Aktuelles

Weltüberlastungstag , Welthunger und Überbevölkerrung

jrs77

Active member
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
1.946
Wenn wir die Flüchtlingsfrage lösen wollen, dann müssen wir dafür sorgen, daß keiner aus seinem Land/Region flüchten will. Und wenn wir die Umweltfragen lösen wollen, dann müssen wir aufhören immer mehr zu konsumieren.

Die meisten Ressourcen die wir hier im Westen verbrauchen stehlen wir nachwievor den Entwicklungsländern, weil wir vor ein paar Hundert Jahren damit angefangen haben und es im nachhinein mit windigen Verträgen, die die Ortsansässigen nicht mal lesen konnten "legalisiert" haben. Wir haben Afrika defacto Enteignet und beschweren uns, daß die Menschen von dort flüchten weil sie keinerlei Perspektiven haben.
Wenn wir den Menschen in Afrika wirklich helfen wollten, dann müssten wir erst mal damit anfangen, daß wir Ihnen Ihre eigenen Ressourcen überlassen und dafür bezahlen. Stattdessen schicken wir unser Militär überall dorthin, wo die Menschen auch nur auf die Idee kommen, daß die Ressourcen in Ihrem Land Ihnen gehören würden.

Bei der Umwelt weiß ich gar nicht wo ich Anfangen soll, da wir unser jetziges Wirtschaftssystem abschaffen müssten, wenn wir die Umwelt schützen wollten. Kapitalismus ist eben nicht nachhaltig.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

PC User

Member
Thread Starter
Mitglied seit
13.08.2017
Beiträge
508
Bitte keine Politik in dem Fred!
Wer es nicht versteht und meint wir machen mal eben ALLE so weiter, hat einfach nicht das Fassungsvermögen, worum es in der Zukunft geht!
Es wird nur noch um Wasser und Nahrung gehen! Kriege (welt-) stehen vor den Türen! Massen werden überall dorthin gehen wo es noch irgend etwas gibt!
Keiner kann das ohne Krieg unter den Völkern aufhalten!
Und hier wird statt an Lösungen wieder mal die politische Keule an gewandt!
Eine Selbstbestimmte Reduzierung hat nichts mit Genozid zu tun, allerdings mit Intelligenz!
Aus meiner Sicht ist ein Kind pro Familie Weltweit, die bessere Lösung, als Krieg gegen Alle für Wasser und Nahrung!
Jetzt gibt es schon Weltweit Hunger Indien China Afrika! Was ist in 25 Jahren mit 16 Milliarden Menschen, gibt es da weniger Hunger?
Denkt mal richtig nach, bevor Ihr hier Postet! AFD, CDU, Linke ? Alles Begriffe die nicht helfen !

Gruß Harry

- - - Updated - - -

@PC User
Immer nach dem Motto, ein Genozid am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen - oder wie darf ich mir "Weltbevölkerung, im GANZEM, um 2 Drittel reduzieren" laut dir denn vorstellen?

Du weißt schon, dass du hier Völkermord forderst, oder?

Achja und wenn wir schon bei capslock sind - WIDERLICH!
Nichts gelesen aber Große Worte ! Rede ist von Geburtenkontrolle! Und ja 2/3 um anderen Lebewesen hier wieder eine Chance zu geben!
Dieser Planet gehört nicht nur UNS Menschen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Flatsch

Active member
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.567
Ort
Berlin ist Vorort davon
Ich hab kein Kind, damit bin ich schon der gute?
Aber fürs Rentensystem bin ich der schlechte...

Was ist nun besser?
Von Luft und liebe kann ich mir nichts kaufen... auch kein Brot und Wasser


Fakt ist, dass diejenigen,die mit guten Beispielen anfangen könnten, das nicht machen, weil die am Hebel sitzen um druck nach unten ausüben zu können, das die anderen das machen.


Kurz gefasst, diejenigen die ausbeuten, stecken nicht zurück...

freundliche Grüße :)
 

jrs77

Active member
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
1.946
Für's Rentensystem bist Du der schlechte weil Du keine Kinder hast?!? Glaubst Du etwa, daß Menschen, die heute unter 50 Jahre alt sind ncoh eine staatliche Rente in Form Ihrer Eltern erhalten werden? Lächerlich. Unser Rentensystem ist so kaputt, daß es in Zukunft nur noch eine Mindestrente auf höhe der Grundversorgung geben wird, weil die wirklich Einkommensstarken Gruppen eben noch nie ins allgemeine System eingezahlt haben. Anwälte, Ärzte, Architekten, Beamte, etc, etc... die haben alle ihre eigenen Rentenkassen. Ganz zu schweigen von den Leuten die Ihr Einkommen nicht aus Lohn sondern Kapitalerträgen bekommen wie die Quandts und Co, die haben noch nie in eine Rentenkasse eingezahlt.
 
Oben Unten