Aktuelles

WhatsApp führt biometrische Authentifizierung für Web- und Desktop-App ein

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.246
whatsapp.jpg
Wer bislang die Web- oder Desktop-Version von WhatsApp benutzt hatte, konnte sich einfach durch das Scannen eines QR-Codes mit dem Handy einloggen. Künftig müssen sich Nutzer, welche die biometrische Authentifizierung auf ihrem mobilen Endgerät aktiviert haben, auch bei der Verknüpfung ihres WhatsApp-Accounts mittels Fingerabdruck oder Gesichtserkennung identifizieren.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.678
Verstehe den Sinn nicht.

Um einen Account auf dem Desktop zu verknüpfen, muss man doch mit dem Smartphone, auf dem WhatsApp mit dem entsprechenden Account installiert ist, den QR Code scannen. Also braucht man definitiv das entsprechende Smarphone.
Wenn ein Unberechtigter also schon soweit ist, dass er das Smartphone in Händen hält, dann hat er doch bereits Zugriff auf die WhatsApp Nachtichten des eigentlichen Eigentümers und muss nicht noch erst eine Verknüpfung mit der Desktop App einrichten um Nachrichten zu lesen.

Ich kapiers nicht.
 

ULKi22

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2010
Beiträge
135
Ort
Österreich
Ich versteh den Sinn hinter der Aktion auch nicht, aber das i-Tüpfelchen ist ja folgendes
Die neue Funktion ist auf allen kompatiblen Geräten standardmäßig aktiviert und lässt sich nur dann deaktivieren, wenn die biometrische Authentifizierung systemweit abgeschaltet wird.

In meinen Augen total dämlich den Zugriff auf die App durch Fingerabdruck/FaceID zu "sichern", wenn das Gerät selbst schon mittels Fingerabdruck/FaceID entsperrt werden muss.
Besonders toll in Zeiten wo man überall eine Maske tragen muss.
So klingt es für mich echt nur danach als würden sie biometrische Daten abgreifen wollen, denn der "Schutz" ergibt ja mal gar keinen Sinn.
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.533
Ort
CH
Dann aber konsequent sein und auch alle Sozialen Medien nicht mehr nutzen. Aber naja, die Fotos die schon Online sind bekommt man nicht mehr weg. Und selbst ohne Soziale Medien pustet jeder von uns Unmengen an Daten in Google, Apple, Facebook und wie sie alle heissen.
Alle in meinem Umfeld die jetzt WA löschen, weil sie sich um ihre Privatssphäre sorgen sind Heuchler sondergleichen. WA muss weg, aber ständig den StaO per Instagram (oder wars Snapchat?) teilen, jeden Einkauf ins Onlineprofil und jede Freizeitaktion kommt in die Story...
 

Sologu

Experte
Mitglied seit
07.03.2014
Beiträge
1.595
Ort
Schleswig-Holstein
Der Sinn dahinter ist ganz einfach der das Facebook/WhatsApp, so auch die Biometrischen Daten abgreifen kann.

Die werden das schon irgendwie zu Geld machen...
 
Zuletzt bearbeitet:

maxpowers

Semiprofi
Mitglied seit
13.08.2016
Beiträge
533
Ort
mannheim
Dann aber konsequent sein und auch alle Sozialen Medien nicht mehr nutzen. Aber naja, die Fotos die schon Online sind bekommt man nicht mehr weg. Und selbst ohne Soziale Medien pustet jeder von uns Unmengen an Daten in Google, Apple, Facebook und wie sie alle heissen.
Alle in meinem Umfeld die jetzt WA löschen, weil sie sich um ihre Privatssphäre sorgen sind Heuchler sondergleichen. WA muss weg, aber ständig den StaO per Instagram (oder wars Snapchat?) teilen, jeden Einkauf ins Onlineprofil und jede Freizeitaktion kommt in die Story...

Irgendwo teile ich deine Meinung ja, wenn schon dann ganz weg..
Aber ist halt auch ein totschlagargument was man ueberall verwenden kann. Wenn man staendig so argumentieren wuerde ginge es ueberhaupt nicht vorran.

Also lieber gut heissen das zumindest kleine Schritte gemacht werden :)
 

RNG_AGESA

Semiprofi
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
395
Dann aber konsequent sein und auch alle Sozialen Medien nicht mehr nutzen. Aber naja, die Fotos die schon Online sind bekommt man nicht mehr weg. Und selbst ohne Soziale Medien pustet jeder von uns Unmengen an Daten in Google, Apple, Facebook und wie sie alle heissen.
Alle in meinem Umfeld die jetzt WA löschen, weil sie sich um ihre Privatssphäre sorgen sind Heuchler sondergleichen. WA muss weg, aber ständig den StaO per Instagram (oder wars Snapchat?) teilen, jeden Einkauf ins Onlineprofil und jede Freizeitaktion kommt in die Story...
Dein Umfeld der Stars und Sternchen ist so überhaupt nicht meins. Die Leute die ich so kenne geben ein Scheiß auf Exhibitionismus.
FB kann im Gegensatz zu den anderen Messenger mit meinen Daten deutlich mehr anfangen.. ein Bewegungsprofil erstellen zb. und es meinem Umfeld zuordnen. Die Info wird gespeichert samt Zeitstempel, wenige Wochen/Monate/Jahre liegt es durch ein Missgeschick frei zugänglich im Netz und schon kann es Hinz und Kunz gegen mich verwenden. Erpressung soll angesagt sein, sagt man.
 

flight101

Experte
Mitglied seit
16.12.2012
Beiträge
516
Aber naja, die Fotos die schon Online sind bekommt man nicht mehr weg.

Bezieht sich das auch auf WA?

Am besten immer auf Open Source zugreifen. Da sehe ich die Zukunft. Ok, hie und da muss man vielleicht minimale Abstriche machen, aber das ist es doch Wert, wenn man die Privatsphäre damit schützt. Bei mir ist Signal und Telegram schon drauf.
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.533
Ort
CH
FB kann im Gegensatz zu den anderen Messenger mit meinen Daten deutlich mehr anfangen..
Wenn ein Smartphone mit Google Integration genutzt wird und die Ortung eingeschaltet ist nutzt Google diese Daten (z.B. für Verkehrsdaten/Stau). Wenn ein Produkt kostenlos ist bist du das Produkt. Das gilt früher oder später auch für andere Messenger wenn sie genügend Reichweite haben.
Bezieht sich das auch auf WA?
Als EU Bürger kannst du das anfragen. Hab ich kürzlich in einem Magazin gesehen. Da haben die Redaktorinnen die Daten von FB, Apple, Google etc. angefragt. Das reicht von StaO, Bilder, Tonaufnahmen über Einkaufslisten bis zu (ausgewerteten) Konsumgewohnheiten.

Edit: Nicht dass ich hier missverstanden werde. Ich finde das nicht gut was FB hier vorhat. Ich bin nur der Meinung man sollte generell konsequenter sein und vor Allem im Netz mehr darauf achten was man von sich so ins Netz bläst.
 

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.725

flight101

Experte
Mitglied seit
16.12.2012
Beiträge
516
Als EU Bürger kannst du das anfragen. Hab ich kürzlich in einem Magazin gesehen. Da haben die Redaktorinnen die Daten von FB, Apple, Google etc. angefragt. Das reicht von StaO, Bilder, Tonaufnahmen über Einkaufslisten bis zu (ausgewerteten) Konsumgewohnheiten.

Erinnerst du dich noch an die Quelle? Evlt. Link?
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.533
Ort
CH
Erinnerst du dich noch an die Quelle? Evlt. Link?
@passat3233 hat schon geschrieben wie es geht. Gelesen hatte ich das im "K-Tipp". Das ist ein Schweizer Konsumentenmagazin (imo vom Öffentlichen Fernsehen). Online hab ich es nicht gefunden, machte mir aber wieder mal bewusst was "die da" so alles wissen. Ich speichere meine Einkaufslisten auch online, nutze Kundenkarten (die tracken meine Einkäufe) und suche im Netz manchmal Infos zu Gesundheit o.ä. So gesehen denke ich, ergebe ich als Nutzer ein ganz schön umfangreiches Profil für die Werbeindustrie. Scheinbar bin ich aber nicht wichtig genug oder mir fällts im Alltag nicht auf, dass das auch genutzt wird.
Hin und wieder suche ich auf Google nach Schminktipps, einfach um den Algorithmus ein bisschen zu verwirren :xmas:
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.678
du gehst kurz aufs klo, zum kaffeeautomaten,...
ich schnappe mir das handy, verknuepfe meinen laptop und kann von da an saemtliche nachrichten mitlesen. und nicht nur fuer 30 sekunden einen blick erhaschen.

was war daran jetzt so schwer?

Ok, ich hatte nicht daran gedacht, dass Leute ihr Handy einfach unbeobachtet irgendwo herumliegen lassen. Aber selbst wenn man das tut, müsste der "Angreifer" ja erstmal besagtes Smartphone entsperren, bevor er die Aktion durchführen könnte.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
7.598
Ort
127.0.0.1
Weil dich Facebook an den Eiern hat. Weil es Facebook ist.
Hast du die letzten Jahre im Tiefschlaf verbracht?

pssst: WA ist nicht mehr alternativlos.
Und das bekomme ich im Leben genau wie mit? Wie äußert sich dieses "An den Eiern haben"?
 

RNG_AGESA

Semiprofi
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
395
Und das bekomme ich im Leben genau wie mit? Wie äußert sich dieses "An den Eiern haben"?

Nutzungsbedingungen nach Lust und Laune ändern zb.
Vollständige Profile an den nächst besten verkaufen. An alle. Deine Kreditwürdigkeit abstufen weil dich negativ über Schufa geäußert hast vor 3 Jahren im Suff in deiner WA-IQ200-Gruppe. Schwanzfoto an die Freundin geschickt und jetzt ein Prozess am Arsch hast. Ach es war nicht so gemeint? War es das nicht?

Das alles können die machen, weil es für Facebook konsequenzlos bleibt. Da laufen ja nicht plötzlich Leute weg oder so.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
7.598
Ort
127.0.0.1
Nutzungsbedingungen nach Lust und Laune ändern zb.
Vollständige Profile an den nächst besten verkaufen. An alle. Deine Kreditwürdigkeit abstufen weil dich negativ über Schufa geäußert hast vor 3 Jahren im Suff in deiner WA-IQ200-Gruppe. Schwanzfoto an die Freundin geschickt und jetzt ein Prozess am Arsch hast. Ach es war nicht so gemeint? War es das nicht?

Das alles können die machen, weil es für Facebook konsequenzlos bleibt. Da laufen ja nicht plötzlich Leute weg oder so.

Ja, natürlich. Klar. Klingt komplett logisch, nachvollzieh- sowie durchführbar.
 

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
3.115
Man muß nur nach China schauen, um zu sehen, wie so etwas läuft.
Du hast dich bei WA nicht so nett über deinen Chef geäußert? -> Die nächste Beförderung kommt nicht oder du wirst auf einen anderen Posten versetzt.
Du bist nicht 100% auf Parteilinie? -> Du findest keine neue Wohnung oder deine Kinder bekommen keinen Kita-Platz.
etc. etc.
Es gibt da viele subtile Abstufungen, die Maßnahmen merkt man nicht gleich.
 

dima82

Enthusiast
Mitglied seit
23.04.2010
Beiträge
278
Als ich WA angefangne habe zu Nutzen, wussten die meisten nicht mal was das ist. Das war zu Zeiten des iPhone 3GS. Nach dem iPhone 4 bin ich dann aber weg von Apple. Nicht weil Google datenschutzfreunglicher ist, sondern weil sich Android leichter modifizieren lässt, als iOS (Jailbreak <-> Rooting)
Ich hab mir schnell angewöhnt meine Geräte zu rooten und Xposded mit XPrivacy zu nutzen. Als FB dann WA 2014 übernommen hat, kam irgendwann eine Meldung, dass man unbedingt ein Update durchführen muss, sonst würde die App nicht mehr funktionieren. Hab ich nicht gemacht und nach 2 Wochen wollte sich WA nicht mehr verbinden.
Nach dem Update war ich schockiert, auf was für Daten die App ständig zugreifen wollte. Die meisten Nutzer sehen das nicht, XPrivacy hat das aber sichtbar gemacht.
Warum braucht eine App Zugriff auf alle Fotos, wenn ich gerade keine Fotos verschicke? Warum will eine App das ganze Telefonbuch lesen, obwohl ich die App gerade nicht nutze?

WA wurde gelöscht. Seit dem nutze ich Threema und Signal.

Das war 2014! Ich will nicht wissen, was FB mittlerweile mit diese App gemacht hat und auf was für Daten WA nun zugreift.

Die meisten Leute sind einfach wie dumme Schafe und laufen der Menge nach. Datenschutz interesseirt keinen, wenn das alle machen. Springt doch alle von der Brücke, weil das alle machen ;)
 

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
3.115
Vor Ewigkeiten (war irgendwann in den 90ern) hatte ich mal eine Homepage bei geocities (wurde später von Yahoo geschluckt).
Eines Tages haben die ihre AGBs geändert. Normalerweise liest man so etwas ja kaum durch, ich habe es trotzdem getan und danach bin ich sofort mit meiner Homepage zu einem anderen Anbieter umgezogen.
In der Änderung der AGBs stand dann u.A. drin, das man geocities zeitlich unbefristet das Nutzungsrecht an allen Inhalten der Homepage inkl. Bildern etc. überlässt.
 
Oben Unten