Aktuelles

Zwei Netzwerke verbinden

C

Canyon!

Guest
Hi,

ich wohne im EG und mein Router steht in Keller und ist da direkt ans Internet angeklemmt.
Meine Eltern wohnen im 1. OG und dort steht auch ihr Router.
Beides ist ne FritzBox. Unterschiedliche DSL Anschlüsse.

Ich möchte denen jetzt Zugriff auf mein Netzwerk geben, damit sie einige selbst gehostete Dienste nutzen können.
Dazu sehe ich erst mal zwei Optionen:
- VPN Verbindung zwischen den Routern => Nachteil es wird alles unnötig übers Internet geroutet.
- Kabel hochziehen => Nachteil es muss durch die Decken gebohrt werden und Schlitze in die Wand geschnitten werden. Fall deshalb absolut raus.

Was wäre denn hier die sinnvollste Lösung?

Und wie genau würde man die zwei Netze denn verbinden angenommen ich würde das Kabel doch hoch legen? Das ist mir nämlich nicht ganz klar.
Einfach bei beiden Routern in einen LAN Port stöpseln und statische Routen anlegen?

Viele Dank im Voraus!
 

p4n0

Urgestein
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.593
Ort
Raum Stuttgart
Ich wuerde das wie folgt machen:

Verbindung zwischen 1. OG und EG durch LAN Kabel herstellen.
Einen DSL Anschluss kündigen. Am besten denjenigen, der eher ausziehen wuerde.

Die gekündigte FritzBox dann nur als IP Client / WLAN AP betreiben und fertig.
Somit habt ihr ein gemeinsames Netz, einmal die Anschlusskosten gespart. Und du brauchst dich nicht mit Routing/VPN und co rumschlagen.
(Was nicht ganz trivial ist!)

Grueße
 

Weltherrscher

Experte
Mitglied seit
28.04.2008
Beiträge
584
Da beide FBn wohl ziemlich sicher ne 178.x IP und ihre eigenen DNSn verteilen, würdest du sowieso nicht umhin kommen, dir Spaß mit Routing anzutun.
 
C

Canyon!

Guest
192.168.172.0/24 und 10.0.0.0/24
Ne Route anlegen ist ja nicht das Problem, sondern das lokale verbinden der zwei Boxen ohne übers Internet zu gehen.
 

jungson

Profi
Mitglied seit
11.06.2021
Beiträge
223
Können nicht fritzboxen einen WAN Modus? Da wird dann ein Port zum WAN Port und die zweite Box agiert quasi einfach als Switch. Also meiner konnte das zumindest. Da bräuchte man nach meinem Verständnis auch nix zu Routen, ist ja dann dasselbe Netz. Wäre halt nur mit Kabel ziehen machbar, sparst dir aber tatsächlich einen DSL Anschluss.
Also ohne Kabel kommst du ja nicht drum Rum übers öffentliche Netz zu gehen oder übersehe ich was?
 

Liesel Weppen

Enthusiast
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.772
Ne Route anlegen ist ja nicht das Problem, sondern das lokale verbinden der zwei Boxen ohne übers Internet zu gehen.
Ohne über Internet raus und wieder rein, brauchst du halt eine lokale Verbindung.
Da sehe ich nur zwei Möglichkeiten:

Kabel ziehen oder Funk.

Funk ist natürgemäß meist eine wackelige Sache. Du könntest aber z.b. bei dir im EG einen WLAN-Client-AP aufstellen der sich mit dem WLAN deiner Eltern im 1.OG verbindet. Am besten halt möglichst Empfangsgünstig zur Fritte deiner Eltern platziert.
 

Weltherrscher

Experte
Mitglied seit
28.04.2008
Beiträge
584
Hätte ich jetzt auch gesagt, zwei APs an die Fritzen und per WLAN verbinden.

//Edith:
Idealerweise zwei von Ubiquity oder Mikrotik.
Zumindest bei Mikrotik weiß ich, dass die APs routen können (ROS Level 4 Lizenz).

//Edith2:
Bei Mikrotik kannst du dann auch so verrückte Sachen wie nStreme machen, was ziemlich proprietär ist, aber zum direkten P2P-verbinden von Funkstrecken gedacht ist.
Sollte also performanter sein als normales 802.11.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheBigG

Enthusiast
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.364
Wenn du Geld ausgeben willst kannst du DSL auch im Keller Terminieren und von da dann mit zweimal g.hn wave 2 Adaptern jeweils in eine Etage per Telefon Kabel gehen. Damit hast du volles Gigabit Durchsatz und wenn du die Netzwerke trennen willst kannst du ja immer noch eine Fritzbox als Firewall dazwischen schalten.
 
Oben Unten