Seite 8: Benchmark-Ergebnisse

Unsere Benchmarks sollen diesmal vor allem eine Frage klären: Wie macht sich der Wechsel von NVIDIAs Tegra 3 hin zum Qualcomm Krait bemerkbar? Wird man beim TF700KL mit weniger Prozessorkernen wirklich Leistungseinbußen hinnehmen müssen?
 
SunSpider JavaScript Benchmark

 

Im JavaScript Benchmark "SunSpider", der über das WLAN durchgeführt wurde, kann man - wie der Testname schon aussagt - die JavaScript-Performance eines Gerätes messen. Das Krait-SoC des TF700KL schlägt sich beachtlich. Mit zwei CPU-Kernen wird das Ergebnis des Transformer Prime mit Tegra 3 Quad-Core übertrumpft. In letzter Zeit war in diesem Benchmark nur das Galaxy Note 10.1 mit Samsungs Exynos Quad-Core schneller.

Rightware Browsermark

Der Browsermark-Test wurde ebenfalls per WLAN durchgeführt. Hier liegt das TF700nKL minimal hinter dem Transformer Prime zurück - der Unterschied bewegt sich aber im Rahmen der Meßungenauigkeit. Soweit es die beiden Browser-basierten Benchmarks aufzeigen können, sorgt der SoC-Wechsel zu keinem relevanten Performanceeinbruch.

Allerdings müssen wir bei unserem Vergleich zwischen Tegra 3 und Krait unberücksichtigt lassen, dass NVIDIAs SoC mittlerweile auch mit höheren Taktraten als noch beim Transformer Prime verbaut wird. Die Tegra 3-Variante des Infinity, das TF700T, nutzt z.B. ein 1,6 GHz schnelles Modell - das sind im Vergleich zum Prime immerhin 200 MHz Mehrtakt.

Quadrant

Neben den beiden browserbasierten Benchmarks wollen wir Android-basierte Tablets in Zukunft auch mit zwei beliebten Android-Benchmarks testen. Sowohl Quadrant als auch AnTuTu sind eigenständige Apps, die über Google Play Store bezogen werden können. Sie testen die Hardware von Android-Geräten auf Herz und Nieren und berücksichtigen auch die Grafikleistung in besonderem Maße. Wir haben leider keine Werte von Tegra 3-basierten Tablets, können das TF700KT aber zumindest mit dem Samsung Galaxy Note 10.1 vergleichen. Das Samsung-Tablet ist dem Transformer Pad Infinity mit Krait-SoC im Quadrant-Benchmark überlegen, der Abstand zwischen beiden Geräten aber noch überschaubar.

AnTuTu

Ein ganz anderes Bild zeigt sich im AnTuTu-Benchmark. Hier sieht das TF700KL kein Land gegen Samsungs Exynos-Prozessor. Wen man im Netz nach AnTuTu-Ergebnissen von Tegra 3-Tablets sucht, liegen diese meist ebenfalls bei über 12.000 Punkten und setzen sich damit vom ASUS-Gerät ab. Zumindest in dieser Disziplin offenbart die Qualcomm-Hardware des TF700KL also Schwächen. AnTuTu ist bekannt dafür, sehr gut mit steigender Anzahl von Prozessorkernen zu skalieren - das fällt der Dual-Core-Lösung dann auf die Füße.