Aktuelles

Windows-10-Update: März-Patch sorgt für Bluescreens

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
59.914
windows_10_logo.jpg
Microsoft muss erneut die Auslieferung eines kumulativen Windows-10-Updates stoppen. Betroffen ist die Aktualisierung KB5000802 für die Windows-10-Version 20H2 sowie das KB5000808 von Windows 10 in der Version 1909. Grund hierfür sind zahlreiche Meldungen von Nutzern, die beim Starten eines Druckvorgangs einen Bluescreen erhalten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mitglied seit
13.08.2020
Beiträge
43
Mich würde echt mal interessieren was da bei MS los ist. Haben die alle guten Programmierer an andere Firmen verlohren? Oder ist Win10 mittleiweile so ein Flickenteppich an Programmstücken so dass keine Sau mehr durchblickt? Oder hat Win10 an sich eine vermurkste Basis, dass die jetzt nur noch am verschlimmbessern sind?
Ich verstehe es echt nicht mehr, wie es sein kann, dass man jeden Monat Nachrichten von gravirenden Bugs der Win10 Updates lesen kann. Ich meine es ist doch nicht deren erstes Betriebssystem.... also wieso gibts dann jetzt immernoch solche Probleme?
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.589
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Mich würde echt mal interessieren was da bei MS los ist.
Was soll los sein?
Oder hat Win10 an sich eine vermurkste Basis, dass die jetzt nur noch am verschlimmbessern sind?
Basis von Windows 10 ist sehr gut eigentlich.
also wieso gibts dann jetzt immernoch solche Probleme?
Es wird immer Probleme geben mit Software. Umso größer und umfangreicher, umso mehr Probleme. Grundsätzlich läuft Windows 10 top. Es wird halt sofort bei jedem Pups berichtet. Ich hab Windows 10 seit dem Erscheinen am laufen und muss sagen, irgendwie bekomm ich von den ganzen "vielen" Problemen nie was mit hier.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.727
Ich bin echt froh keinen Support für Windowsrechner mehr zu machen.
Der Krampf ist schon groß genug beim eigenen neuen Rechner, bis man Windows so konfiguriert hat bis es das macht was man will, oder bei Rechnern in der Familie.

Das klappte mal viel besser, als Windows auch nicht viel komplizierter war als jetzt. Noch mit 8.1. Dann haben sie ihre QA Methoden geändert (haben sie sogar ganz stolz angekündigt) und sofort gings den Bach runter.

Ich hab die Probleme auch nie, die hier immer berichtet werden, aber das hängt wohl eher damit zusammen, dass ich eben viel nutzlosen Müll in Windows deaktiviert habe, oft auch mal nen Monat warte bis ich update und ziemliche Mainstream Hardware habe.
 

Viper63

Experte
Mitglied seit
07.12.2019
Beiträge
1.254
Ist ja gut dass es diesmal nur ein Bluescreen ist und nichts Sicherheitsrelevantes.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.426
Ort
FFM
krasses actionspiel :fresse:

warum landen die news eigentlich hier :d
 

phisCON

Enthusiast
Mitglied seit
19.03.2011
Beiträge
550
Zum Glück kann ich anscheinend aufgrund eines Bugs trotz Pro-Version nicht die Verzögerung von Updates aktivieren... Also muss ich jedes Mal manuell den Mist um einen Monat verschieben,
 

e junkie

Experte
Mitglied seit
16.11.2015
Beiträge
242
Es liegt wohl weniger am Patch als am Treiber von Kyocera selbst. Die aktuellen XPS Treiber machen da keine Probleme. Unsere alten XT Treiber aber schon. Unsere Xerox Geräte machten uns keine Schwierigkeiten. Da würde ich also eher den schwarzen Peter bei Kyocera suchen.
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.404
Aktuell lässt sich dies nicht auf einen bestimmten Hersteller oder ein spezielles Modell zurückführen. Das US-amerikanische Unternehmen hat bereits eine entsprechende Meldung auf der eigenen Homepage veröffentlicht.
Das liest sich hier aber anders.
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.596
Ort
Augsburg
Mein Gott, so was kann und wird immer wieder passieren. Windows muss halt praktisch auf jedem Dreck laufen und jeden Dreck unterstützen (am besten noch so, dass schlechte Treiber usw. kaum bis keine Probleme machen).
Was wäre den die Alternative? Linux? Das ist ein viel größerer Zeitaufwand und man muss viel mehr manuell machen (und kann sich damit auch schnell das System zerschießen).
MacOS? Klar, dafür hat man halt keine Wahl mehr bei der Hardware.

