Aktuelles

Western Digital präsentiert die WD Blue SN570 für Kreativschaffende

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
59.508
western-digital-logo.jpg
Western Digital hat mit der WD Blue SN570 der Öffentlichkeit jetzt eine NVMe-SSD vorgestellt, die sich in erster Linie an Kreativprofis richtet. Das neue interne Flash-Laufwerk von WD ist laut eigenen Angaben auf Ausdauer ausgelegt. Die NVMe-SSD soll eine hohe Leistung bei einem niedrigen Stromverbrauch bieten. Die Lesegeschwindigkeit liegt bei bis zu 3.500 MB/s. Mit Hilfe des Western-Digital-SSD-Dashboards kann der Zustand der Festplatte jederzeit überprüft werden.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.040
Ort
Hamburg / Niedersachsen
Wow ein Monat Adobe Creative Cloud, was ein Segen des Himmels ...
 

FastFwd

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2007
Beiträge
397
Ort
München
Wo ist der Unterschied, zwischen dieser und anderen SSD‘s?
Nur Marketing blabla?
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.416
Ort
127.0.0.1
Ja, zu 99% nur Marketing blabla, gerade bei WD.
Die SATA WD red SA500 ist auch gleich zu WD blue, die zu Ultra 3D, die zu der TLC Variante der SSD Plus 2TB (welche es nicht mehr gibt) und alle Laufwerke gibt es dann noch bunt gewürfelt aus China oder Malay und mit Bics3 sowie Bics4 NAND.
Bei den NVMe verfahren sie ähnlich und natürlich auch bei den Festplatten, dort nur noch einmal heftiger, indem man 7200rpm Laufwerke künstlich per Firmware in der Geschwindigkeit verkrüppelt, um dann 5400rpm bzw. später eben "5400 class" drauf zu schreiben.

Und das beste an all dem - keine der Technik ist von WD. Die SSD Technik ist von Sandisk und die Helium Platten sind HGST Technik.

Wobei, die Firmwarebremse bei den Festplatten ist wohl wirklich eine hauseigene WD Innovation. :fresse:
 
Mitglied seit
15.01.2021
Beiträge
1.370
Ja, zu 99% nur Marketing blabla, gerade bei WD.
Die SATA WD red SA500 ist auch gleich zu WD blue, die zu Ultra 3D, die zu der TLC Variante der SSD Plus 2TB (welche es nicht mehr gibt) und alle Laufwerke gibt es dann noch bunt gewürfelt aus China oder Malay und mit Bics3 sowie Bics4 NAND.
Bei den NVMe verfahren sie ähnlich und natürlich auch bei den Festplatten, dort nur noch einmal heftiger, indem man 7200rpm Laufwerke künstlich per Firmware in der Geschwindigkeit verkrüppelt, um dann 5400rpm bzw. später eben "5400 class" drauf zu schreiben.

Und das beste an all dem - keine der Technik ist von WD. Die SSD Technik ist von Sandisk und die Helium Platten sind HGST Technik.

Wobei, die Firmwarebremse bei den Festplatten ist wohl wirklich eine hauseigene WD Innovation. :fresse:
Was man hier so alles erfahren kann…🤔
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.040
Ort
Hamburg / Niedersachsen
Mitglied seit
15.01.2021
Beiträge
1.370

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.052
Wenn man das Thema länger verfolgt, dann hat man irgendwann mal diese News gelesen:

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Laut der News bei Anandtech zur SN570 ist dies genau wie die SN550 DRAM less. Aber immerhin hat WD Anandtech bestätigt, dass die SN570 TLC NAND hat und über die Lebensdauer des Produktes auch nicht auf QLC gewechselt werden soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.416
Ort
127.0.0.1
Spielt keine Rolle da beides eine Firma ist.
Sie haben Sandisk aufgekauft, mehr nicht. Mit der ursprünglichen Entwicklung der meisten Laufwerke hat WD nichts am Hut. Da liegt für mich halt der Unterschied.
Bei NVMe mag das so langsam aber anders aussehen.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.040
Ort
Hamburg / Niedersachsen
Sie haben Sandisk aufgekauft, mehr nicht. Mit der ursprünglichen Entwicklung der meisten Laufwerke hat WD nichts am Hut. Da liegt für mich halt der Unterschied.
Bei NVMe mag das so langsam aber anders aussehen.
WD wollte Sandisk als Premium Segment behalten, aber hatte irgendwann mal gesagt, dass sied eren Fertigung ins eigene Portfolio übernehmen.

Letztenendes zusammen schliessen und verkleinern^^
 

Elmario

Urgestein
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
5.155
Wirkt recht verzweifelt, was da immer mehr an "Sparten" kreiert wird, um Datenträger an den Mann zu bringen. Wahrscheinlich gibt's demnächst noch "Spezialmodelle" für Hunde und Katzenbesitzer, oder Raucher und Nichtraucher :lol:

Dabei wäre es leicht mehr zu verkaufen, wenn sie endlich mal die Preise senken würden, vor Allem für Produkte die zunehmend schlechter sind als ihre Vorgänger, weil außer dem Herstellungspreis Nichts "verbessert" wurde.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.416
Ort
127.0.0.1
Verzweifelt ist WD da nicht. Es ist eher gutes Marketing. Man deckt mit dem gleichen Produkt unter vielen Namen einen größeren Markt ab und steigert so bei geringeren Produktionskosten den Absatz.
Was das betrifft, kann ich WD schon verstehen.

Als Technikfreund/User finde ich es dagegen bei vielen Produkten zum kübeln. :fresse: Am meisten nervt mich die Geschwindigkeitsdrossel der 5400 "class" Laufwerke. Sie würden nicht wärmer werden, sie werden nicht lauter werden ... sie würden nur schneller werden und die Geschwindigkeit erreichen, für die sie gebaut wurden. :rolleyes: :-[
Ich gehöre da aber wohl zu einer aussterbenden Art. Mich stört auch mein alter 3570T im Speicherpool, der deutliches OC Potenzial zeigt, welches ich aber nicht nutzen darf... :kotz:
 

Infi88

Enthusiast
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
1.192
Dann wein doch bitte auf Reddit weiter, sonst muss ich die Schwimmflügel anziehen :ROFLMAO: . WD hatte früher schon 5400rpms, hybrids etc.pp.., welche für solche Zwecke gemacht sind und nicht für 7.200 und mehr. Die Deklarierung der Produktpallette könnte besser ausfallen, dafür wurden sie auch rundgemacht. Du startest allerdings wie Quarksalber Morrich(alles zu teuer und unsinnig) jede News einen Marken Rant völlig off Topic. Wenn Seagate und andere Festplatten-Hersteller nur 7.200 Elite HDDs machen brauch man doch nicht zu WD greifen.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.040
Ort
Hamburg / Niedersachsen
Verzweifelt ist WD da nicht. Es ist eher gutes Marketing. Man deckt mit dem gleichen Produkt unter vielen Namen einen größeren Markt ab und steigert so bei geringeren Produktionskosten den Absatz.
Wenn das Segment dann läuft tauscht WD wie andere Hersteller dass Innenleben der SSD aus und tut weiterhin so als wäre es ein Premium Produkt ;P

Wenn das ein Lebensmittelhersteller macht, dann ist der Audfschrei immer gross und der Ruf nach ****** stark. Bei HArdware gibts dann einfach ne banale technische Begründung, z.B. anderes Fertigungsverwahren, B la Blubb.
 
Oben Unten