Raid Guide und Praxis  
31. Januar 2001 - Dennis Bode

 

Duplexing :

Oben haben wir bereits beschrieben, wie Duplexing funktioniert - testweise wollen wir dies nun auch einmal ausprobieren, auch wenn beide Controller diese Funktion selbstverständlich auch nicht von Natur aus beherrschen. Hierfür müssen wir einen kleinen Trick anwenden, um die Funktion zu simulieren.

Als erstes bekommt jeder Controller von uns eine eigene DTLA auf jedem UltraATA/100 Kanal :

  • eine DTLA am Primary IDE des Promise
  • eine zweite DTLA am Secondary IDE
  • eine DTLA am Primary IDE des Hot Rods
  • eine weitere DTLA am Secondary IDE

Alle werden als Master gejumpert, hiernach gehen wir einzeln in das Bios der Controller und stellen Raid 0 mit 64 kb Stripe Block Size auf beiden Controllern ein. Da nur ein Controller-Bios aktiv ist, müssen wir einen Controller kurzzeitig aus dem PCI-Steckplatz ziehen, um das Bios des anderen einzustellen.

Windows 2000 übernimmt den Rest für uns : Wir erstellen aus den zwei Festplatten, die wir nun durch die Zusammenfügung von den 4 Festplatten auf zwei Controllern erhalten, einen dynamischen Datenträger und stripen diese zwei Festplatten noch einmal.

Jetzt haben wir effektiv zwei Controller im Duplexing-Betrieb - auch wenn sich jeder SCSI-Freak jetzt hier im Grabe umdrehen wird.

Die Benchmarks sind allerdings nicht gerade aus dem Rahmen fallend : Sie decken sich hauptsächlich mit denen der vier gestripten Festplatten oben. Grund hierfür ist der PCI-Bus. Schon oben hatten wir den Eindruck, daß die DTLA mehr könnten, als die Controller ermöglichen. Dort schoben wir die maximale Transferrate von 85 MB/s auf den UltraATA/100 Controller - hier erhielten wir jedoch den wahren Schuldigen : Durch Verwendung von 2 UltraATA-Controllern dürfte diese Beschränkung nicht auftreten, da wir allerdings weiterhin 85 MB/s erhielten, kann nur der PCI-Bus Schuld sein. In unserem Fall erreichen wir also nicht die theoretisch möglichen 133 MB/s, sondern durch anderen Bustransfer nur 85 MB/s. Wird der nächste Flaschenhals nach dem Speicher etwa der PCI Bus ?

Gute Ergebnisse und einen hervorragenden Benchmark erhielten wir jedoch von Sisoft Sandra 2001, denn wir hatten eine bombastische Zugriffszeit von 7,2 ms :

Sisoft Sandra zeigte uns beim Duplexing 48066 Punkte !

 

Ein paar weitere interessante Graphen (durch Klicken auf das Bild erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht) :

Vier Festplatten im Stripe - Set mit dem Highpoint

 

Vier Festplatte im Stripe - Set mit dem Fasttrak

 

Vier Festplatten im Stripe - Set mit Software-RAID

Das Fazit nach diesem Benchmark-Marathon :

Seite 18 : Fazit

 

 

 

 

 

Raid Guide und Praxis