Aktuelles

Western Digital WD Blue 3D NAND im Test: Nur Masse oder auch Klasse?

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.042
wd_blue_3d_nand_sata_06_57739472369546149659ef80f8212323.jpg
Geht es um die Wahl eines neuen Hauptspeichers, haben Solid State Drives seit Jahren die Oberhand - zumindest was die Geschwindigkeit angeht. Werden jedoch mehrere Terrabyte Speicherplatz benötigt, ist der Griff zur konventionellen Festplatte immerhin preislich verlockend. Noch werden hohe Kapazitäten von den Herstellern eher stiefmütterlich behandelt, die Auswahl an Consumer-SSDs mit einer Kapazität von mehr als 2 TB ist überschaubar und wird vorrangig von QLC-Speichern dominiert. Eine günstige Alternative stellt die Western Digital WD Blue 3D NAND SATA SSD mit 4 TB dar, die als günstigste TLC-SSD auch in unserem Forum des öfteren empfohlen wird. Ob diese Empfehlungen gerechtfertigt sind, klären wir in unserem Test. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Kenaz

Experte
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
1.110
Leider wieder keine Bilder vom Innenleben.
Spätestens bei den teils doch wirklich schlechten Ergebnissen wäre es doch angebracht gewesen, das Teil mal aufzuschrauben um zu überprüfen, ob da wirklich der versprochene NAND und DRAM Cache drin stecken? Oder ist doch einfach nur der Marvell Controller mit der NAND Kapazität überfordet?
 

TheOpenfield

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.473
Ort
München
Gibt es eigentlich eine Vermutung, weshalb X570 mit hoher QD bei SATA so extrem nachlässt? Bzw. bei QD1 wieder aufdreht ggü. Intel?
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.025

TheOpenfield

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.473
Ort
München
Danke für den Hinweis. Ich werde das wenn möglich noch nachholen, bzw. in Zukunft vermehrt auf dem Zettel haben. :)

Wisst ihr bzgl. meiner Frage was genaueres? Also weshalb hohe Queue Depths X570 nicht sonderlich schmecken?
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.025

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.405
Die Leistung ist auch auf dem Intel Board nicht wirklich gut und auf dem 570er gibt es scheinbar ein Problemchen das ich mal suchen würde (normal ist das ja nicht...).

Was die Leistung allgemein angeht, Hauptsache wir entwickeln uns - Rückwerts...

CDM.JPG
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.061
Ort
127.0.0.1
MrWahoo denkst du, dass du noch dazu kommst das Laufwerk mal zu öffnen? :)
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.025
Habe es vor, aber wird Ende kommender Woche werden :)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bilder vom Innenleben würde mich auch sehr interessieren. Woher stammen die Infos zum Cache?


WD selbst gibt das ja nirgends an.
Ich sehe gerade, dass ich diesen Beitrag wohl übersehen habe. Ich werde auch hier gerne nochmals nachhaken, da das Review schon ein paar Tage her ist und ich ab einem gewissen Zeitpunkt die X570-Thematik vermehrt auf dem Zettel hatte, kann ich das gerade nicht auswendig sagen. Leider ist der Benchmark-PC durch die Umstellung auf B550 aber gerade nicht lauffähig :d
Da allerdings der Marvell 88SS1074 verbaut ist, sollte es sich um DRAM handeln. Bin mir bei der Angabe eigentlich recht sicher.
MrWahoo denkst du, dass du noch dazu kommst das Laufwerk mal zu öffnen? :)
Gerade gefunden:

Leider nicht das schärfste Bild, ich kann wenig lesen...

Edit:
Hier sind auch Bilder und eine Angabe zum DRAM :wink: @Mr.Mito
 
Zuletzt bearbeitet:

TheOpenfield

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.473
Ort
München
...und ich ab einem gewissen Zeitpunkt die X570-Thematik vermehrt auf dem Zettel hatte...

Kommt da ggf. noch ein Artikel von euch? Fänd es wirklich sehr interessant, wenn man die technische Ursache einkreisen könnte. Habe im Netz sonst quasi nichts zu der Problematik gefunden und bin selbst erst über diesen Thread darauf aufmerksam geworden (eigene Messungen hatten hier aber schon etwas angedeutet - grade im ASSSD QD64): https://extreme.pcgameshardware.de/ssd-hdd-laufwerke-und-speicher/553629-ssd-s-viel-zu-langsam.html
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.025
Du meinst außer dem?

Ich hoffe, mit dem B550 noch ein wenig testen zu können. Von AMD habe ich leider keine Antwort erhalten und ich gehe auch eher davon aus, dass das kein allzu großes Thema zu sein scheint. Also, böse gesagt: offenbar kann es jeder selbst nachstellen, aber auch ein Jahr nach Release hat die Anomalie ja nicht wirklich jemanden interessiert. Die meisten Seiten benchen ja nicht einmal SATA bei ihren Mainboardtests. Du sagst ja selbst, dass du quasi nichts dazu gefunden hast.

Sollten wir allerdings noch weitere (neue) Erkenntnisse erhalten, werden wir die natürlich posten :)
 

TheOpenfield

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.473
Ort
München
Der Artikel ist wohl an mir vorbei gegangen, danke für den Artikel und fürs Verlinken!
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.061
Ort
127.0.0.1
@MrWahoo:

Du hast mich missverstanden. Es ging mir um die Menge an Cache, denn die wird von WD/Sandisk nirgends genannt.
Eine WD SA500 2TB hat z.B. nur 512MB Cache (ebenfalls 88SS1074). Ein Bild der offenen SSD ist daher wirklich interessant. WD/Sandisk wechseln die Layouts je nach Packdichte vom NAND ect.
Kannst du z.B. hier bestaunen: https://www.tweaktown.com/reviews/9285/wd-red-sa500-2tb-nas-sata-ssd-review/index.html
Entspricht im Übrigen vom reinen Layout her 1:1 einer 2TB SSD Plus, wobei der NAND dort eine andere Kennung hat.

Wie genau berechnet ihr eigentlich die Einzelwerte beim PCMark08? Er spuckt ja eine Gesamtzeit und Gesamt MB/s aus, für die einzelnen Tests aber Sekunden. Ich mag gerade auf dem Schlauch stehen, weiß aber echt nicht, wie ihr auf MB/s für die Einzeltests kommt. :fresse:

EDIT:
Sind das die Werte aus der XML File von Hand gefischt?

Zum Beispiel (illustrator): "Playback time 72.000s, bandwidth 207.48MB/s"? Falls ja, würde das bedeuten, dass eine SSD Plus 2TB an einem gammligen P67 mit allen C-States, Package C-States und ALPM an deutlich flotter ist als die 4TB WD Blue. :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.025
Du hast mich missverstanden. Es ging mir um die Menge an Cache, denn die wird von WD/Sandisk nirgends genannt.
Achso! Ja, überprüfe ich nochmals :wink:
Wie genau berechnet ihr eigentlich die Einzelwerte beim PCMark08? Er spuckt ja eine Gesamtzeit und Gesamt MB/s aus, für die einzelnen Tests aber Sekunden. Ich mag gerade auf dem Schlauch stehen, weiß aber echt nicht, wie ihr auf MB/s für die Einzeltests kommt. :fresse:

EDIT:
Sind das die Werte aus der XML File von Hand gefischt?

Zum Beispiel (illustrator): "Playback time 72.000s, bandwidth 207.48MB/s"? Falls ja, würde das bedeuten, dass eine SSD Plus 2TB an einem gammligen P67 mit allen C-States, Package C-States und ALPM an deutlich flotter ist als die 4TB WD Blue.
Quasi, siehe Beschreibung:
Im Gegensatz zu früher geben wir als Ergebnis dieses Tests nicht mehr die von PCMark berechnete Punktzahl an, sondern die rechnerische Transferrate. Diese berechnet sich aus der Menge an gelesenen und geschriebenen Daten (vgl. Tabelle) dividiert durch die Zeit, die das Laufwerk mit der Abarbeitung von mindestens einer Anfrage beschäftigt war. Eine höhere Transferrate bedeutet also, dass kürzer auf das Laufwerk gewartet werden musste und sich die Reaktionszeit einer Anwendung so auch insgesamt verkürzt.
Das ganze (automatisiert) drei Mal, um einen belastbaren Durchschnitt zu bekommen.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.061
Ort
127.0.0.1
Gelesen hatte ich das, verstanden nicht. :fresse: Wo greift ihr denn die Werte ab? PCMark08 spuckt das ja so nicht aus. Würde halt nur zu gerne mit Laufwerken hier vergleichen, bin mir aber nicht sicher, ob ich mit dem "richtigen" Wert vergleiche.
Wenn eine 2TB SSD Plus/Ultra3D (prinzipiell gleiche Plattform bei 2TB) halt wirklich deutlich schneller als die 4TB Blue ist, würde das zwangsläufig bedeuten, dass da was nicht nicht stimmt oder der Marvell Controller mit der NAND Menge nicht mehr vernünftig performt. :hmm:
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.025
Im Prinzip lassen wir uns die Werte von PCMark8 direkt in eine XML schreiben. Kann also schon stimmen, was du da ausliest.
Würde mich auch nicht sooooo sehr wundern, wenn deine Vermutung stimmen würde. Der Marvell-Controller ist bei 4TB schon an seinem Maximum, die Werte sind mit beiden Testsystemen recht schlecht gewesen wie du siehst...
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.061
Ort
127.0.0.1
Könntest du mir das genaue Vorgehen mal sagen? Ich habe PCMark08 halt hier und wüsste schon gerne, wie ich nun "korrekt" vergleichbare Werte erhalte.

EDIT2:
Ich werde Ergebnisse einer 2TB SSD Plus die Tage hier nachtragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luckz

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
30
Achso! Ja, überprüfe ich nochmals :wink:
Wenn es machbar ist wären hochauflösende Bilder des aufgeschraubten Innenlebens interessant. Fraglich ist konkret, ob nach Release der WD SA500 (Red) und 2TB Sandisk Plus Ende letzten Jahres auch die Produktion der Premium-SATAs (Blue 3D, Ultra 3D) im RAM auf 1/4 der üblichen 1GB/TB umgestellt wurden.


Gibt es eigentlich eine Vermutung, weshalb X570 mit hoher QD bei SATA so extrem nachlässt? Bzw. bei QD1 wieder aufdreht ggü. Intel?
Schlechte Werte bei hoher QD kennt man sonst von diesem NVMe-Bug auf X570: https://www.reddit.com/r/NewMaxx/comments/e54188/x570_chipset_sm2262en_bug/ -> https://www.reddit.com/r/Amd/comments/earq5a/x570_sm2262en_nvme_drives/
*Dort* findet man dann auch den Link zu https://old.reddit.com/r/Amd/comments/fwh7q0/sata_performance_is_gimped_on_x570_compared_to/
 
Oben Unten