler dieser Kritikpunkte hat sich A.C.Ryan augenscheinlich angenommen und dem PlayOn!DVR-HD beispielsweise ein Display spendiert. Wir sind gespannt wo sich außerdem etwas getan hat.

Lieferumfang:

Neben dem eigentlichen Gerät beinhaltet der Lieferumfang eine passive DVB-T Antenne, ein HDMI-Kabel, ein USB-Kabel, zwei Komponenten-Kabel, eine Fernbedienung inkl. Batterien, ein Netzteil sowie eine mehrsprachige Bedienungsanleitung. Es also wirklich alles dabei, was zum direkten Loslegen benötigt wird.

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, widmen wir uns den Eckdaten des Probanden in tabellarischer Form:

Spezifikationen:

Hersteller: A.C.Ryan
Produktbezeichnung: Playon!DVR HD 1000GB (ACR-PV76120-1TB)
Preis: 224,50 Euro (Stand 03/2011)
Interner Speicher: 1x 3,5 Zoll (bis zu 2 TB, unterstützte Formate: FAT, FAT32, NTFS, EXT3, HFS+)
Verfügbare Kapazitäten: 0 GB, 500 GB, 1 TB, 1,5 TB, 2 TB
Tuner: Dual Digital DVB-T Tuner
Anschlüsse: 1x HDMI 1.3, 1x RJ45 LAN, 2x USB 2.0 Male A, 1x USB 2.0 Male B, 1x Koaxialer Digitalausgang, 1x Optischer Digitalausgang, 3x Komponentenausgang (Sound + Bild), 3x Komponentenausgang (Bild), 2x Digital DVB-T
Features: Full HD Media player, Aufnehmen und Abspielen, Digital Video Recorder with Dual TV tuner, Aufnahme auf interne und externe HDD, Zeitgesteuerte Aufnahme, Zeitversetztes Fernsehen, EPG Program Schedule Recording, Web Remote Schedule Recording, Web Remote BitTorrent Management, Web Remote File Management, HDMI 1080p HD Multimedia Interface, Audio/Video Streaming, Network Drive (NAS), NFS (Network File System), Wired (incl.) & Wireless (optional) Network, FTP Server, DTS Downmix, HD Audio Support, UPnP Media Streaming Client, Internet Radio (by SHOUTcast)
Lüfter: 1x 25 mm
Cardreader: SD, SDHC, MMC, MS, MSPro

ac_ryan_hddvr_01

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das optische Erscheinungsbild der PlayOn!HD-Reihe konnte schon in unserem letzten Test überzeugen. Die Kombination aus mattschwarzem Gehäuse und moderner Glossy-Front sorgt für ein gelungenes Äußeres, das auch in einem modern eingerichteten Wohnzimmer zu gefallen weiß. Die Abmessungen belaufen sich auf 227 x 60 x 165 mm (BxHxT).

ac_ryan_hddvr_06

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hinter der schicken Glossy-Front versteckt A.C.Ryan ein LED-Display, das nur im eingeschalteten Zustand zum Vorschein tritt. Es stellt aktuelle Systeminformationen, die Wiedergabeliste und zahlreiche andere Hinweise dar. Direkt unter dem LED-Display hat das Playon!DVR-HD 1TB acht zusätzliche Taster spendiert bekommen, die das einfache Bewegen ohne Fernbedienung innerhalb des mehrsprachigen Menüs ermöglicht.

ac_ryan_hddvr_03

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

An der rechten Gehäuse-Seite offenbart der Streaming-Client drei USB 2.0-Anschlüsse (2x Male A, 1x Male B) und einen Speicherkarten-Slot, um Bild-, Musik- und Videodateien externer Quellen auszugeben. Neben externen Festplatten können so auch USB-Sticks und Speicherkarten als Speichermedium dienen. Der Mediaplayer unterstützt die Speicherkarten-Formate SD, SDHC, MMC, MS und MSPro. Der USB-Eingang kann zugleich als Anschluss für den optional erhältlichen WLAN-Adapter dienen, um den Media-Player kabellos im Netzwerk bereitzustellen.

ac_ryan_hddvr_02

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Rückseitig stehen dem Anwender abermals eine wahre Anschluss-Pracht zur Verfügung. Zusammenfassend stehen folgende Anschlüsse bereit:

