Aktuelles

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
4.200
Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital anbietet. Entsprechend handelt es sich bei der Western Digital Black SSD, die wir in diesem Artikel testen, auch um eine M.2-SSD mit schnellem PCI-Express-Interface. Mit vier Lanes und NVMe-Interface sind die Vorraussetzungen für ein schnelles Laufwerk bestens – ob die Kombination aus verwendetem Controller und...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.645
Schwarz macht eben nicht schneller. Dafür muss es schon RGB sein...
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.757
Ort
HH
Für ein Modell mit planarem 15nm-TLC ist die Leistung zwar überraschend gut, gleichwohl hätte dieser Speicher besser in eine grüne oder pinke Serie gepasst.
 

Dominik

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2003
Beiträge
166
Das ist halt die Krux:
Samsung ist mit den beiden Serien 960 Evo und 960 Pro in Sachen Leistung halt meilenweit voraus!
Und das mit Produkten, die schon seit über einem Jahr auf dem Markt sind.
Wahrscheinlich wird sich das mit den Nachfolgern 970/980 nicht wirklich ändern!
 

oooverclocker

Semiprofi
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
5.627
Samsung ist mit den beiden Serien 960 Evo und 960 Pro in Sachen Leistung halt meilenweit voraus!

Vor allem mit der Haltbarkeit... Ich habe letztens einen USB-Stick gebraucht und dachte mir, ich nehme einen mit SLC-Speicher. Dann standen da einige Bewertungen, dass er früh kaputt ging und dann war mir das zu doof - und ich dachte mir, ich kaufe mir einfach eine Samsung 850 PRO, und dann kommt meine ältere, kleinere SSD 830 in ein Gehäuse. Gesagt getan. 500MB/s hat jetzt mein "USB-Stick" in Übergröße, und bei dem MLC-Speicher und dem Samsung-Controller kann man eigentlich nichts falsch machen. Die wird sicherlich ewig halten.
Ich hoffe sehr, es kommt hier nicht zu einem Monopol, aber man muss einfach zugestehen, dass höchstens noch Crucial ansatzweise an die Zuverlässigkeit herankommt, und da wird mit der BX300 erst eine SSD mit 3D-MLC-Speicher verfügbar, die vielleicht eine Alternative darstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.002
wieso benutzt ihr AS SSD ?

wo doch mittlerweile jeder der sich mit den PCI-Express SSD etwas auseinander setzt weiß das man mit AS SSD nie die maximalen Datenraten zu sehen bekommt.
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.757
Ort
HH
... aber man muss einfach zugestehen, dass höchstens noch Crucial ansatzweise an die Zuverlässigkeit herankommt, ...
Der langjährigen Rückläuferstatistik von hardware.fr nach kommt Samsung in Bezug auf Zuverlässigkeit vor allem Intel nahe. Crucial hatte aufgrund div. Bugs (5000h, Queued-Trim data corruption) zwischenzeitlich etwas den Anschluss verloren. Derzeit dürfte Crucials Zuverlässigkeit wieder besser sein und auf dem Niveau von Sandisk und Toshiba rangieren.
 
Oben Unten