Outdoor-Handy Samsung Galaxy Xcover 3 im Test

Veröffentlicht am: von

 Samsung Galaxy Xcover 3 LogoEin robustes Smartphone für (fast) jede Lebenslage möchte Samsung mit dem Galaxy Xcover 3 anbieten. Das Mittelklassegerät übersteht Stürze, Staub und Tauchgänge. Dabei fällt es trotzdem so schlank aus, dass es auch absolut alltagstauglich ist.  

Wer ein überdurchschnittlich toughes Smarthpone von Samsung kaufen möchte, hat zwei Möglichkeiten - er greift zur Active-Variante des jeweiligen Top-Modells - das Galaxy S6 Active soll in den Startlöchern stehen - oder er erwirbt ein Galaxy Xcover. Die Galaxy Xcover-Reihe ist die günstigere Vernunftalternative. Auch das jüngste Modell, das Galaxy Xcover 3, glänzt in erster Linie mit den Schutzklassen IP67 und MIL-STD-810G und weniger durch High-End-Bauteile. 

Gut geschützt und doch nicht klobig

Diese Zertifizierungen versprechen konkret, dass das Galaxy Xcover 3 bis zu 30 Minuten lange Aufenthalte in maximal 1 Meter tiefem, klarem Süßwasser übersteht. Die entsprechenden Dichtungen sorgen gleichzeitig auch für Staubschutz. Zusätzlich ist das Smartphone so stoßfest, dass es Stürze aus bis zu 1,2 m Höhe sicher aushalten soll. 

Samsung Galaxy Xcover 3

Schon im Rahmen eines Samsung-Presseevents wurden wir Zeuge, wie diese Versprechen in der Praxis eingehalten werden. Solange man nicht gleich einen ganzen Geländewagen über das Galaxy Xcover 3 jagt, hält es realitätsnahen Belastungen gut stand. Egal ob das Smartphone vom Tisch fällt, mehr oder minder versehentlich ein Wasserbad nimmt oder beim Spielplatzausflug mit dem Nachwuchs im Sandkasten landet - es lässt sich anstandslos weiter nutzen. Damit ist es zum einen für Privatnutzer interessant, bei denen Smartphones nicht lange überleben, zum anderen durchaus aber auch für so manche berufliche Nutzung attraktiv. Gerade wenn im Betrieb häufig Freiluftarbeiten anstehen, könnte das Galaxy Xcover 3 sich auch als Firmenhandy bewähren. Samsungs Unternehmenslösung KNOX verspricht dabei auch auf Seiten der Software Sicherheit. 

Samsung Galaxy Xcover 3

Trotz der Schutzklassen bleibt das Galaxy Xcover 3 mit 9,95 mm noch vergleichsweise schlank. Auch das Gewicht von 154 g ist keineswegs auffällig hoch. Das kantige Design mit der grob geriffelten Rückseite und das robust wirkende Gehäuse lassen aber durchaus erahnen, dass dieses Gerät belastbarer ausgelegt ist als ein konventionelles Smartphone. 

Mäßige Performance 

Klammert man den besonderen Schutz gegen äußere Einflüsse aus, dann ist das Galaxy Xcover 3 eigentlich als Mittelklasse-Smartphone ausgelegt. Dem Android 4.4-Gerät dient ein Quad-Core-Prozessor mit vier ARM Cortex-A53-Kernen als Rechenherz. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich die Kernanzahl damit verdoppelt. Auch beim Speicher legt das aktuelle Xcover zu und kommt auf 1,5 GB Arbeits- und 8 GB Flash-Speicher.

Samsung Galaxy Xcover 3

Die Performance liegt allerdings weit unterhalb der von aktuellen Top-Modellen. Beim Navigieren unter der Benutzeroberfläche fällt das zwar nicht auf, bei anspruchsvollen Anwendungen limitiert der SoC aber schnell. Das spiegeln auch die mageren Benchmark-Ergebnisse wider. Für anspruchsvolle Spiele ist das Galaxy Xcover 3 nicht geeignet - aber Gaming ist auch keine typische Nutzung für ein Outdoor-Smartphone.


Helles Display mit Boost-Funktion

Mit seinem 4,5-Zoll-Display ist Samsungs Outdoor-Gerät ein vergleichsweise kompaktes Smartphone und verschwindet auch problemlos in kleineren Taschen. Das Display löst allerdings nur mit 800 x 480 Pixeln auf, sodass die Pixeldichte bei 207 ppi liegt. Passend zur Outdoor-Auslegung lässt sich aber ein zusätzlicher Helligkeitsboost aktivieren. Unter den Schnelleinstellungen gibt es dafür neben dem Helligkeitsregler die Option "Im Freien". Dieser auf 15 Minuten begrenzte Boost macht sich tatsächlich bemerkbar. Während die maximale Helligkeit regulär schon bei guten 420 cd/m² liegt, erreicht der Freiluft-Modus ganze 502 cd/m². Dadurch kann das Galaxy Xcover 3 auch bei Sonneneinstrahlung noch ganz passabel genutzt werden.

Der Schwarzwert liegt mit 0,41 cd /m² zwar etwas hoch, dank der überdurchschnittlichen Helligkeit wird aber immerhin noch ein Kontrast von 1.024:1 erreicht (bei maximaler Helligkeit, ohne zusätzlichem Helligkeits-Boost).

Wechselbarer Akku

Dass mittlerweile fast alle Hersteller für ihre High-End-Smartphones nur noch fest verbaute Akkus nutzen, wird gerne kritisiert. Bei der Galaxy Xcover-Familie ist diese Entwicklung aber noch nicht angekommen. Die Rückseite lässt sich abziehen und der 2.200 mAh-Akku kann nach Belieben herausgenommen und ausgewechselt werden. Eine Gummidichtung stellt sicher, dass Staub und Wasser bei geschlossenem Deckel nicht in das Smartphone eindringen können. 

Samsung Galaxy Xcover 3

Die Akkulaufzeit kann überzeugen. Ein Arbeitstag mit Mischnutzung wird problemlos überbrückt. Auch die Laufzeittests bescheinigen dem Galaxy Xcover 3 eine ordentliche Ausdauer. Die Videowiedergabe bei 200 cd/m² wird so rund 10 Stunden lang durchgehalten. 

Noch mit Android 4.4, doch Lollipop wird versprochen

Samsung liefert das Outdoor-Smartphone aktuell noch mit Android 4.4 aus. Der Hersteller ist sich aber darüber im Klaren, dass ein Lollipop-Update bei einem aktuellen Gerät eigentlich Pflicht ist und hat deshalb versprochen, dass Android 5 auch auf das Galaxy Xcover 3 kommen wird. 

Samsung Galaxy Xcover 3

Samsungs TouchWiz-Benutzeroberfläche wird für das Galaxy Xcover 3 um einige spezielle Funktionen für den Outdoor-Einsatz ergänzt. Den Helligkeits-Boost haben wir schon angesprochen. Ähnlich nützlich bei der Freiluftnutzung ist auch die Möglichkeit, die Empfindlichkeit des Touchdisplays anzupassen (unter Einstellungen, Anzeige, Touch-Empfindlichkeit hoch). Die Empfindlichkeit nimmt so deutlich zu, dass sich das Smartphone selbst mit Handschuhen noch bedienen lässt. Gerade bei dicken Winterhandschuhen ist das Bedienen eines Touch-Displays allerdings eine mühsame Angelegenheit, weil die Treffergenauigkeit massiv leidet. Wenn die Akkuladung fast erschöpft ist, kann sich das Gerät zudem noch manuell in einen Ultra-Energiesparmodus versetzt werden (unter Einstellungen, Ultra-Energiesparmodus). Dieser Modus intensiviert die Energiesparmaßnahmen, hat nur einen einfachen Start-Bildschirm und schränkt den Zugriff auf Apps auf das Nötigste ein.

Xcover Key für den Schnellzugriff

Gerade im Outdoor-Einsatz ist es praktisch, wenn wichtige Funktionen möglichst direkt erreichbar sind - und das bestenfalls über zuverlässige physische Tasten. Deshalb hat Samsung nicht nur die drei üblichen Android-Bedienelemente in Form von richtigen Tasten realisiert, sondern dem Galaxy Xcover 3 zusätzlich auch noch den Xcover Key spendiert.  

