Aktuelles

Xiaomi befindet sich nun ebenfalls auf einer US-Blocklist: Aktienkurs bricht ein

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
10.427
xiaomi_logo.png
In den letzten Monaten unternahm die US-Regierung immer wieder Versuche, den Einfluss chinesischer Unternehmen in den vereinigten Staaten zu verringern. Neben Anordnungen zum Verbot chinesischer Apps, wie Tik Tok oder WeChat gehört zum Repertoire der Trump-Administration auch das festsetzen von Unternehmen auf verschiedener US-Blocklists. Ein prominentes Beispiel bildet hier der Huawei-Konzern, welchem es durch einen Platz auf der Blacklist des US-Handelsministeriums, verboten ist, mit US-amerikanischen Firmen (auch über Dritte) Geschäfte zu machen. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
1.985
Und alle Routerhersteller außer CISCO enthalten Spioangetools & Backdoors.....
Die NSA hat noch nie Cisco Hardware umgeleitet, nachbearbeitet und dann ausliefern lassen. Alles Fake News
 

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.422
Wer denkt, es gäbe irgendwo "saubere" und "sichere" Hardware, durch ein rebellisches Großunternehmen muss wohl sehr naiv sein.
 

Warl0rd

Semiprofi
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
969
Ort
Wilhelmshaven
Wundert mich das die Amerikaner sich die Mühe machen sich einen Grund auszudenken xD
 

RNG_AGESA

Semiprofi
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
336
Wenn der Presi etwas ändern könnte, wäre das Amt längst abgeschafft. So sad
Er kann die Wünsche seiner "Berater" beschleunigen oder ausbremsen aber nicht aufhalten. Je nach Bildungsgrad. Mit Bush und Trump hatten die "Berater" ein leichtes Spiel....
 

Richard88

Semiprofi
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
152
Wenn der Presi etwas ändern könnte, wäre das Amt längst abgeschafft. So sad
Er kann die Wünsche seiner "Berater" beschleunigen oder ausbremsen aber nicht aufhalten. Je nach Bildungsgrad. Mit Bush und Trump hatten die "Berater" ein leichtes Spiel....
Mit trump, mit nichten. Der hat zwischen frühstück und mittagessen seine meinung und vorangehensweise 3 mal geändert. Viel zu unstabil und damit unbrauchbar. Sonst würde er in 3 wochen immer noch im amt sitzen ;)
 

RNG_AGESA

Semiprofi
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
336
Mit trump, mit nichten. Der hat zwischen frühstück und mittagessen seine meinung und vorangehensweise 3 mal geändert. Viel zu unstabil und damit unbrauchbar. Sonst würde er in 3 wochen immer noch im amt sitzen ;)

Er glaubt ja auch daran seine Entscheidungen selbst getroffen zu haben xD
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
1.985
Noch 5 Tage dann werden diese ganzen Listen wieder umgeschrieben...
Wage ich zu bezweifeln. Dafür steht zu viel Geld auf dem Spiel und der Aufschrei hält sich in Grenzen. Hardware braucht der Kunde immer, das kann man nunmal nicht selbst bauen. Fliegt ein Anbieter raus muss automatisch beim anderen gekauft werden.
Es gibt keine belegbaren Grund Huawei in Europa bei 5G auszusperren und doch tun wir es. Effektiv ist es Protektionismus und der Verbraucher hat das Nachsehen.
 

Larkin

Enthusiast
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
3.255
Ort
Regensburg/Bayern
Hab grad mit 101% Gewinn alles verkauft, war bei denen gut drin weil einfach alles top Produkte : )

Werde aber wieder einsteigen wenn das alles klar ist bzw wenn wohl Trump weg ist. Die machen extrem viel Umsatz in den Schwellenländern.
Wichtig ist halt, dass sie weiterhin Komponenten von US-Firmen kaufen können.
 

fl0

Enthusiast
Mitglied seit
22.07.2006
Beiträge
2.083
Ort
orbit des planeten get-low
kann mir jemand erklären welche auswirkungen dass für xiaomi nutzer außerhalb der usa haben könnte? kein playstore/sicherheitupdates mehr?
 

easy1991

Experte
Mitglied seit
20.03.2012
Beiträge
1.910
Bis jetzt keinen, ist auch nicht die Liste wie in bei Huawei

 

nomorelag

Experte
Mitglied seit
01.11.2013
Beiträge
939
Ort
Mond
Sieht aus wie ne neue Kaufchance :d

Xiaomi ist gerade nicht gaaaaannnzz am Anfang. Wer sich schlau gemacht hat, weiß wie dieses Unternehmen in Zukunft Geld machen wird.... und das wird nicht wenig sein.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
1.985
kann mir jemand erklären welche auswirkungen dass für xiaomi nutzer außerhalb der usa haben könnte? kein playstore/sicherheitupdates mehr?
Bisher keine da man eben noch US Produkte beziehen darf. Aber der Weg zu einem Embargo ala Huawei ist nicht weit.
Und dann fällt alles weg: Chips und andere Bauteile, Android samt Store etc...
Ist einfach Mist sowas.
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
312
Sieht aus wie ne neue Kaufchance :d

Xiaomi ist gerade nicht gaaaaannnzz am Anfang. Wer sich schlau gemacht hat, weiß wie dieses Unternehmen in Zukunft Geld machen wird.... und das wird nicht wenig sein.

Xiaomi schaut für mich aus wie eine Aktie, die man möglichst schnell verkauft.
 

smalM

Enthusiast
Mitglied seit
30.04.2008
Beiträge
1.487
Ort
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Jede VRCh-Firma ist eine "Communist Chinese Military Company".
Die Volksbefreiungsarmee ist schlicht ein Arm der KPCh.
Und selbstverständlich steht jegliche Information, die eine Firma wie Xiaomi auf welche Art auch immer erlangt, vollständig der KPCh zur Verfügung.

Ist irgernd jemand außer Mutti so naiv etwas anderes zu glauben?
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
312
Langfristig ist es besser, westliche Hochtechnologie nicht auf chinesischem Boden zu produzieren und den chinesischen Unterdrückungsapparat nicht mit westlichen Geld zu füttern.
 

Merkor1982

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
2.760
Ort
Hobbingen
Würde mich nicht wundern wenn es Xiaomi bald so ergeht wie Huawei, dann wäre ich ja umsonst zwischen den beiden gewechselt. :wall:
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
312
Würde mich nicht wundern wenn es Xiaomi bald so ergeht wie Huawei, dann wäre ich ja umsonst zwischen den beiden gewechselt. :wall:
Verstehe nicht, wie man Geld in chinesische Aktien stecken kann.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wer z.B. in Alibaba investiert hat ist schön doof. Aufgrund der chinesischen Willkür und null Rechtsstaat Riesenverluste: https://www.wiwo.de/politik/ausland...76.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
 
Zuletzt bearbeitet:

Merkor1982

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
2.760
Ort
Hobbingen
Als ob wir im Westen einen Rechtstaat darstellen, das ich nicht lache, rede dir nichts schön, es ist überall das selbe Spiel nur anders verpackt. Und ich habe nicht in aktien investiert, lediglich von Huawei auf Xiaomi Smartphone/Watch gewechselt.
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
312
Als ob wir im Westen einen Rechtstaat darstellen, das ich nicht lache, rede dir nichts schön, es ist überall das selbe Spiel nur anders verpackt. Und ich habe nicht in aktien investiert, lediglich von Huawei auf Xiaomi Smartphone/Watch gewechselt.
Zumindest muss im Westen jemand wie Gates, Musk oder Bezos kein Schicksal wie Jack Ma befürchten, wenn er den Mund aufmacht.
 

Padagon

Experte
Mitglied seit
14.08.2013
Beiträge
1.419
Ort
Brühl (Rein-Erft-Kreis)
Finde ich sehr gut. China muss wo es nur geht in seiner Entwicklung gebremst werde. Diese kranke Fachistoide Autokratie darf nicht noch stärker werden.

Man sollte China vom internationalen Handel ausschließen, wo es nur geht. Als sie angefangen haben Konzentrationslager zu errichten, war das Maß erreicht.
 

Ycon

Semiprofi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
503
Zumindest muss im Westen jemand wie Gates, Musk oder Bezos kein Schicksal wie Jack Ma befürchten, wenn er den Mund aufmacht.
Natürlich nicht, die genannten sind ja auf der "richtigen" Seite.

Zur News bleibt zu sagen, dass JEDES halbwegs größere Unternehmen in China einen Draht zur Regierung hat. Also so wie in jedem anderen kommunistischen politischen System.
Der Unterschied ist eben der, dass die chinesische Regierung den Unternehmen hilft, in sehr großem Umfang sogar. Dass die Regierung dafür aber auch etwas verlangt (und bekommt), sollte niemanden verwundern.
Im Falle der Telekommunikations- oder Unterhaltungselektronikbranche liegt es auf der Hand, dass die Regierung die Nutzerdaten, Trafficanalysen uvm. bekommt.

Der Punkt dabei ist nicht, dass der Westen es angeblich anders macht - viel mehr hat der Westen es sogar vorgemacht und macht auch kein Geheimnis daraus. Der Punkt ist, dass (aus Sicht der USA) jemand anderes ein ähnliches Informationsniveau erlangen könnte und dass das unbedingt verhindert werden muss. Wer nicht die absolute Informationshoheit hat, ist in Gefahr, ganz gleich ob eher theoretisch oder tatsächlich. Folglich KANN man zu dem Schluss gelangen, dass ein chinesisches Big Data (vor allem dann im geheim- und nachrichtendienstlichen Bereich) sehr wohl ein Risiko für nationale Sicherheit der USA darstellen könnte; das halte ich persönlich zwar irgendwo für leicht übertrieben, ist aber im Grunde ein korrekter Gedanke.


Die beiden letzten US-Administrationen waren halt damit beschäftigt, armen Wüstenstaaten das Öl abzuknöpfen, anstatt die wahre Herausforderung zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Pech gehabt, jetzt müssen es alle ausbaden.
 

Ascott

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2010
Beiträge
136
Verstehe nicht, wie man Geld in chinesische Aktien stecken kann.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wer z.B. in Alibaba investiert hat ist schön doof. Aufgrund der chinesischen Willkür und null Rechtsstaat Riesenverluste: https://www.wiwo.de/politik/ausland...76.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Ob man damit Verluste gemacht hat, kommt nur darauf an, wann man in Alibaba investiert hat. Und Verluste realisieren sich ohnehin erst beim Verkauf des Wertpapiers. Wer bei 80 eingestiegen ist, hat die letzten Wochen nicht X Prozent Verlust, sondern X Prozent weniger potentiellen Gewinn (auch dieser realisiert sich erst beim Verkauf) gemacht.

Chinesische Aktien laufen eigentlich ganz gut. Mein Portfolio seit März ist derzeit über 600% im Plus. Mit Traling Stop loss realisiere ich im Worst Case ca. 500%.

Und der Markt dort ist gerade erst am Anfang. Allein wenn die Mittelschicht da so weiter wächst und die sich in den kommenden 10 Jahren alle E-Autos kaufen: boom! Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt der wirtschaftlichen Entwicklung. Wenn da mal was um 30 Prozent absackt, muss man das halt - wie überall anders auch - am besten aussitzen. Aber es gibt ja auch Leute, die gegen Tesla gewettet haben... ;)
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
312
Ob man damit Verluste gemacht hat, kommt nur darauf an, wann man in Alibaba investiert hat.

Chinesische Aktien laufen eigentlich ganz gut. Mein Portfolio seit März ist derzeit über 600% im Plus. Mit Traling Stop loss realisiere ich im Worst Case ca. 500%.

Und der Markt dort ist gerade erst am Anfang. Allein wenn die Mittelschicht da so weiter wächst und die sich in den kommenden 10 Jahren alle E-Autos kaufen: boom! Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt der wirtschaftlichen Entwicklung. Wenn da mal was um 30 Prozent absackt, muss man das halt - wie überall anders auch - am besten aussitzen. Aber es gibt ja auch Leute, die gegen Tesla gewettet haben... ;)
Da investiere ich lieber in US-amerikanische Aktien und mache in 2 Jahren über 1000 Prozent. Bei chinesischen Aktien müsste ich ja jeden Tag Angst haben, daß der Willkürapparat eine Aktie crasht, wie nun bei Alibaba. Wenn da ein Unternehmenslenker sich z.B. verplappert und sagt, daß das Covid-19 Virus aus China stammt, würde er sofort lebenslang eingebuchtet und das Geld wäre futsch ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ascott

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2010
Beiträge
136
Da investiere ich lieber in US-amerikanische Aktien und mache in 2 Jahren über 1000 Prozent. Bei chinesischen Aktien müsste ich ja jeden Tag Angst haben, daß der Willkürapparat eine Aktie crasht, wie nun bei Alibaba.
Wenn der Rücksetzer für Dich ein Crash ist, hast Du keine Ahnung von Wertpapieren - oder liest finanzen.net.

Amerikanische Aktien: weil die Wirtschaft da so stabil ist, die einen geistig gesunden Präsidenten mit protektionistischen Tendenzen haben und es der überhaupt nicht verschuldeten Mittelschicht so gut geht?
 
Oben Unten