[Sammelthread] Wer brauch etwas gedrucktes? => HWLuxxx Community Drucker

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Material: hart (bei denen die mir ein Arbeitskollege gedruckt hat brechen die Klips ultra schnell), 100% infill.
Aus welchem Material wurde es denn vorher gedruckt?
Evtl. ist Hart nicht der richtige Ansatz.

Ansonsten kann ich das gerne machen.
Würde evtl. PETG vorschlagen. Ist etwas flexibler und bricht nicht so schnell.
 
Ich kann's dir nicht sagen. Er hatte noch irgendwelche Reste.

Hart vermutlich nicht. Aber stabil muss es sein. Bisschen flex ist von Vorteil, weil die Haken ja auch über die Streben kommen müssen.

Hier zwei Fotos von seinem Exemplar, welches quasi unbenutzbar ist.
 

Anhänge

  • PXL_20231123_102754586.jpg
    PXL_20231123_102754586.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 54
  • PXL_20231123_102759710.jpg
    PXL_20231123_102759710.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 54
Du kannst mir gerne ne PN schreiben.
Dann schaue ich mir das heute Nachmittag an, sofern du möchtest.
 
ich würde ja statt "hart" lieber "flexibel" empfehlen;-)
Grüße, fp483
Naja dir frage ist aber auch wer das Konstruiert hat weil wenn jede Nase um 1-2mm aufgebogen werden muss dann kann das nur Brechen.
 
Deswegen ja der Vorschlag das ganze in TPU zu drucken... Da kannst Du biegen bis der Arzt kommt. Ansonsten stimme ich Dir zu: Ist eine Frage der Passgenauigkeit und der Layerhaftung...
 
TPU ist natürlich das beste von der haltbarkeit nur ist das ganze auch sehr dünn und wird sehr labberig werden mit TPU. Ich habe sowas mal gedruckt und das ist nicht wirklich formstabil. Aber selbst bei Printables sieht das schon so aus als wenn die Klammer mega gespannt sind o_O
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hier mal die Maße von den Klammern.
1700941258740.png

Die Klammern umgreifen das ganze jeweils um 1mm was bedeutet das man es um 2mm aufbiegen muss. Würde da mal messen was da für Maße sein müssen und es Passgenau machen

Nicht falsch verstehen , Ich hätte das anders gemacht wenn ich das haben wollen würde aber ich ändere es hier nicht sondern habe einfach mal geschaut weil ich es wissen wollte. Ich hätte das sogar so angepasst das es Perfekt passt ohne das da noch schlitze gibt die Frei sind sondern das die Luft durch das ganze Gehäuse durch muss
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke @i-B4se - hat alles wunderbar geklappt und das Ergebnis funktioniert perfekt. Da bricht nichts ab 😁
 

Anhänge

  • PXL_20231129_085129426.jpg
    PXL_20231129_085129426.jpg
    802,6 KB · Aufrufe: 50
  • PXL_20231129_084939184.jpg
    PXL_20231129_084939184.jpg
    572,5 KB · Aufrufe: 53
  • PXL_20231129_085027285.jpg
    PXL_20231129_085027285.jpg
    477,6 KB · Aufrufe: 51
Gerne :)
Ich bin froh, dass es heile angekommen ist. Hatte deswegen noch extra die Pappe zwischen die Klammern gepackt :d
 
War top verpackt 😁
 
Als Gag bräuchte ich


und


Würde auch mehrere von jedem nehmen. Vielleicht hat ja jemand Lust... bei Etsy gibt es die, aber die wollen 11 Euro + 16 Euro Versand aus den USA. Deutschland hab ich keine gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
gelöscht, hier stand unpassender Quatsch ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oje, hab mich im Thread verirrt ... sorry :wall:
 
Ne, ich war zu blöd und hab es mit dem kaufen nicht gesehen. i-B4se hat die Vorlagen aber auch kostenlos gefunden.


Wird Zeit das ich mir auch mal einen 3D Drucker hole
 
Vielen Dank an @i-B4se für den Lüfteradapter für mein Jonsbo N2 (damit man normale 25mm tiefe Lüfter verbauen kann) (y)

Passt farblich sogar 1A :)

PXL_20231206_180725804.jpg
 
Das freut mich.
Ich hatte schon ein wenig sorgen, da es so lange gedauert hat mit dem Paket :d
Sieht wirklich gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
So ist es.

Hier nochmal mit einer Layerhöhe von 0,15 und etwas mehr Supports
Es ist genau wie beim X-Wing-Halter, die Löcher sind da der Schwachpunkt.
@Bashn
Die Entscheidung liegt bei mir. Wenn du magst dann schrieb mich an :)
Spät, aber doch komme ich nun endlich dazu:

IMG_20231201_145747595 (Groß).jpg

Vielen Dank an @i-B4se für den Druck der Whiteborad-Halter.
Kommunikation, Versand, Preis und auch die Qualität war bzw. ist super
;)
 
Leider noch nicht, Frauchen hat gesagt ich soll erst die Speisekammer finalisieren 8-)
Hab einfach zuviele Projekte parallel :giggle:
 
Ich hätte da ein Anliegen.... ich würde gern einen Versuch zum Thema Energieverbrauch in Auftrag geben.
Ich hätte mir das so vorgestellt:

Es wird ein beliebiges Objekt (nicht zu groß), z.B. ein Benchy oder ein sonstiges Testobjekt (im Idealfall ein Objekt, dass nachher einen Nutzen hat, aber es sollen eben 2 davon erstellt werden) gesliced, gedruckt werden sollte mit ABS oder ASA (vielleicht auch mit PETG zusätzlich) mit entsprechend passenden Parametern.

Gedruckt werden soll 1x in einem "kleinen" Drucker und 1x in einem "großen" Drucker, dabei soll mit so einem Steckdosen-Stromverbrauchsmessgerät die Energieaufnahme gemessen werden.
Im Idealfall werden beide Drucke von der gleichen Person durchgeführt, das macht die Sache einfacher vergleichbar.

Was nun ein "kleiner" und "großer" Drucker ist, ist natürlich abhängig davon, was verfügbar ist, groß wäre für mich ein 300x300 bis 350x350 Drucker, klein entsprechend kleiner, maximal Prusa Mk3 Größe hätte ich gemeint..
Im Idealfall sind beide Drucker in einem "funktionierenden" Gehäuse.


Der Hintergrund ist, dass ich wissen möchte, inwiefern ein 300er / 350er Drucker "unwirtschaftlich" ist, wenn man zu 90% Kleinzeug druckt, bedingt durch das große (bei ABS etc. stark) beheizte Bett.
 
Muss es ABS sein? Oder geht auch PETG mit höherer Temperatur?

Ich Frage deshalb, da mein "kleiner" Drucker ja keine Einhausung hat
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh