Wieviel Watt verbraucht euer PC im Idle-Modus ?

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
Ich hab einen neuen Rechner fertiggestellt, einen Dual Xeon Icelake Rechner mit 2x Xeon Platinum 8350C So. 4189 - je 32 Cores, 240W TDP, 8x 32 GB DDR4 reg. ECC 2666er, 1 NVMe SSD 970 EVO Plus, onboard Grafik, Supermicro X12DAi-N6 in einem SM SC743 Chassis mit 1200W Platinum Netzteil. Der idle Verbrauch unter W10 Pro schockiert mich: 148 W, obwohl alle PCIe Slots abgeschaltet sind. Bei Vollast verbraucht das Teil knapp 650W.
hab hier einen xw8200, auch Dualcpu Board, glaube auch Xeon, ist Netburst Architektur.
Im Prinzip keine Pentium 4 sondern die vollwertigen, afaik sind Pentium4 ja beschnittene Xeons.

Die Kiste hatte einen ähnlichen IDLE :d
Einzige was man davon gebrauchen kann ist das sehr robuste Gehäuse, wenn es einem optisch gefällt

Das solche Hardware die allerdings bei weitem nicht so alt ist da prinzipiell genauso uneffizient ist, das ist schon hart, irgendwie aber auch merkwürdig, vielleicht kann man mit Einstellungen da ne ganze Ecke machen.

Gruss Dennis
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.165
Das ist die allerneueste Generation Xeons in 10 nm Technik, CPUs und Mobo sind brandneu. Einstellungen sind optimiert - da ist nicht mehr drin, befürchte ich. Meine E5 V4 Dual Xeons sind da wesentlich genügsamer im idle - aber deren Rechenleistung ist nicht mehr up to date. Leider bringt der neue Rechner für Computer Schach weniger Leistung als ein Threadripper 3990X, der braucht aber idle 65 W und bei Schach Volllast etwas über 500W.
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
Das ist die allerneueste Generation Xeons in 10 nm Technik, CPUs und Mobo sind brandneu. Einstellungen sind optimiert - da ist nicht mehr drin, befürchte ich. Meine E5 V4 Dual Xeons sind da wesentlich genügsamer im idle - aber deren Rechenleistung ist nicht mehr up to date. Leider bringt der neue Rechner für Computer Schach weniger Leistung als ein Threadripper 3990X, der braucht aber idle 65 W und bei Schach Volllast etwas über 500W.
Kannst ja mal Biossettings zeigen, dürfte ja sogar auch schon die Funktion haben das Bios das du screenshots auf nen Stick direkt machen kannst damit.
Vielleicht sehen wir ja was, was du übersehen hast, oder eben einfach noch nicht kennst

Gruss Dennis
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.165
Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass da nichts mehr rauszuholen ist. Die Energiesparoptionen hab ich alle ausprobiert.
Hier ist HWinfo:
8350CHWInfo.png
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
@Kullberg
Wäre ja mal interessant ob du im IDLE mit der/den CPUs auch sparst wenn du die nicht heruntertakten lässt :-)

Zwar höherer Takt, mehr Spannung, aber relativ wenig Last, wenn du den Takt nutzt der am effizientesten läuft so wie ich es mit PES ausgelotet habe, kommste da sehr wahrscheinlich auch im IDLE runter.
Die Mathematik dahinter ist an sich ja gleich, Strom fliesst wenn geschalten wird, muss weniger geschalten werden, fliessen weniger Ströme :-)

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass da nichts mehr rauszuholen ist. Die Energiesparoptionen hab ich alle ausprobiert.
Hier ist HWinfo:
Anhang anzeigen 768800
Unbenannt.jpg

Wirklich dölle ist das aber nicht wenn das IDLE sein soll, wie man sieht hab ich das Forum mit Firefox noch auf und bin deutlich niedriger ;-)
Also auch wenn man nur eine CPU betrachtet eben

Gruss Dennis
 
Zuletzt bearbeitet:

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.165
Nach meiner Erfahrung funzt das bei Intel nicht. Meine Threadripper laufen alle mit festem Takt und haben einen recht sparsamen idle Verbrauch von ca. 65W. Bei dem Xeon Board kann man recht wenig einstellen, man kann EIST ausschalten und C6 - beides eine schlechte Idee. Produktinfo. Im Manual (direkter Link funzt leider nicht) ab Seite 93 sind die Optionen beschrieben.
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
Nach meiner Erfahrung funzt das bei Intel nicht. Meine Threadripper laufen alle mit festem Takt und haben einen recht sparsamen idle Verbrauch von ca. 65W. Bei dem Xeon Board kann man recht wenig einstellen, man kann EIST ausschalten und C6 - beides eine schlechte Idee. Produktinfo. Im Manual (direkter Link funzt leider nicht) ab Seite 93 sind die Optionen beschrieben.
C6 ist logisch, das ist wie Global C-State Control, om Prinzip her wohl dasselbe das sollte man an haben.

EIST kommt halt auf einen Versuch an und halt Clocken, mit PES halt mal testen was geht.

Gruss Dennis
 

TheOpenfield

Urgestein
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.754
Ort
München
Performance Efficiency Suite hat nichts mit dem Idle-Verbrauch zu tun. Passt also nicht in diesen Thread.
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
PES hat nichts mit dem Idle-Verbrauch zu tun, steht ja sogar im Namen. Passt also nicht in diesen Thread.
Man testet immer unter Last und dummerweise ist auch IDLE gewissermaßen Last, sonst wäre der Rechner nunmal nicht an sondern aus...
Ansonsten komm mal auf den Punkt warum meine 4gHz ausgelotet mit PES im IDLE die Kiste im Vergleich zu PBO mit AMD Vorgaben/Board-Limits, sowie nur Baseclock und auch da egal ob mit oder ohne Turbo, dennoch den IDLE niedriger ausfallen lassen.
Wirst du wohl nicht anders erklären können als das der Takt x mit Spannung X unter viel Last/-Volllast sowie auch unter IDLE-Last weniger verbraucht.

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

IDLE-Last und Teillast ist eben immer ein Teil von Volllast und diese Volllast macht man nunmal mit CB, der Multi, der ist da interessant.
Wenn man mal n SC Bench auch anschaut, da hatte Holzmann was nettes hier im Forum sieht man es auch das SC ziemlich irrelevant ist.

Gruss Dennis
 

TheOpenfield

Urgestein
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.754
Ort
München
Im Idle sollten die Kerne >90% der Zeit schlafen. Daher ist es vollkommen irrelevant, welche Takt/Spannung man vorgibt bei aktuellen (AMD-)CPUs mit aktiven C-States.
3600StockFullIdle2min.png


Wo soll man da in deinen Augen noch relevant einsparen bei 2W Gesamtkernverbrauch (Stock R5 3600 mit Boost)?
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
Es werden seit ewigkeiten keine Cores mehr schlafen gelegt, es sei denn da wurde herumgefriemelt, das macht man deswegen eben nicht mehr weil das Leistung frisst.

Unbenannt.jpg

Das schläft kein Kern, das würde man sonst dort sehen

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Schalte mal CoreParking ein, ParkControl - Tweaking CPU Core Parking and More
Dann wirst du zum einen merken wenn Core Parking wirklich aktiv ist das dich das Leistung kostet zum einen und zum anderen sieht du es dort durch Boardmittel wenn Cores wirklich geparkt sind

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das Tool war mal gut um da abzuschalten eben weil es Leistung gekostet hatte, ist aber ohnehin lange nicht mehr so das das noch zum Einsatz käme auch nur als Idee.

Gruss Dennis
 

TheOpenfield

Urgestein
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.754
Ort
München
C6-Belegung = Core Sleep... Sieht man auch in deinem Screenshot und hat nichts mehr mit dem klassischen Core Parking zu tun. Das ist ein Deep-Sleep, bei welchem die Kerne mit < 0,2V Spannung "abgeschaltet" werden (Zen 2/3), was die Leckströme weiter reduziert.
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
C6-Belegung = Core Sleep... hat nichts mehr mit dem klassischen Core Parking zu tun. Das ist ein Deep-Sleep, bei welchem die Kerne mit < 0,2V Spannung "abgeschaltet" werden (Zen 2/3), was die Leckströme weiter reduziert.
Wie auch immer es bleibt ein Äpfel mit Birnen Vergleich, der einzige Unterschied ist das meine 4gHz mit meiner runtergeprügelten Spannung vs Baseclock, Baseclock mit Turbo, sowie gegen PBO egal ob AMD Vorgabe oder Board-Limits, weniger verbraucht im IDLE Zustand.

Ganz einfache Kiste

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Denn, das einzige was sich ändert ist Takt X mit Spannung X vs. Takt X mit Spannung X, nichts anderes.
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
Das kann natürlich ein völlig anderer Takt sein bei einer anderen CPU, meine und mein Brett sind da ja nicht das Maß der Dinge, aber was cpu takt x mit spannung x anbelangt sind die alle gleich, ist immer dasselbe
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@Kullberg
Unbenannt.jpg

Ich würd einfach mal mit PES den Grundtakt durchlaufen lassen und 3gHz und dann mit dem Turbo
Dann kann man eine Tendenz sehen und anfangen von Hand zu Clocken und gucken was dabei rauskommt, wo man dann landet.

EIST wird damit obsolete werden und du optimierst Last sowie IDLE zugleich, ziemlich sicher ist das so

Und wenn nicht, dann hat man es zumindest versucht, wenn man nichts ausprobiert kann man auch nichts erreichen :d

So oder so ist aber die Frage "produktiv" was sich da mehr lohnt, wenn das Ding mehr Last als IDLE sieht, wo das aber eben auch hilft, dann ist der IDLE halt doch eher weniger relevant,
bei solchen Systemen ist ja durchaus viel eher die Last interessant. (ist ja Server Hardware)


Gruss Dennis
 
Zuletzt bearbeitet:

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.165
8350CPU.png

Die CPUs haben 240W TDP und Grundtakt 2,6 GHz
Aida behauptet dies:
Xeon8358.png
8350pwr.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
5.165
Einen Rechner mit weniger Verbrauch hab ich vor 3 Tagen in Betrieb genommen:
ASRock DeskMini X300
Ryzen 5 Pro 4650G
2x 8 GB 3200er Crucial
Samsung 951a
Der verbraucht idle 7,6 W (y)
Und was mir noch besser gefällt: mit 8 Remote Desktop Screens ist der Verbrauch bei 9,5 W:-)
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
@Kullberg
hehe das ist mal n Vergleich, aber der wird unter Last denn auch nicht soviel Leistung bringen wie das Dual-CPU Setup, aber wenn es tut, dann tuts halt :-)

Wenn die Bude nicht so vollgestopft ist und denn auch nichtmal eine Grafikkarte drin ist, ist der IDLE natürlich auch ne ganze Ecke besser, steckst da ne Grafikkarte mit dazu hast direkt mal 20 bis 30 Watt mehr im IDLE
Ist dann natürlich mega so ne APU wenn der Grafikteil der da mit drin ist, vollkommen ausreicht für das wofür das Teil gedacht ist

Gruss Dennis
 

Liesel Weppen

Enthusiast
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
5.143
Krass. Nach Update von einem Ryzen 2700X auf einen 5900X braucht der gesamte PC (alles andere gleich geblieben, wirklich nur die CPU getauscht) im Idle jetzt nur noch 60-70W. Mit dem dem 2700X waren es ziemlich straight 93W.
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
Krass. Nach Update von einem Ryzen 2700X auf einen 5900X braucht der gesamte PC (alles andere gleich geblieben, wirklich nur die CPU getauscht) im Idle jetzt nur noch 60-70W. Mit dem dem 2700X waren es ziemlich straight 93W.
da lief dann aber was verkehrt, ich habe ohne Optimierugen denke 78 oder so gehabt, das zum einen, zum anderen komme ich aktuell auf 59 Watt.
Und des obwohl meine Bude gut vollgestopft ist, 2 HDD's, 1nvme, 1 ssd, 4 Gehäuselüfter, Soundkarte, CaptureCard und BluRay-Toaster

Ich hab 90 Watt im SC Test mit CB23 ja :d

Gruss Dennis
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
47.703
Ort
Hessen\LDK
Zu viel Gelaber und zu wenig Ergebnisse!
 

Liesel Weppen

Enthusiast
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
5.143
da lief dann aber was verkehrt, ich habe ohne Optimierugen denke 78 oder so gehabt, das zum einen, zum anderen komme ich aktuell auf 59 Watt.
Ich hab keinen Nerv da groß rumzuoptimieren. Das Zeug wird zusammengebaut und dann muss es laufen.

Und des obwohl meine Bude gut vollgestopft ist, 2 HDD's, 1nvme, 1 ssd, 4 Gehäuselüfter, Soundkarte, CaptureCard und BluRay-Toaster
Der absolute Verbrauch ist irrelevant. Wie ich bereits schrieb: Es wurde an dem PC nix ausser der CPU verändert und es sind jetzt 20-30W weniger. (Vorher im Powersafe Modus ziemlich konstante 90W, jetzt schwankt es im Powersafe-Modus zwischen 60 und 70W).
An 20-30W weniger ändert sich nix, egal ob der PC insgesamt 200W oder 2000W braucht.

Vollgestopft ist auch relativ. Bei mir laufen 1xNVMe, SECHS Sata-SSDs und eine HDD (wobei die meist schläft). Und USB-Peripherie hängt auch noch dran: Eine Soundkarte mit Lautsprecher, BT-Dongle, 2 Keyboards. Braucht auch alles Strom. Der Verbrauch steigt ja auf der 5V-Schiene schon um 0,5-1W, wenn ich nur nen USB-Stick anstecke. :d
 
Zuletzt bearbeitet:

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
Auch wieder richtig genial, Win11 mal neu aufgebügelt, einfach halt auch Tweaks am System nochmal neu Testen, man weiss ja nie halt, wenn man sowas schon weitergibt etc. , ist das halt meinerseits auch vorher getestet.

Fakt ist jedenfalls mal, kein Chipsatztreiber dahergenommen, insbesondere kein PowerPlan drauf, nur das was von Windows-Update kommt.
Nunja, mitm 2700x im IDLE auch wieder 55 Watt die Bude :d

Ich würde mal sagen @Induktor das mit den Energiesparprofilen von Windows so von wegen Zurücksetzen ist damit dann wohl auch irgendwie bewiesen, sind zwar nur 4~5 Watt aber joa, is halt wie es ist ne.

Gruss Dennis

PS:
Hier noch die Treiber die ich über Windows-Update reingerödelt habe
Unbenannt.jpg

PPS:
@thom_cat
Is eben n PC und keine Spielekonsole und wenn man sich schon nicht selbst damit beschäftigt und dann kein Bock hat was zu verstehen um es bei sich selbst entsprechend Umzusetzen, pech gehabt bzw. selber Schuld, die Ergebnisse sind eindeutig
 

Induktor

Experte
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
1.671
Ort
Münster/ Osnabrück
Ich würde mal sagen @Induktor das mit den Energiesparprofilen von Windows so von wegen Zurücksetzen ist damit dann wohl auch irgendwie bewiesen, sind zwar nur 4~5 Watt aber joa, is halt wie es ist ne.
Bewiesen? Auf welche Daten stützt du dich genau? Wie hast du gemessen und verglichen? Sehe nur ein Bild mit'm Updateverlauf.

Bei mir läuft mindestens immer HWinfo auf dem zweiten Monitor mit und bislang konnte ich nie wirklich einen nennenswerten Unterschied feststellen und das, obwohl ich die meisten meiner Logs sogar speichere, um sie später mit etwaigen BIOS-Updates zu vergleichen. 5w mehr oder weniger im idle würden normalerweise auffallen, außer irgendein Hintergrundprozess läuft gerade oder so.

Ich mach das bei meinem Gaming-Notebook (Punkt 3.7) übrigens nicht anders. Beim Umstieg auf Windows 11 wurden die Profile quasi ignoriert, obwohl sie in den Energieoptionen hinterlegt waren. 5w mehr und/ oder eine höhere Vcore Spannung fällt im Notebook halt direkt auf, insbesondere wenn man die Daten immer mit loggt und genau weiß, wo sich die idle-Werte normalerweise einordnen.

Ich werde das Thema, sobald ich in zwei Wochen zuhause bin, zusammen mit'm Strommessgerät unter die Lupe nehmen. Mal gucken, was bei rumkommt.
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.129
Ort
Braunschweig
Bewiesen? Auf welche Daten stützt du dich genau? Wie hast du gemessen und verglichen? Sehe nur ein Bild mit'm Updateverlauf.

Bei mir läuft mindestens immer HWinfo auf dem zweiten Monitor mit und bislang konnte ich nie wirklich einen nennenswerten Unterschied feststellen und das, obwohl ich die meisten meiner Logs sogar speichere, um sie später mit etwaigen BIOS-Updates zu vergleichen. 5w mehr oder weniger im idle würden normalerweise auffallen, außer irgendein Hintergrundprozess läuft gerade oder so.

Ich mach das bei meinem Gaming-Notebook (Punkt 3.7) übrigens nicht anders. Beim Umstieg auf Windows 11 wurden die Profile quasi ignoriert, obwohl sie in den Energieoptionen hinterlegt waren. 5w mehr und/ oder eine höhere Vcore Spannung fällt im Notebook halt direkt auf, insbesondere wenn man die Daten immer mit loggt und genau weiß, wo sich die idle-Werte normalerweise einordnen.

Ich werde das Thema, sobald ich in zwei Wochen zuhause bin, zusammen mit'm Strommessgerät unter die Lupe nehmen. Mal gucken, was bei rumkommt.
Vorher WIndows mit AMD Chipsatztreiber, nach Neuinstallation ohne
IDLE vorher höher, nachher eben niedriger.