Samsung Galaxy Xcover 3

Diese zusätzliche, blau hervorgehobene Taste kann frei mit zwei verschiedenen Funktionen belegt werden. Standardmäßig aktiviert ein kurzes Drücken die bemerkenswert leuchtstarke Taschenlampe. Wird die Taste länger gehalten, startet hingegen die Kamera-App. Allerdings kann der Xcover Key nur genutzt werden, wenn das Smartphone entsperrt ist. Bei aktivem Lockscreen bleibt der Xcover Key ohne Funktion. 

Samsung Galaxy Xcover 3

Der 3,5-mm-Klinkenanschluss und der microUSB-Port werden nicht zusätzlich geschützt. Dadurch müssen aber auch nicht erst irgendwelche Abdeckungen entfernt werden, die Anschlüsse sind direkt nutzbar. 


Schnappschusskamera mit starkem LED-Blitz

Samsung Galaxy Xcover 3

Die 5-MP-Kamera, der LED-Blitz und der Lautsprecher befinden sich außerhalb des Areals, das vom Dichtungsring geschützt wird. Sie sind für sich so gekapselt, dass Wasser- und Staubschutz gewährleistet sind. Zumindest im Lautsprechergitter kann so aber leicht Schmutz (in unserem Falle Gips) hängen bleiben.  

Samsung Galaxy Xcover 3

Die 5-MP-Kamera ist zumindest für Schnappschüsse ausreichend. Die Bildschärfe ist noch akkzeptabel. 

Samsung Galaxy Xcover 3

Bei schlechtern Lichtbedingungen nimmt das Bildrauschen zwar schnell zu, der Weißabgleich funktioniert aber zuverlässig auch bei Kunstlicht. Im Notfall bleibt immer noch die Möglichkeit, den hellen LED-Blitz hinzuzuschalten. 

Fazit

Man merkt dem Galaxy Xcover 3 an, dass Samsung schon einige Erfahrungen mit robusten Smartphones gesammelt hat. Äußerlich gelingt der Kompromiss aus stabilem und gleichzeitig alltagstauglichem Gehäuse sehr gut. Obwohl das Smartphone gegen Wasser, Staub und Erschütterungen geschützt ist, wirkt es fast noch elegant. Zumindest ist es weder übertrieben dick, noch schwer. Das 4,5-Zoll-Format kommt dabei all den Nutzern entgegen, die keinen Wert auf eine riesige Display-Diagonale legen, sondern kompaktere Smartphones bevorzugen. Mit Blick auf die inneren Werte hat Samsung ganz klar Prioritäten gesetzt. Hohe Performance darf man vom verbauten Marvell-SoC nicht erwarten. Dafür ist das Outdoor-Smartphone mit seiner langen Akkulaufzeit und dem Ultra-Energiesparmodus aber auch dann noch ein treuer Begleiter, wenn es einmal länger keine Lademöglichkeit gibt. Weil der Akku einfach ausgetauscht werden kann, ist es dazu sogar möglich, Reserveakkus mitzunehmen und zu nutzen. Generell fällt auf, dass Samsung das Galaxy Xcover 3 nicht einfach nur in ein robustes Gehäuse gepackt hat. Zusätzliche Anpassungen wie die hohe Display-Helligkeit mit Boost-Funktion, die anpassbare Display-Empfindlichkeit, die extrem helle Taschenlampe, physische Tasten oder auch der zusätzliche Xcover Key machen es zu einem noch besseren Freiluft-Smartphone.

Dazu fällt der Preis durchaus attraktiv aus. Bei einem 200-Euro-Gerät mag mancher Nutzer sogar darüber nachdenken, das Galaxy Xcover 3 als belastbare Ausweichlösung für ein teures, aber empfindliches Erst-Smartphone zu erwerben. Solange man keine höheren Ansprüche an die Performance stellt und sich mit der Ausstattung des Outdoor-Smartphones arrangieren kann, taugt es aber auch gut als alleiniges Smartphone. Wirkliche Alternativen gibt es jedenfalls kaum. Ein Caterpillar CAT B15Q kostet beispielsweise schon rund 290 Euro. Nominell ist dieses Android-Gerät zwar noch etwas belastbarer (so wird die maximale Fallhöhe mit 1,8 m angegeben), dafür fällt es aber mit einer Dicke von 14,95 mm aber auch wesentlich wuchtiger aus. Das Caterpillar bietet einen zweiten SIM-Kartenslot, auf LTE muss man allerdings anders als beim Samsung-Modell verzichten.  

Es sieht kaum anders als ein normales Smartphone aus, ist aber ungleich belastbarer und besser für die Freiluft-Nutzung geeignet - wir zeichnen das Samsung Galaxy Xcover 3 deshalb mit unserem Technik-Award aus. 

Samsung Galaxy Xcover 3

Positive Eindrücke des Samsung Galaxy Xcover 3:

Negative Eindrücke des Samsung Galaxy Xcover 3:

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar



Samsung Galaxy Xcover 3
Allgemeines 
Preis: ab 207 Euro
Produktseite: www.samsung.de
Lieferumfang: Smartphone, USB-Kabel, Netzadapter, Kurzanleitung
Display 
Diagonale: 4,5 Zoll
Technik: IPS
Auflösung: 800 x 480 Pixel
Pixeldichte: 207 ppi
Hardware 
Prozessor: Marvell Armada PXA1908
Prozessor - Kerne: 4x ARM Cortex-A53
Prozessor - Takt: 1,25 GHz
Arbeitsspeicher: 1,5 GB
Speicher - Größe: 8 GB
Speicher - Erweiterung: ja
Akku - Kapazität: 2.200 mAh
Akku - Entnehmbar: ja
Kameratechnik 
Primärkamera - Auflösung Foto: 5 MP
Primärkamera - Auflösung Video: 1080p
Primärkamera - Blitz: LED
Sekundärkamera - Auflösung Foto: 2 MP
Sekundärkamera - Auflösung Video: 1080p
Datendienste 
LTE: ja (Cat 4)
HSPA+ / HSPA / EDGE: ja / ja / ja
aGPS / GLONASS: ja / ja
Bluetooth: 4.0
WLAN: b/g/n
NFC: ja
Sonstiges: IP67-zertifiziert, MIL-STD-810G-zertifiziert
Anschlüsse 
Micro-USB: ja (2.0)
3,5-mm-Klinke: ja
SIM-Größe: Micro-SIM
Sonstiges: -
Software 
Betriebssystem: Android 4.4.4
angepasste Oberfläche: TouchWiz
Besonderheiten: frei belegbarer Xcover Key
Gehäuse 
Material: Kunststoff
Abmessungen: 132,9 x 70,1 x 9,95 mm
Gewicht: 154 g