Sieht man mal von HDMI 1.4 und USB 3.0 ab, dann bietet der Playon!DVR HD 1000GB ein gutes Arsenal an Anschlüssen, das den Betrieb mit den gängigsten Fernsehern und anderen Wiedergabegeräten ermöglicht.

ac_ryan_hddvr_04

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

A.C.Ryan bestückt unseren Probanden mit einer Samsung EcoGreen F2-Festplatte mit 5400 U/min, 32 MB Cache und einer mittleren Zugriffszeit von 5,9 ms. Der Magnetspeicher ist mit herkömmlichen Schrauben am Boden des Gehäuses befestigt und wird über die SATA-Schnittstelle mit der Platine verbunden. Die verbaute Festplatte ist auch im Einzelhandel erhältlich und wechselt dort ab rund 46 Euro den Besitzer.

ac_ryan_hddvr_05

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ein 25-mm-Lüfter sorgt für die aktive Kühlung der Festplatte und fällt nur in den seltensten Fällen auf und arbeitet weitestgehend geräuscharm.

ac_ryan_hddvr_07

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die dem Set beiliegende Fernbedienung bietet eine sehr gute Haptik und liegt noch dazu bestens in der Hand. Die Tasten sind zu logischen Gruppen zusammengefasst und bieten einen klaren Druckpunkt. Im Vergleich zum normalen A.C.Ryan PlayOn!HD wurde die Fernbedienung um die DVB-T-Funktionen ergänzt.


Wie der Zusatz "DVR" in der Produktbezeichnung vermuten lässt, kann der Media-Player auch als Festplattenrekorder genutzt werden. Dank des DVB-T-Tuners und der integrierten Festplatte können Medieninhalte digital auf die Festplatte aufzeichnet werden.

ac_ryan_hddvr_interface_01

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Da wir die grundlegenden Features der Playon!-Baureihe - wie zu Beginn des Tests erwähnt - bereits ausführlich begutachtet haben, werfen wir an dieser Stelle ausschließlich einen Blick auf die DVR-Funktionen des Media-Players.

Das Programmangebot und die Signalqualität unter DVB-T ist standortabhängig und variiert innerhalb von Deutschland leider extrem. Aus diesem Grund haben wir den Media-Player sowohl mit der mitgelieferten Antenne als auch mit einer Zimmerantenne mit 45 dB Verstärkung getestet. Während viele handelsübliche DVB-T-Receiver die Zimmerantenne mit Strom versorgen können, muss beim AC Ryan Playon!DVR-HD auf ein Netzteil zugegriffen werden.

ac_ryan_hddvr_interface_04

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die verfügbaren Sender können sowohl über einen automatischen als auch manuellen Suchlauf erfasst werden und in einer beliebigen Reihenfolge gespeichert werden. 

ac_ryan_hddvr_interface_02

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Für die Aufnahme von DVB-T-Inhalten stehen dem Anwender mehrere Optionen zur Verfügung. So kann sich der Anwender aussuchen in welcher Qualität (HQ, SP, LP, EP, SLP) aufgezeichnet werden, auf welchem Aufnahme-Gerät die Aufzeichnung landen soll (interne HDD, eSATA, USB, Speicherkarte) und ob die Timeshift-Funktion kontinuierlich aktiviert sein soll. Bei einer ein Terabyte großen Festplatte können bis zu 230 Stunden in HQ- und bis zu 1325 Stunden im SEP-Qualität gespeichert werden. Die Dateien werden im MPEG-2-Format abgespeichert.

ac_ryan_hddvr_interface_03

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Menüführung im EPG ist sehr übersichtlich und reagiert zügig auf die Eingaben per Fernbedienung. Ein kleines Vorschaubild zeigt das aktuell ausgewählte Programm.


{jphoto image=9424}

Den Playon!DVR-HD schlussendlich zu bewerten, fällt aufgrund der anstandslosen DVB-T-Integration nicht sonderlich schwer und wir können abermals nur den Hut ziehen. Der ursprünglich für seine Modding-Produkte bekannt gewordene Hersteller bietet eine rundum gelungene und ausgereifte Media-Player-Lösung, die dank der DVB-T-Funktion nun auch eigenständig als Festplattenrekorder genutzt werden kann.

Insgesamt hat der Playon!DVR-HD unseren Award redlich verdient und bekommt eine uneingeschränkte Kaufempfehlung zugesprochen.

Positive Aspekte des A.C.Ryan Playon!DVR-HD:

Negative Aspekte des A.C.Ryan Playon!DVR-HD:

Weitere Links: