Seite 4: Im Detail (1) - Konnektivität & Akkulaufzeit

Im folgenden Abschnitt wollen wir detailliert auf die Konnektivität und Akkulaufzeit des Tablets eingehen. So sind die verschiedenen Schnittstellen zur Außenwelt durch das uns ständig umgebende Internet deutlich erweitert worden. Auch das Galaxy Note 10.1 muss sich in den verschiedensten Bereichen beweisen.

alles

Die Schnittstellenausstattung beschränkt sich weitgehend auf das Wesentlichste. An der Unterseite kann ein Kabel angeschlossen werden, das am anderen Ende einen USB-Stecker bietet. Um das Tablet mit Strom zu versorgen, wird das beiliegende Netzteil an diesen USB-Stecker angeschlossen. Auf der rechten Seite des kombinierten USB/Netzkabelanschlusses hat das Mikrofon seinen Platz gefunden.

alles

Alle weiteren Anschlüsse bzw- Bedienelemente wurden auf der oberen Kante untergebracht, die Seiten des Note 10.1 bieten also keinerlei Anschluss. Oben gibt es einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für einen Kopfhörer und den microSD-Kartenslot, mit dem der Speicher leicht erweitert werden kann. Eine Besonderheit ist der dazwischen platzierte IR-Sender. In Kombination mit der vorinstallierten Smart Remote-App kann das Tablet als intelligente Fernbedienung für eine Vielzahl an handelsüblichen TV-Geräten genutzt werden.

Außerdem hat Samsung auch den Power-Schalter und die Lautstärkewippe gut erreichbar an der Oberkante angeordnet.

alles

Das beiliegende Zubehör umfasst wie gewohnt eine Kurzanleitung und ein kombiniertes Netz-/Datenkabel. Außerdem liegen Ersatzminen für den Eingabestift bei - und auch ein paar In-Ears haben ihren Weg in die Note 10.1-Verpackung gefunden.

Internet & Nachrichtendienste:

Unser Testsample bietet nur W-LAN. Andere Modellvarianten des Galaxy Note 10.1 haben aber entweder 3G oder LTE an Bord. Dann steht auch mobilem Breitbandinternet nichts mehr im Wege.

Akkulaufzeit:

Samsung gibt an, dass der 7000 mAh große Akku des Galaxy Note 10.1 bis zu 115 Stunden Musik- und bis zu neun Stunden Videowiedergabe ermöglicht. In der Praxis zeigte sich, dass die Akkulaufzeit bei moderater Nutzung durchaus ausreicht, um einen Arbeitstag zu überbrücken. Wird das Tablet mehr beansprucht, sinkt die Akkulaufzeit allerdings deutlich. Bei voller Display-Helligkeit und der Wiedergabe eines Video-Streams über W-Lan konnten wir über 5 Stunden überbrücken, bevor wir das Galaxy Note 10.1 wieder an die Steckdose hängen mussten. Insgesamt ist die Akkulaufzeit des Samsung-Tablets ordentlich, aber nicht herausragend.