3DMark Ice Storm Unlimited

Punkte
Mehr ist besser

SunSpider JavaScript Benchmark 1.0

345.6 XX


416.5 XX


532.2 XX


758.3 XX


842.2 XX


892.7 XX


898.3 XX


914.2 XX


916.5 XX


934.1 XX


975.5 XX


1007.9 XX


1042.1 XX


1130.8 XX


1133.6 XX


1147.8 XX


1159.3 XX


1209.1 XX


1255.1 XX


1258.8 XX


1263.7 XX


1271.9 XX


1274.6 XX


1281.6 XX


1321.5 XX


1371.9 XX


1385.2 XX


1392.3 XX


1410.8 XX


1418.7 XX


1421.9 XX


1434.4 XX


1434.8 XX


1480.3 XX


1492.8 XX


1563.6 XX


1571.2 XX


1582.9 XX


1603.6 XX


1616.8 XX


1650.8 XX


1673.0 XX


1887.6 XX


1961.1 XX


2088.5 XX


2137.3 XX


Punkte
Weniger ist besser

Browsermark 2.0

2825 XX


2695 XX


2624 XX


2586 XX


2467 XX


2462 XX


2348 XX


2258 XX


2235 XX


2212 XX


2100 XX


2087 XX


2051 XX


1724 XX


1706 XX


1667 XX


1597 XX


1364 XX


1292 XX


1188 XX


1182 XX


1109 XX


1043 XX


895 XX


881 XX


835 XX


0 XX


Punkte
Mehr ist besser

AnTuTu

36335 XX


35974 XX


34260 XX


31803 XX


26765 XX


25185 XX


23445 XX


23392 XX


20688 XX


20655 XX


18548 XX


18511 XX


17393 XX


17180 XX


16711 XX


16191 XX


14877 XX


13921 XX


13368 XX


13199 XX


13156 XX


13004 XX


12593 XX


11778 XX


11733 XX


10963 XX


10908 XX


7313 XX


Punkte
Mehr ist besser

AnTuTu CPU

Integer/Floating Point

13563 XX


10041 XX
6352 XX


8686 XX
5941 XX


9989 XX
5534 XX


5446 XX
5405 XX


6837 XX
5393 XX


5377 XX
4819 XX


5331 XX
4797 XX


1184 XX
4713 XX


5217 XX
4637 XX


5162 XX
4633 XX


5173 XX
4480 XX


6416 XX
4409 XX


5225 XX
4049 XX


3817 XX
3959 XX


3506 XX
3893 XX


6371 XX
3873 XX


3194 XX
3829 XX


3643 XX
3646 XX


3533 XX
3643 XX


2946 XX
3566 XX


3817 XX
3361 XX


3758 XX
3320 XX


3354 XX
3279 XX


3483 XX
3230 XX


3283 XX
3122 XX


3155 XX
2961 XX


3384 XX
2938 XX


2700 XX
2846 XX


3242 XX
2581 XX


3124 XX
2573 XX


2989 XX
2570 XX


2266 XX
2124 XX


2900 XX
2011 XX


1902 XX
1822 XX


1399 XX
1822 XX


1458 XX
1807 XX


1269 XX
1779 XX


1233 XX
1778 XX


1783 XX
1728 XX


1360 XX
1694 XX


1865 XX
1692 XX


1325 XX
1665 XX


985 XX
1651 XX


1422 XX
1632 XX


1814 XX
1593 XX


1247 XX
1586 XX


1244 XX
1578 XX


1909 XX
1571 XX


1986 XX
1483 XX


2271 XX
1475 XX


1628 XX
1433 XX


1138 XX
1388 XX


1806 XX
1338 XX


1126 XX
1024 XX


974 XX
1008 XX


1110 XX
958 XX


623 XX
909 XX


723 XX
906 XX


723 XX
852 XX


828 XX
728 XX


910 XX
Punkte
Mehr ist besser

AnTuTu GPU

2D/3D

19482 XX


1657 XX
17004 XX


1646 XX
16471 XX


1643 XX
16186 XX


1644 XX
13980 XX


1637 XX
12235 XX


1647 XX
12093 XX


1634 XX
11977 XX


1649 XX
9952 XX


1639 XX
9916 XX


1636 XX
9899 XX


1642 XX
9714 XX


1638 XX
9711 XX


1618 XX
9409 XX


1700 XX
9386 XX


1638 XX
9371 XX


1629 XX
9337 XX


1645 XX
8930 XX


1625 XX
8516 XX


1620 XX
7830 XX


1625 XX
7192 XX


1660 XX
6910 XX


1632 XX
6713 XX


1558 XX
6347 XX


1646 XX
6251 XX


1636 XX
5484 XX


1032 XX
5394 XX


1064 XX
5136 XX


1614 XX
5098 XX


1125 XX
4962 XX


875 XX
4959 XX


829 XX
4871 XX


704 XX
4797 XX


1214 XX
4696 XX


1106 XX
4648 XX


936 XX
4495 XX


867 XX
4470 XX


735 XX
4351 XX


928 XX
4327 XX


1604 XX
4307 XX


868 XX
4257 XX


1105 XX
4217 XX


898 XX
4085 XX


1218 XX
4005 XX


1092 XX
3870 XX


1116 XX
3859 XX


1127 XX
3801 XX


1074 XX
3452 XX


935 XX
3396 XX


648 XX
3062 XX


650 XX
3054 XX


857 XX
3003 XX


1139 XX
2971 XX


523 XX
625 XX


704 XX
0 XX


794 XX
0 XX


500 XX
0 XX


523 XX
0 XX


512 XX
Punkte
Mehr ist besser


Akku-Laufzeit

777 XX


589 XX


546 XX


543 XX


503 XX


434 XX


430 XX


390 XX


379 XX


375 XX


339 XX


338 XX


Minuten
Mehr ist besser

Akku-Laufzeit PCMark for Android

Minuten
Mehr ist besser