Bei einigen der Heulsusen hier, die es so viel besser können, kann man echt nur noch sagen: Dann macht es doch besser! Ihr habt einen PC, also könnt ihr auch anfangen zu programmieren.....
 

soulreaver

Enthusiast
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.058

? 😬 😂
 

Flitschbirne

Experte
Mitglied seit
06.02.2012
Beiträge
641
Bin total froh über die News weil ich hatte schon an meinem Verstand gezweifelt. Gestern nämlich 2 identische Workstations installiert und bei beiden kam immer ein Bluescreeen wenn ich beim installierten Drucker ne Testseite drucken wollte. Hab es dann zum Glück lösen können indem ich einen älteren Treiber verwendet habe...
 

Flitschbirne

Experte
Mitglied seit
06.02.2012
Beiträge
641
Nochmal verifiziert. Patch deinstalliert, Drucker läuft. In meinem Fall war es Win10 20H2 mit einem Zebra ZD420 mit den neuesten Zebra-Treibern.
 
Mitglied seit
13.08.2020
Beiträge
43
Basis von Windows 10 ist sehr gut eigentlich.

Das verstehe ich nicht, denn mittlerweile setze ich einmal im Jahr lieber meinen PC komplett neu auf, als mir die Ladezeiten von Win10 anzutun. Es wird einfach alles immer langsamer, obwohl ich nichts neu installiere. Ich hab mir extra ne M.2 SSD zugelegt für kürzere Ladezeiten, aber Pustekuchen. Die Anmeldezeit wird mit der Zeit immer länger, der Explorer nimmt sich immer mehr Zeit bei der Dateisuche... es läppert sich.

Zugegeben, ich hab ein paar "große" Programme ala. zwei CAD Programme, die ganze MS Office suite und Matlab die sicherlich nicht gerade light weight sind, was die Resourcen der Hardware angeht. Aber das eine Neuinstallation von Win10 mir immer die Ladezeiten so krass verkürzt ist mir nicht verständlich.
Linux kann ich nicht benutzen, weil die Programme das nicht unterstützen und auf MacOS gehe ich nicht, weil mir die Produkte nicht passen und ich so einer miesen Firma kein Geld geben will.

Das eigentliche Problem, was mich sauer macht, ist das man irgendwie keine vernünftige Auswahl hat, sondern nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.
 

Metamorph83

Experte
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
659
Schon ja. Finde aber gibt nix schlimmeres als ältere TSC-Drucker. Was die mich schon an Nerven gekostet haben.
Wahrlich, ich muss in manch einer Praxis noch Nadeldrucker am Leben halten mit LPT anschlüssen, wegen der BTM Rezepte (Durchschlag). Das da die entsprechen Verbände und Kassen nicht mal auf modernere Lösungen setzen...
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.589
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Zugegeben, ich hab ein paar "große" Programme ala. zwei CAD Programme, die ganze MS Office suite und Matlab die sicherlich nicht gerade light weight sind, was die Resourcen der Hardware angeht.
Hab ich auch, kann ich nicht bestätigen. Ist über Jahre immer gleich schnell.

Dass Windows langsamer wird hatte ich auch bei Win7 schon nicht.
 

Bienenstichl

Semiprofi
Mitglied seit
07.02.2021
Beiträge
58
Gerade geschaut. Bei mir ist das Update installiert. Habe keine Bluesceens. Habe aber auch keinen Drucker 😂
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.404
wie bekommt microsoft es hin, dass ein windows, welches HEUTE geupdated wird immer noch den defekten treiber installiert?

versagen auf ganzer linie: aus tradition. :)
 

Termi

Enthusiast
Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge
2.187
Ort
Troisdorf
Ich habe auch einen Kyocera Drucker und seit den Versuchen seitens Microsoft das Problem zu beheben mit den kumulativen Updates weigert sich mein Windows beharrlich diese zu installieren. Es wird ein kumulatives Update angeboten (als letztes das KB5000842), welches Windows anfängt herunter zu laden und dann installieren will.
Angeblich bei 100% angekommen und man dann nochmals nach Updates sucht, heisst es:
Optionales Update verfügbar
Das Update konnte nicht installiert werden. Sie können es aber erneut versuchen (0x80010831).
2021-03 Kumulatives Update für Windows 10 Version 20H2 für x64-basierte Systema (KB5000842)
Und diese kann man ständig wiederholen, manueller dl bringt auch keinen Unterschied.
Was kann ich tun?
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.404
Windows in einer VM betreiben.

Wenn MS mal wieder bei den Updates reinscheisst kannst du das mit snapshots retten.
 

Paladin

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2003
Beiträge
3.629
Ort
Nürnberg
Bei mir hat sich das Update nach Deinstallation immer wieder ungefragt neu installiert und sorgte mit meinem Kyocera-Drucker für den schönen Blue-Screen. Hatte gestern die Schnauze voll und hab KB5000802 deinstalliert und gleich danach KB5001567 manuell installiert und kann endlich wieder drucken. KB5001567 scheint das Problem gelöst zu haben.
 
Oben Unten