Videotest: Nokia Lumia 800

Veröffentlicht am: von
teaserMit dem Nokia Lumia 800 haben wir das neueste Smartphone der Finnen in unseren Testlabors. Erstmals setzt man auf Microsoft als Partner und damit auf Windows Phone 7. Ob das Konzept des teuren Design-Telefons aufgeht und man statt mit Hardware zu protzen die Kunden auch mit einem durchdachten System gepaart mit ordentlicher Hardware überzeugen kann: Wir werden es in unserem Test überprüfen. Einen ausführlichen Testbericht inklusive der Vorstellung der von Nokia mitgelieferten Apps gibt es in der kommenden Hardwareluxx [printed], den ersten Überblick und einige Testergebnisse wollen wir unseren Lesern aber nicht vorenthalten.
Wir bedanken uns bei 'getgoods.de' für die problemlose Bereitstellung des Testsamples. 

Videoreview - zum Hardwareluxx.de-YouTube-Channel

Neu: Ab sofort sind (Detail-)Fotos und Textbeschreibungen nicht mehr das Maß aller Dinge. Einen ausführlichen Blick auf das äußere Erscheinungsbild, die Verarbeitungsqualität sowie die installierte Software bieten wir bei allen interessanten Geräten im Tablet- und Mobilfunkbereich in einem mehrminütigen Full-HD-Video direkt im Artikel - sowie bei hardwareclips.de als auch auf unserem YouTube-Channel.

Das Nokia Smartphone, das den Konzern retten soll, setzt weder auf protzige Hardware noch auf Android. Man hat das Design im Gegensatz zum Nokia N9 nur minimal verändert, ob das für das Flaggschiff eine gute Idee war, werden wir im Test noch klären. Doch zunächst folgt eine Feature-Tabelle, die alle Spezifikationen des Smartphones auflistet. Wer das Nokia Lumia 800 direkt erwerben möchte, kann dies für aktuell 477,00 Euro bei unserem Partner 'getgoods.de' tun.

Nokia Lumia 800

Straßenpreis ab 477,00 Euro (Tagespreise, aktueller Preis auf getgoods.de)

Technische Daten

Display 3,7-Zoll (AMOLED); Auflösung: 800 x 480 Pixel (252 ppi)
Prozessor 1,4 GHz Single-Core
RAM 512 MB
Interner Speicher 16 GB; nicht erweiterbar
Akku 1450 mAh
Maße (LxBxH); Gewicht 116 x 61 x 12 mm; 142 g

Ausstattung

Kamera
vorne: keine
hinten: 8 Megapixel | Dual-LED-Blitz | Autofokus | 720p-Video
Datendienste HSPA / EDGE / GSM / Bluetooth 2.1 / WLAN / a-GPS
Anschlüsse 3,5-mm-Klinke
microUSB-Anschluss
Betriebssystem Windows Phone 7.5

Sonstiges

Besonderheiten Unibody-Gehäuse; gewölbtes Gorilla-Glas
Lieferumfang Nokia Lumia 800
Ladegerät, USB-Kabel & Headset
Silikon-Schutzhülle, Anleitungen

{jphoto image=18503}
Trotz Kurzreview wollen wir unseren Lesern keine Informationen vorenthalten. Denn auch wenn diese Tests nicht ganz so lang ausfallen, bekommt man dennoch einen ausführlichen Blick im Videoreview (siehe unten) sowie in der obenstehenden Galerie. Hier finden sich neben Produktfotos auch Benchmarkgrafiken sowie die Fotos, die wir während unseres Reviews mit dem Nokia Lumia 800 gemacht haben.

Mit dem Design des Nokia N9 hat das Lumia 800 viel gemein - so ist das Gehäuse nahezu identisch. Das Unibody-Case besteht aus Kunststoff, fühlt sich aber keineswegs billig an. Ganz im Gegenteil, die Verarbeitung ist sehr hochwertig und auch das gewölbte Gorilla-Glas-Display führt dazu, dass man dem Smartphone auf jeden Fall eine sehr hohe Wertigkeit unterstellt. Die rückseitig in einen Aluminium-Streifen eingefasste Kamera unterstützt das Gesamtbild noch. Die Kamera löst mit 8-MP auf und besitzt eine Optik von Carl Zeiss, die geschossenen Fotos wirken sehr natürlich und sehen bei guten Bedingungen auch entsprechend aus. Nachtaufnahmen sind wie bei fast allen Smartphones als lediglich mittelmäßig zu beurteilen.

Das Display misst 3,7 Zoll und löst mit 800 x 480 Pixeln auf, was unserer Meinung nach etwas gering ist. Android-Smartphones haben in dieser Preisklasse teils höhere Auflösungen. Dennoch: Dies ist eine Restriktion von Windows Phone 7, der auch Nokia sich beugen muss - trotz Partnerschaft hat der Redmonder Konzern hier keine Zugeständnisse gemacht. Daher versucht sich Nokia über die beigelegte Software zu profilieren - Musik-Shop, Kartenanwendung und vollwertiges Navigationssystem gehören beim Lumia 800 zum Lieferumfang.

Kameratest:
Sämtliche Testbilder finden sich in der obigen Galerie. Natürlich möchten wir nicht, dass die Qualität durch Galerie oder Videoupload verfälscht wird, daher haben wir die Originaldaten sowie ein Video der rückseitig verbauten Kamera direkt vom Mobiltelefonspeicher auf unsere Server hochgeladen: Testbilder und Videos [Datei: kameratest.rar]

Akkulaufzeit:
Getestet wird ein "Normtag", dieser Standard-Tag umfasst bei uns neben einigen kürzeren Telefonaten die ständige Synchronisation aller Konten über das Mobilfunknetz oder je nach Aufenthaltsort per WLAN sowie die Nutzung als MP3-Player, gelegentliches Surfen und die Kommunikation per E-Mail. Das Nokia Lumia 800 kommt etwa 2 Tage mit einer Akkuladung hin - das ist bei Smartphones ein guter Wert. Trotzdem hat man angekündigt, zum Jahresanfang noch zwei Updates zu bringen, die die Akkuleistung weiter steigern - wünschenswert wäre es.

{jphoto image=18503}

Zu den Verkaufszahlen des Lumia 800 gibt es widersprüchliche Meinungen - während es in Großbritannien teils "ausverkauft" ist, sollen laut anderen Berichten lediglich zwischen 500.000 und 2 Millionen Geräte bis zum Jahresende verkauft werden, was nicht zuletzt an dem hohen Verkaufspreis liegen dürfte. Das Smartphone ist schick, gut verarbeitet und hat eigentlich alles, was das Herz begehrt. Die fehlende Frontkamera ist zu verschmerzen, da so oder so mit Skype aktuell noch der wichtigste Videochat-Anbieter auf der Windows-Phone-Plattform fehlt. Insgesamt ist das Lumia 800 unserer Meinung nach ein richtig tolles Gerät - das aber die ein oder andere Macke und einen im Vergleich zur Konkurrenz relativ hoch geratenen Preis hat. Dies sind die Gründe, weshalb wir hier keinen Excellent-Hardware-Award vergeben können. 

Positive Aspekte des Nokia Lumia 800:

  • schickes Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • aufstrebendes Betriebssystem, kostenlose Sprach-Navigationssoftware
  • Schutzhülle im Lieferumfang

Negative Aspekte des Nokia Lumia 800:

  • Preis
  • keine Frontkamera
  • keine Speichererweiterung
  • "Zune"-Zwang

Weiterführende Links: