Raid Guide und Praxis  
31. Januar 2001 - Dennis Bode

 

Sicherheit :

Den Aspekt der Sicherheit haben wir schon herausgestellt, dies ist auch der ursprüngliche Sinn von RAID, auch wenn viele es mitlerweile als pure Performance-Steigerung "mißbrauchen". Deshalb wollen wir uns einen Chart ansehen, welcher Raid-Level für Sie am sichersten sein könnte und die Risiken der Raid-Level aufzeigen :

  • Raid Level 0
    • Sicherheit : Keine gespiegelte Festplatte, je mehr Festplatten, desto höher die Ausfallmöglichkeit des Arrays
    • Schwachstellen : Jede einzelne Festplatte
  • Raid Level 1
    • Sicherheit : Die Datenplatte wird komplett gespiegelt, die Daten können komplett wiederhergestellt werden
    • Schwachstellen : Keine, Nachteil aber hohe Kosten, da komplettes Laufwerk für Spiegelung verwendet wird
  • Raid Level 0+1
    • Sicherheit : Die gestripten Datenplatten werden komplett gespiegelt, die Daten können komplett wiederhergestellt werden
    • Schwachstellen : Keine, Nachteil aber hohe Kosten, da zwei Laufwerke für Spiegelung verwendet werden
  • Raid Level 3 / 4
    • Sicherheit : Die gestripten Datenplatten werden komplett durch eine Paritätsplatte gesichert, die Daten können komplett wiederhergestellt werden
    • Schwachstellen : Fällt die Parity-Platte aus, ist keine Rücksicherung mehr möglich
  • Raid Level 5
    • Sicherheit : Die gestripten Datenplatten werden durch alternierende Speicherung der Parität auf allen Platten gesichert, die Daten können komplett wiederhergestellt werden
    • Schwachstellen : keine

Wenn Sie jetzt in den Laden laufen möchten, um ein Raid Level 5 mit ein paar Festplatten und einem Controller aufzubauen, dann warten Sie noch eine Weile, hier unsere Empfehlungen für Ihre Bedürfnisse :

Empfehlungen :

Der Sicherheitsfanatiker :

Sie sind Webmaster und kümmern sich um große Server ? Sie haben ein kleines Unternehmen mit kritischen Daten, auf die Sie immer zugreifen müssen, aber diese nie verlieren dürfen ? Dann ist für Sie Raid 5 tatsächlich die beste Lösung, denn Raid 5 bietet Ihnen die höchste Ausfallsicherheit. Problematisch sind allerdings die Kosten, die Sie gegenrechnen müssen. Ein Raid-Controller, der Raid-Level 5 unterstützt, kostet ungefähr 1000 DM für IDE-Platten, hinzu kommen mindestens drei IDE-Platten. Haben Sie mehr Speicherbedarf, so müssen Sie zu SCSI greifen, dann wird es noch teurer. Die Ausfallsicherheit hat sozusagen ihren Preis.

Der SoHo-Server :

Kritische Daten auf Heim- oder Firmen-PC, aber nicht viel Geld ? Dann kommt für Sie vielleicht Raid 0+1 in Frage. Hier brauchen Sie teilweise noch nicht einmal einen Controller, wenn Sie einen onboard-Raidcontroller haben - ansonsten wird zwischen 80 und 250 DM für einen Controller fällig. Das Geld für die vier Festplatten, von denen Sie die Kapazität von zweien nutzen können, müssen Sie ebenfalls aufbringen. Als Ergebnis erhalten Sie ein schnelles und sicheres System.

Der Performance-Fanatiker :

Raid 5 oder andere bremsen Ihr System aus, Daten können auch durch Tape-Store gesichert werden und Sie brauchen nur pure Performance. Wenn die Daten der letzten Tage weg sind, werden diese halt neu eingegeben, dabei entstehen Ihnen keine großen Kosten. Dann können Sie ein performanceorientiertes Raid aufbauen, Raid 0 ist hierfür das günstigste, denn Sie bekommen schon mit zwei Platten einen tollen Leistungszuwachs hin. Wenn Sie mehr Speicherplatz brauchen oder noch mehr Leistung, nehmen Sie einfach drei oder vier Festplatten. Der Controller ist schon für 50 bis 250 DM oder auch onboard erhältlich.

 

So - genug der Theorie. Wir haben jetzt die verschiedenen Raid-Level erklärt, nun kommt die Praxis. Zuerst sehen wir uns ein paar Controller an, die Sie für IDE-Raid verwenden können :

Seite 9 : Raid Praxis - Controller Einführung

 

 

 

 

 

Raid Guide und Praxis