Seite 5: Apple Watch - Politur

Aber nicht nur über die Armbänder wollten wir der Apple Watch eine Frischzellenkur verpassen, sondern das Metallgehäuse mit einer Politur wieder auf Hochglanz bringen.

Politur der Apple Watch
Politur der Apple Watch

Dazu haben wir uns die Mothers-Politur besorgt, die etwa 15 Euro kostet und mit 141 g eine ausreichende Menge mit sich bringt, um alle Metalloberflächen im Haushalt wieder auf Hochglanz zu bringen. Alles was zur Politur noch zusätzlich benötigt wird, ist ein weiches Mikrofasertuch.

Politur der Apple WatchPolitur der Apple Watch

Politur der Apple Watch

Wenn man sich das Edelstahl-Gehäuse der Apple Watch nach sechs Monaten genauer anschaut, werden kleinere Gebrauchsspuren sichtbar. Harten Schlägen hält das Gehäuse sehr gut stand, doch kleinere Kratzer entstehen nun einmal bei täglicher Nutzung. Das Glas über dem Display hingegen zeigt bisher noch keinerlei Beschädigungen.

Kurz nach Erscheinen der unterschiedlichen Apple-Watch-Modelle begannen die Diskussionen darüber, ob nun die Apple Watch Sport Edition mit gehärtetem Aluminium-Gehäuse widerstandsfähiger ist oder das Edelstahlmodell doch besser Schläge aushält. Inzwischen hat sich herauskristallisiert, dass die Sport Edition zwar weniger anfällig gegen Kratzer ist, dafür aber feste Schläge weniger gut aushält. Die Edelstahlvariante hingegen kann Schläge gut vertragen, nimmt kleine Kratzer aber recht schnell auf.

Politur der Apple WatchPolitur der Apple Watch

Politur der Apple Watch

Mit dem Mikrofasertuch haben wir etwas Paste aufgenommen und sind über die Metallflächen der Uhr gefahren. Nach der ersten Politur färbt sich das Tuch an dieser Stelle schwarz.

Politur der Apple WatchPolitur der Apple Watch

Politur der Apple Watch

Bereits nach einfacher Anwendung sind deutlich weniger Kratzer am Gehäuse der Apple Watch erkennbar. Eine mehrfache Anwendung beseitigte auch die letzten Spuren und letztendlich sieht die Apple Watch wieder genau so aus wie vor sechs Monaten.