Aktuelles

Welches Netzteil brauche ich? (GTS@SLI)

PheonX

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2006
Beiträge
65
Hi,

nachdem nun heute die Bensches zu den neuen GF 8800 GTS wollte ich mal schauen, wieviel Watt mein NT bräuchte um 2 von den GTS im SLI Modus laufen zu lassen. Allerdings musste ich feststellen, dass mein Wissen keinesfalls ausreicht, um da dahinterzukommen.

Ich brauche also Hilfe von euch.

Ich habe ein beQuiet Dark Power mit 530 W! Wird dieses langen oder muss es eins mit 600 W sein oder gar eins mit mehr.

Desweiteren im Gehäuse:

2xSamsung SP2504C
2xoptische Lauferke
C2D 6700

Und eben bald 2 GTS 8800 ^^

Danke
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

kiri

Semiprofi
Mitglied seit
11.12.2005
Beiträge
5.877
Das Dark Power Pro P6 hat 34A, das sollte eigentlich reichen. Nun hängt es aber noch davon ab wie weit BQ! da die Spezifikation einhält. Wenn es sich an die Spezifikation von max. 20A pro Teilschiene und eine 12V-Teilschiene exklusiv für die CPU hält, könnte es eng werden. Wenn diese unnütze Spezifikation nicht ganz eingehalten wird reicht es.
 

PheonX

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2006
Beiträge
65
OK, hab das so ziemlich verstanden, und danke. Nur eine kleine Nachfrage:

Wenn du von dem BQ Dark Power P6 redest, ist es schon das mit 530 W und nicht mit 600W?

Wenn du das 530 W meinstest und ich mir eventuell das mit 600W holen würde, von dem ich in nem Review gelesen habe, es hält nen X6800 mit 2 7950GX2 @ Quad Sli aus und ist sonst auch in aller Hinsicht perfekt, würde dass dann eher ausreichen???


Gruss
 

kiri

Semiprofi
Mitglied seit
11.12.2005
Beiträge
5.877
Ich meinte schon das 530er, das 600er hat die gleiche Problematik, nur zwei 12V-Teilschienen und pro Schiene max. 20A laut ATX-Spezifikation. Aber wenn damit zwei GX2 laufen, sollten auch zwei 8800GTS laufen, die haben ungefähr den gleichen Stromverbrauch. Dann wird aber eigentlich auch das 530er reichen.
 

derMeister

Semiprofi
Mitglied seit
23.04.2006
Beiträge
3.147
Ort
Erde
Das bQ DPP 600W bekommt kein Highend CF zum laufen. Die Vermutung liegt wohl nahe, dass es mit zwei GTS ebenfalls den Dienst versagt, auch wenn die etwas weniger brauchen, minimal.
Das Enermax Liberty zB hat dieses Prob wohl nicht, leider hat die Qualität von Enermax stark nachgelassen.
Auf der sicheren Seite ist man mit Seasonic S12 600W. Ich selber verwende das M12 600W und betreibe damit zwei XTX sowie einen C2D unter Lukü bis 3,4Ghz.
 
Zuletzt bearbeitet:

PheonX

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2006
Beiträge
65
Kk
 
Zuletzt bearbeitet:

Stormlord

Neuling
Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge
617
Huhu .. ich poste mal gleich hier rein, damit kein neuer Thread eröffnet werden muss.

Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen Netzteil. Genau genommen hab ich mich auf 3 Modelle konzentriert:

(Enermax Liberty 500 Watt Yate-Loon NMT3)
Seasonic S12 Energy Plus 550Watt
Seasonic M12 600Watt

Informationsquelle: http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?goto=nextnewest&threadid=22980&sid=5471bfca2f2a1ed22e0d936da0206521

Das Problem ist der oben angesprochne zur Zeit vorliegende Qualitätsmangel seitens Enermax (abrauchende Netzteile bi Teillast). Darauf hin bleibt für mich nur noch Seasonic in der engeren Wahl. Zum einen das supereffiziente S12 Energy Plus mit durchschnittlich 84.5% Wirkungsgrad (Spitzenwert 88%) und der Kabelmanagement unterstützenden M12 Serie mit üppigen 600W und durchschnittlichen 82% Wirkungsgrad. Beide Seasonic PSU's beinhalten jeweils vier 12V-Schienen mit je 18A. Das Enermax beispielsweise 22A auf zwei vorhandenen Schienen.

Die Frage ist jetzt, was sich für meinen X2 inklusive der GTO besser eignet. Unterm Strich achte ich besonders auf geräuschsarme Netzteile und besonders stabile Spannungen der 12V-Schiene. Das eine hat Kabelmanagement und minimal weniger Wirkungsgrad (+einen Miniaturlüfter der zu 90% der PC-Konfigurationen aus bleiben wird) und dem energieeffizienten S12 ohne Kabelmanagement. Echt schade das es keine kombinierte Methode gibt, aber vielleicht kann der eine oder andere hier genauere Aussagen zu den einzelnen Netzteilen geben. =)

Mein aktuelles Netzteil ist ein FSP Blue Storm 400-60THN-P von Blacknoise modifiziert mit einem leiseren Lüfter.


Quelle: www.tweaker.de

Momentan habe ich im Leerlauf 11.72V und unter Last 11.64V [Tiefstwert 11.54v] .. das macht mir schon etwas Sorgen.

MfG -Stormlord-
 

florian

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
1.919
Montag kommt auf P3D das große NT Roundup raus. Das Roundup ist deutlich hochwertiger als viele andere Tests im Inet. Alle gängigen NT werden da wohl vertreten sein.
 

Stormlord

Neuling
Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge
617
Mit P3D ist soweit mir bekannt das Online-Magazin: "Planet 3DNow!" gemeint. Das Netzteil-Roundup könnte interessant werden. Ich werde den Testbericht jedenfalls abwarten.

MfG -Stormlord-
 

kiri

Semiprofi
Mitglied seit
11.12.2005
Beiträge
5.877
Momentan habe ich im Leerlauf 11.72V und unter Last 11.64V [Tiefstwert 11.54v] .. das macht mir schon etwas Sorgen.
Ist alles noch innerhalb der Spezifikation. Womit wurden die Werte ausgelesen? Bei Software-Messungen (auch das Bios zählt dazu) weichen die Werte sehr oft erheblich von der Realität ab.
 

MAFRI

http://mafri.ws
Mitglied seit
15.09.2005
Beiträge
5.759
Ort
Lost in cyberspace...
also ich emine das das 530w ausreichen sollte.
mit 530watt habe ich selbst 2xeons mit ca 10HHDs SATA&SCSI und SLI betrieben non problemos^^
wenns dann doch nicht reich kauf dir gleich ein 700watt-1kw

mfg
mafri
 

Stormlord

Neuling
Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge
617
@kiri
Ich habe alle Werte mit Smart Guardian ausgelesen (die Software die dem DFI Lanparty Ultra-D beiliegt). Anbei noch Everest, Sisoft Sandra und Motherboard Monitoring.

Ich habe zuhause auch ein einfaches Multimeter, weis aber nicht genau wo ich die Spannungen abgreifen muss (sofern das ohne Öffnen der PSU möglich ist)

Relativ selten hab ich unter Last bei aufwendigen 3D-Spielen mal ein reboot. Das kommt wie gesagt sehr selten vor. Ich vermute jedoch das Netzteil trägt einen gewissen Teil dazu bei. Hochfrequente Geräusche können unter extremer Last (2x Prime oder anderen Benches) auftreten.

MfG -Stormlord-
 

kiri

Semiprofi
Mitglied seit
11.12.2005
Beiträge
5.877
Da immer der selbe ungenaue Sensor auf dem Board genutzt wird ist es fast egal welche Software man nimmt. Zusätzliche Verfälschungen gibt es dann noch wenn die Software den Monitoringchip nicht oder nicht richtig unterstützt.

Wenn du ein Multimeter hast, schnapp dir einen 4poligen Molex-Stecker:
Gelb = 12V
Rot = 5V
2x Schwarz = Masse
 

Stormlord

Neuling
Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge
617
Danke sehr =)

ich werde morgen dann gleich mal austesten, ob die Spannung wirklich so übereinstimmt.

MfG -Stormlord-
 

ashantus

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2005
Beiträge
2.350
Zuletzt bearbeitet:

Shyne

Enthusiast
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
8.828
Ort
Bochum
he leute, ich habe eine ähnliche frage, weil mein wissen ebenfalls ungenügend ist:

würde eine "Seasonic S12 430" für michr reichen?
A643500 (+ evtl. etwas übertakten)
1 Brenner
1 Maxtor 300 GB Platte
1 Soundkarte
1 120mm Lüfter

und eine neue Graka die ich mir holen will, so. ca GF 7900GT

Was meint ihr, würde so ein NT ausreichen?

Danke!
 

kiri

Semiprofi
Mitglied seit
11.12.2005
Beiträge
5.877
Da kannst du ruhig das S12-330 nehmen und hast immernoch Reserven für DualCore und ein paar HDDs.
 

Shyne

Enthusiast
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
8.828
Ort
Bochum
geil ^^ ist ja krass, danke jungs xD
i-wie begreife ich das mit den WATT zahlen gar nicht... aba auch egal xD ich habe ja euch :)

Zusatz: was ist vom dem Seasonic Super Tornado 400 W zu halten? Ist der genauso leise wie die S12 und auch so effizient?
 
Zuletzt bearbeitet:

florian

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
1.919
Die SuperTornado sind nicht lauter als die S12. Es sind die ATX1.3 Version der neueren S12 ATX2. Wenn du billiger an ein SuperTornado kommst als an ein S12 kann man die auch nehmen. S12 sind bis zum 430Watt Modell überarbeitete SuperTornados. Die S12 sind einen Tick effizienter.
http://www.silentpcreview.com/article166-page1.html

€: Tornados aus dem Laden sollten in der Revision A3 sein. Bei gebrauchten solltest du darauf achten das es auch tatsächlich A3 ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shyne

Enthusiast
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
8.828
Ort
Bochum
danke!

gibts eig ein link hier, wo erklärt wird wie das mit atx 1.3 und 2 und sowas ist? wo sehe ich welche atx version ich habe und ob das NT trotzdem passt?
 

florian

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
1.919
Du kannst mit einem ATX1.3 NT einen ATX2 Rechner betreiben und umgekehrt. Neue NT und MB entsprechen alle ATX2. ATX2 ist nicht "besser", "schneller" oder was auch immer. Zwei und mehr 12V Schienen machen ein System auch nicht stabiler. ATX2 ist daran orientiert das mehr Leistung aus der 12V Schiene verlangt wird und verteilt die auf mehr Kabel. Damit kann der Querschnitt von Steckern und Kabel geringer sein. Die -5V Leitung fliegt raus weil keiner mehr ISA Karten einsetzt.
Google hilft bei den genauen Unterschieden.
 

$oundWave

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
4.782
Ort
Südhessen
Hi kurz mal eine Frage:

Ich habe das Hiper 580w NT, würde damit auch ein GTX Sli System bei mir laufen ?
Plane mir auch einen Conroe E6600 anzuschaffen, habe 1 FP, 1DVD Laufwerk und 1 DVD Brenner und später soll noch ne Wakü rein.

Dann noch eine Frage: Bei diesem Coolermaster wird das Netzteil auf dem Boden platziert. Würde ich mein Netzteil nur genauso reinbauen wie es bei meinem jetzigen Gehäuse ist dann würde der untere Lüfte auf das "Blech" pusten bzw. ansaugen...könnte ich es quasi auch drehen so das der untere Lüfter dann nach oben zeigt oder geht/darf man das nicht ?
 

$oundWave

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
4.782
Ort
Südhessen

kiri

Semiprofi
Mitglied seit
11.12.2005
Beiträge
5.877
aber schaut mal hier: http://www.thors-hardware.net/new_p...wer_550w_ssge/nt_lcpower_550wssge_seite1.html

der test sagt, das NT soll super sein und es kostet grad mal 30€...! WOW oder doch nicht?
Der Test ist unprofessionell und sagt absolut garnichts aus. Von LC-Power ist absolut nichts zu halten, die 550W erreicht es nichtmal zu 60%, ok für Office-Rechner unter 300€ ist so ein NT eventuell noch zu gebrauchen, aber man sollte sich nicht wundern wenn auf einmal das NT tot ist und das Restsystem mitgenommen hat.

@Strider: Bei einem 8800GTX SLi würde ich das NT nichtmehr einsetzen, zu viel ,3+5V und viel zu wenig 12V-Leistung. Ein Seasonic M12-600, Seasonic S12 Energy Plus 550, AmacroX Frei Erde 550W, Fortron Epsilon FX700-GLN, Silverstone Zeus ST65ZF oder Corsair HX 620W wird da schon fällig.
 

florian

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
1.919
danke flo, mehr brauche ich gar nicht zu wissen ^^

aber schaut mal hier: http://www.thors-hardware.net/new_p...wer_550w_ssge/nt_lcpower_550wssge_seite1.html

der test sagt, das NT soll super sein und es kostet grad mal 30€...! WOW oder doch nicht?

Für einen ernsthaften NT Test braucht man entsprechende Technik und ein wenig Wissen. Es mangelt meist entweder am einen oder am anderen, oft auch an beidem. Seriöse NT Reviews die auch die Technik beleuchten findet man eigentlich nur bei SPCR, auf P3Dnow (Montag kommt der erste Teil eines großen Roundup) und in der c´t. Es gibt auch andere Tests die ganz nett sind. Die beschränken sich aber meist auf; Aussehen, Verarbeitung, mehr oder weniger subjektive Geräuschentwicklung, einfacher Funktionstest und einfacher Spannungstest (möglichst noch über Softwaresensoren). Diese Art von Review wird jedes Netzteil bestehen das man in Deutschland kaufen kann.
 
Oben Unten