Xeon Sapphire Rapids SDSi: On-Demand-Funktionalität kehrt zurück

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
74.544
Bereits Ende des vergangenen Jahres zeigten sich erste Anzeichen dafür, dass Intel wieder Funktionen seiner Xeon-Prozessoren per Software nachreichen wird. Intel Software Defined Silicon (SDSi) lautet die Bezeichnung. Mit den Xeon- bzw. Xeon-Max-Prozessoren des Sapphire-Rapids-Designs, welche offiziell am 10. Januar 2023 vorgestellt werden, soll SDSi fest eingebunden im Cloud-Umfeld eingesetzt werden.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
2.541
Für manche Anwendungszwecke im Rechenzentrum eventuell reizvoll, aber "metered" und one time "activation"?

Schlechte Entwicklung.
Beim Privatmann abseits der Rechenzentren ließe sich sooo viel mehr Geld holen... .

Hoffentlich fährt das Modell gegen die Wand.
Und ja, ich sehe das sehr pessimistisch.
 

Luebke

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
2.545
man kauft also eine cpu und bis auf die basis-funktionen wird alles deaktiviert. will man die sonstigen features nutzen, muss man ein monatliches endgeld zahlen... so sehe ich auch die zukunft im endkundenmarkt. abo-modelle und mehr abhängigkeit und überwachbarkeit. damit liegt man voll im trend. intel ist nicht der erste und auch ganz sicher nicht der letzte der sowas etablieren will...
 

tonythebuilder

Experte
Mitglied seit
01.09.2017
Beiträge
200
Ist nicht das erste mal das das Intel versucht. Und zum Glück sind sie bisher immer damit Gescheitert. Hoffentlich auch dieses mal.
Denn ich kann mir nicht Vorstellen, dass man im Unternehmens bereich sich über so etwas freuen wird. Ist ja nicht so das Software im allgeimeinen dort günstig ist. Und dann eventuell mehr Kosten für eventuell Sinnvolle Funktionen, die eh schon drin sind.

Warten wir es ab.
 

Luebke

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
2.545
bei uns im unternehmen ist das mit anderer hardware gerade erst passiert. ich würd am liebsten die geräte mit dem monatlichen abo-beitrag rausschmeißen und geräte gegen einmalzahlung einbauen. aber das umrüsten würde einen massiven aufwand bedeuten, der zu viel zeit und geld kostet, einschließlich neuer mitarbeiterschulungen. eine frechheit wie die abhänigkeit aufgebaut und dann ausgenutzt wird.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
1.901
bei uns im unternehmen ist das mit anderer hardware gerade erst passiert. ich würd am liebsten die geräte mit dem monatlichen abo-beitrag rausschmeißen und geräte gegen einmalzahlung einbauen. aber das umrüsten würde einen massiven aufwand bedeuten, der zu viel zeit und geld kostet, einschließlich neuer mitarbeiterschulungen. eine frechheit wie die abhänigkeit aufgebaut und dann ausgenutzt wird.
Das ist aber nur möglich weil man es bei euch "zugelassen" hat. Ich weis mir ist leicht reden, aber je länger man da wartet mit dem umstieg desto teurer und schlimmer wirde es. Also ich plädiere dar klar für einen schlussstrich setzten, in den sauren apfel beissen und auf dauer sehen wieviel man sich an geld und ärger in 6 jahren gespart hat. Besser wird es sicher nicht werden....
 
Zuletzt bearbeitet:

Ero Sennin

Enthusiast
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
3.995
Na die Verträge dort werden ja sicher erstmal ein paar Jährchen laufen oder?

Btt: finde die Grundidee eigentlich ganz reizvoll. Also in 2 Jahre zu sagen och ich aktivier mir mal 4 zusätzliche Kerne gegen Einmalzahlung. Aaaaaber so wird es sicher nicht kommen.
 

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.214
Das Modell kennen wir doch vom Auto bis zum Traktor. Problematisch ist in allen Bereichen der fehlende Wettbewerb. Der Spruch mit dem Auto runterladen wird nie alt werden.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.731
Ort
Großhabersdorf
Das ist besorgniserregend. Den ganz klar ist nicht geregelt was du als Kunde im Servicefall bekommst. Gerade bei Autos, wenn die Sitzheizung defekt ist oder im Schadenfall bei Reparaturen oder ähnlichem. Stell dir vor jemand bestellt einen Server der nur bestimmte dauerlasten kann und nur für bestimmte Kühlung ausgelegt ist.
Es aktiviert der Kunde nach einem Jahr AVX-1024, was extrem zieht und Hitze entwickelt. Da geht was kapput, wer ist jetzt verantwortlich?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten