Aktuelles

Weniger Leistung: Dell verkauft Alienware m15 R5 mit begrenzter GeForce RTX 3070

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.931
dell.jpg
Mit der anhaltenden Knappheit von Halbleitern stehen Hersteller vor ganz neuen Herausforderungen. Auch Dell ist vom Chip-Mangel betroffen. Aber Not macht ja bekanntlich erfinderisch. Aus diesem Grund hat das US-amerikanische Unternehmen jetzt damit begonnen, seinen Alienware m15 R5 mit einer beschnittenen Form der GeForce RTX 3070 auszuliefern. Unter anderem verfügt diese nur über 4.608 CUDA-Recheneinheiten. Normalerweise besitzt die RTX 3070 insgesamt 5.120 Einheiten, was einer Reduzierung von 10 % entspricht. Da sich die Boost-Taktfrequenz nicht geändert hat, müssen Gamer mit einem Performanceverlust rechnen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Induktor

Experte
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
624
Ort
Münster/ Osnabrück
Zuletzt bearbeitet:

Bluto

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
578
Ort
Hannover
Wenn die Teile auf diese weise etwas leiser und stromsparender laufen, begrüße ich das
 

Zyxx

Enthusiast
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.389

MadCat69

Semiprofi
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
711
Wenn die Teile auf diese weise etwas leiser und stromsparender laufen, begrüße ich das

Das erreicht man mit einer kleineren Lösung oder runde niedrigeren TDP. Aber einen kastrierten Chip verbauen ohne Hinweis darauf ist einfach nur eins: Beschiss
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
1.617
Ort
Hannover
Wenn drauf hingewiesen wurde finde ich es ok, wenn es aber nirgendwo steht ist das schon dreist.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
13.857
Die GPU Chips gibts natürlich viel billiger zu schießen!


Und wen das wirklich wundert bei der absolut miesen Dell Performance in Zeiten der Hochkonjunktur, wo sich die anderen Hersteller ne goldene Nase verdienen...
 

Nessy87

Experte
Mitglied seit
28.08.2011
Beiträge
83
Moin,

Dell hat bereits bekannt gegeben das es Mitte Juni ein Update geben wird um das Problem mittels eines vBIOS Updates zu beheben.
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.508
Ort
Chiemgau

Micke

Experte
Mitglied seit
10.02.2013
Beiträge
123
Doch [hat die RTX 3070], bzw. wenn die News die "3070 Mobile" meint, muss man die Bezeichnung auch verwenden.
Aber gut, geklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.559
Ort
Im sonnigen Süden
Das erreicht man mit einer kleineren Lösung oder runde niedrigeren TDP. Aber einen kastrierten Chip verbauen ohne Hinweis darauf ist einfach nur eins: Beschiss
So wie es inzwischen aussieht, wurde garnicht ein kastrierter Chip verbaut, sondern der normale Chip wurde (unabsichtlich?) per vBios kastriert.
Ist jedenfalls per Software fixbar laut Dell. Man wird aber sehen müssen ob dann Temperaturen und Geräuschkulisse die in Tests gemessen wurden, noch immer die Selben sind. Wenn nicht, sieht es doof aus :(
 

MadCat69

Semiprofi
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
711
Doch [hat die RTX 3070], bzw. wenn die News die "3070 Mobile" meint, muss man die Bezeichnung auch verwenden.
Aber gut, geklärt.

Es geht um ein Notebook, da kann es nur eine 3070 Mobile sein. Desktop-Prozessoren werden ja gelegentlich in Notebooks verbaut aber keine Desktop-Grafikchips.

Ich frage mich immer noch wie so etwas passieren kann und wieso es im QS nicht auffällt.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.117
Na dann hier noch ein Beispiel von einen 1080 SLI Laptop mit Benchmarks von einem 1080 Desktop SLI-System.
Prinzipiell stellt es überhaupt kein Problem dar eine Desktop GPU auf ein Laptop Mainboard zu löten und in der Vergangenheit wurde das regelmäßig gemacht (also identischer Corecount und Takt etc.)

Und du kannst noch so viele Ausrufezeichen an deine Behauptungen packen, richtiger werden die damit trotzdem nicht !einself!
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.117
XD Wenn einem das Gegenteil einer lautstark ausgedrückten Behauptung bewiesen wird und man nur noch persönliche Angriffe über hat. Magst du vielleicht noch was zu meiner Mutter sagen, jetzt wo wir geklärt haben, dass es Laptops mit Desktop GPUs gibt? ;)
 

M550d

Experte
Mitglied seit
09.04.2012
Beiträge
4.876
Ort
Franken
Zur Diskussion keine Desktop-GPUs in Laptops:


Ich zitiere den ersten Absatz:

„Die Nvidia GeForce GTX 980 für Notebooks (manchmal auch GTX 990M bezeichnet, nicht zu verwechseln mit der GeForce GTX 980M) ist eine High-End-Grafikkarte basierend auf die Desktop GTX 980. Sie nutzt den selben GM204 Chip mit ebenfalls 2.048 CUDA-Kernen und gleichen Taktraten (Basis und Boost)

P.S. ich bin mir von der Richtigkeit meiner Aussage auch ohne ein Rudel an Satzzeichen überzeugt, daher spare ich mir diese.
 
Zuletzt bearbeitet:

MadCat69

Semiprofi
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
711
Die 980 für Notebooks war aber auch eine echte Ausnahme mit handselektierten Chips, damit der Stromverbrauch nicht ganz aus dem Ruder läuft.

Das Acer Predator Helios 700 hat hingegen normale Mobile-Turing-Chips verwendet lt. Notebookcheck und denen kann man für gewöhnlich glauben.

Und bei den aktuellen Chips wird auch eher nichts im Notebook kommen. Die handverlesene 980 hatte im Normalfall 165 Watt, das ist aktuell 10 Watt mehr als der Maximalverbrauch einer mobile 3080. Clevo hat das bei der 980 wohl auf 180-200 Watt ausgereizt, aber das gibt echt große, laute Klopper bei denen das Netzteil schwerer als ein modernes 13 Zoll Ultrabook ist ;)
Die Desktop 3070 hat 220 Watt aufwärts, wer soll das denn noch kühlen, von einer echten Desktop 3080 mit über 320 Watt mal gar nicht zu reden. Dann müsste man schon auf selektierte 3070er gehen, aber bei der Liefersituation ist das wohl keine Option.

Statistisch gesehen sind jedenfalls Desktop-GPUs in Notebooks eine absolute Ausnahme. Daher darf man eigentlich davon ausgehen, dass, wenn weder Mobile noch Desktop dabei steht, ist es eine Mobile-GPU. Denn Desktop-GPU würde sicherlich deutlich erwähnt werden.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.117
Statistisch gesehen sind jedenfalls Desktop-GPUs in Notebooks eine absolute Ausnahme. Daher darf man eigentlich davon ausgehen, dass, wenn weder Mobile noch Desktop dabei steht, ist es eine Mobile-GPU. Denn Desktop-GPU würde sicherlich deutlich erwähnt werden.
Da stimme ich vollkommen zu. Laptops mit Desktop-GPU sind absolute Nischenprodukte.

Allerdings war die 980 kein Einzelfall, es gibt auch Geräte mit 1080 & 2080 Desktop-Karten. Üblicher Weise haben die 2 Netzteile, die beide angeschlossen werden müssen um 250w+ an der GPU zu ermöglichen.

Bei der aktuellen Generation könnte man auch eine Desktop 3070 mit zwei Netzeilen in einem 3kg-Laptop zum Laufen bringen. Eine 3080 wird es wahrscheinlich nicht geben, außer eventuell mit 3 Netzteilen. :fresse:
 

MadCat69

Semiprofi
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
711
Also zwei 280 Watt Netzteile nehmen ja schon die Clevos mit Dektop-CPU und Mobile GPU :d
 

hadhod

Experte
Mitglied seit
10.01.2015
Beiträge
1.433
Moin,

Dell hat bereits bekannt gegeben das es Mitte Juni ein Update geben wird um das Problem mittels eines vBIOS Updates zu beheben.

Wie wollen die ein physisches Problem denn mit einem künstlichen Vorgehensweise aufheben? Das eine ist Hardware während das andere wiederum die Software ist. Einfach über den vBIOS ein Edit wird die fehlenden Recheneinheiten nicht wiederherstellen.

Das Dell ab und zu mal mit seinem BIOS trickst und selbst da sich schwer tut den Nutzer die Freiheit zur gewähren welche andere Hersteller schon tun ist bekannt aber sowas geht wirklich zu weit.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.559
Ort
Im sonnigen Süden
Wie wollen die ein physisches Problem denn mit einem künstlichen Vorgehensweise aufheben? Das eine ist Hardware während das andere wiederum die Software ist. Einfach über den vBIOS ein Edit wird die fehlenden Recheneinheiten nicht wiederherstellen.

Das Dell ab und zu mal mit seinem BIOS trickst und selbst da sich schwer tut den Nutzer die Freiheit zur gewähren welche andere Hersteller schon tun ist bekannt aber sowas geht wirklich zu weit.
Der Titel dieses Artikels ist halt irreführend. Die Einheiten fehlen wohl nicht, sondern sind nur deaktiviert.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.559
Ort
Im sonnigen Süden
Dann sie entweder defekt oder die Kühlung schafft es nicht weshalb es deaktiviert ist.
Frage ist halt ob es tatsächlich absichtlich war. Natürlich denkbar, aber kann mir schwer vortstellen Dell hat geglaubt das würde nicht rauskommen.
Deren momentane Aussage ist jedenfalls:

"We have been made aware that an incorrect setting in Alienware’s vBIOS is limiting CUDA Cores on RTX 3070 configurations. This is an error that we are working diligently to correct as soon as possible. We’re expediting a resolution through validation and expect to have this resolved as early as mid-June. In the interim, we do not recommend using a vBios from another Alienware platform to correct this issue. We apologize for any frustration this has caused."
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
28.449
Ort
Rhein-Main
So wie es inzwischen aussieht, wurde garnicht ein kastrierter Chip verbaut, sondern der normale Chip wurde (unabsichtlich?) per vBios kastriert.
Ist jedenfalls per Software fixbar laut Dell. Man wird aber sehen müssen ob dann Temperaturen und Geräuschkulisse die in Tests gemessen wurden, noch immer die Selben sind. Wenn nicht, sieht es doof aus :(
Ich denk das mal ne Ecke weiter....
- Ausliefern mit komischem VBios und reduzierter TDP an Tester.
- Reviews erscheinen mit gutem Lüfterverhalten usw.
- Neues VBios für die Karte, welche das Lüfterverhalten ändert nachdem die Tests veröffentlicht sind.
- ???
- Profit

Das wär mal ein Stunt :shot:

Ich kenns von den Dell Precisions, da sind die ersten Bios Versionen in der Regel auch nicht das gelbe vom Ei. Zu Dells Credit muss ich aus meiner persönlichen Erfahrung dazu sagen, dass nach ner Reifezeit von ca. 6 Monaten die Precisions immer sehr taugliche und treue Geräte sind/waren.

(leichtes OT: Bei Siemens S7 Produkten kauft auch keiner den ich kenne Bauteile mit der Endung der Seriennummer 0AA0, das sind auch Bananen die beim Kunden reifen :banana:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten