> > > > Motorola Moto X Style im Test

Motorola Moto X Style im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Technische Daten

Motorola Moto X Style
Allgemeines 
Preis: ca. 485 Euro
Produktseite: www.motorola.de
Lieferumfang: Smartphone, USB-Kabel, Ladeadapter
Display 
Diagonale: 5,7 Zoll
Technik: IPS
Auflösung: 2.560 x 1.440 Pixel
Pixeldichte: 520 ppi
SoC/Speicher 
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 808
Prozessor - Kerne:

2x ARM Cortex-A57
4x ARM Cortex-A53

Prozessor - Takt: 1,8 GHz
1,4 GHz
Arbeitsspeicher: 3 GB
Speicher - Größe: 16/32/64 GB
Speicher - Erweiterung: ja
Akku 
Kapazität:

3.000 mAh

Entnehmbar: nein
Quick Charge:  ja (Turbo-Charge)
Drahtloses Laden:  nein
Kameratechnik 
Primärkamera - Auflösung Foto: 21 MP
Primärkamera - Auflösung Video: 2160p
Primärkamera - Blitz: Dual-LED
Primärkamera - Blende: 2.0
Sekundärkamera - Auflösung Foto: 5 MP
Sekundärkamera - Auflösung Video: 1080p
Datendienste 
LTE: ja (Cat 6)
HSPA+ / HSPA / EDGE: ja / ja / ja

aGPS

ja
Bluetooth: 4.4
WLAN: a/b/g/n/ac
NFC: ja
Sonstiges: nein
Anschlüsse/Sensoren 
Micro-USB: ja (2.0)
3,5-mm-Klinke: ja
SIM-Größe: Nano-SIM
Sonstiges: nein
Fingerabdruck-Sensor nein
Pulsmesser: nein
Infrarot: nein
Software 
Betriebssystem: Android 5.1.1
angepasste Oberfläche: nein
Besonderheiten: nein
Gehäuse 
Material: Metall, Kunststoff
Abmessungen: 153,9 x 76,2 x 11,1 mm
Gewicht: 179 g
Sonstiges Nano-Versiegelung (IP52)

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1563
Nun, besser als die letzte Version ist das Moto X Style immerhin. In Sachen Akku müsste Motorola aber ganz klar zulegen, das vergleichsweise dicke Gehäuse würde mich persönlich überhaupt nicht stören, wenn dafür eine dicke Batterie verbaut würde. "Lediglich" 3000 mAh scheinen für ein WQHD-IPS-Display schlicht nicht zu reichen. Unter Umständen machen neuere Panels das in 2016 besser, die Energieeffizienz ist "dank" der höheren Auflösung ja bei vielen Geräten in diesem Jahr eher schlechter geworden

Der Blaustich ist natürlich auch ärgerlich, aber durchaus auch nicht unüblich, viele Hersteller priorisieren hohe Leuchtkraft über gute Farbdarstellung. Es werden also 500 cd/m² und mehr gepusht, und der resultierende Weißwert weitgehend ignoriert.

Wie auch immer, Motorola, verbaut einen größeren Akku, ein effizienteres Panel (egal ob AMOLED oder IPS), natürlich die nächstes Jahr gängige High-End-Hardware und dann wird das nächste Moto X vielleicht meines.

Ursprünglich sollte es bereits die 2014er Version werden, die miese Akku-Performance hat das aber leider verhindert ...
#2
customavatars/avatar104334_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
Berlin
pretty pretty pretty good
Beiträge: 5719
Hab eigentlich nach dem Akku-Debakel direkt zum Fazit springen wollen, aber auch hier schlägt sich das Moto-X-Style schlecht, weil keins vorhanden?!
#3
Registriert seit: 10.10.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1035
Zitat Hypocrisy;24036490
Hab eigentlich nach dem Akku-Debakel direkt zum Fazit springen wollen, aber auch hier schlägt sich das Moto-X-Style schlecht, weil keins vorhanden?!

Doch, wie immer am Ende.
#4
customavatars/avatar18980_1.gif
Registriert seit: 04.02.2005
Vlbg - Österreich
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
Wenn teures Moto X dann kanns ja gleich das Force werden, das Style hat einfach einen zu schwachen Akku.
Mir gefällt am Play und Force der dicke Akku. Wenn das Force denn mal Verfügbar wäre und der Preis sich nach den Mitbewerbern richten würde... (700€ für die 32gb Version sind imo einfach 100€ zuviel.)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]