Bios-Guide : Award-Bios  
4. Januar 2000 - Dennis Bode

 

 

Der Weg durch das Award-Bios

Für viele PC-Benutzer ist es gar nicht existent : Erst wenn der Windows-Screen erscheint, fühlen sie sich heimlich, daß es davor schon Möglichkeiten gibt, Einstellungen für den PC zu ändern, ist ihnen nicht bewußt. Erst wenn man versucht in einen alten Pentium 90 eine neue 30 GB-Harddisk einzusetzen, befaßt man sich mit dem Thema "Bios-Update".

Wir wollen in dieser Guide die Einstellmöglichkeiten in einem aktuellen Award-Bios-basierendem Mainboard erklären und in Hinsicht Performance, Stabilität und Fehlersuche ein paar Tips geben. Wir verwenden hierzu das Bios unseres i815-Mainboards SA6R von Abit, welches mit einem Bios der Firma Award daherkommt. Da viele Mainboardhersteller auch verschiedene Versionen dieses Bios haben und diese noch nicht einmal innerhalb eines Herstellers identisch sind, sollte jedoch alle Einstellungen mit Vorsicht genossen werden. Für einige Boards werden bestimmte Einträge nicht vorhanden sein, andere Namen tragen oder andere Einstellungen besitzen. Wir empfehlen deshalb für einige Settings immer Standard-Werte, bei anderen kann "herumgespielt" werden und der User kann für sich entscheiden, welche Einstellungen er bevorzugt. Für den Anfänger, der mit den Leistungen seines PCs zufrieden ist und der Meinung ist, daß alles stabil läuft, empfehlen wir möglichst keine Einstellungen vorzunehmen, wenn er sich nicht genau bewußt ist, was er verstellt.

Falls gar nichts mehr funktioniert : Es hilft dann nur das Löschen des CMOS des Mainboards. Hier sind alle temporären Einstellungen, die im Bios vorhanden sind, gespeichert und es kann durch Setzen eines Jumpers gelöscht werden. Welcher Jumper dies ist und wo er sich befindet steht in jedem Mainboard-Handbuch. Beim nächsten Starten liest das Bios die Werte aus dem Bios-EEPROM, jedoch müssen alle Einstellungen und Veränderungen neu vorgenommen werden.

Noch ein Tip nach einem Bios-Update : Hier sollte man auf jeden Fall einmal "Bios Defaults" laden - so können neue Einstellungen aktiviert werden.

Und für den blutigen Beginner dieser Tip : In das Bios eines PC mit Award-Bios kommt man durch drücken der Taste [Entf] beim Starten des PC. Wird die Taste [Entf] gedrückt, wenn der PC die vorhandene Konfiguration anzeigt (also CPU, Geschwindigkeit, Anzahl des vorhandenen Speichers, Laufwerke) so erhält man einen blauen Bildschirm, auf dem folgende Einstellungen vorhanden sind (Schema) :

CMOS Setup Utility - Copyright (C) 1984 - 2000 Award Software
> Soft Menu III
> PC Health Status
> Standard CMOS Features
Load Bios Defaults
> Advanced Bios Features
Load Optimized Settings
> Advanced Chipset Features
Set Password
> Integrated Periphials
Save and Exit
> Power Management Setup
Exit without Saving
> PnP / PCI Configuration

Wir werden uns jedem Punkt dieses Menus annehmen, in einem Special zum Schluß werden wir auf das sogenannte Soft Menu III eingehen. Dieses ist ein Abit-Feature, auf anderen Boards ist es nicht enthalten, jedoch bringen andere Hersteller ähnliche Möglichkeiten zur Einstellung unter anderem Namen mit.

 

Seite 2 : Standard CMOS Features

 

 

 

 

 

 

Bios-Guide : Award-Bios