Hwinfo beeinflusst doch eh das System, ich mess die Kiste extern, IDLE des Rechners wie es hier nunmal üblich ist, optimiertes System vs. nicht optimiertes System, da noch Neuinstallation.
Ich hinterfrage eben nunmal meine Optimiererrei gerne selbst und Teste ob die Sachen noch immer funktionieren, sprich mein System nach Neuinstallation müsste nun definitiv mehr Last erzeugen.

Ist nicht ganz abwegig ja, but

Das ist auf jeden Fall wohl zuverlässiger, ja selbst PES hat gewisse naja nennen wir es mal Schwankungen, nur wenn ich das auf ein wirklich auf das nötigste reduzierte System, darauf anwende, dann hält sich das in minimalsten Grenzen und das taugt zum Vergleich.

Ich hab halt weil ich halt gerne mal tue, was ich so tue, Fehler provozieren (WIn10 neue Build beispielsweise ebenso einfach mal ne Neuinstallation) und herausfinden wie man diese dann wieder umgehen kann.
Beispielsweise gab es bei den etlichen Builds von Windows 10 zwischendurch mal eine neuere, wenn man die per Windows-Update reingefahren hatte, kein Problem, als Neuinstallation allerdings gab es Ärger mit dwm.exe, Fire Strike als Vergleich auf meinem und ähnlichen Systemen kostete das einfach mal 1000 Punkte, Problem war ne Menge Last auf der CPU was die Punkte nunmal kostete.
dwm.exe verursachte wodurch und weshalb auch immer Shit auf der CPU, deutlich höhere Last, alleine schon durch Fenster verschieben vom Task-Manager oder CPU-Z wenn man das geöffnet hatte.

Ich bin mir der Sache sehr sicher, da meine Systeme an sich immer eigentlich sehr sauber sind, frei von Vollmüllung halt, einfach weil ich viel auf portable-Apps setze, wo man nicht haufenweise Setups alles ins Systemrödelt mit Setups

So dann und wann mal, mach ich sowas halt :d

Ich kann mich natürlich irren, daher freue ich mich auf eine Rückmeldung von dir natürlich sehr, an sich läuft aber dasselbe hier wie zuvor auch, es sind bloß einige Dienste nicht deaktivert so im Prinzip, deaktivierte Geräte im Geräte-Manager sind ebenso dieselben etc. etc.
Afterburner, RTSS, Fan Control, Defender/Avast (macht da auch keinen Unterschied), mehr läuft nicht, einfach nur hochgefahren der Desktop.


Gruss Dennis
 

Stukas

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2008
Beiträge
2.494
Ort
Landkreis Osterholz
PNY GTX @OC 970 und INtel 750HD dual monitor
Intel i 5 11600k oc 4;8GHZ @1,320volt
BQ Netzteil 400watt
WD red 4TB 1x
SSD 512GB 1X
4x120 lüfter @pwm
2x80mm @pwm

messgäret KD302

Start 115watt
idle 64watt
Last 386watt
 

Gamer1969

Enthusiast
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.721
Ort
MeckPomm Seenplatte
System Information

------------------
Product Name: B450M MORTAR
OS: Microsoft Windows 11 Home 64-Bit Ver.2009 (OS build 22000.675)
BIOS Version: 1.H7
CPU: AMD Ryzen 5 3600 6-Core Processor
CPU Cooler:Thermalright ARO-M14 Grau
Memory: 32 GB @
- 16 GB DDR4-3600 OC, Nanya Technology 16G3200CL16RGB
- 16 GB DDR4-3600 OC, Nanya Technology 16G3200CL16RGB
Graphics: MSI RX 6700 XT Gaming X
Drive 1: M.2 WDS500G1X0E-00AFY0, 465,76 GB
Drive 2: M.2 CT2000P2SSD8, 1863,02 GB
Drive 3: SanDisk SSD PLUS 1000GB, 931,52 GB
Drive 4: SanDisk SDSSDH3 2T00, 1863,02 GB
Netzteil: Sharkoon Silentstorm Cool Zero 650W ATX 2.4
Gehäuse: MSI MAG Pylon, Glasfenster, 4x 120mm Lüfter
Drucker: Brother MFC-J5720DW, Tinte, mehrfarbig
Bildschim: iiyama G-Master GB2760QSU-B1 Red Eagle, 27"
Energie Messgerät: AVM FRITZ!DECT 200, Funksteckdose, multifunktional

Idle Verbrauch: 99,92 W

Bildschirm und Drucker ausgeschaltet: Idle 59,65 W
 
Zuletzt bearbeitet:

TheOpenfield

Urgestein
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.754
Ort
München
inkl. Bildschirm nehme ich an?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten